FC Bayern München 2019/20: Aus dem erfolgreichen Trott in den großen Umbruch - auch zukünftig erfolgreich!?


NarrZiss

Nachwuchsspieler
Beiträge
316
Punkte
63
Standort
Baden-Baden / ehemals: MasterBuuuuuuuu
Euer zukünftiger Boss hat sich zur Trainersuche geäußert:

„Man muss wegkommen von irgendwelchen Namen oder großen Namen.“ Zwei andere, entscheidende Fragen, müssten in den Mittelpunkt gestellt werden: „Was ist der Fußball, für den Bayern stehen möchte? Und wer ist ein Trainer, der optimal dazu passt?“

(y)


Aki, bitte zur Kenntnis nehmen.

edit:

Nicht ganz sicher, woher das stammt, aber noch ein etwas größerer Auszug:
Hier kann man sich diese und einige weitere Aussagen von Kahn nochmal ansehen und anhören.


Die heutige Spielergeneration ist nicht dazu in der Lage, sich selbst aus dem Sumpf zu ziehen. Die erwarten heute von einem Trainer ein klares Spielsystem, klare Vorgaben.
Zu @Solomo und @Max Power würde ich noch anmerken, dass es bei größeren Vereinen oft schwieriger ist, da dort viele Menschen mitsprechen und ihre Interessen miteinbringen wollen. Umso schlanker die Entscheidungsebene ist, umso besser funktioniert aus meiner Sicht natürlich auch die Umsetzung von allg. Strategien.
 

danifan

Nachwuchsspieler
Beiträge
592
Punkte
93
Bayern Spiele nur in der Eckkneipe Sport1-Forum :smoke:

Du verschweigst, dass das diese Saison absolute Ausnahme war von Lahm, was Assists betrifft.

Hier wird ja gerade versucht den Ruf zu erarbeiten, er wäre auch der mega ZM gewesen.
Da hat Kimmich schlicht weit mehr Potential, weil er er besser mit dem Ball nach vorn kann.

Taktische Disziplin, Fairness, Stabilität, Ballsicherheit, Zweikampfstärke, Bereitschaft.
Gibt einiges, das mir zu Lahm einfiele und ihn auch für mich vermutlich zu dem deutschen RV der Geschichte macht.
Es geht explizit um den Spielaufbau auf der 6, das hat erstmal wenig mit der Offensivstärke zu tun. Dass Kimmich durch seine Dynamik und Torgefahr offensiv der bessere Mittelfeldspieler ist bestreite ich nicht, das sind aber Dinge, die vornehmlich auf der 8 zum Tragen kommen, die er zeitweise unter Ancelotti ja bekleidet hat und das recht gut. Auf der 6 gehts um andere Dinge, Ballsicherheit, Handlungsschnelligkeit, Pressingresistenz, Übersicht, strategisches Gespür. All das war bei Lahm besser ausgeprägt als bei Kimmich.

Euer zukünftiger Boss hat sich zur Trainersuche geäußert:

„Man muss wegkommen von irgendwelchen Namen oder großen Namen.“ Zwei andere, entscheidende Fragen, müssten in den Mittelpunkt gestellt werden: „Was ist der Fußball, für den Bayern stehen möchte? Und wer ist ein Trainer, der optimal dazu passt?“

(y)


Aki, bitte zur Kenntnis nehmen.

edit:

Nicht ganz sicher, woher das stammt, aber noch ein etwas größerer Auszug:

"Die Zeiten sind vorbei, wo es bei Bayern München gereicht hat, irgendwie Spiele zu gewinnen und irgendwie Meister zu werden. Fußball hat sich natürlich auch dahingehend weiterentwickelt, dass es schon auch Spektakel ist. Die Zuschauer die heute ins Stadion kommen, die wollen ja auch ein attraktives Fußballspiel sehen. Und das ist auch etwas, was auch zur Philosophie von Bayern München gehört: Dass sie ein dominantes Spiel - natürlich - spielen wollen, dass sie aber auch attraktiv spielen, dass sie nach vorne spielen, dass man da Dinge erkennen kann, die man bei anderen Mannschaften, was das technische Niveau, was die Geschwindigkeit anbelangt, die man bei anderen Mannschaften so nicht sieht. Das heißt, auch da sind die Erwartungen einfach höher geworden. Und damit natürlich auch die Erwartungen an einen Trainer, der dann eben auch diesen Fußball spielen lassen muss. ...


Natürlich einige semiwidersprüchliche Phrasen, aber im Kern doch eine nachvollziehbare Forderung nach Modernisierung.
Kann der Mann bitte sofort übernehmen. :love:

Bleibt nur zu hoffen, dass er im Amt dann auch so handelt und nicht a la Kalle nach hehren Sprüchen als Bettvorleger landet...
 

xEr

Nachwuchsspieler
Beiträge
276
Punkte
63
https://www.kicker.de/762208/artikel/wenger_widerspricht_bayern_ich_habe_aus_hoeflichkeit_zurueckgerufen_

Soso, Wenger´s Story hört sich schon etwas anders an. :D

Wenger selbst widerspricht dem FCB-Statement deutlich: "Mein Name kam aus dem Nichts", sagte der 70-Jährige bei "beIN Sports". "Am Mittwoch rief mich Rummenigge an, ich habe aus Höflichkeit zurückgerufen. Wir haben vier oder fünf Minuten lang geredet, maximal, und er hat berichtet, dass sie Flick für die nächsten beiden Spiele verpflichtet haben."

Der Vorstandsboss der Münchner "hat gefragt, ob ich Interesse habe, weil sie einen Coach suchen. Ich habe gesagt, dass ich mir darüber noch keine Gedanken gemacht habe. Ich brauchte Zeit zum Nachdenken. Wir haben zusammen entschieden, in der kommenden Woche zu sprechen, weil ich mich in Doha aufhalte. Das ist die wahre Geschichte."
Als Zuschauer find ichs lustig, aber eigentlich ist es schon sehr unprofessionell :crazy:
 

LoverNo1

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.523
Punkte
83
Es geht explizit um den Spielaufbau auf der 6, das hat erstmal wenig mit der Offensivstärke zu tun. Dass Kimmich durch seine Dynamik und Torgefahr offensiv der bessere Mittelfeldspieler ist bestreite ich nicht, das sind aber Dinge, die vornehmlich auf der 8 zum Tragen kommen, die er zeitweise unter Ancelotti ja bekleidet hat und das recht gut. Auf der 6 gehts um andere Dinge, Ballsicherheit, Handlungsschnelligkeit, Pressingresistenz, Übersicht, strategisches Gespür. All das war bei Lahm besser ausgeprägt als bei Kimmich.
"Die" 6 ist auch abgängig von "der" 8 ;)
Also allein vor der Abwehr taugen mir beide nicht.
 

danifan

Nachwuchsspieler
Beiträge
592
Punkte
93
Wenger wünscht dem Rekordmeister zwar viel Glück, wundert sich aber auch. "Dieser Klub, der immer sehr diskret war, ist nun sehr gesprächig, was Gerüchte von allen Seiten angeht."

pwned

Nur noch traurig. Hoffe mal, dass Bachmayr auf der JHV erneut reden darf...
 

le freaque

Nachwuchsspieler
Beiträge
791
Punkte
93
Standort
Hamburg
Wenger wünscht dem Rekordmeister zwar viel Glück, wundert sich aber auch. "Dieser Klub, der immer sehr diskret war, ist nun sehr gesprächig, was Gerüchte von allen Seiten angeht."
Unabhängig davon, wie die Gespräche nun wirklich abgelaufen sind (seine Darstellung steht ja auch ein bisschen im Widerspruch zu seinen Aussagen der letzten Tage, denn er hat ja nunmal auch Medien gegenüber Interesse bekundet), hat er mit der neuen Gesprächigkeit der Verantwortlichen bei uns leider völlig Recht. Mittlerweile wird ja jede Offerte an Spieler oder sonstwen von unseren Oberen medial unterfüttert. Das ist ein absolutes Trauerspiel.
 

danifan

Nachwuchsspieler
Beiträge
592
Punkte
93
Unabhängig davon, wie die Gespräche nun wirklich abgelaufen sind (seine Darstellung steht ja auch ein bisschen im Widerspruch zu seinen Aussagen der letzten Tage, denn er hat ja nunmal auch Medien gegenüber Interesse bekundet), hat er mit der neuen Gesprächigkeit der Verantwortlichen bei uns leider völlig Recht. Mittlerweile wird ja jede Offerte an Spieler oder sonstwen von unseren Oberen medial unterfüttert. Das ist ein absolutes Trauerspiel.
Ich sehe bei Wenger da keinen Widerspruch? Er behauptet jetzt ja nicht, dass er abgesagt oder keine Interesse gehabt hätte, sondern, dass man sich gemeinsam auf Bedenkzeit und ein erneutes Telefonat in der kommenden Woche geeinigt hätte. Das deckt sich vollständig mit den Aussagen, die er zuvor bei BeIn getroffen hat.

Im Netz wird schon spekuliert, dass Uli das Statement an die Bild lanciert hat um nach Tuchel den nächsten Wunschkandidaten von Kalle zu torpedieren. Es wäre ihm zuzutrauen.
 

Francois

Nachwuchsspieler
Beiträge
359
Punkte
63
Ihr seid schon amüsant. Jeder Fetzen Gerücht von den Medien der contra Bayern Führung ist wird als alleinige Wahrheit aufgesogen und sich zutiefst echaufiert. Wahrscheinlich mit entrüstetem auf die Brust klopfen. Sich über tratschende Leute echaufieren indem man tratscht. Zu köstlich. :LOL:
 

danifan

Nachwuchsspieler
Beiträge
592
Punkte
93
Ihr seid schon amüsant. Jeder Fetzen Gerücht von den Medien der contra Bayern Führung ist wird als alleinige Wahrheit aufgesogen und sich zutiefst echaufiert. Wahrscheinlich mit entrüstetem auf die Brust klopfen. Sich über tratschende Leute echaufieren indem man tratscht. Zu köstlich. :LOL:
Mit ausreichend Medienkompetenz kann man sich ganz gut zusammenreimen, was der alleinigen Wahrheit am nächsten kommt und was nicht.

Die Bild hat geschrieben, sie hätte eine Anfrage an den FC Bayern gestellt und als Antwort auf ihre Anfrage hätten sie das Zitat erhalten, welches sie dann wörtlich in direkter Rede abgedruckt haben. Wenn das erfunden wäre, hätten die Bayern sofort mindestens eine Presseerklärung herausgegeben, in der sie das dementieren und danach wahrscheinlich rechtliche Schritte eingeleitet, weil die Bild hier nicht in indirekter Rede anonyme Quellen zitiert, sondern ein direktes Zitat nutzt. Die Bild würde nicht mit einem direkten Zitat arbeiten wenn sie es nicht in Form einer Mail vorliegen hätte und somit jederzeit belegen könnte. Hätten sie das Ganze erfunden, hätten sie sich stattdessen auf eine anonyme Quelle, die ihnen das hinter vorgehaltener Hand gesteckt habe, berufen und wären somit nicht in der Belegpflicht.

Und ist ja nicht so als gäbe es nicht unzählige ungefilterte Beweise für die hochnotpeinliche Außendarstellung der Vereinsführung wie eine bestimmte PK. Wohl auch ein Komplott der Lügenpresse, Uli hat in Wahrheit gar nix über Bernat gesagt.

Wie man diese nun seit einiger Zeit evidente unwürdige Außendarstellung immer noch verteidigen kann, zu köstlich. Nee, eigentlich eher traurig...
 

le freaque

Nachwuchsspieler
Beiträge
791
Punkte
93
Standort
Hamburg
Das Zitat wird schon stimmen. Ich finde nur Wengers Aussagen
Ich habe gesagt, dass ich mir darüber noch keine Gedanken gemacht habe. Ich brauchte Zeit zum Nachdenken
und dass er ja nur aus Höflichkeit zurückgerufen habe etwas zweifelhaft, da er zwei Tage vorher noch in einem Interview meinte, dass er "natürlich" interessiert sei. Er hat sich schon zunächst selbst über die Medien ins Spiel gebracht.
Als Bayern dann tatsächlich Kontakt aufnahm, hatte man anscheinend unterschiedliche Vorstellungen (vielleicht wegen der Laufzeit oder was weiß ich) und dann konnten die unseren natürlich mal wieder nicht die Klappe halten.
 

xEr

Nachwuchsspieler
Beiträge
276
Punkte
63
Vielleicht war Kalle verärgert, weil Wenger nicht so (dankbar) reagiert hat wie erwartet und tatsächlich erstmal Bedenkzeit gefordert hat.
Oder es steckt wirklich Hoeneß dahinter, musste da spontan an seine Aussagen nach der Hummels Verpflichtung denken, die ja damals einen komplett falschen Ablauf wiedergaben ("er hat sich hier beworben").

Wie auch immer, sowas passiert offenbar, wenn große Egos aufeinandertreffen (auch von Wenger) und sich danach verletzt fühlen..
 

Sports Almanac

Nachwuchsspieler
Beiträge
800
Punkte
93
Das Gerumpel auf und Theater neben dem Platz geht 1:1 weiter. Vor dem Spiel dann heute ein Interview von Couthino 'Wir sind hier nicht in Hoffenheim'. Noch viel Arbeit für Visionär Rummenigge. :popcorn1:
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
1.887
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Damit, dass der Verein sehr gesprächig ist, hat Wenger leider absolut Recht und das ist so, seit Hoeneß zurück ist. Ich hoffe sehr, nach ihm wird es wieder anders. Bei der Trainerfrage sollten wir uns aber tatsächlich auch nicht auf jedes Gerücht stürzen und es als Fakt nehmen mich an der Nase nehm

Irgendwie sehe ich es kommen, am Ende des Tages wird Mourinho präsentiert, denn "ein solcher Welt-Trainer steht dem FC Bayern gut zu Gesicht" ;)
 

Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
3.438
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Euer zukünftiger Boss hat sich zur Trainersuche geäußert:

„Man muss wegkommen von irgendwelchen Namen oder großen Namen.“ Zwei andere, entscheidende Fragen, müssten in den Mittelpunkt gestellt werden: „Was ist der Fußball, für den Bayern stehen möchte? Und wer ist ein Trainer, der optimal dazu passt?“
Darf ich dem Oliver die Fragen beantworten?
  1. Attraktiver Offensivfußball, bei dem am Ende möglichst immer ein Sieg steht. :licht:
  2. Ein Trainer, der attraktiven Offensivfußball spielen lässt, bei dem am Ende möglichst immer ein Sieg steht.
Sorry, aber was sind das für pseudo-intelligente, bedeutungsschwangere Fragen? Hohler und trivialer gehts ja kaum noch.

btw. übrigens kann King-Kahn doch heilfroh darüber sein, dass "man" bei der Entscheidung, ihn zum zukünftigen Boss zu machen, mal wieder auf "große Namen" gesetzt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Solomo

Hundsbua
Beiträge
1.887
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Darf ich dem Oliver die Fragen beantworten?
  1. Attraktiver Offensivfußball, bei dem am Ende möglichst immer ein Sieg steht. :licht:
  2. Ein Trainer, der attraktiven Offensivfußball spielen lässt, bei dem am Ende möglichst immer ein Sieg steht.
Sorry, aber was sind das für pseudo-intelligente, bedeutungsschwangere Fragen? Hohler und trivialer gehts ja kaum noch.

btw. übrigens kann King-Kahn doch heilfroh darüber sein, dass "man" bei der Entscheidung, ihn zum zukünftigen Boss zu machen, mal wieder auf "große Namen" gesetzt hat.
Fußball ist manchmal etwas komplexer als die Diskussion am Stammtisch :licht: Ansonsten verweise ich gerne auf mein Posting von gestern. An dem gemessen, was man als Anspruch formuliert, hätte man weder Ancelotti noch Kovac holen dürfen. Ist übrigens ziemlich analog wie beim BVB mit Favre. Aber ist ja alles sooo trivial...
 

Canivari

Nachwuchsspieler
Beiträge
112
Punkte
43
Die öffentliche Absage via BILD an Wenger (große Trainerpersönlichkeit) ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Solch eine Außendarstellung ist dem großen FC Bayern absolut unwürdig. Im Moment läuft da so viel falsch im Verein, einfach nur traurig.
 
Wertungen: LeZ

Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
3.438
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Fußball ist manchmal etwas komplexer als die Diskussion am Stammtisch.
Ja, das wäre wünschenswert. Was Kahn aber meistens so absondert, ist für mich nicht weit weg von "Stammtischparolen".

Wofür steht denn der Fußball des FC Bayern? Was ist die "Philosophie" des Vereins?
Ich wette, wenn man diese Frage konkret an Olli Kahn richten würde, wüsste der auch nicht genau, was er darauf sagen müsste.
Mit Sicherheit würden dann aber so bedeutungsschwangere Schlagwörter wie : Ehrgeiz.... Leidenschaft....Kämpfen bis zum Umfallen....Niemals aufgeben....volle Identifizierung mit dem Verein... usw. fallen. Sowas lernt man übrigens auch in einem Wochenend-Seminar der Volkshochschule Castrop-Rauxel.

Im Grunde genommen sind das ja auch Dinge, die jeder andere Verantwortliche eines Vereins mehr oder weniger von sich geben würde.
Aber er ist ja King Kahn, insofern werden seine "rettenden" Worte gern mal in Blattgold gehüllt, v.a. derzeit, wo es nicht rund läuft.

Zugegeben, er macht das schon ganz clever. Er ist einigermaßen eloquent und rhetorisch mäßig geschickt, dazu hat er sich eine gute nonverbale Art (Gestikulierung während des Sprechens) angeeignet. Siehe Politiker.

Reicht also vollkommen, um Brazzo in allen Belangen in die Tasche zu stecken, aber das könnte auch jede zweite arbeitslose Bäckerei-Fachverkäuferin um Längen.
 
Oben