FC Bayern München 2020/21: Zurück auf dem Triple-Thron - Der Beginn einer Ära?


Bombe

Bankspieler
Beiträge
9.219
Punkte
113
Ich fand Sarr offensiv gar nicht so schlecht. Defensiv fehlt ihm halt oftmals das Verhältnis zum Raum. Kann mangelndes Spielpraxis sein oder mangelnde Klasse.
 
  • Like
Wertungen: LeZ

El Demoledor

Bankspieler
Beiträge
1.957
Punkte
113
Standort
Duisburg
Auch wenn das Aus gestern letztlich überraschend und unerwartet kam, so hatte ich mit einem engen Spiel gerechnet und dass Bayern momentan gegen einen motivierten und gut aufgestellten Gegner Probleme bekommt, hatte sich einfach über Wochen angedeutet.

Das Abwehrproblem entwickelt sich jetzt fatal in ein fast in jedem Spiel wiederkehrendes Dilemma, so dass das Selbstvertrauen auch weg ist. Die Verteidiger sind da natürlich angehalten, mal dazuzulernen. Aber auch der Rest der Mannschaft!
Allerdings darf auch niemand verkennen, dass es im zentralen Mittelfeld seit dem Thiago-Weggang eine Vakanz in Sachen Spielkontrolle und Organisation gibt. Hatte das befürchtet und immer auf den Wert des Vielgescholtenen hingewiesen, allerdings hatte ich die Auswirkungen so krass nicht erwartet. Kimmich ist nach seiner Verletzung noch nicht wieder bei 100% und auch ein anderer Spieler als Thiago; Goretzka hat leider auch wieder (zum Glück nur leichte) Probleme. Bei Tolisso frage ich mich leider immer noch, was man in ihm gesehen hat. Okay, er hatte auch schwere Verletzungen, aber mir fehlt die Fantasie, in ihm einen zukünftigen internationalen Top-Mann zu sehen.
Sané und Gnabry zeigen mir aber auch zu wenig und sind meilenweit von ihrer Top-Form weg.
Die Neuzugänge sind offenbar leider deutlich schlechter als ich dachte, so dass hier kaum Entlastung kommt.

Puh, insgesamt ein Haufen Probleme, der schnell gelöst werden muss. Eine Prognose abzugeben wie es weitergeht, wäre aber Kaffeesatzleserei.
Mir wirken diese Saison fast alle Teams unberechenbar. Da kommt keine Mannschaft ohne richtige Delle durch, egal in welche Liga man schaut.
Extrem spannend, als Fan aber auch manchmal nervig... aber Hansi Flick hat hier sicher einen Vertrauensvorschuss verdient. Ich bin sicher, er bekommt das hin.
 

Roneem10

Bankspieler
Beiträge
1.657
Punkte
113
Das man nicht jedes Jahr alles holt ist ist vollkommen normal. Aber.....


wir haben Probleme, nun schon über einen längeren Zeitraum, die man trotz Ansprachen usw nicht in den Griff bekommt. Es nichtmal gegen einen 2. Ligisten hinbekommt trotz 2x Führung das Ergebniss über die Runden zubekommen weil immer wieder iwer einen Bock schießt.

Das war ja nun mal nicht Leipzig,Dortmund oder Leverkusen die uns mit nem starken Auftritt den Schneid abgekauft haben.

Und das obwohl man ein paar Tage vorher schon, mit ner komplett schlechten Leistung gegen Gladbach einen vor den Bug bekommen hat. Als Reaktion zeigt man dann den gleichen Schrott gegen Kiel? Wir wiederholen ständig die gleichen Fehler.

Und da nehm ich auch keinen Flick in Schutz. Der muss dann halt zu sehen das man mit ner anderen Taktik zumindestens gegen nen unterklassigen Gegner das Ding über die Zeit schaukelt.
 

Überläufer

Nachwuchsspieler
Beiträge
4
Punkte
3
Bezeichnend auch wie die Laune bei den Bayern gestern nach dem Niederlage im Keller war. Kein Abklatschen mit dem Gegner, Neuer kickt den Ball in Richtung der Jubelnden Kieler und Müller richtig angepisst im Interview. Läuft
 

Michael der Echte

Nachwuchsspieler
Beiträge
8.723
Punkte
63
Ich fand Sarr offensiv gar nicht so schlecht. Defensiv fehlt ihm halt oftmals das Verhältnis zum Raum. Kann mangelndes Spielpraxis sein oder mangelnde Klasse.
Keine brauchbare Flanke, keine Lauf die Linie entlang. Es stimmt die Abstimmung fehlt, aber ich finde das sogar Odriozola einen besseren Eindruck gemacht hat, der war wenigstens ständig in Bewegung, das Gefühl hatte man bei Sarr nicht, da war wie bei der gesamten Mannschaft oft Standfußball angesagt. Mit fehlt der Mut bei Sarr, der wirkt gedanklich noch in Marseille und trauert dem Verein nach, sieht man sehr gut in den sozialen Medien. Ich habe das Gefühl er hat dem Transfer zugestimmt auf Druck seines Beraters aber nicht weil er selbst wirklich wollte.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
22.791
Punkte
113
Standort
Oberbayern
@Solomo: der fünfte war Costa und der hat souverän verwandelt. Auch wenn er der mit Abstand schlechteste Mann am Platz war - neben Tolisso. Ansonsten hat @mass alles gesagt, dem gibt es nichts hinzu zufügen.

EDIT frag den Jan - wer hat denn Flick in Frage gestellt? :rolleyes:
Stimmt, Roca war ja Nummer 6. Um so verständlicher, spätestens ab da geht es nur noch um "wer traut sich?"

Roca ist halt einfach die undankbarste Wahl, er kann eigentlich nur verlieren. Er hat kaum Spielpraxis und aller Druck liegt auf seinen Schultern, das sich 2 Weltmeister weggeduckt haben ist schon erschreckend. Bei Süle bin ich bei Dir.
Wer wäre die bessere Wahl gewesen?
Kimmich, Müller, Lewa, Costa, Alaba sind relativ sichere Bänke. Dahinter hat Bayern aber keine. Gnabry war raus, Goretzka (auch der hat bei Elferschießen schon verwandelt) gar nicht dabei.
Roca, Süle, Davies, Hernandez, Pavard, Neuer waren die Kandidaten. Da hätte ich vermutlich auch am ehesten Roca genommen, wenn er ein gutes Gefühl hatte.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
17.842
Punkte
113
Die Laune ist auch dann im Keller, wenn den Spielern manche Probleme bekannt sind, sie nichts dran ändern können, und dann deswegen verlieren. Reden können sie darüber dann auch nicht. Sowas schlägt dann mehr auf die Laune als ein verlorenes Spiel. Kiel war nicht Vestenbergsgereuth oder Magdeburg, sondern ist momentan auf einem Aufstiegsplatz in die Bundesliga.

Dafür dass Sarr nicht bezirgsligatauglich ist, ist er an seinem Bundesliga-Aufstiegsplatz-Verteidiger erstaunlich oft locker vorbeigekommen und musst mit grobem Foulspiel gebremst werden. Defensiv sehen da einige nicht gut aus, weil insgesamt die Ordnung nicht stimmt. Das liegt auch an Süle, aber nicht nur. Der Herr Thiago war nach hinten nun mal auch öfter sehr rustikal unterwegs, das sind andere jetzt nicht so.

Dazu die Verletzungen, Corona-Belastung und allgemeine Termindichte. Jetzt rächt sich die Kaderbreite, die fehlende Premiumlösung für die Verteidigung, aber es ist auch nicht so dass man als CL-Sieger auf einem Abstiegsplatz steht.
 

JamiLLX

Bankspieler
Beiträge
21.701
Punkte
113
Ja und? Das CL "Turnier" waren 3 Spiele, davor 2 Monate lang von 13. März bis 16. Mai gar nichts, der gesamte Juli ohne Pflichtspiele, danach bis Saisonbeginn auch ein Monat ohne Pflichttermin... da kann man doch nicht von fehlender Pause sprechen
 
Zuletzt bearbeitet:

Moritz

Bankspieler
Beiträge
7.359
Punkte
113
Sarr war der schlechteste Mann auf dem Platz, wobei das schon übertrieben ist, war er auf dem Platz ?
Gehe ich voll mit, ist gestern selbst gegen einen (sehr guten) Zweitligisten aufgefallen. Mit Sarr und Costa hat man einfach total ins Klo gegriffen, mit Roca ebenfalls, wobei ich bei ihm noch etwas Resthoffnung habe.

Und genau das ist das Problem von Flick. Brazzos Last Minute Transfers sind einfach keine Hilfe und schaffen zu wenig Entlastung und auch Konkurrenz für den Rest. Im Prinzip ist es doch so, von den Etablierten spielen die, die gesund sind. Das rächt sich jetzt einfach und darf so einfach nicht mehr passieren.
Ich glaube ganz einfach, dass das für den Kopf gestern so richtig anstrengend war, nach dem letzten Dreivierteljahr durchspielen soll man sich jetzt in Kiel bei Schnee und 0 Grad quälen, für einen Sieg, den jeder erwartet und der fest eingeplant ist. Bis in drei Tagen der nächste Gegner kommt, den man unbedingt schlagen muss um dann wieder in drei Tagen... usw.
Wurde ja letztens hier schon geschrieben und ist in allen Ligen das gleiche Bild, egal ob Liverpool und City, ob PSG oder Real und Barca. Der Plan ist Irrsinn hoch zehn und ich hätte unseren Vielspielern, wie vor einigen Wochen hier geschrieben, verlängerten Urlaub bis in die erste Januarwoche gegeben. Viel schlechter stünden wir dann auch nicht da, schlimmstenfalls fehlten uns dann die drei Punkte von Mainz. Hätten aber vielleicht ein paar frischere Spieler.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
17.842
Punkte
113
Brazzos Last Minute Transfers waren genau das, Last Minute Transfers. Welche klar und bewiesen besseren Spieler wären zu dem Zeitpunkt zu diesen Konditionen auf dem Markt gewesen ?
 

Zapator

Bankspieler
Beiträge
3.332
Punkte
113
Flick hat seine Neuzugaenge konsequent eingesetzt wenn es sich angeboten hat - man hat kein Spiel mit grosser Rotation verloren - und die Stammelf hat ihre Pausen bekommen => die Neuzugaenge sind nicht das Problem.
Das Problem ist, dass in der Stammelf kaum einer mehr bei 100% ist und das eben nicht weil sie zu viele Minuten in den Beinen haben.
Wenn Sane, Mueller und Gnabry gegen so einen Gegner gut drauf sind, dann steht's da schon 3:0 zur Hz, egal ob da Lahm oder Sarr auf rechts spielen.
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
6.757
Punkte
113
was tut man denn hier so als hätte Roca übelst nervös verschossen?

Der Elfer war hart geschossen, nur bissel zu halbhoch.
Ist doch völliger quatsch darüber zu diskutieren dass irgendwer anders hätte schießen müssen.
 
  • Like
Wertungen: MRB

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.822
Punkte
113
Ja und? Das CL "Turnier" waren 3 Spiele, davor 2 Monate lang von 13. März bis 16. Mai gar nichts, der gesamte Juli ohne Pflichtspiele, danach bis Saisonbeginn auch ein Monat ohne Pflichttermin... da kann man doch nicht von fehlender Pause sprechen
Die Teilnehmer der CL-Endrunde haben in dieser Zeit bestimmt erst Däumchen gedreht und sich dann wie alle anderen auch in die normale Saisonvorbereitung gestürzt, während sie sich für die CL selbst überhaupt nicht interessiert haben.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
17.842
Punkte
113
Seifiger Boden, Wind, und der Torhüter hat zum ersten Mal angetäuscht bevor er voll in die andere Ecke gesprungen ist. Hut ab dass der das so hinbekommen hat. In Zukunft sollte man Roca vielleicht den Brehme-Elfmeter üben lassen, da passiert das nicht. :)
 
Oben