FC Bayern München 2020/21: Zurück auf dem Triple-Thron - Der Beginn einer Ära?


Moritz

Bankspieler
Beiträge
7.518
Punkte
113
Brazzo vermeidet gerade bei Sky jede Zusage, dass Flick nächstes Jahr Trainer ist...schönes rumgeiere. Dazu sagt er, Flick wäre informiert gewesen, dass Boateng nicht verlängert wird. Also einer von beiden spielt da ein ziemlich mieses Spiel. ich bin mir jetzt sicher, dass der Abgang von Flick intern längst klar ist.
 

Paulie Walnuts

Bankspieler
Beiträge
2.248
Punkte
113
Vor 4 oder 5 Jahren hieß es hier häufig noch: Verkauft den Polen, der kann in wichtigen Spielen nix, und trifft nicht in der CL, wenns drauf ankommt. Er hat einfach nicht den Killerinstinkt! Ab März/April taucht er unter. Etc. pp. Und heute: Wird er herbeigesehnt wie ein gottgesandter Messias. Wie die Zeiten sich so ändern! ;)
 

Roneem10

Bankspieler
Beiträge
1.685
Punkte
113
Wenn der beste Stürmer der Welt fehlt, tut das immer weh.

Aber das is sicher nicht der Grund warum wir eventuell ausscheiden.

Wir bekommen einfach die Scheune hinten nicht zu. Obs am Material oder am System liegt....kein Plan. Aber wir bekommem einfach zu viele, dumme, unnötige Gegentore.

Dazu dann im richtigen Moment der Saison einen riesen Machtkampf öffentlich austragen.
 

Lucatoni14

Bankspieler
Beiträge
1.150
Punkte
113
Auf mamahd läuft nur Porto auf Ski Sport 2. 3 Gegentore zuhause sind zu viel. Anscheinend ein legendäres Fußball spiel verpasst. Was für ein beschissener Müll Abend. So eine Leistung wie heute lässt sich ja nicht so einfach wiederholen.

Wir sind echt die Underarchiever Europas seit 15 Jahren.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
19.573
Punkte
113
Standort
Hamburg
Aktuell gibt es doch niemanden der Flick öffentlich zu Ssite springt. Aus welchen Gründen auch immer. Das sollte irgendwann zu denken geben. Auch weil es ein ähnliches Muster in Hoffenheim gab. Da hiess es: Mit der kompletten Führungsriege überworfen.
Zumindest Rummenigge scheint nicht dazuzugehören

"Sie werden ohne Hansi planen müssen", sagte der 65-Jährige bei The Athletic: "Meine Erfahrung sagt mir, dass Trainer, die bei Bayern gut arbeiten, gepflegt und langfristig gehalten werden müssen." [...]Den Sextuple-Gewinner Flick verglich Rummenigge mit der Trainer-Legende Jupp Heynckes (75), die 2013 in München das Triple geholt hatte. Flick habe "die gleiche Philosophie und das gleiche Einfühlungsvermögen" wie Heynckes, sagte Rummenigge: "Ich habe zu ihm gesagt: 'Du könntest der Bruder von Jupp sein oder sein Sohn. Such's dir aus'."
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
23.908
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Das liest man hier ja öfter. Ich stelle mit da immer bildlich Flick auf der Autobahn vor. Radio: Achtung, ein Bayernvorstand als Geisterfahrer unterwegs. Flick: Einer? Alle!

Aktuell gibt es doch niemanden der Flick öffentlich zu Ssite springt. Aus welchen Gründen auch immer. Das sollte irgendwann zu denken geben. Auch weil es ein ähnliches Muster in Hoffenheim gab. Da hiess es: Mit der kompletten Führungsriege überworfen.
Siehst Du also Brazzo gar nicht in der Verantwortung? Solange Uli seine Hand über Brazzo hält, wird da öffentlich auch nicht viel passieren. Außerdem stimmt es nicht, dass Flick niemand zur Seite springt, Rummenigge hat das jetzt schon zweimal getan. Und, was soll das mit dem Geisterfahrervergleich? Ja, Flick hat ein Problem mit Brazzo. Und er hat sich erdreistet, eine Sache anders zu sehen als Hoeneß, als er danach gefragt wurde. Sind das "alle"?

Ich finde Deine Agenda, die Du schon die ganze Saison fährst, einfach daneben. Ich habs schon mal gesagt, was fordert denn Flick? Er will bei Transfers mit einbezogen werden. Was ist denn daran schlimm oder ungewöhnlich? Du stellst immer Sachen in den Raum, die jemand gedacht, getan oder geschrieben haben soll, aber die Substanz dahinter ist dann mehr als dünn.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
23.908
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Leute, schaut Euch die PK von Flick an, bei der Frage, ob es ablenkt, wenn sowas wie mit Boateng vor so einem wichtigen Spiel verkündet wird... das dürfte jetzt ganz gewaltig knallen dieser Tage.

Nach der Partie und der 2:3-Niederlage lässt sich gewiss darüber diskutieren, ob der Zeitpunkt für diese Mitteilung der richtige war. Trainer Hansi Flick, darauf angesprochen in der Pressekonferenz, sagte dazu: "Ich beantworte diese Frage nicht." Mit einem Zusatz, der viel Raum für Interpretationen lässt.
"Das sind Dinge, die ...", fing der Coach an und ergänzte: "Ich muss hier professionell die Fragen beantworten, aber alles muss ich nicht beantworten, weil ich das auch nicht möchte." Vielmehr müsse er gerade "bisschen schauspielern", sagt der Chef-Coach, "das gehört auch zum Trainerjob."
Link beim kicker
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
7.769
Punkte
113
Das Flick geht dürfte mittlerweile klar sein.
Der trainer ist klasse, das team ist klasse, alles darüber ist Kreisklasse.

Ich glaube mit dem psg spiel nächste woche steht und fällt der rest der saison.
Scheiden wir da aus wird einiges an die oberfläche kommen. Könnte gut und gerne eine titellose saison werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Savi

Co-Schädling
Beiträge
13.546
Punkte
113
Mein Fazit zu gestern:
Da man zu 80, eher 90 % ausscheiden wird, ganz einfach weil das 2:3 zuhause ein Killerergebnis ist, muss man einfach konsultieren...
Die/Meine Fußballseele eines Bayernfans ist verletzlich. Wäre das gestern ein Finale gewesen, hätte es sich zu den 99er, 2012er, aber auch z.B. 82er eingereiht.
PSG hat mit Mbappe, Neymar und LaMaria eine Waffe, mit denen sie den bayern richtig wehtun können. Das war letztes Jahr vorm Finale schon klar. Letzte Saison hatte man einfach nen unglaublichen Run, wo letztlich alles gelang und man in den entscheidenden Momenten auch das nötige Quäntchen Glück hatte. Dieses Saison muss man sich häufiger zwingen und noch mehr über den Willen kommen, da man häufiger (wie auch gegen Dortmund) in Rückstand gerät. Beim CL Sieg hatte PSG ungefähr genauso soviele, gefährliche Kontersituationen und Abschlüsse, die sie dort aber ausließen oder Neuer im GOAT Modus rettete. Gestern ging in der 3. Minute ein unplatzierter Abschluß von Mbappe dann unglücklich durch die Hosenträger. War schon das erste Indiz. Das 0:2 war dann schwach verteidigt und auch beim 2:3 wo Mbappe über links kommt, hat man es nicht ausreichend gut verteidigt und Boateng "ließ" sich tunneln. Ich mache keinem aus der mannschaft auch nur den leisesten Vorwurf. Dazwischen brannte man 94 Minuten ein Offensivspektakel ab und ließ durch das hervorragende Pressing PSG oft kaum Luft holen. Die hatten gestern in der Defensive letzlich genauso Glück gebraucht wie "Wir" im Finale sich nicht weitere 3 zu fangen. Sei es wie es ist, die Hypothek im Rückspiel mit zwei Toren Unterschied gewinnen zu müssen, wird schwer wiegen. Schade drum, aber dafür war es umso wichtiger letzte Saison die Chance genutzt zu haben und sich den Titelzu holen. Müller und Kimmich fand ich schon ziemlich Überragend als Anführer. Bissig und gallig bis zum geht nicht mehr (y)
Choupo möchte ich auch noch positiv herausheben. Zu glauben, man hätte mit Lewy locker 6:3 gewonnen, halte ich für falsch. Sein ersatz konnte die Bälle vorne behaupten, ließ sich auch zurückfallen, um immer anspielbar zu sein und war vorne wo es brannte immer zur Stelle und erzielte auch ein Tor. Hinter RL, de fast nie ausfällt einen "gleichwertigen" Backup zu haben funktioniert nicht, von daher bleibe ich dabei, dass wenn Lewy die Spielanteile nicht freiwillig teilen will, er schon fast das Optimum darstellt.
Ich lasse mich aber genre eines besseren belehren und hoffe auf das Wunder nächste Woche. Gestern saß ich über die komplette Spielzeit gebannt vorm Bildschirm und hab wieder richtig mitgefiebert und das nach über 40 Jahren Bayern-Spiele glotzen. Das menschliche Wesen ist unergründlich. 22 Laufen hinter nem blöden Ball her und wir fiebern mit Millionären mit :saint:
Zum Theater drumherum:
Die Führungsriege gibt in den letzten Wochen ein erschütterndes Bild ab. Ist Henker Hasan der Hauptschuldige? Ist Flick vom Typ her hinter den Kulissen vlt. doch auch ein wenig zu herrisch oder fühlt er sich einfach auch von Anfang an ein weinig für unterschätzt, weil man ihn erst nur kurz als Notnagel sah und trotz all seiner Erfolge und phänomenalen Arbeit zu wenig hervorgehoben wurde? k.A.
Die zeichen stehen ganz klar auf Abschied, was eigentlich völlig hirnrissig in der jetzigen Situation ist. Das Bayern-Universum wird sich trotzdem weiterdrehen und da ich in erster Linie nur des Fußballspiels wegen gucke (einschließlch der letzlich unerklärlichen Treue zu einem Club), bin ich sportlich weiter gespannt, was die Zukunft bringt.
Aber nächsten Dienstag bitte Mailand 1989 reloaded. Ein kleines Wunder muss her, damit wir Spielkinder noch ein bisschen weiter sinnlos mit diesem Haufen mitfiebern können...
 
Zuletzt bearbeitet:

henningoth

Bankspieler
Beiträge
7.769
Punkte
113
So negativ sehe ich unsere Chancen nicht. Vlt so 65% für paris.
Spielen wir aver nochmal so dominant bin ich mir sicher dass der abschlussglück/pech nicht wieder so ungleich verteilt sein wird.

Und 2 so frühe Verletzungen wie gestern gibts dann hoffentlich nicht nochmal.
 

mass

Bankspieler
Beiträge
7.988
Punkte
113
Hmm ja ok.
Finde das team und das zur Verfügung stehende Personal hat alles gegeben. Alles reingeworfen was ging. Respekt.
Und das wir im Finale das Fortune hatten, was uns diesmal gefehlt hat, das finde ich nach wie vor schön und richtig.
Unser IV-personal ist zu langsam und zu verletzungsanfällig für solche Weltklasseleute. Daher ist mit Upa da der erste und richtige Schritt getan. Weitere werden folgen müssen. Ansonsten fehlte da gestern schon einiges an technischer Klasse (Thiago, Gnabry, Lewa). Das ganze Bemühen wirkte eher Brechstangenmässig, teilweise aber auch zu unentschlossen (Sane) . Insgesamt aber wirklichn unterhaltsam und am Ende aber ein verdienter Sieg. Denn wenn man das als Bayern-Fan für das Leipzig-Spiel so verbucht, dann muss man das hier auch so festhalten. Chancenauswertung zählt. Punkt aus.

Prognose: Man hat jetzt Berlin, Paris, Wolfsburg, Leverkusen in 13 Tagen. Bin gespannt wie man diesen personellen Ritt auf der Rasierklinge hinbekommen will und würde mich wirklich nicht wundern, wenn meine Gedanken vom Oktober an eine mögliche titellose Spielzeit angesichts des Programmes und des dünnen Kaders, dann doch noch auf die Bühne hopsen auf der Ziellinie. Für Paris (Tod oder Gladiolen) wird man sicher nochmal tief in die Tape-Kiste greifen. Aber ob das personell reicht, da habe ich ganz grosse Zweifel. Und vorher und nachher muss dann halt auch noch Berlin und dann Wolfsburg und Leverkusen bespielt werden. Falls Leipzig da parallel 9 Punkte machen sollte, sind sie ganz sicher wieder oben dran.

Bin gespannt und eigentlich auf alles gefasst (auch bei unserer Vereinsführung):panik::cry1:
 

Michael der Echte

Nachwuchsspieler
Beiträge
8.857
Punkte
83
Nach dem gestrigen Spiel gibt es nur leider wenig Hoffnung, denn das man die mangelnde Chancenauswertung hervorhebt ist nur die halbe Wahrheit, man wird auch im Rückspiel bei dieser Abwehr wieder Tore einfangen, man müsste also mit zwei Treffer Unterschied gewinnen, das sehe ich nicht. Denn ohne Lewa keine Chancenverwertung und mit dieser Abwehr sicherlich ein Treffer von PSG.
Ich denke man sollte Brazzo rauswerfen, er ist für diesen Kader verantwortlich, weil zu dünn, man hat schon die gesamte Saison über dessen Grenzen gesehen, seine öffentliche Auftritte sind nur noch peinlich. Hoeness hat das gleiche Bild als Fachmann bei RTL abgegeben, das ist wie einst Beckenbauer, ein alter sabbelnder Mann der schon längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist, bei einer Software würde man sagen outdated.
Flick wird gehen, die Frage ist nun wer kommt danach. Nagelsmann wird sich als Wunschtraum entwickeln, aber leider habe ich das Gefühl wir taummeln wieder in Richtung B Lösung. Ich hoffe Kahn findet mal zu Worten und zeigt wer der starke Mann der Zukunft ist.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
23.908
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Man hatte gestern halt einfach auch einen maximal unglücklichen Spielverlauf in vielerlei Hinsicht, aber natürlich ist das 2:3 nicht nur Pech. Das Team hat aber alles gegeben und wird es auch im Rückspiel tun, scheidet man dann aus, dann ist es halt so. Niemand gewinnt immer und natürlich ist die Ausgangssituation wie gemalt für Paris.

Personell wird es jetzt richtig eng, Flick meinte in der PK, Goretzka und Süle würden definitiv fehlen am Wochenende. Davies ist ja noch gesperrt und der eine oder andere braucht eine Pause. Ich denke, man wird eine Niederlage einkalkulieren, um dann gegen PSG nochmal alles rauszuhauen.

Ich glaube mit dem psg spiel nächste woche steht und fällt der rest der saison.
Scheiden wir da aus wird einiges an die oberfläche kommen. Könnte gut und gerne eine titellose saison werden.
Ich kann mir auch vorstellen, dass es richtig kracht, wenn man gegen PSG raus geht. Dann "droht" auch eine titellose Saison (in Anführungszeichen, ich werde über dieses Team nie den Stab brechen) und ich kann mir sogar vorstellen, dass Flick schon vor Saisonende hinwirft. Das ist alles so erbärmlich, das Team zerreisst sich, spielt einen geilen Fußball und die Führung spielt Kindergarten. Auch Flick hätte sich seinen Kommentar auf der PK sparen sollen. Man hat richtig gemerkt, wie es bei ihm gedampft hat und natürlich haben das Spiel und die Verletzungen noch nachgewirkt.
 

Zapator

Bankspieler
Beiträge
3.398
Punkte
113
Bayern hat gestern ein legendaeres Spiel abgeliefert, PSG konnte zu keiner Phase dagegenhalten (ganz anders als im Finale) und war hinten schlechter als Bielefeld.
@mass "brechstangenmaessig"? also wenn man im Minutentakt gute Offensivaktionen liefert kann man nicht viel falsch gemacht haben, oder?
Es ist ja nicht so dass man nur Halbfeldflanken reingeschlagen haette, die Chancen waren schon immer herausgespielt.
Die Topchancen haben Mueller, Goretzka und Alaba vergeben und nicht Choupo, von daher sehe ich den Lewa-Ausfall als nicht so relevant fuer die fehlenden Tore.
Was die Chancen aufs HF betrifft - wenn Paris nochmal so auftritt am Dienstag, dann ist Bayern Favorit.
Davon gehe ich aber nicht aus, deswegen wuerde ich auch 65/35 fuer PSG schaetzen.
Was die Einzelkritik betrifft - Coman hat unglaublich geackert, aber in vielen Szenen hat dann das letzte Etwas gefehlt um ein Tor zu machen.
Sane war fuer mich der schwaechste Bayernspieler, nach ein paar guten Aktionen in der 1. HZ kam nicht mehr viel Relevantes von ihm.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
23.908
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Mich hat das Spiel sehr an die Partie letzte Saison daheim gegen Leverkusen erinnert, wo man 1:2 verloren hat. Der Gegner macht aus wenigen Chancen Tore, man ist hoch überlegen, trifft aber das Tor nicht, bzw. zu selten.
 
Oben