FC Bayern München 2020/21: Zurück auf dem Triple-Thron - Der Beginn einer Ära?


henningoth

Bankspieler
Beiträge
6.200
Punkte
113
Was ich wirklich bewundere ist, dass ihr in gewohnter Diskussionskultur immer noch Themen findet über die ihre reden könnt! Mir würde langsam der Stoff ausgehen, aber solange ihr sogar noch Kritikpunkte findet, auch wenn es nur im Promille-bereich ist...
Läuft würde ich sagen.
Schade ist, dass der Rest der Fußball-Welt außer Bewunderung für diese Dominanz und lange Weile nichts mehr mit euch teilen kann. :D
Naja vielleicht schießt ja irgendwer mal zwei Eigentore und Lewandowski, Coman und Müller treffen 5 mal die Latte in einem Spiel, damit der FC Bayern mal Punkte liegen lässt. ;)
haben doch grade erst gegen 1899 verloren.

Gibt durchaus noch ne reihe offener Fragen.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.422
Punkte
113
Ganz persönlich habe ich durchaus den Verdacht, dass es einen Fußballbonus gibt. Für mich passiert es zu oft, dass ein einzelner Spieler positiv ist und niemand um ihn rum. Aber einen Bayernbonus sehe ich hier wirklich nicht, sonst wären auch schon längst wieder Zuschauer im Stadion.
Wahrscheinlich geht die Ansteckungsgefahr an der frischen Luft einfach gegen 0. Wäre auch die Begründung dafür, warum die Zahlen jetzt wieder nach oben schnellen, weil’s halt draußen kalt ist und alle nach drinnen gehen. Kann mir kaum vorstellen, dass sich beim Fußball (inkl. Amateure) eine nennenswerte Anzahl an Menschen ansteckt, eher danach in der Kabine.
 

Zapator

Bankspieler
Beiträge
3.296
Punkte
113
@Bombe Ich versteh was du generell meinst, dass es einer Mannschaft gut tut wenn einer der Sorte Hernandez dabei ist.
Aber wenn Davies wieder auf dem Level des Fruehjahrs ist, dann wuerde ich keine Sekunde zoegern und ihn wieder zum Stamm LV machen - zumal ich glaube dass er ohnehin noch jede Menge Potential nach oben hat.
Dann wuerde ich Hernandez in der IV Rotation sehen, wobei er da keine Chance hat an Alaba vorbeizukommen in den wichtigen Spielen.
Deswegen gehe ich davon aus dass Hernandez, sofern sich keiner verletzt, kein Faktor in der Mannschaft wird, weil er nicht genug Einsatzzeiten bekommt.
Ganz abgesehen davon ist er fuer mich ein Risiko im Spielaufbau, seine Ballverlustquote wenn er gut angelaufen wird ist deutlich hoeher als bei Parvard, Davies oder Alaba.
Gestern hat Atletico nichts aus den Ballgewinnen gemacht, aber das kann beim naechsten Spiel schon anders sein.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
22.433
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Es ist ja schön, zu spekulieren, wer vor wem steht und warum, aber am Ende des Tages kommt es eh anders und gerade in dieser Mammutsaison wird jeder auf genug Spielzeit kommen. Auch letzte Saison hatte man mit einer anderen Stammelf gerechnet, eher nicht mit der Viererkette Pavard-Boateng-Alaba-Davies, davor Kimmich und davor Müller...
Und wenn man die Fehlerquote von Hernandez anspricht, dafür aber Davies als Gegenbeispiel bringt, ist das schon etwas komisch. Davies hat eine recht hohe Fehlerquote, sein Vorteil ist nur, dass er sie selber durch seinen Speed oft ausbügeln konnte oder das sehr gut funktionierende Kollektiv übernommen hat. Nicht falsch verstehen, ich finde Davies sensationell, aber der Kerl ist blutjung und gerade im CL-Turnier hat man das auch gemerkt (trotz der Weltklasse-Aktion gegen Barca). Zu sagen, Davies hätte eine niedrigere Fehlerquote als Hernandez, finde ich abenteuerlich. Im Basketball nennt man das, was man bei Davies grade sieht, die Rookie-Wall, mir fällt kein guter deutscher Vergleich ein. Das ist ganz normal und um so wichtiger ist es, dass Hernandez seine Form gefunden hat.

Ich hoffe mal, es bleibt nicht so, dass Martinez vor Roca in der Rotation steht. So sehr ich Javi mag, bei einem entschiedenen Spiel hätte ich eher Roca die Minuten gegeben. Aber das ist Feintuning, im Moment kann man wieder sehr zufrieden sein.
 

Lucatoni14

Nachwuchsspieler
Beiträge
825
Punkte
93
Lucas war gegen AM doch schon etwas sehr übermütig, was bei seiner letzten Saison und der Konstellation, nicht groß überraschen sollte. Ich finde er passt mit seiner Art zu spielen sehr gut zum Rest des Teams, man braucht keine 11 Edel Techniker um Fußball zu spielen. Er ist extrem aggressiv und sucht die Zweikämpfe, etwas was Alaba als LV jahrelang völlig abging. Der war dafür natürlich offensiv stärker. Der macht sich bisher ganz gut in diesem Jahr und das stimmt mich doch positiv für die nächsten Monate mit ihm. Auch Süle hat sehr stark gespielt.

Frankfurt ist halt sehr gut gestartet, deswegen gehe ich mal von fast keinen Wechsel aus. Tolisso muss ja raus, dafür wird denke ich Costa starten, sonst die 11 vom Mittwoch.
 

danifan

Bankspieler
Beiträge
2.778
Punkte
113
Lucas war gegen AM doch schon etwas sehr übermütig, was bei seiner letzten Saison und der Konstellation, nicht groß überraschen sollte. Ich finde er passt mit seiner Art zu spielen sehr gut zum Rest des Teams, man braucht keine 11 Edel Techniker um Fußball zu spielen.
Wir haben nach Thiagos Abgang aber sicher nicht zu viele Edeltechniker in der Elf, eher im Gegenteil. Da im Mittelfeld schon die Dauerläufer- und Kämpfer-Fraktion überrepräsentiert ist, weiß ich nicht wieso man da auf links noch einen bräuchte, dessen Kernkompetenz nicht im Spiel mit Ball liegt.
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
6.200
Punkte
113
Wir haben nach Thiagos Abgang aber sicher nicht zu viele Edeltechniker in der Elf, eher im Gegenteil. Da im Mittelfeld schon die Dauerläufer- und Kämpfer-Fraktion überrepräsentiert ist, weiß ich nicht wieso man da auf links noch einen bräuchte, dessen Kernkompetenz nicht im Spiel mit Ball liegt.
Davies Kernkompetenz ist doch auch nicht unbedingt das Spiel mit dem Ball. Die Frage die sich auf der Lv stellt ist will man einen offensivstarken lv oder einen dessen kompetenz mehr typisch für die abwehr ist.
Und dann schaut man halt wie die in form sind.

Versteht auch gar nicht warum hier so viele eine feste Stammelf definieren wollen. Die wirds, grad in dieser Saison, eh nicht geben.
Wir haben 2 starke spiele auf lv im Kader. Die werden beide auch genug spielzeit bekommen.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
17.689
Punkte
113
Hernandez ist an sich jemand für die Innenverteidigung, Davies will man in der Barca-Form auf der linken AV-Position haben. Dass der da mit Ball nicht so recht was anzufangen wusste würden die Barca-Verteidiger nicht bejahen wollen..

Ich finde es gut, dass man so unterschiedliche Typen hat, die aber fast alle richtig gut unterwegs sind was Athletik und Robustheit angeht. Atletico 4:0 abservieren ohne sonderlich viele hochkarätige Chancen zuzulassen ist so schlecht nicht.
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
6.200
Punkte
113
Davies will man in der Barca-Form auf der linken AV-Position haben. Dass der da mit Ball nicht so recht was anzufangen wusste würden die Barca-Verteidiger nicht bejahen wollen..
dieses Leseverständnis. :rolleyes:

Da steht nirgends dass Davies nicht mit dem Ball umgehen kann. Trotzdem ist der ja nun kein Techniker oder Spielgestalter wie Thiago sondern jemand der quasi alle Situationen über sein Tempo löst. Alaba wäre z.B. auch wesentlich mehr der Spielgestalter als Davies und sauberer am Ball ist er eigentlich auch.
 

Zapator

Bankspieler
Beiträge
3.296
Punkte
113
Die Technik auf die es beim AV hauptsaechlich ankommt ist, dass sich er sich zu helfen weiss wenn er aggressiv angelaufen wird.
Parvard macht das sehr gut, Davies verliert schon eher mal den Ball aber bei Hernandez hab ich da einfach kein gutes Gefuehl.

Stammelf gibt es keine, aber es gibt die Elf, die in den wichtigen Spielen auflaufen wird (ohne Kompromisse bezueglich Belastungssteuerung).
 

Michael der Echte

Nachwuchsspieler
Beiträge
8.661
Punkte
63
Ich finde zwar das Davies ein großartiges Spiel gegen Barca gemacht hat, aber war auch nicht wirklich ein Maßstab. Lyon und PSG waren dann nicht mehr so stark, eigentlich von Spiel zu Spiel schwächer. Man kann doch je nach Taktik, Form usw. entscheiden. Jeder der beiden Spieler hat sein Vorzüge.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
19.160
Punkte
113
Standort
Hamburg
Versteht auch gar nicht warum hier so viele eine feste Stammelf definieren wollen. Die wirds, grad in dieser Saison, eh nicht geben.
Wir haben 2 starke spiele auf lv im Kader. Die werden beide auch genug spielzeit bekommen.
So (y)(y)(y) . Wir werden bei dem Mammutprogramm und dem engen Terminkalender jeden Spieler brauchen, wirklich jeden. Das war ja auch mein eigentlicher Kritikpunkt an Transferphase udn Kaderplanung: nicht, welche Spieler man am Ende geholt hat, sondern wie lange man rumgedrömelt und abgewartet hat und damit Integration, Vorbereitung und vor allem Gesundheit der Helden der letzten Saison leichtertig aufs Spiel gesetzt hatte.

Wir brauchen den Kader in der jetzigen Größe zwingend (der Kader der Amas ist nach wie vor zu klein) und da jeden einzelnen Spieler. Alle werden immer wieder gebraucht werden. Natürlich für die Belastungssteuerung, aber auch für unterschiedliche Matchpläne.
Wir haben z.B. bei den AV jeweils drei unterschiedliche Varianten:
- die klassische Verteidigervariante mit Pavard und Lucas
- die offensive mit Sarr und Davies
- die Hybridvariante mit Kimmich und Alaba
Das ist gut und bei der Vielzahl der völlig unterschiedlichen Aufgaben (nach Gegner, aber auch nach eigenem Formaufbau und eigener körperlicher Teamverfassung) brauchen wir diese Flexibilität auch.
Ähnlich in der IV:
wir haben rechts wie links die klassischen Verteidiger (Süle, Lucas) und die mit Stärken in der Eröffnung (Boa, Alaba). Dazu mit Pavard und Javi zwei weitere Möglichkeiten. Und so muss das auch sein.
Bei den Wingern ist es ähnlich: vier Spieler mit hohem Tempo, aber ganz unterschiedlichen Primärskills.

Einzig im ZM, da bin ich bei @danifan , fehlt es nach Thiagos Abgang etwas an der spielerischen Finesse. Die aktuelle Kombi mit Josh und Goretzka ist super, Tolisso ist der beste 1:1 Ersatzfür Goretzka, den man sich wünschen kann und Roca ein talentierter Verteiler und Verlagerer (auch wenn man da mit Stiller und Fein Talente mit ähnlichen Skills hat, bzw verliehen hat). Aber so ein Schuss Genialität wäre da schon noch nett gewesen, hinsichtlich 2022 könnte da natürlich Dantas vielleicht hineinwachsen.

Insgesamt aber bietet der Kader eine hohe Anzahl von graduell unterschiedlichen taktischen, auf das jeweilige Spiel abgestimmten Möglichkeiten bei mindestens guter Qualität. Das ist gut und auch notwendig.

Meine Kritik, dass man all das deutlich früher hätte haben können und finalisieren müssen, bleibt. Man wäre deutlich besser eingespielt und deutlich fitter, als man es ist. Das Endergebnis aber ist nicht so schlecht und ich sehe mit Neuer, Kimmich, Müller und Lewa nur vier Spieler, die ich als unumstrittene Immerstarter (wenn fit) sehe. Alle anderen gehören erstmal zur Rotation auf hohem Niveau - und das ist für mich eine gute Sache.
 

Moritz

Bankspieler
Beiträge
7.308
Punkte
113
Das ist natürlich ein bitterer Beigeschmack. Ob er groß ins Gewicht fällt muss man sehen, ich glaube aktuell, dass nicht mehr so wahnsinnig lang Fußball gespielt wird. Wir werden sehen.

Ansonsten bleibt zu hoffen, dass der Junge bald wieder fit wird und wir ihn in alter Stärke erleben.
 

Lucatoni14

Nachwuchsspieler
Beiträge
825
Punkte
93
Was sollte die Bundesliga eigentlich davon abhalten eine Bubble zu spielen um die Hinrunde in der Bundesliga über die Bühne zu bringen? Also außer absagen der Spieler. Wenn man bedenkt was da für Vereine und Spieler alles dran hängt wäre das doch nur logisch. Eventuell die Platz Not um alle trainieren und spielen zu lassen fällt mir grade ein. Kann man ja sonst auch teilen mit Teams die schon gegeneinander gespielt haben und so.
 

Moritz

Bankspieler
Beiträge
7.308
Punkte
113
Was sollte die Bundesliga eigentlich davon abhalten eine Bubble zu spielen um die Hinrunde in der Bundesliga über die Bühne zu bringen? Also außer absagen der Spieler. Wenn man bedenkt was da für Vereine und Spieler alles dran hängt wäre das doch nur logisch. Eventuell die Platz Not um alle trainieren und spielen zu lassen fällt mir grade ein. Kann man ja sonst auch teilen mit Teams die schon gegeneinander gespielt haben und so.
theoretisch nix, allerdings ist es eine Frage der Akzeptanz in der Bevölkerung.
 
Oben