FC Bayern München 2021/22: Mit nagelneuem Trainerteam zur 10. Meisterschaft in Folge?!


Big d

Bankspieler
Beiträge
23.873
Punkte
113
Ich glaube nagelsmann ist echt noch mal Next Level im Vergleich zu den letzten Trainern, das er trotz der verkürzten Vorbereitung das Team so schnell auf Linie bringt ist schon stark. Ich denke das könnte eine Ära wie Pep sein, nur noch länger, ich könnte mir vorstellen das JN die nächsten 7-8 Jahre Bayern Trainer bleibt und richtig abräumt.

JN ist ja auch wirklich ideal, er ist sowohl ein wirklich moderner Top Trainer und er erfüllt dazu noch Ulis heimatgefühle, besser kann es doch gar nicht passen als ein junger boarischer Trainer der dazu fachlich voll passt, er könnte Bayerns Arsene Wenger werden.

Klar, er wird auch seine Fehler machen und mal 3 Spiele in Folge verlieren und dann knallt es natürlich auch wieder, aber ich glaube es ist da in der nach kalle/Uli Zeit schon etwas ruhiger geworden und insgesamt wird Bayern viel Spaß mit ihm haben.

Ich glaube der zwischenschritt über Leipzig war auch genau richtig, einige wollten ihn ja schon aus Hoffenheim holen(Uli hat ja gesagt er wollte ihn schon früher holen, aber man habe es wegen dem Verhältnis zu Hopp noch nicht gemacht), aber du Erfahrung mit CL und meisterschaftskampf sowie Umgang mit Stars und Medien hilft ihm glaube ich jetzt schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: MS

Zapator

Bankspieler
Beiträge
3.667
Punkte
113
Bisher laeuft es optimal, der naechste Schritt wird jetzt mal ein Spiel sein wo man nicht mit der Topelf anfaengt sondern mit Sabitzer, Choupo, Nianzou oder Richards in der Startelf - mal schauen wie das dann laeuft.
O. Richards sah offensiv nicht so schlecht aus, defensiv kann man ihn nicht recht beurteilen bei so einem Spiel.
So lange es nur nach vorne geht, ist Sarr ja auch ok.
 

Michael der Echte

Bankspieler
Beiträge
9.317
Punkte
113
Bitte mal die Kirche im Dorf lassen. Die letzten beiden Bundesliga Gegner haben im Grunde taktisch alles falsch gemacht was nur falsch machen kann. Wer so offensiv spielt der bekommt eins auf die Mütze. Barca ist auch im Umbruch und hinten ziemlich schwach. de Jong hat im MF quasi jeden Zweikampf verloren. Bayern ist stark, die neue Variabilität ist effizient, fördert einige Stärken zu tage, siehe Sane, aber der absolute Gradmesser fehlt noch. Was mit besonders gut gefallen hat, ist das JN auch die Bank einzubinden versucht, gerade gegen einen solchen Gegner. Man hat aber auch gesehen das es eben nicht langt sich anzubieten für höhere Aufgaben, Richards, Sarr und Nianzou hatten einige gute Momente, aber auch manchmal Probleme, das gegen einen stärkeren Gegner sicherlich bestraft worden wäre. Trotzdem finde ich es gut das JN diesen Ergänzungsspielern immer wieder die Chance gibt. Ich denke auch gegen Fürth wird er bei entsprechendem Spielstand so vorgehen. Ich rechne erst gegen Leverkusen mit einen wahren Standortbestimmung.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
21.180
Punkte
113
Ich meine, man erkennt jetzt schon dass man mit Nagelsmann keine schlimmen Probleme eingekauft hat, die vorher nicht aufgefallen sind oder die sich nur bei einer Mannschaft wie Bayern auswirken. Die Mannschaft wirkt inzwischen genauso stark wie unter Flick, eventuell sogar etwas variabler. Gravierende Schwächen wie bei Kovac sind nicht erkennbar, was ein gutes Zeichen ist. Es kann nicht immer alles klappen, und nicht jede Idee funktioniert, aber die Basis funktioniert auf den ersten und zweiten Blick erstmal komplett.

Bevor man Flicks Erfolge jetzt relativiert, sollte man sich erinnern dass Flick einen Trümmerhaufen übernommen und in eine Maschine verwandelt hat. Nagelsmann hat eine funktionierende Maschine übernommen, und sie wird nicht langsamer - das ist beruhigend und ein Qualitätsnachweis, aber übertrifft die Leistung von Flick deshalb nicht.
 

hermite

Bankspieler
Beiträge
1.576
Punkte
113
Ich glaube nagelsmann ist echt noch mal Next Level im Vergleich zu den letzten Trainern, das er trotz der verkürzten Vorbereitung das Team so schnell auf Linie bringt ist schon stark. Ich denke das könnte eine Ära wie Pep sein, nur noch länger, ich könnte mir vorstellen das JN die nächsten 7-8 Jahre Bayern Trainer bleibt und richtig abräumt.
Ein Posting zum Abspeichern.

Dir ist schon klar, dass in der gesamten Vereinsgeschichte des FC Hollywood (einschließlich der Zeit vor dem 2. WK), es nie einen Trainer der 1. Herrenmannschaft gegeben hat, der sieben Jahre durchgehalten hat? Rekordtrainer sind der Oaadtmaar (Hitzfeld) und Udo Lattek, die jeweils über fünf Jahre am Ruder waren.

zwei, drei Jahre, dann wird er vom Hof gejagt.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
20.867
Punkte
113
Standort
Hamburg
Ein Posting zum Abspeichern.

Dir ist schon klar, dass in der gesamten Vereinsgeschichte des FC Hollywood (einschließlich der Zeit vor dem 2. WK), es nie einen Trainer der 1. Herrenmannschaft gegeben hat, der sieben Jahre durchgehalten hat? Rekordtrainer sind der Oaadtmaar (Hitzfeld) und Udo Lattek, die jeweils über fünf Jahre am Ruder waren.

zwei, drei Jahre, dann wird er vom Hof gejagt.
Und gleich noch ein Posting zum Abspeichern. Dir ist schon klar, dass Big d gar kein Bayernfan ist, sondern der ewig neutrale sowohl-als-auch User, der in jedem Thread postet (was auch völlig ok ist)? Also für wen genau hast du jetzt recherchiert? Vielleicht dann doch nur für dich selbst? Egal, ich werde es dann extra für dich abspeichern.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
6.063
Punkte
113
Vor allem ist die bisherige Vereinsgeschichte überhaupt nicht vergleichbar.
Wann hatte der Klub jemals einen derartigen "Lauf" (9 Meisterschaften in Folge)? Nie.
War die Vormachtsstellung jemals größer? Nein.
Hatte man jemals einen so jungen Trainer? Ich denke nicht (bitte korrigiert mich, wenn ich da aufgrund irgendwelcher Urzeiten falsch liege ;) )

Man könnte jetzt noch mehr aufzählen, aber ich denke es ist einfach klar, dass die Voraussetzungen noch nie annähernd so waren wie jetzt. Wenn dann höchstens die letzten Jahre, aber da hat es halt auf der Trainerposition immer aufgrund eines Grundes nicht dauerhaft hingehauen:
- Heynckes: Alter - Da könnte es bei JN noch >30 Jahre gehen :D
- Guardiola: Wollte weg - Wird mit JN ziemlich sicher erstmal nicht so passieren
- Ancelotti/Kovac: Passten nicht zur Mannschaft, es kam zum Bruch - Da bei beiden der Grund war, dass die Spieler sich taktisch unterfordert fühlten, ist das bei JN ebenfalls unwahrscheinlich
- Flick: Konflikt mit der Vereinsführung trotz gutem Verhältnis zur Mannschaft - Alles sieht danach aus, dass es mit JN keinen Konflikt geben wird und Brazzo könnte sich diesen auch gar nicht mehr leisten, auch unabhängig von den 25 Mio Ablöse, aber die kommen halt auch noch dazu

Ich sehe absolut keinen Ansatz eines Entlassungsgrundes für JN in absehbarer Zeit - außer natürlich schlechte Performance. Danach sieht es aber zur Zeit überhaupt nicht aus, alles weitere ist Kaffeesatzleserei.

Würde gerne ne Avawette abschließen, hab aber keinen Bock 3 Jahre zu warten.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
27.091
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Hatte man jemals einen so jungen Trainer? Ich denke nicht (bitte korrigiert mich, wenn ich da aufgrund irgendwelcher Urzeiten falsch liege ;) )
Müsste hinhauen, Lattek war 35.

Es wäre schon mal gut, wenn Nagelsmann seinen Vertrag erfüllt und fünf Jahre bleibt. Bayern war doch sehr sprunghaft auf der Trainerposition, Pep mit vollen 3 Jahren ist da schon sehr weit vorne. Man muss sich natürlich fragen, ob so ein Wenger-Modell heute überhaupt noch geht und wann sich ein Trainer verschleißt. Im Amateuerbereich sagt man, nach 3 oder 4 Jahren kennt man alle Ansprachen, alle Vorgehensweisen, etc. Da es im Profibereich deutlich anders zugeht und es deutlich weniger um Motivationsreden gehen wird, kann ich mir theoretisch schon vorstellen, dass ein Trainer auch 10 oder mehr Jahre bei einem Verein arbeiten kann, aber der mediale Druck ist heute eben auch ein ganz anderer. Nagelsmann muss den Bayernjob also auf Dauer auch verkraften können. Ganz davon abgesehen, dass Fußball ein brutaler Ergebnissport ist.

Grundsätzlich sind die Vorzeichen dafür, dass Nagelsmann 4, 5 oder mehr Jahre bei Bayern trainiert, natürlich sehr gut.
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
18.428
Punkte
113
Vor allem ist die bisherige Vereinsgeschichte überhaupt nicht vergleichbar.
Wann hatte der Klub jemals einen derartigen "Lauf" (9 Meisterschaften in Folge)? Nie.
War die Vormachtsstellung jemals größer? Nein.
Hatte man jemals einen so jungen Trainer? Ich denke nicht (bitte korrigiert mich, wenn ich da aufgrund irgendwelcher Urzeiten falsch liege ;) )

Man könnte jetzt noch mehr aufzählen, aber ich denke es ist einfach klar, dass die Voraussetzungen noch nie annähernd so waren wie jetzt. Wenn dann höchstens die letzten Jahre, aber da hat es halt auf der Trainerposition immer aufgrund eines Grundes nicht dauerhaft hingehauen:
- Heynckes: Alter - Da könnte es bei JN noch >30 Jahre gehen :D
- Guardiola: Wollte weg - Wird mit JN ziemlich sicher erstmal nicht so passieren
- Ancelotti/Kovac: Passten nicht zur Mannschaft, es kam zum Bruch - Da bei beiden der Grund war, dass die Spieler sich taktisch unterfordert fühlten, ist das bei JN ebenfalls unwahrscheinlich
- Flick: Konflikt mit der Vereinsführung trotz gutem Verhältnis zur Mannschaft - Alles sieht danach aus, dass es mit JN keinen Konflikt geben wird und Brazzo könnte sich diesen auch gar nicht mehr leisten, auch unabhängig von den 25 Mio Ablöse, aber die kommen halt auch noch dazu

Ich sehe absolut keinen Ansatz eines Entlassungsgrundes für JN in absehbarer Zeit - außer natürlich schlechte Performance. Danach sieht es aber zur Zeit überhaupt nicht aus, alles weitere ist Kaffeesatzleserei.

Würde gerne ne Avawette abschließen, hab aber keinen Bock 3 Jahre zu warten.
Warte einfach mal ab bis die KO Spiele in der CL kommen. Schwere Auslosung, ein kleiner Taktikbock oder auch Spielpech bedeuten in JEDEM Frühjahr auch für JN Alarmstufe 1 :D

Mir gefällt aber der Start unter ihm auch ;)
 

Francois

Bankspieler
Beiträge
3.822
Punkte
113
Warte einfach mal ab bis die KO Spiele in der CL kommen. S
Ja, da fand ich Nagelsmann in der CL auch entwicklungsfähig mit RB. Alles andere hat er zuvor ja auch sehr gut hinbekommen. Das wird der entscheidende Aspekt. Wobei es mir gar nicht um einen tiefen run geht sondern die Art wie er spielen lässt und dann auf den Gegner reagiert. Gibt einige Teams gegen die man durchaus rausgehen kann ohne das es ein Problem ist.
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
18.428
Punkte
113
Ja, da fand ich Nagelsmann in der CL auch entwicklungsfähig mit RB. Alles andere hat er zuvor ja auch sehr gut hinbekommen. Das wird der entscheidende Aspekt. Wobei es mir gar nicht um einen tiefen run geht sondern die Art wie er spielen lässt und dann auf den Gegner reagiert. Gibt einige Teams gegen die man durchaus rausgehen kann ohne das es ein Problem ist.
Sehen wir hier wohl fast alle so, aber Vereinsführung und Presse werden schneller nervös :D
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
18.428
Punkte
113

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
20.011
Punkte
113
Standort
Teahupoo
Bevor man Flicks Erfolge jetzt relativiert, sollte man sich erinnern dass Flick einen Trümmerhaufen übernommen und in eine Maschine verwandelt hat. Nagelsmann hat eine funktionierende Maschine übernommen, und sie wird nicht langsamer - das ist beruhigend und ein Qualitätsnachweis, aber übertrifft die Leistung von Flick deshalb nicht.
Was bei Bayern ein Trümmerhaufen ist, wäre für alle anderen Teams ein tolle Leistung. :)
Ich glaube 11. Spieltag und 4 Punkte hinter Gladbach auf Rang 3! :weghier:
 

robbie_fowler

Bankspieler
Beiträge
2.091
Punkte
113
Stimmt Tabellensituation war nicht so schlimm, aber Spielweise war eher so Klinsmann like und die Stimmung total vergiftet.

Flick hat es im ersten Jahr so gut gemacht, dass es nicht besser möglich war

Wenn man bestimmte Sachen im zweiten Jahr kritischer sieht ( für mich Defensivverhalten, Alaba-Hernandez, Pseudo Auseinandersetzung mit Brazzo) heißt das nicht das man ihm das legendäre 2020 wegnehmen will

Aber jetzt besteht Hoffnung dass die 15-25 Millionen für JN ähnlich gut investiert sind wie die 25 damals für Neuer
 

Francois

Bankspieler
Beiträge
3.822
Punkte
113
Was bei Bayern ein Trümmerhaufen ist, wäre für alle anderen Teams ein tolle Leistung. :)
Ich glaube 11. Spieltag und 4 Punkte hinter Gladbach auf Rang 3! :weghier:
Dabei ging es ja nicht wirklich um den Rang sondern wie das Team aufgetreten ist und wie die Teamchemie war. Da war einfach keine Perspektive mehr für Kovac. Ändert nichts daran das Flick eine unglaubliche Arbeit geleistet hat und dann insbesondere in der Champions League Top Gegner schlichtweg auseinandergenommen hat. Er hat ja Spieler auch ganz anders eingebaut / zur Geltung gebracht. Das war in der CL der beste Auftritt in Bayerns Geschichte. Was immer in der Meisterschaft war, Flicks CL Titel war phänomenal.

Denke Nagelsmann hat sehr viel Kredit auch wenn die Saison nicht so gut laufen sollte. Liegt imo auch daran das Sali der Hauptverantwortliche für die Verpflichtung und letzten Endes das absägen von Flick ist. Ja ich weiß gibts geteilte Meinungen aber rückblickend wurde da schon ein Jahr zuvor direkt nach dem CL Sieg gezielt genau das vorbereitet was man an Transferpolitik und Aussagen klar sehen kann. Seine Zukunft beim FCB ist da schon mit Nagelsmann verknüpft weshalb der sehr viel Rückhalt haben wird.
 

BavarianChris

Bankspieler
Beiträge
3.215
Punkte
113
Ein Posting zum Abspeichern.

Dir ist schon klar, dass in der gesamten Vereinsgeschichte des FC Hollywood (einschließlich der Zeit vor dem 2. WK), es nie einen Trainer der 1. Herrenmannschaft gegeben hat, der sieben Jahre durchgehalten hat? Rekordtrainer sind der Oaadtmaar (Hitzfeld) und Udo Lattek, die jeweils über fünf Jahre am Ruder waren.

zwei, drei Jahre, dann wird er vom Hof gejagt.
Ich hielt diese Prognose auch sehr sportlich und gewagt in der heutigen Zeit. Allerdings nicht nur, weil der FCB mit Nagelsmann keine ganz so lange Ära pflegen wird, sondern weil er den nächsten Step wagt und nach vier, fünf Jahren a la Klopp und Tuchel zu einem internationalen Top-Team wechseln wird (so meine Einschätzung).
 

Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
3.114
Punkte
113
Sehen wir hier wohl fast alle so, aber Vereinsführung und Presse werden schneller nervös :D
Als Pep 3 x in Folge im HF scheiterte wurden nicht nur Vereinsführung und Presse nervös. Das ging ja auch so weit dass von taktscher Überforderung die Rede war und Ancelotti ja fast als der Erlöser der Guardiola Tyrannei gefeiert wurde.
 
Oben