Formel 1 Saison 2020 - Cockpits, Strecken, Regeln, Technik, Gerüchte, Rennen


LeZ

Bankspieler
Beiträge
16.984
Punkte
113
Corona ist halt ein Hoax, ne Pulle Chlorax und man ist wieder voll da. Kruzifixe helfen auch, gegen die Dämonen.

Bei uns im Verein hatten wir das auch. Meh, wieso darf ich nicht in Urlaub nach Bulgarien und da auffe Kacke hauen, wieso muss ich dann 2 Wochen vom Training wegbleiben, machen andere doch auch. Bis dem Trainer der Kragen geplatzt ist und er gesagt hat, wenn ihr das so wollt, gerne, aber dann bin ich weg.
 

Domen4Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.177
Punkte
83
Na denn, ich freue mich auf jeden Fall ihn wieder zu sehen. (y)
Er hat natürlich eine längere Pause hinter sich und Testfahrten hat er auch nicht machen können (oder hab ich was übersehen?). Insofern mal abwarten wie er sich zurecht findet, einige Punkte sollten aber drin sein...

Die Frage wird sein wie er mit dem pinken Fahrzeug zurecht kommt, ich erinner mich da an einen Tweet von ihm :D


Gute Besserung natürlich an Perez, hoffe das ist und bleibt der letzte Coronafall in dieser Saison!
 

sc1988

Bankspieler
Beiträge
7.637
Punkte
113
Standort
Wunstorf
Die Beiden Trainings heute etwa genauso bedeutend wie FP1 in Bahrain.
Morgen im FP3 sollen dann realistische Verhältnisse herrschen.
 

karmakaze

Bankspieler
Beiträge
7.424
Punkte
113
Man stelle sich vor das zweite GB Rennen hat 35 Grad und die Reifen sind noch einen weicher, dann hat Pirelli ein großes Problem!
Bedenke dabei:

a) Das entscheidendere Merkmal für die Asphalttemperatur ist Sonneneinstrahlung (also wie sonnig es ist), nicht Lufttemperatur.
b) Silverstone hat einen der dunkelsten und damit Sonneneinstrahlungs-empfindlichsten Beläge überhaupt (hoher Bitumenanteil). Müssen sie auch haben, die Strecke liegt nunmal in England, da muss man auch mit wenig Sonneneinstrahlung rechnen.
c) Warst du nicht einer der Befürworter für mehr Stopps? Genau das versuchen FIA und Pirelli doch mit dieser weicheren Stufe für das 2. Rennen zu provozieren. Bei hohen Asphalttemperaturen fahren die Teams im Rennen nicht sehr lange auf S und wechseln dann tendenziell eher auf H. Das verursacht Undercuts - mehr Spannung - und verleitet Teams dazu, nicht auf dem 2. Satz zu Ende fahren zu wollen, weil die höhere Degradation einen 2. Stop lohnenswerter erscheinen lässt.

Wie so oft, die Realität ist nicht so einfach...
 

sc1988

Bankspieler
Beiträge
7.637
Punkte
113
Standort
Wunstorf
Ich war für Freie Reifenwahl,ein c4 hat in silverstone nichts zu suchen.
der c3 macht schon genug Probleme.
ja es gibt für alle 2 Stopps, aber 1 Stopp fällt als alternative ja weg.
was bringt das? Ob nun alle 1 oder 2 oder 3 Stopps machen, es bleibt ja das gleiche.

Sehr bedenklich was dort passiert...
 

karmakaze

Bankspieler
Beiträge
7.424
Punkte
113
Ich war für Freie Reifenwahl,ein c4 hat in silverstone nichts zu suchen.
der c3 macht schon genug Probleme.
ja es gibt für alle 2 Stopps, aber 1 Stopp fällt als alternative ja weg.
was bringt das? Ob nun alle 1 oder 2 oder 3 Stopps machen, es bleibt ja das gleiche.

Sehr bedenklich was dort passiert...
Es wäre schön, wenn du die Grundlagen, auf denen solche Entscheidungen basieren, die du wiederum kritisierst, verstehen würdest.
 

karmakaze

Bankspieler
Beiträge
7.424
Punkte
113
Ich habe schlicht eine andere Meinung als du, dass soll es geben.
Bestimmt. Aber du posaunst seit Jahren zur Unterlegung deiner Meinung Dinge heraus, die so einfach nicht stimmen, beispielsweise völlig unhaltbare PS-Zahlen, hier der völlig falsche Zusammenhang von Lufttemperatur und Reifenmischung.
 

Kraudi

Bankspieler
Beiträge
1.577
Punkte
113
Beide Mercedes über eine Sekunde schneller als der Rest des Feldes. Das ist schon hart lächerlich in welch eigener Liga die sind, da braucht Hamilton nicht so rumjubeln, den finnischen Handtuchhalter kann man nicht als Konkurrent einordnen.
Schon ätzend im Sinne des Sports das Hamilton sämtliche Rekorde auf ewig brechen wird, nur weil niemand in der Lage ist in gefühlt 500 Jahren mal ein vergleichbares Auto zu bauen. Kannste dir wieder nicht geben aktuell, es ist halt einfach echt spannender dem Gras beim wachsen zu zusehen.
 

karmakaze

Bankspieler
Beiträge
7.424
Punkte
113
Wenn man sich die Spitzenteams anschaut, ist der Grund doch recht klar:

Mercedes hat seit Jahren mit dem Low Rake-Konzept das klar beste Konzept in diesem Reglement. Zusammen mit dem nun wieder besten Motorsystem ist da einfach kaum eine Schwäche vorhanden. Etwaige Schwächen werden dank DAS schön kaschiert.

Red Bull baut seit Jahren heck-instabile Boliden mit dem klar schlechteren High Rake-Konzept. Hinzu kommt eine dieses Jahr einmalige und (noch) nicht zu erklärende Instabilität, wohl ein Strömungsabriss im Heckbereich. Da man Honda-Systeme fährt, ist man auf Gedeih und Verderb aber auch auf dieses Konzept angewiesen und kann nicht einfach mehr Heckflügel fahren, um den Fahrern ein stabileres Heck zu geben.

Ferrari fährt ebenso mit dem High Rake-Konzept und die diesjährigen Versuche, mehr DF zu generieren, gehen nur auf Lasten von viel zu viel Drag. Zudem ist das nun 100% legale Motorsystem schon prinzipbedingt dem von Mercedes unterlegen (kein Split-Turbo). Schwächen wurden wohl jahrelang mit den oft besprochenen und nie endgültig geklärten Schummeleien kaschiert.

McLaren und Renault als einzig wirklich erstzunehmende Entwickler fahren ebenso mit dem High Rake-Konzept und besitzen mit dem Renault-System nach wie vor genauso das schwächere Konzept (ebenso kein Split-Turbo).

Es bleibt somit ein Nachahmer namens Racing Point, der den W10 "kopiert" hat und trotz gleichem Motorsystem wie Mercedes gerade die Lehren lernt, die Merc nun schon seit Jahren gelernt hat - allen voran die Reifentemperaturen im Q hinzubekommen.

Kurzum, die Gründe liegen auf der Hand und können bis 2022 auch nicht wirklich beseitigt werden. Mercedes "nailed" die optimale Lösung für dieses Reglement, beim Boliden-Konzept (Low Rake) wie beim Motorensystem (Split Turbo). Da die Möglichkeiten bis 2022 begrenzt sind, wird sich daran auch nichts mehr ändern. Edit: Der Fairness halber muss man sagen, dass der Honda systemtechnisch ebenso einen Split Turbo besitzt, aber eben erst seit 2017. Dadurch haben sie mindestens 3 Jahre Entwicklungsrückstand gegenüber Mercedes.
 
Zuletzt bearbeitet:

sc1988

Bankspieler
Beiträge
7.637
Punkte
113
Standort
Wunstorf
Bestimmt. Aber du posaunst seit Jahren zur Unterlegung deiner Meinung Dinge heraus, die so einfach nicht stimmen, beispielsweise völlig unhaltbare PS-Zahlen, hier der völlig falsche Zusammenhang von Lufttemperatur und Reifenmischung.
Die PS Zahlen die die F1 Teams letztes Jahr und dieses Jahr auch wieder genannt haben.
Der Ferrari hatte laut allen Aussagen nunmal über 50PS mehr Leistung in der Quali...
Das kannst du gerne die nächsten 100 Jahre mit deinen Starsinn bestreiten das ändert nix daran das mir die Aussagen von den teams glaubhafter vorkommen als dein auf das reine Konzept Geschiebe letztes Jahr.

Und wieder sind wir da nunmal schirr einer anderen Meinung.
 

karmakaze

Bankspieler
Beiträge
7.424
Punkte
113
Die PS Zahlen die die F1 Teams letztes Jahr und dieses Jahr auch wieder genannt haben.
Der Ferrari hatte laut allen Aussagen nunmal über 50PS mehr Leistung in der Quali...
Das kannst du gerne die nächsten 100 Jahre mit deinen Starsinn bestreiten das ändert nix daran das mir die Aussagen von den teams glaubhafter vorkommen als dein auf das reine Konzept Geschiebe letztes Jahr.
Dummerweise waren deine ganzen Zahlen letztes Jahr und auch dieses Jahr entweder aus dem Kontext her falsch (siehe die Sache mit dem Spec 2 und 3 von Ferrari letztes Jahr) oder schlicht geratene Dimensionen deinerseits. Ich gebe auch nichts darauf, was Michael Schmidt oder sonst ein Reporter für mehr Schlagzeilen nach außen gibt, aus den dir bereits vor einigen Wochen benannten Gründen. Wer ist hier also starsinnig? Derjenige, der trotz ausführlicher Darstellungen der anderen Seite an völlig zusammenhangslosen PS-Zahlen festhält oder die andere Seite?
 

sc1988

Bankspieler
Beiträge
7.637
Punkte
113
Standort
Wunstorf
RB muss bei der Entwicklung des jetzigen Autos irgendwas brutal verhauen haben. Es ist einfach schlecht wenn man auf 3 von 3 Strecken langsamer geworden ist. (ich glaube selbst die Rennpace sah letztes Jahr besser aus) Ich habe auch irgendwie das Gefühl das Honda etwas zurück rüsten musste, der Renault Motor ist von der Power stand 2019 und scheint mindestens auf Augenhöhe im Qualifying.

RB für mich der Verlierer des Jahres, grade beim Test hat man sich noch knapp hinter Mercedes gesehen und gut vorbereitet.
Ich mag mir gar nicht vorstellen wenn man im März schon angefangen hätte...
Grade Honda hat ja keinen Shut Down gemacht und hat dadurch Vorteile gehabt.

Man braucht auf Mercedes auch nicht rum hauen, die anderen machen schlicht ihre Arbeit nicht.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
16.984
Punkte
113
Wenn Ferrari nicht so ein Pleiten-Pech-und-Pannenteam gewesen wäre, wären sie mit ein bisschen Rennglück zwei mal Weltmeister geworden. Was man da mit komischen Boxenstopps und Defekten weggeworfen hat. Vettel mit besseren Nerven hätte natürlich auch den einen oder anderen Punkt mehr gegeben, genauso wie der eine oder andere vermeidbare Unfall der von der Konkurrenz verursacht wurde.

Für heute hoffe ich dass Vettel im Rennen nicht das Bremspedal abfliegt bei 300 vor der Kurve.
 
Oben