Formel 1 Saison 2020 - Cockpits, Strecken, Regeln, Technik, Gerüchte, Rennen


PhilIvey

Bankspieler
Beiträge
4.117
Punkte
113
Standort
Дюссельдорф
Ich denke, dass Shwartzman noch eine Saison wird dranhängen müssen, da er tendenziell mittlerweile stark nachgelassen hat und gegen Schumacher zur Zeit kein Land sieht. Woran das liegt, kann man natürlich viel drüber spekulieren.

Tsunoda für Kwjat sollte mittlerweile sehr realistisch sein und womöglich auch zeitnah fix gemacht werden, wobei jetzt wo Honda 2021 nicht mehr dabei ist, man sich fragen muss, ob er dadurch eine kleinere Lobby hat (?)
 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
20.781
Punkte
113
Ich denke, dass Shwartzman noch eine Saison wird dranhängen müssen, da er tendenziell mittlerweile stark nachgelassen hat und gegen Schumacher zur Zeit kein Land sieht. Woran das liegt, kann man natürlich viel drüber spekulieren.
Shwartzmans Saison hat - insbesondere für einen Rookie - sehr stark angefangen ... aber an manchen Wochenenden hatte er wirklich nen Wurm drin ... Silverstone, Mugello, Sotschi ... da hat er viel verloren.

Abgesehen von einer Pole ist Shwartzman im Qualifying selten vorne dran. Da kann Ilott beispielsweise deutlich eher glänzen.

Schumacher ist auch nicht der beste in den Qualifyings ... aber oft ist er in den Top8. Was Schumacher halt ausmacht, ist dass er beim Start häufig entweder sehr gut vom Fleck kommt, oder einen guten Blick für eine Lücke hat. Ähnlich wie Stroll und Magnussen in der F1 hat Schumacher nicht den besten Rennspeed ... aber immer wieder sehr starke Starts. Gefühlt gewinnt er in der ersten Runde im Schnitt 4 Positionen. Auch aus einem mäßigen Qualifying wird dann eine Top6-Position ... und beim Sprint-Rennen legt er noch mal ein paar Positions-Gewinne am Start hin.

Schumacher hat dadurch eine gewisse Konstanz etabliert, während er zu Beginn der Saison noch ab und an Fehler gemacht hat. Dreher die ihm Plätze kosteten ... Kollision mit dem Teamkollegen...

Mugello ist eigentlich auch ein Beispiel. Schumacher hat sich sein Qualifying verbockt, in dem er seinen Unterboden im Kiesbett ruinierte. Doch während seine Konkurrenten Shwartzman und Ilott unglücklich punktlos bleiben, übersteht Schumacher gar als einziger eine Startkollision unbeschadet und profitiert von einer SC-Phase. Das lief schon glücklich für ihn.


Es wäre interessant, wenn alle drei Ferrari-F2-Titel-Aspiranten den Weg in die F1 schaffen. Ilott ist in dieser Saison eigentlich der schnellste, Schumacher der konstanteste, Shwartzman der wohl reifste Rookie in der Serie.

Es dauert noch eine Weile bis zum Saison-Finale in Bahrain. 96 Punkte kann man bis Saisonende maximal erzielen. Praktisch ist das kaum möglich, zeigt aber auch, dass auch ein Aussetzer (ein Ausfall im Hauptrennen ruiniert i.d.R. auch das Sprintrennen) in der Gesamtwertung viel bewegen kann.


Auch nächste F2-Saison kann sehr interessant werden. Zhou und Lundgaard werden sich vielleicht um ein Renault-Cockpit duellieren. Glänzt Ocon neben Alonso, holt Mercedes ihn vielleicht ins 2022 Team. Wird Ocon "vandoorned", dann wird Renault ihn vielleicht durch den eigenen Nachwuchs ersetzen.
Armstrong wird vielleicht von Ferrari bei Prema untergebracht, während er bei ART eher untergeht (so wie Mazepin vor ihm).
Drugovich z.B. ist schnell, aber ihm fehlt Konstanz ... wie so manchen Rookies.
Bei Vips hat Red Bull quasi ein Jahr verschwendet, weil man ihn in die Super Formula schickte und erst später in die Formel 2 holte (während Tsunoda das Formel-2-Cockpit von Honda bezahlt bekam ... Red Bull wollte das Geld für Vips nicht ausgeben). Dafür, dass er quasi ins kalte Wasser geworfen wurde, zeigte er schnell dass er dem etablierten Ticktum das Wasser reichen kann.

Und in der Formel 3 haben diese Saison auch einige Piloten starke Leistungen gezeigt.
 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
20.781
Punkte
113
Stroll hatte auch corona, der Test war aber erst am rennsonntag positiv.





Stroll hatte am Dienstag vor dem Rennen einen negativen Test. Das FIA-Protokoll verlangt den nächsten Test maximal 5 Tage später ... also in seinem Fall am Sonntag.

Samstags fühlt Stroll sich unwohl, aber einen Extra-Test am Samstag zieht man nicht in Erwägung. Hätte man vielleicht machen sollen.


Ob der Abstand von 5 Tagen passend ist (gerade für Schlüsselpersonen, als welche man die Fahrer bezeichnen darf), ist fraglich.


Überall in Europa steigen die Fallzahlen stark an (Skandinavien und Deutschland sind noch mit am "mildesten" dran ... anders als z.B. Großbritannien, Frankreich, Schweiz, Italien ... wo die Teams sitzen). In Portimao wird die Zahl der Zuschauer wieder reduziert ... von 45.000 auf 27.000 ... was immernoch ne ziemliche Menge ist. In Portugal gibt es derzeit gut 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen.
 

Who

Bankspieler
Beiträge
15.897
Punkte
113




Stroll hatte am Dienstag vor dem Rennen einen negativen Test. Das FIA-Protokoll verlangt den nächsten Test maximal 5 Tage später ... also in seinem Fall am Sonntag.

Samstags fühlt Stroll sich unwohl, aber einen Extra-Test am Samstag zieht man nicht in Erwägung. Hätte man vielleicht machen sollen.


Ob der Abstand von 5 Tagen passend ist (gerade für Schlüsselpersonen, als welche man die Fahrer bezeichnen darf), ist fraglich.


Überall in Europa steigen die Fallzahlen stark an (Skandinavien und Deutschland sind noch mit am "mildesten" dran ... anders als z.B. Großbritannien, Frankreich, Schweiz, Italien ... wo die Teams sitzen). In Portimao wird die Zahl der Zuschauer wieder reduziert ... von 45.000 auf 27.000 ... was immernoch ne ziemliche Menge ist. In Portugal gibt es derzeit gut 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen.
Vor allem klang es ja in der Kommunikation auch entsprechend, wo man sich ja weit aus dem Fenster gelehnt hat ("Ist kein Covid") und meines Wissens auch auf negativen Test hingewiesen hat. Hätte man gewusst, dass der bereits Dienstag war statt gerade eben, dann hätte das mal ganz anders gewirkt. Da komme ich nicht umhin zu unterstellen, dass man sich hier hinter dem Protokoll (wobei ich nicht glauben kann, dass dies keine Ausnahme für Krankheitssymptome hat, wo die von Stroll vlcht nicht die häufigsten aber dennoch solide etabliert sind als mögliche Covid Symptome).
 

sc1988

Bankspieler
Beiträge
8.073
Punkte
113
Standort
Wunstorf
Als Fahrer würde ich keine extra Tests machen, man will ja fahren.
Glaube die sind froh wenn sie Donnerstag ihren Test gemacht haben und fürs Wochenende auf dem Papier durch sind. Natürlich kann man Donnerstag Abend schon Corona haben, es ist immer ein Restrisiko da.
LM braucht noch rennen die werden noch ordentlich Luft anhalten.
 

sc1988

Bankspieler
Beiträge
8.073
Punkte
113
Standort
Wunstorf
Haas trennt sich von beiden Fahrern!

Gerüchte: es verdeutlichen sich stimmen das Alfa mit beiden Fahrern weiter macht.
(Verstehe ich nicht und hätte ich gegen gewettet)

Schumi zu haas, dass muss fast auch zwangsläufig so sein...
Mazepin zu haas ist jetzt im Gespräch.

Perez zu Williams ist auch im Gespräch.

Marko hat gesagt wenn albon fliegt dann geht es um Hulk/Perez.
 

PhilIvey

Bankspieler
Beiträge
4.117
Punkte
113
Standort
Дюссельдорф
Ich wundere mich ehrlich gesagt, wie man noch so lange an Giovinazzi festhalten kann. Gerade jetzt wo die Ferrari Academy kräftig am klopfen ist, verstehe ich dies umso weniger.

Tut mir leid für Magnussen aber so schnell sollte er auch erstmal kein F1 Cockpit mehr finden - zurecht.
 

karmakaze

Bankspieler
Beiträge
7.524
Punkte
113
Da sind die Predictions ähnlich (edit).

Wenn der Haas 2022 so giftig bleibt, und es gibt keinen Grund, das zu verneinen, dann ist das ein schwerer Stand für Rookies. Insofern ist es schon überraschend, dass Haas auch MAG absägt. Ein erfahrener Fahrer wie HUL macht da durchaus auch Sinn. Was GIO betrifft, so sehe ich das nicht als so desolat. Er ist jetzt nicht unbedingt gebügelt worden im Q:
Und auch im Rennen hat er mehr Punkte geholt als RAI.
 
Zuletzt bearbeitet:

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
20.781
Punkte
113
Dass Grosjean und Magnussen nicht ewig bleiben war abzusehen ...

Perez brächte Sponsoren
Shwartzman brächte Sponsoren (z.B. die SMP Bank)
Schumacher brächte Aufmerksamkeit ... und folglich Sponsoren
Mazepin brächte so oder so Geld
... und so weiter


Giovinazzi sieht diese Saison neben Räikkönen besser aus als letzte ... weil er immerhin einmal ins Q2 kam, während Räikkönen vermindert motiviert wirkt (anfang letzter Saison konnte er um gute Punkte fahren ... das geht mit dem aktuellen Boliden nicht). Dennoch, Giovinazzi erweckt nicht ansatzweise den Eindruck, als würde er jemals Ferrari-Material werden. Von daher würde es schon wundern, wenn Ferrari weiter an ihm festhalten würde, statt einen der anderen Ferrari-Junioren ins Alfa-Cockpit zu holen.
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
16.047
Punkte
113
Schon leicht ironisch, habe gestern noch die gute Drive to Survive Folge aus Staffel 2 gesehen mit dieser legendären Szenen. :LOL:

 

karmakaze

Bankspieler
Beiträge
7.524
Punkte
113
während Räikkönen vermindert motiviert wirkt
Es ist halt Kimi, da hat Motivation einfach eine andere Bedeutung. Ich würde aber weder sagen, dass er langsam ist noch dass er nicht sein Bestes gibt.
Dennoch, Giovinazzi erweckt nicht ansatzweise den Eindruck, als würde er jemals Ferrari-Material werden.
Gerade mit zwei Satelliten-Teams in der Hinterhand würde ich an Stelle von Ferrari nicht allzu selektiv sein. Andere Rookies müssen auch erst einmal beweisen, dass sie ein besseres Niveau haben als GIO. Gerade diese Diskussion hatten wir auch schon letztes Jahr. Ist GIO ein Überfahrer oder enormes Talent? Sicher nicht, wussten wir aber auch schon vorher. ;) Aber deswegen muss (nicht kann) man nicht sofort RB-mäßig die Axt schwingen, und jeden Fahrer beseitigen, der die Erwartungen nicht übererfüllt. Kurzum, ich würde ihn nur ersetzen, wenn ich klar aussichtsreichere Kandidaten habe, denen ein Cockpit fehlt. Und das scheint mir gerade nicht der Fall zu sein, weil genügend Cockpits da sind.
 

Who

Bankspieler
Beiträge
15.897
Punkte
113
Das Gejammere aller Beteiligten zu dem Reifentest ist schon absurd, korrekt ? Denn man meckert einerseits immer über die Reifen, ist dann aber auch nicht willens hier eine halbe Stunde des "jetzt" zu 'opfern' für Qualität in der Zukunft.
Andereseits: Eine halbe Stunde mehr einfach war keine Option ?

Gefühlt alle Beteiligten ein bisschen daneben. Me, me, me meets Mimimi.
 
Zuletzt bearbeitet:

sc1988

Bankspieler
Beiträge
8.073
Punkte
113
Standort
Wunstorf
Verstappen der trottel, das muss eine Strafe sein!
wie kann man so einen Schwachsinn im FP machen?


Eher +5 statt +3.
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
23.554
Punkte
113
Standort
Hamburg
Stroll hätte nun auch nicht in Verstappen reinlenken müssen. Normaler Unfall, wo beide teilweise Schuld haben.
 

karmakaze

Bankspieler
Beiträge
7.524
Punkte
113
Das Gejammere aller Beteiligten zu dem Reifentest ist schon absurd, korrekt ? Denn man meckert einerseits immer über die Reifen, ist dann aber auch nicht willens hier eine halbe Stunde des "jetzt" zu 'opfern' für Qualität in der Zukunft.
Andereseits: Eine halbe Stunde mehr einfach war keine Option ?

Gefühlt alle Beteiligten ein bisschen daneben. Me, me, me meets Mimimi.
Reifenhersteller in der Formel 1 zu sein, ist sowieso eine schwere Bürde. Keinem ist ständig was recht und immer wird sich beschwert. Da passt das auch wunderbar ins Bild. Kein Wunder, dass sich keiner findet, der Pirelli erlösen will.
 

Emperor

F1-Tippspiel-Champion 2019
Beiträge
1.701
Punkte
83
Standort
Dortmund
Stroll hätte nun auch nicht in Verstappen reinlenken müssen. Normaler Unfall, wo beide teilweise Schuld haben.
Verstappen hat doch seine "move under breaking" Manöver immer mit dem Satz "wer vorne liegt, diktiert die Linie" verteidigt :D. So läuft es halt manchmal :D . Verstappen fährt ne super Saison, hoffentlich bekommt er keine Strafe für diesen Fehler. Denn mMn war das komplett unnötig von ihm.
 

sc1988

Bankspieler
Beiträge
8.073
Punkte
113
Standort
Wunstorf
Stroll hätte nun auch nicht in Verstappen reinlenken müssen. Normaler Unfall, wo beide teilweise Schuld haben.
Nein die FIA möchte doch gleiche Regeln für alle anwenden, da er nicht von Todt gemanagt wird oder Ferrari fährt muss es hier eine Strafe geben.
So aus trotz wenn ich keine schnelle Runde fahre dann du auch nicht Aktion braucht es auch nicht.
Der wusste danach genau was er da gemacht hat...

Das sind Aktionen wo man auch Strafpunkte kriegen darf.
 

sc1988

Bankspieler
Beiträge
8.073
Punkte
113
Standort
Wunstorf
Imo hat die fia die Kontrolle verloren über den Sport, es ist wie würfeln.
Wer als Hintermann so reinhält da gibt's keine Diskussionen.
 
Oben