Jack Culcay vs. Bakhram Murtazaliev | IBF-WM im Halbmittelgewicht | 06.04.2023 in der Stadthalle Falkensee | RBB


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Capo

Former Boxtippspiel-Champ
Beiträge
1.617
Punkte
113
Also so wie ich das verstehe ist die Summe vom RBB gering. Aber wo ist dann das Problem? Wenn sie zu gering ist wird doch keiner gezwungen es anzunehmen. Entweder es lohnt sich für den Veranstalter es im TV zu zeigen oder halt eben nicht.

Für uns Zuschauer ist es natürlich gut.
 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
5.455
Punkte
113
Ort
Las Vegas
Man darf nicht vergessen, dass man mit einer TV Übertragung im öffentlichen TV durchaus mehr Sponsoren oder bessere Sponsoren Deals bekommt.

Plus die Promoter verkaufen ihren Fighter ja auch ein Paket, da geht es nicht nur um das rein finanzielle sondern auch um Dinge wie Reichweite durch Fights die im TV ausgestrahlt werden. Dadurch bekommen die Fighter bessere Sponsoren Deals und mehr Bekanntheit, was wiederum zu größeren Fights mit mehr Börse führen kann.

Also zwei Aspekte die erstmal nichts mit einer TV Montiarisierung direkt zu tuen haben. Viele Promoter haben auch Bild+ genutzt, obwohl diese wohl nichts gezahlt haben. Aber die oben genannten Gründe waren daher gegeben.
 

speedclem

Bankspieler
Beiträge
6.348
Punkte
113
wollte eigemtlich hinfahren, aber habe an dem samstag einen wichtigen termin, schade, werde wahrscheinlich auch nicht live im tv schauen können.
in der aktuellen boxsport (die jetzt viel besser als früher ist, als sie das propgandablatt von sauerland und kohl war) stellt sich culcay als opfer diverser fehlurteile dar, explizit nennt er andrade, gegen den er eigentlich gewonnen hätte, derevyanchenko lässt er auch anklingen. mmn schon bisschen frech. gg andrade war er gut, aber verliert eigentlich recht deutlich, max 5 runden kann man ihm da geben, nix mit "verschaukeln", und die Boxsport springt auch so halb drauf an und übenrimmt das narrativ vom mehrfach betrogenen boxer. den sulecki fight habe ich damals nicht gesehen, aber gg barou war es ja eher so, dass die mehrzahl eher culcay hinten sah.
ich bin gespannt, wie sich culcay gg den tschetschenen präsentiert, normalerweise sollte er den immer wieder schön abkontern können, aber der wird sicher über die mehrzahl der schläge kommen, da muss culcay gegenhalten. aber sicher eine machbare aufgabe, anders kommt er an keinen wm titel mehr.
 

Deontay

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
47.248
Punkte
113
wollte eigemtlich hinfahren, aber habe an dem samstag einen wichtigen termin, schade, werde wahrscheinlich auch nicht live im tv schauen können.
in der aktuellen boxsport (die jetzt viel besser als früher ist, als sie das propgandablatt von sauerland und kohl war) stellt sich culcay als opfer diverser fehlurteile dar, explizit nennt er andrade, gegen den er eigentlich gewonnen hätte, derevyanchenko lässt er auch anklingen. mmn schon bisschen frech. gg andrade war er gut, aber verliert eigentlich recht deutlich, max 5 runden kann man ihm da geben, nix mit "verschaukeln", und die Boxsport springt auch so halb drauf an und übenrimmt das narrativ vom mehrfach betrogenen boxer. den sulecki fight habe ich damals nicht gesehen, aber gg barou war es ja eher so, dass die mehrzahl eher culcay hinten sah.
ich bin gespannt, wie sich culcay gg den tschetschenen präsentiert, normalerweise sollte er den immer wieder schön abkontern können, aber der wird sicher über die mehrzahl der schläge kommen, da muss culcay gegenhalten. aber sicher eine machbare aufgabe, anders kommt er an keinen wm titel mehr.

Schade, die Veranstaltung hätte etwas Prominenz am Ring sicherlich vertragen können ;)

Culcay hatte einige enge Kämpfe, die er in seiner Karriere nicht erhielt. Imho ging das aber alles so in Ordnung, einzig bei Sulecki gab es wirklich Grund sich verärgert zu zeigen. Nach der Baraou-Nummer... braucht er sich aber nicht mehr über die Punkturteile zu beschweren, nach der Nummer gibt es absolut keinen Grund mehr dazu. Die Boxsport greift das natürlich gerne auf, weil Agon nun der Inhaber davon ist.

Zur Kampfeinschätzung. Ich glaube auch, dass der Tschetschene Culcay grundsätzlich liegen sollte. Größerer Mann, der nach vorne geht, Culcay kann im Rückwärtsgang dann sein technisches Boxen präsentieren und sein Auge beweisen. Das Problem ist aber auch, dass Culcay schon an die 40 geht. Ich bin mir unschlüssig darüber, ob er noch die Leistungsfähigkeit vom Andradekampf hat usw. Da sind bestimmt schon einige Prozentpunkte in der Zwischenzeit erloschen.
Die Buchmacher sehen ja den Tschetschenen recht klar als Favoriten trotz des Auswärtsspieles.
 

speedclem

Bankspieler
Beiträge
6.348
Punkte
113
Gibt es die noch ? Die letzte Ausgabe die ich hatte waren noch GGG und Klitschko auf dem Cover. Meine von vor 2020 muss sie gewesen sein....

ja, und ist jetzt deutlich neutraler und ausgewogener als früher. guter amateurteil.
da boxing monthly, die ich fast 20 jahre kaufte eingestellt wurde, und THE RING nur noch digitale ausgaben anbietet, kaufe ich jetzt eben die boxsport.
wie deontay erwähnte, gehört sie jetzt zu agon, was den culcay artikel erklärt, aber kein vergleich zu früher, das war übel.
 

timeout4u

Bankspieler
Beiträge
6.088
Punkte
113
stellt sich culcay als opfer diverser fehlurteile dar, explizit nennt er andrade, gegen den er eigentlich gewonnen hätte, derevyanchenko lässt er auch anklingen. mmn schon bisschen frech.
Wobei ich da die Boxersicht durchaus nachvollziehen und Culcay verstehen kann. Man kann es drehen und wenden wie man will: eine Boxwertung bleibt trotz vieler Regeln am Ende subjektiv. Und als Boxer empfindet/bewertet man einen Kampf noch mal anders als ua. Punktrichter/Zuschauer, die oft genug selbst nicht mal der gleichen Meinung sind, was Treffer/Punkte & Co. angeht. Wenn dann z.B. ein Kampf "eng" ist oder man "nur" und nicht relativ klar über die Punkte verliert, ist es eigentlich legitim. wenn man sich als Boxer "verschaukelt" oder "ungerecht" bewertet fühlt. Erst recht, wenn man noch aktiv boxt, hier mit sich weitgehend selbst beschäftigt ist und Dinge wie ua. Reife, Blick über den Tellerrand, Sichtweisen/Einfühlungsvermögen in Punktrichter ua. weniger ausgeprägt sind.
 

speedclem

Bankspieler
Beiträge
6.348
Punkte
113
Wobei ich da die Boxersicht durchaus nachvollziehen und Culcay verstehen kann. Man kann es drehen und wenden wie man will: eine Boxwertung bleibt trotz vieler Regeln am Ende subjektiv. Und als Boxer empfindet/bewertet man einen Kampf noch mal anders als ua. Punktrichter/Zuschauer, die oft genug selbst nicht mal der gleichen Meinung sind, was Treffer/Punkte & Co. angeht. Wenn dann z.B. ein Kampf "eng" ist oder man "nur" und nicht relativ klar über die Punkte verliert, ist es eigentlich legitim. wenn man sich als Boxer "verschaukelt" oder "ungerecht" bewertet fühlt. Erst recht, wenn man noch aktiv boxt, hier mit sich weitgehend selbst beschäftigt ist und Dinge wie ua. Reife, Blick über den Tellerrand, Sichtweisen/Einfühlungsvermögen in Punktrichter ua. weniger ausgeprägt sind.

ja, kurz nach einem fight sicher. oder über jahre und für immer, wenn es wirklich eng oder kontrovers war.
aber hier störte mich eher das aufbauen einer "opfermythologie", der arme culcay, immer wieder verarscht, nee.
gg andrade verkaufte er sich besser als gedacht, gg derevyanchenko verliert er recht klar, trifft ihn aber in einigen runden echt gut. gg sulecki hätte es wohl andersrum ausgehen können, müssen.
ich mag culcay als boxer, guter mann, verstehe auch, warum agon ihn da so als "verarschter culcay kämpft sich immer wieder zurück" darstellt, aber mich störte es eher, das die BOXSPORT dieses narrativ so unkritisch übernahm (ok. gehört jetzt zu agon, wie mir hier erklärt wurde), das
erinnere bisschen an die zeiten, als da vitali seine cuts nur durch lewis' dreadlocks und einen kopfstoß erhielt (!), ottke gg reid zum rächer der enterbten erhoben wurde usw.
außerdem gibt es nur einen, der im deutschen boxsport immer wieder und wieder richtig verarscht wurde: graze ;)
 

Brennov

Nachwuchsspieler
Beiträge
190
Punkte
43
schöne sache dass es live im freetv kommt aber das hätte schon eine übertragung in der ard verdient gehabt. naja besser als nix!
 

Deontay

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
47.248
Punkte
113
Bei der langen Inaktivität ist das schon seltsam finde ich.

Naja, Culcay hat im vergangenen Jahr 4 Minuten im Ring gestanden, sein letzter halbwegs solider Kampf war im November 2022. Murtazaliev seinen letzten Kampf im Dezember 2022. Ich erkenne da jetzt keinen wirklichen Unterschied.
 

Deontay

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
47.248
Punkte
113

Metro5827

Nachwuchsspieler
Beiträge
189
Punkte
93
Ja, die übertragen lediglich den Hauptkampf im TV. Im Stream könnten dann noch Vorkämpfe übertragen werden, vielleicht aber nicht alle.
Fight24 soll ja kostenlos auch die Undercard zeigen.

Es würde im Grunde schon genügen, wenn der RBB die 3 Hauptkämpfe zeigen würde. Das sind allesamt ziemliche Banger (y)
man muss es wirklich agon lassen, die versuchen wirklich vieles damit deutsches boxen wieder belebt wird. Haben echt geile boxer dabei, sei es gualtieri, matevosyan, culcay oder jungspunde wie gashi und oliha
 

Deontay

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
47.248
Punkte
113
man muss es wirklich agon lassen, die versuchen wirklich vieles damit deutsches boxen wieder belebt wird. Haben echt geile boxer dabei, sei es gualtieri, matevosyan, culcay oder jungspunde wie gashi und oliha

Du meinst Shala, oder?

Agon hat viele sehr starke Boxer, von denen auch einige gut gerankt sind. Man denke an William Scull.
Es lassen sich dort sehr viele Personalien aufzählen, im Grunde sogar alle. Wall und Shadalov sind so ziemlich die aufregendsten deutschen Prospects. Dazu haben sie auch den kubanischen Amateurmeister Carlos Castillo Rodriguez unter Vertrag usw.
Der Spaß wird aber auch nicht gerade günstig sein.
 

Metro5827

Nachwuchsspieler
Beiträge
189
Punkte
93
Du meinst Shala, oder?

Agon hat viele sehr starke Boxer, von denen auch einige gut gerankt sind. Man denke an William Scull.
Es lassen sich dort sehr viele Personalien aufzählen, im Grunde sogar alle. Wall und Shadalov sind so ziemlich die aufregendsten deutschen Prospects. Dazu haben sie auch den kubanischen Amateurmeister Carlos Castillo Rodriguez unter Vertrag usw.
Der Spaß wird aber auch nicht gerade günstig sein.
genau shala meine ich pardon
wusste gar nicht, dass scull für agon steht, krass. klar kostet der spaß was, aber das wird sich bezahlt machen hoffe ich
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben