LA Lakers - Saison 2019/2020


theser

Bankspieler
Beiträge
1.293
Punkte
113
@Manaro90 :mad: Ich find's überhaupt nicht witzig, dass Du Caruso aus dem Bild geschnitten hast... :clowns: Sieht aus wie ein Finanzbeamter höherer Laufbahn, spielt wie Vince Carter
 

Evolution

Nachwuchsspieler
Beiträge
484
Punkte
93
Standort
BS/GÖ
Die Truppe macht zurzeit echt richtig Bock, da geht ja alles. Lebron und AD können nicht besser spielen, die Defense steht, die Rollenspieler wissen mittlerweile genau, was sie offensiv zu tun haben und die Dreier fallen auch noch. Wenn mir vor der Saison jemand gesagt hätte, dass die Lakers schon so früh "clicken", hätte ich ihn für verrückt erklärt. Die Chemie zwischen James und Davis auf dem Feld ist einfach unfassbar. Kuzma ist eigentlich der einzige Spieler, der bisher hinter den Erwartungen zurück bleibt.

Von den Assistant Coaches Kidd und Hollins hört man auch nichts, was mMn ein gutes Zeichen ist. Nach der Geschichte mit Magic, Rob, Jeanie etc. bin eigentlich von einer weiteren Saison voller Dramen ausgegangen, aber mit der jetzigen Situation kann ich mehr als gut leben. Hoffen wir, dass alle einigermaßen fit bleiben.
 

Whitie Whiteman

Nachwuchsspieler
Beiträge
32
Punkte
8
Die Lakers sind extrem stark mit viel Potential.
Wenn sie sich noch mehr einspielen sind sie ganz weit vorne.
Reicht schon wenn AD und LeBron das PicknRoll laufen ganz Stumpf da können die anderen einpacken.
Im Vergleich sehe ich sie stärker als das Duo Kawhi, George.
 

freiplatzzokker

Nachwuchsspieler
Beiträge
602
Punkte
63
Die Clippers sind tiefer und Spieler wie Harrell und Lou haben die Lakers nicht. George und Leonard sind nicht schlechter als das Duo James/Davis. Bisher überraschen die Lakers. Die Saison ist aber noch lang. Sieht bisher gut aus, aber ich würde erstmal abwarten, bevor man hier James/Davis mit Kobe/Shaq vergleicht. Die Fallhöhe ist tief.
 

Whitie Whiteman

Nachwuchsspieler
Beiträge
32
Punkte
8
Allein die Defense von AD ist absurd.
LeBron kann auch jeden verteidigen wenn er wirklich will.
Der X Faktor ist Howard. Wenn der sich tatsächlich noch einmal auf seine alten Stärken besinnt dann ist zumindest Harrell egalisiert.
Es kommt dann wie so oft auf das Beiwerk an.
Das Potenzial ist da und die Saison noch lang.
KCP, Bradley müssen nur ihr eigentliches Potenzial abrufen.
Auf dem Papier sehe ich die Lakers als Meister.
 

matigol

Nachwuchsspieler
Beiträge
208
Punkte
28
Die Clippers sind tiefer und Spieler wie Harrell und Lou haben die Lakers nicht. George und Leonard sind nicht schlechter als das Duo James/Davis. Bisher überraschen die Lakers. Die Saison ist aber noch lang. Sieht bisher gut aus, aber ich würde erstmal abwarten, bevor man hier James/Davis mit Kobe/Shaq vergleicht. Die Fallhöhe ist tief.
George und Kawhi sind nicht schlechter, da geb ich dir Recht - aber tiefer sind die Clippers nicht. Die haben einen echten Big der weit weg von einem Top Center ist. Einen echten Aufbauspieler haben sie gar nicht. Scorer haben sie dafür mehr. Von tiefer kann man bei keinem der Teams reden.
 

durant35

Nachwuchsspieler
Beiträge
470
Punkte
93
George und Kawhi sind nicht schlechter, da geb ich dir Recht - aber tiefer sind die Clippers nicht. Die haben einen echten Big der weit weg von einem Top Center ist. Einen echten Aufbauspieler haben sie gar nicht. Scorer haben sie dafür mehr. Von tiefer kann man bei keinem der Teams reden.
Also wenn man wohl eine der besten zweiten 5 der Liga hat, dann würde ich das durchaus tief nennen. Fit der beiden Lakers Stars ist mMn deren Vorteil. Aber in der Tiefe seh ich die Clippers klar vorn.
 

matigol

Nachwuchsspieler
Beiträge
208
Punkte
28
Man kann es diskutieren, die Playoffs werden es vermutlich zeigen. Harrell kann man eigentlich kaum als Bankspieler sehen, weil er den Großteil auch nicht gegen die gegnerische Bank spielt sondern die meisten Minuten auf Center spielt.
Wenn die Clippers noch einen Center ergattern können, was nicht ausgeschlossen ist, sehe ich sie auch tiefer (was nicht besser heißt ;))
 

Mkven

Nachwuchsspieler
Beiträge
208
Punkte
43
Standort
Stuttgart
Die Lakers sind halt in der Tat absurd tief und auch qualitativ auf der 4 und der 5 besetzt...

Am Anfang dachte ich der Verlust von Prospect Zubac im letzten Jahr und auch im Sommer von Chandler ist "defensiv" alleine mit einem AD nicht einfach aufzuwiegen zumindest in der Tiefe, da sich dann Boogie auch noch verletzt hat. Das McGee seinen Stiefel runterspielt war zu erwarten aber das Howard seinen 2ten Frühling erlebt damit hätte ich nicht gerechnet und natürlich auch AD spielt überragend.

Davis, Howard, McGee und Boogie dazu können Kuzma und Lebron auch noch zumindest die 4 abbilden. Am Brett eigentlich kaum zu schlagen mich wundert das alle mitziehen und sich keiner über die Einsatzzeiten ärgert oder ähnliches Vogel macht da scheinbar einen richtig richtig guten Job!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ballking

Nachwuchsspieler
Beiträge
511
Punkte
63
Standort
Niederrhein
Ich find's überhaupt nicht witzig, dass Du Caruso aus dem Bild geschnitten hast... :clowns: Sieht aus wie ein Finanzbeamter höherer Laufbahn, spielt wie Vince Carter
Liebe den Typen!
Sieht aus wie der Lauch, der im Sport immer als letztes gewählt wird und jetzt geht er mittlerweile so ab.

Idealer Rollenspieler; der Wurf sitzt, schnell und beweglich, gutes Ballhandling, gute Passingskills, maximale Energie und Hustle.
So einen will eigentlich jeder in seiner Mannschaft!

Freut mich sehr für ihn, das er jetzt bei den coolen Jungs zocken darf ;D

Aber auch Respekt an die Lakers, das man ihn im Sommer nicht verschifft hat.....
 

Evolution

Nachwuchsspieler
Beiträge
484
Punkte
93
Standort
BS/GÖ
Das war ja mal eine ganz schwere Kost. Da zieht man aufgrund solider Defense und Unvermögen Orlandos im 1. Viertel auf 24 davon, nur um diesen Vorsprung im 2. und 3. Viertel komplett abzuschenken. Ja, Orlando hat defensiv angezogen und uns vor allem mit ihrer Länge vor Probleme gestellt, aber manche Ballverluste waren einfach nur gruselig.

An AD ging der Abend eigentlich komplett vorbei. Isaac hat gegen ihn wirklich einen verdammt guten Job gemacht. Wenn man bei Lebron von einem "normalen" Spiel spricht und er dabei ein TD mit 25 Punkten auflegt, ist alles zu seiner Qualität gesagt. Die MVPs für mich aber heute KCP, Dudley und Caruso mit ihren wichtigen Dreiern. Dazu Dwight mit überragender Defense im letzten Viertel.

Schön war es nicht, aber der Win ist eingetütet. Freitag geht es gegen Miami, das dürfte interessant werden.
 

Evolution

Nachwuchsspieler
Beiträge
484
Punkte
93
Standort
BS/GÖ
Nettes Spiel. Lebron war in der 1. Hälfte mit dem Kopf irgendwo anders und produzierte 7 Ballverluste, wodurch die Heat mit +8 in die Pause gingen. Der Start ins 3. Viertel dann überragend, vor allem, weil wir von Draußen Feuer fangen. Danach haben wir die Führung nicht mehr abgegeben, auch wenn die Heat immer dran waren. Lebron in Häfte 2 aber mit einem ganz anderen Auftritt und AD vorne wie hinten wieder im MVP-Modus unterwegs. Seine Defense ist wirklich unfassbar.

Zum Schluss hatten wir Glück, dass gegen Green kein Double-Dribble gepfiffen wurde und KCP's Strugglen an der Linie nicht bestraft wurde. Die Heat bekamen während des Spiels allerdings auch etliche Soft-Calls, während AD und Lebron wieder gut bearbeitet werden durften. Letztendlich aufgrund der starken 2. Hälfte ein verdienter Sieg gegen einen starken Gegner. Miami war zu Hause nicht ohne Grund ungeschlagen.

Heute muss ich Vogel allerdings mal kritisieren. Eine "feste" Rotation finde ich prinzipiell gut, aber wenn McGee so ein starkes Spiel an beiden Enden des Courts abreißt und Miami überhaupt kein Mittel gegen ihn hat, dann darf er ruhig mehr und auch wichtige Minuten sehen, zumal Howard heute nicht so stark war. Auf der anderen Seite bekommt Dudley 17 Minuten, der heute gar nicht zu gebrauchen war, aber die letzten Minuten des 1. und 3. Viertels müssen ja unbedingt mit AD auf der 5 gespielt werden, weil Howard vorher nicht reindarf. :crazy: Miami hatte das ganze Spiel über Probleme mit unserer Größe, da kann man ruhig mal von der eigentlichen Rotation abweichen. Passend dazu ist Rondo heute völlig unbrauchbar und bekommt trotzdem 25 Minuten, während Caruso nur 11 Minuten sieht. Muss man nicht verstehen.
 

gentleman

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
5.119
Punkte
113
Standort
Austria
Gerade die Highlights angesehen, holy sh*t was AD da allein im letzten Viertel abgerissen hat (offensiv wie defensiv) war wirklich MVP-like und absolut spektakulär! :eek: Auch schön zu sehen, dass die Teamkollegen LBJ nach dieser katastrophalen ersten Halbzeit wieder in die Spur gebracht haben und er sich wieder auf seine Stärken besinnen konnte. Wie schon gesagt, das sind keine leeren Floskeln, die Teamchemie dürfte wirklich super sein und das macht die Truppe so stark.
 
Oben