LA Lakers - Saison 2019/2020


Bongo

Bankspieler
Beiträge
2.081
Punkte
113
V. A. mit der voraussichtlichen Bank muss LeBron auch nicht immer soviele Minuten abreissen und kann Kraft für die POs sparen.
 

Michi-bkk

Nachwuchsspieler
Beiträge
16
Punkte
3
Will man mit MC gee echt als Starter planen?
Wo ist die Zeit der starken Center nur geblieben? Kommt mir irgendwie so vor als würde die Position nur besetzt werden um 5 Spieler auf dem Bogen zu haben
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
6.716
Punkte
113
Standort
BS/GÖ
Ich glaube, Green hat dieses Gerücht in einem Podcast in die Welt gesetzt, wobei er einfach nur verdeutlichen wollte, wie kurz die Pause zwischen der alten und neuen Saison ist. Lebron wird selbstverständlich von Anfang an dabei sein. Wahrscheinlich gehen seine Minuten runter oder er setzt das ein oder andere B2B aus, aber nie und nimmer setzt er den Start der Saison aus.
 

freiplatzzokker

Bankspieler
Beiträge
4.677
Punkte
113


Hmm, na hoffentlich färbt das nicht auf seine Leistungen ab, dass er kein Bock auf die Lakers hat. :-/
Das war ja meine Vermutung. Der Druck lastet jetzt auf ihm. Die letzte Saison konnte er bei den Thunder ohne Erwartungen an das Team frei aufspielen. Bei den Lakers muss er jetzt den Titel holen und dabei die 3. Option geben. Ob ihm das liegt, werden wir erst noch sehen. Paul hat ihm viel mitgegeben. Vielleicht schafft er es ja trotzdem die Leistung der letzten Saison zu bestätigen. Ich bin da aber eher skeptisch. Die End Game Lineup der Thunder hat schon auf einem Niveau performt, das seinesgleichen sucht. Schade, dass dahinter nicht mehr so viel kam.
 

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
600
Punkte
93
Das war ja meine Vermutung. Der Druck lastet jetzt auf ihm. Die letzte Saison konnte er bei den Thunder ohne Erwartungen an das Team frei aufspielen. Bei den Lakers muss er jetzt den Titel holen und dabei die 3. Option geben. Ob ihm das liegt, werden wir erst noch sehen. Paul hat ihm viel mitgegeben. Vielleicht schafft er es ja trotzdem die Leistung der letzten Saison zu bestätigen. Ich bin da aber eher skeptisch. Die End Game Lineup der Thunder hat schon auf einem Niveau performt, das seinesgleichen sucht. Schade, dass dahinter nicht mehr so viel kam.
Wieso Druck auf Schröder? Er ist ein Rollenspieler und selbst wenn er (in einer kleineren Rolle) nicht auf dem Level der vergangenen Saison spielt, ist das in Ordnung. Neben James und Davis muss er offene Würfe treffen und sich defensiv reinhängen. Mit der Second Unit kann er mehr Verantwortung übernehmen und das Spiel lenken. Aber die Titelchancen der Lakers sind nun wirklich nicht davon abhängig ob Schröder an seinem Leistungsmaximum spielt.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
17.684
Punkte
113
Ist eigentlich ein best case für Schröder. Kann in den Playoffs mindestens bis zum Halbfinale spielen, ist kein Go-to-Guy oder Hoffnungsträger, kann aber positiv überraschen wenn er mal nen starken Tag hat. Optional gleich mal Champion. So starke Mitspieler zum Anspielen hatte Schröder auch noch nie.
 

matigol

Nachwuchsspieler
Beiträge
719
Punkte
43
Den 6th Man of the Year auch noch abgestaubt. Selbst wenn er in den Playoffs schwach war, halte ich recht viel von ihm.

KCP wird man jetzt wohl nicht mehr behalten können
 
Zuletzt bearbeitet:

Lucatoni14

Nachwuchsspieler
Beiträge
825
Punkte
93
KCP bleibt. Harrel fand ich total unsympathisch in den Playoffs, neben AD könnte das aber richtig Bombe werden. Bin sehr zufrieden, damit hat man beste Chancen nächstes Jahr. Gerade weil die Warriors schon mal rausfallen und die Rockets auch done sind. Die Clippers haben sich auch nicht verbessert. Da sind wohl wirklich die Nuggets nach den Clippers die Gegner im Westen oder?
 

Bongo

Bankspieler
Beiträge
2.081
Punkte
113
Bradley ist eigentlich der einzige Abgang, der etwas schmerzt (aber spielt der überhaupt nächste Saison, weil die Bubble dürfte ja sicherer gewesen sein, als ne normale Saison? 🤔), da Green doch bei uns fast die ganze Saison eine ziemliche Enttäuschung war. OK Howard hat in der Saison deutlich besser performed als erwartet, war aber dann in den POs auch kein großer Faktor mehr. PO-Rondo war natürlich klasse nach ner Vorrunde zum Vergessen, aber ob er des nochmal wiederholen kann?

Sind eigentlich schon irgendwelche Ringhuren zum Minimum im Gespräch? Und wird Kuzma noch getradet? 🤔
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
6.716
Punkte
113
Standort
BS/GÖ
Sehr schön, dass KCP für diesen Preis eingetütet werden konnte. Die Offseason kann schon jetzt als voller Erfolg gewertet werden. (y) Dass sich Ibaka den Clippers anschließt, nachdem er bei uns schon hoch gehandelt wurde, ist natürlich ein kleiner Wermutstropfen, aber man kann nicht alles haben. Dafür haben wir den Nachbarn ihren besten Bankspieler abgeluchst, der zudem noch optimal in ADs Timeline passt und uns eventuell noch länger erhalten bleibt. Gerade bzgl. AD hat Rob da einen starken Job gemacht. Schröder, Harrell und auch KCP sind alle in einem ähnlichen Alter und könnten den Core der nächsten Jahre bilden. Werfen wir also mal einen Blick auf das Roster...

KCP/Schröder
Matthews/Caruso
Lebron/THT
AD/Kuzma
McGee/Harrell

Im Vergleich zum letzten Jahr sind wir ein wenig kleiner geworden und defensiv wohl nicht mehr ganz so gut aufgestellt. Andererseits haben wir offensiv enorm an Qualität gewonnen, sodass die defensiven Einbußen hoffentlich ausgeglichen werden.

Was fehlt noch?

Auf jeden Fall fehlt noch ein Center, der produktive 15-20 abreißen kann. Davon sind noch einige auf dem Markt. Wenn man einen aus Gasol, Whiteside, Baynes, Giles, Cauley-Stein, Len, Jones oder Maker zum Minimum abstauben kann, wäre das klasse. Auch Cousins dürfte weiterhin eine Option sein und ist gern gesehen.
Ansonsten sollte auf jeden Fall noch ein potenter Flügel geholt werden. Da spekuliere ich ein wenig auf Trevor Ariza, der bei OKC evtl. einen Buyout erzielen könnte. Bazemore, Craig oder Glenn Robinson sind da auch Optionen. Dudley hat ja auch schon angekündigt, gerne zurückzukommen. Immer gerne.
Problematisch wird es, noch einen PG zu finden, der einigermaßen brauchbar ist. Rivers? Reggie Jackson? Napier? Hm.

Im Optimalfall verpflichten wir einen der genannten Center, Markieff Morris, Dudley, Ariza und zaubern noch einen vernünftigen PG aus dem Hut. Wie realistisch das ist, weiß ich nicht. Morris dürfte anderswo mehr Geld bekommen nach seinen Playoffs. Dudley und einer der Center dürfte hingegen zu 95% sicher sein.
 

WallIn

Bankspieler
Beiträge
3.269
Punkte
113
Standort
Köln
Ist eigentlich ein best case für Schröder. Kann in den Playoffs mindestens bis zum Halbfinale spielen, ist kein Go-to-Guy oder Hoffnungsträger, kann aber positiv überraschen wenn er mal nen starken Tag hat. Optional gleich mal Champion. So starke Mitspieler zum Anspielen hatte Schröder auch noch nie.
Stimmt, Schröder kann nur positiv überraschen. Frag mal bei Danny Green nach, der glaub ich nach dem verworfenen Dreier Morddrohungen bekommen hat.
 

freiplatzzokker

Bankspieler
Beiträge
4.677
Punkte
113
KCP bleibt. Harrel fand ich total unsympathisch in den Playoffs, neben AD könnte das aber richtig Bombe werden. Bin sehr zufrieden, damit hat man beste Chancen nächstes Jahr. Gerade weil die Warriors schon mal rausfallen und die Rockets auch done sind. Die Clippers haben sich auch nicht verbessert. Da sind wohl wirklich die Nuggets nach den Clippers die Gegner im Westen oder?
Du hast schon gesehen, dass Serge Ibaka da unterschrieben hat? Das ist ganz klar ein Upgrade auf der Center Position und gerade gegen die Lakers sehr wichtig. Kennard ist ein Upgrade für Shamet. Einzig das Playmaking hat sich bisher nicht verbessert. Ein Vet zum Minimum wird da noch kommen. Die Clippers sind für mich wieder Fav. No. 1 auf den Titel. Daran ändert auch der Breakdown gegen die Nuggets nichts.
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
6.716
Punkte
113
Standort
BS/GÖ
Einzig das Playmaking hat sich bisher nicht verbessert. Ein Vet zum Minimum wird da noch kommen.
Und wer soll der Spieler sein, der ihnen bzgl. ihrer größten Schwäche in der letzten Saison signifikant helfen kann? Auf dem Free-Agent-Markt gibt es mMn keine Playmaker mehr, die das nötige Niveau hätten.
Mit Ibaka und Kennard haben sich die Clippers aber auf jeden Fall verstärkt und gelten sicherlich neben den Nets, Bucks und Lakers als Top-Contender. Einen Leader sehe ich in der Truppe allerdings immer noch nicht, was ihnen zum Verhängnis werden könnte.
 

matigol

Nachwuchsspieler
Beiträge
719
Punkte
43
Kennard ist ein Upgrade für Shamet
Puh, Kennard ist 3 Jahre in der Liga und die Hälfte davon verletzt. Kann man da von Upgrade reden?
Auch wenn ich Ibaka selbst gerne bei uns gesehen hätte, ein Upgrade zum 6th Moy ist er nicht. Terz hatte lausige Playoffs, was aber zum Großteil an Doc lag, der ihn völlig falsch eingesetzt hat. Dass die Clippers nochmal so verknacken glaub ich auch nicht, aber dass sie nun personell besser sind ist Schwachsinn
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
17.684
Punkte
113
Stimmt, Schröder kann nur positiv überraschen. Frag mal bei Danny Green nach, der glaub ich nach dem verworfenen Dreier Morddrohungen bekommen hat.
Das liegt aber an einzelnen Irren die in den USA Hochkonjunktur haben, und nicht daran dass "die Öffentlichkeit" in großer Breite von Schröder 25PPG und 10AST bei 40% 3er-Quote "erwartet".
 

WallIn

Bankspieler
Beiträge
3.269
Punkte
113
Standort
Köln
Lass Schroeder so eine Saison wie die Vorletzte spielen und in den entscheidenen Situationen Dreier bricken und er wird im Kreuzfeuer sein, sollten AD/James Normalleistung bringen.
Dies wäre in Milwaukee anders, mit ähnlichen Chancen auf Titel und Finals.
Ich kann Schröder schon verstehen, wenn er dies wirklich bevorzugt hätte.

Ich bin mal gespannt was Schröder bringen wird, ich kann mir von Enttäuschung bis tolle Leistungen alles vorstellen,
 

MS

Bankspieler
Beiträge
14.747
Punkte
113
Wie stehen die Chancen auf DeRozan?

Abgänge sind Howard, Bradley, Rondo und Danny Green.

Sehe das mit den Zugängen Matthews, Schröder und Harrell jetzt nicht so als Upgrade. Gerade Rondo und Howard waren ja Key Faktoren auch in den PO. Harrell war in den POs eine einzige Enttäuschung, Schröder sein Desinteresse bereits hinterlegt, Matthews ist ok.
 
Oben