Los Angeles Lakers - Saison 2020/2021


ripkobebryant824rip

Nachwuchsspieler
Beiträge
56
Punkte
8
Cousins ist Free Agent und wird wohl von den Lakers wieder gut gebraucht werden. Cousins würde uns gut tun. Gasol, langsam, Harrell hat auch manchmal Probleme am Rim Protection. Boogie ist kein traditioneller Shot blocking Big, eher Floor Spacer und wirft aktuell 30% von außen.

Mal sehen was das gibt. Er kriegt ja sowieso einen Ring von uns, also kann er auch gern bis Sommer bleiben. LOL.
 

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
799
Punkte
93
Cousins? Der ist langsamer als Gasol, bietet überhaupt keine Rim Protection, seine Athletik ist nach den ganzen Verletzungen weg. Während er früher in der Zone punkten konnte ist er jetzt einfach ein großer schwerer Jumpshooter mit überschaubaren Quoten und mieser Defense. Was genau soll er helfen?
 

ripkobebryant824rip

Nachwuchsspieler
Beiträge
56
Punkte
8
Gott was für ein mieses 1. Viertel gegen die Heat.. Da geht einfach gar nichts zurzeit. Bei den Lakers ist echt der Wurm drinnen.. :panik:

Hoffe das wird sich im Laufe des Spiels bessern bzw. wenn das so weiter geht sollten wir wirklich auf den Buyout Markt hoffen, auch wenn ich bezweifle, dass uns Leute wie Cousins, Tucker, Griffin* den großen Erfolg bringen. Sind halt eher Veteranen, die du zur Entlastung dann im Kader hast.
 

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
799
Punkte
93
Jeder Contender will Tucker. Perfekter Roleplayer und vielseitiger Verteidiger. Den kannst du nicht ernsthaft in einem Atemzug mit Griffin und Cousins nennen. Die sind beide meilenweit vom früherem Leistungsniveau entfernt und sicher keine Hilfe für ein gutes Team.
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
6.967
Punkte
113
Standort
BS/GÖ
Habe nur die 2. Hälfte geschaut. Defensiv war das eigentlich ganz ordentlich, aber offensiv merkt man natürlich, dass wir ohne Schröder keine weiteren Ballhandler neben Lebron haben. Dazu ist das Shooting weiterhin katastrophal, heute Nacht 29% von Draußen. Mit dem P&R zwischen Lebron und KCP/Matthews bereiteten wir den Heat jedoch ordentlich Probleme und gingen sogar mit drei Punkten in Führung, nachdem wir zur HZ mit 7 Punkten im Rückstand waren. Während Lebrons Pause stagnierte das Offensivspiel, wie zu erwarten, allerdings komplett und wir erzielten keinen einzigen Punkt. Angesichts des wachsenden Rückstands kam dann Lebron relativ schnell wieder rein und spielte auch das komplette letzte Viertel durch. Er war nichtmal wirklich gut und trotzdem waren wir mit ihm auf dem Platz +11. Auf Dauer können seine hohen Minuten nicht gut gehen, aber Schröder fehlt laut Vogel noch mindestens zwei Spiele. Gegen die Jazz wird es richtig auf den Deckel geben, da bleibt James wohl unter 30 Minuten, aber gegen die Wizards wird es vermutlich eine enge Kiste, wobei die wirklich gerade einen Lauf haben und u. a. heute bei den Blazers gewinnen konnten.

Achja: Das Spiel hätte man am Ende noch locker gewinnen können, aber die Execution war mal richtig schwach. Von einem gut verteidigten Corner-3 bis zu einem überhasteten Dreier von Matthews nach einer Auszeit war da alles dabei. Lebron in dieser Phase leider erstaunlich passiv und ohne Drives zum Korb. Vermutlich war er genervt, weil er mal wieder überhaupt keine Calls bekam.
 
Zuletzt bearbeitet:

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
799
Punkte
93
Abwarten was passiert..
Unheimlich konstruktiver Diskussionsbeitrag


--

Was dem Team momentan wirklich helfen würde wäre ein aggressiver Guard der auch mal an seinem Gegenspieler vorbeikommt und scoren kann oder Verteidiger bindet. Ich habe mir in der Hinsicht etwas mehr von Horton Tucker erhofft. Der hat allerdings auch seine Probleme. Es ist halt offensiv alles auf James ausgelegt und der hat in seiner gefühlt 46ten Saison nicht die Lust und auch nicht die Kraft immer und immer wieder zu attackieren. Man merkt schon, dass er sich da mittlerweile mehr zwingen muss. Kein Gegner hat Respekt oder Angst wenn er seine Sprungwürfe nimmt.

Solange Davis (der ist dieses Jahr auch kaum fit und in vielen Spielen offensiv ziemlich soft) und Schröder ausfallen hast du neben James nur noch Kuzma und Harrell die ein klein wenig für sich selbst kreieren können. Aber auch bei den beiden ist das keine große Stärke.
Die Lakers sind sind wirklich der Gegenentwurf zum Rest der Liga und zum momentanen Trend. Soviele Teams scoren nach Belieben und können nicht verteidigen.

Vielleicht hätte man sich für die Regular Season am Ende der Bank etwas mehr Offense Qualität in den Kader holen müssen. Dudley muss irgendwie beleibt sein und dadurch einen Kaderplatz kriegen. Sportlich ist da nicht mehr viel. Finde ihn auch extrem anstrengend und nervig. Zuletzt wieder öffentlich gegen die Clippers gestichelt... Finde ich affig für einen Spieler der sportlich überhaupt keine Rolle spielt.
Kostas Antetokoumpo bringt NBA Athletik und ein wenig Hustle und Defense. Macht Sinn für die Bank. Von Cook sieht man nicht viel obwohl der ja durchaus schon hilfreiche Minuten gespielt hat. Aber wenn er jetzt ohne Schröder nicht einige Minuten kriegt, scheint es da seitens der Coaches kein Vertrauen zu geben. Cacok und McKinnie kann ich nicht beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ripkobebryant824rip

Nachwuchsspieler
Beiträge
56
Punkte
8
Jetzt im Nachhinein denke ich mir Wiederrum auch, lustig, dass sich die Heat so drauf aufgeilen, dass sie mit 2 Punkten Abstand gegen uns gewonnen haben, einem Team, dem zwei Starter fehlte. Also eigentlich kaum dramatisch. Naja.

Aber ist aufjedenfall eine bittere Niederlage und die Woche gegen u.a. Utah und Portland wird nicht einfacher. @Evolution das mit Jared Dudley kann ich dir gerne erklären: Der Mann ist einfach mega beliebt im Locker Room. Ich verstehe was du meinst mit dem Roster Spot, aber er ist mittlerweile mehr Co-Trainer als wirklich Spieler. Wenn er reinkommt sieht er eher aus wie ein älterer Herr der Pick Up auf dem Freiplatz spielt. Ich finde auch er könnte Platz machen für jüngere Spieler, aber a) gibt es da derzeit leider niemanden auf dem Markt, der uns weiterbringen könnte, den wir vom FA sofort verpflichten könnten und b) Dudley ist halt eben lustig, motiviert und hat das Team auch letzte Saison im Locker Room belebt. Aber ja verstehe deinen Punkt.

Die Lakers brauchen UNBEDINGT das ASG Break: Man die sind einfach so müde und die sind derzeit einfach nicht gut. Es ist gerade einfach super schwer diese Spiele anzuschauen, weil sich LeBron von Punkt zu Punkt pumpt und wir dann nebenbei noch 23Pts von Kozma kriegen und danach siehts dann schon düster aus. KCP gestern etwas besser als zuvor, aber Matthews trifft sichere Dinger dann auch nicht. SO kannst du halt auch keine Spiele gewinnen mit diesen Lineups, wenn gewisse Spieler verletzt sind.

Ansonsten: Harrell nur 24 Minuten, hätte 30+ Spielen sollen. Keine Ahnung warum er so wenig Zeit bekommt. LeBron hätte noch einen Weg finden können und den Shot am Ende Richtung Korb bewegen können, der Pass zu Caruso war gut gemeint aber war klar, dass er ihn verhaut. Ansonsten FEHLEN UNS SCHRÖDER UND AD IMMENS! Man merkt es einfach...

Irgendwo denke ich auch ist alles Jammern auf Hohem Niveau, weil wir halt immer noch 2. Platz im Westen sind nur der Schuh beginnt so langsam an zu drücken. Ich denke und hoffe, dass das alles anders aussehen wird nach dem ASG.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
18.044
Punkte
113
Caruso und THT sind doch Ballhandler. Von der Geschwindigkeit halt nicht Schröder, der zur Not einfach allen davonrennt ohne groß tricksen zu müssen. KCP sollte als secondary ballhandler auch gut genug sein, der hat laut eigenen Angaben stark daran gearbeitet.
 

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
799
Punkte
93
Caruso ist ein disziplinierter Verteidiger und trifft gute Entscheidungen aber er ist sicher kein Playmaker und Scorer. Ich glaube auch nicht, dass er in dem Bereich noch große Fortschritte macht. Ist in diesem Team (wenn alle fit sind) oder neben einem Prime Lebron nicht nötig. Aber momentan fehlt eben ein wenig die offensive Entlastung. Horton Tucker hat schon gezeigt, dass er zum Korb kommen und dort mit seinen ewig langen Armen abschließen kann. Der hat durchaus das Potential um sich in der Hinsicht zu verbessern. Aber er ist ja eher dabei sich in der NBA seinen Platz zu erarbeiten und nicht auf dem Level, dass er dauerhaft die Offensive leiten oder konstant scoren kann.

Von KCP habe ich in der Hinsicht noch überhaupt nie irgendwelche Ansätze gesehen. Der wartet auf offene Würfe, bewegt sich gut ohne Ball und kann hier und da auch mal zum Korb gehen wenn die Verteidiger überhastet zu ihm rotieren und auf eine Wurffinte reinfallen. Aber als Playmaker und Ballhandler? Da habe ich bisher nichtmal Ansätze gesehen.

Theoretisch hätte Gasol in der Hinsicht noch Potential um James zu entlasten. Er hatte diese Rolle für viele Jahre und ist wahrscheinlich nach James der beste Passer im Team. Nur ist bei ihm das Problem, dass sich kein Gegner vor seinem Scoring fürchtet. In der Hinsicht ist er extrem passiv. Ich glaube wenn du Gasol im Low Post den Ball geben würdest, würde die Defense nur den Pass verteidigen weil er da schon seit längerer Zeit nicht mehr wirklich gefährlich scoren kann.

Sollte ja aber auch nicht so dramatisch sein wenn Schröder wieder spielt. Der kann zumindest bisschen Pick and Roll mit den Bigs spielen oder auch mal selbst in die Zone kommen und damit Platz für die Shooter schaffen.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
23.313
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Jou, 3. Niederlage in Folge und so, wie es sich liest, komplett unnötig. Hohe Führung zur Halbzeit, am Ende holt man einen Rückstand auf, trotz vier vergebener Freiwürfe in der Crunchtime (James, Gasol), u.a. durch zwei Dreier nach Offensivrebounds, und hangelt sich in die Overtime, wo man dann am Ende gar nichts mehr trifft und verliert.
 

Lucatoni14

Bankspieler
Beiträge
1.051
Punkte
113
Also ich habe nur die letzten 5+OT gesehen. Da kann man von Pech absolut nicht sprechen, das war wieder die absolute Horror Offensive, die man aus der Bubble kannte.

James dribbelt jeden Ball tot und brickt sich brutal ein zurecht. Jeder Zug zum Korb ist erfolgreich und jeder Dreier ist waaaay off. Aber was soll ich ihm da vorwerfen, in Jahr 18 seinen Körper für ein RS Game gegen die Wizards zu riskieren wäre einfach dämlich. Trotzdem schrecklich anzusehen.

Caruso war in der Crunchtime eine 1+++. Charge gezogen, Jumpball geholt und gewonnen, immer aktiv am Glas. Das Ding geht heute auf Lebron, zumindest in der Crunchtime. Wenn er den FW macht ist das Ding durch.
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
6.967
Punkte
113
Standort
BS/GÖ
Habe auch nur die Schlussphase gesehen und gelesen, dass man nach der Führung mit 17 Punkten im 3. Viertel wieder mal komplett zurückgeschaltet hat. Keine Ahnung, wieso die Truppe nicht einmal ein Spiel seriös zu Ende spielen kann. Dass wir es überhaupt in die OT geschafft haben, war schon mit einer Menge Glück (Calls bzw. Non-Calls) verbunden. Lebron geht sichtlich auf dem Zahnfleisch. Kein Wunder, wenn mit 36 Jahren ausnahmslos jeder Angriff über ihn gehen muss. Seine Performance in der Crunchtime dann aber auch mehr als dürftig. Seine Freiwurfschwäche nimmt man mittlerweile hin, aber diese dämlichen Würfe aus mehreren Metern hinter der Dreierlinie sind einfach nur schwachsinnig. Dann doch bitte ein Play für einen Mitspieler laufen, der dann einen "normalen" Dreier wirft.

Achja: Harrell mit 26 Punkten in 23 Minuten, aber steht nicht auf dem Parkett als es um die Wurst geht. :skepsis:

Die nächsten Spiele werden nicht leichter und wir werden wohl auf Platz 4 oder 5 abrutschen. Die Position nehme ich gerne, solange wir mit voller Kapelle in die Playoffs gehen. In einer potenziellen 2. Runde würde das dann zwar Utah bedeuten, aber die Clippers wären auch nicht viel besser.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
23.313
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Naja, was hast Du erwartet? Dieses ganze Team ist auf James, Davies und als dritte Option Schröder ausgerichtet. Der Rest soll sich einfügen. Jetzt fehlen zwei dieser drei. Dass man mit den Kaderveränderungen im Sommer die Defense unter dem Korb verschlechtert, aber halt vieles andere verbessert hat, sollte auch klar sein. Bisschen Realismus solltest Du Dir über die vielen Jahre mal angewöhnt haben ;)
 

ripkobebryant824rip

Nachwuchsspieler
Beiträge
56
Punkte
8
Naja, was hast Du erwartet? Dieses ganze Team ist auf James, Davies und als dritte Option Schröder ausgerichtet. Der Rest soll sich einfügen. Jetzt fehlen zwei dieser drei. Dass man mit den Kaderveränderungen im Sommer die Defense unter dem Korb verschlechtert, aber halt vieles andere verbessert hat, sollte auch klar sein. Bisschen Realismus solltest Du Dir über die vielen Jahre mal angewöhnt haben ;)
Ja du hast auch vollkommen recht. Die Woche wird nicht leichter. Ich rechne sogar mit unserer ersten 5 Spiele Niederlage bis Sonntag.. Uns fehlt ein Playmaker mit Schröder und LeBron muss endlich entlastet werden. Macht keinen Sinn den bis Sonntag weiter zu bringen..
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
6.967
Punkte
113
Standort
BS/GÖ
5 Fouls und -5. Ich hab nix gesehen, aber evtl. war er so mies in der Defense, dass ihn Vogel nicht mehr gebracht hat.
Naja, in HZ2 haben wir sowieso keine Stops generiert (66 Punkte + 12 in der OT), von daher wäre das auch egal gewesen. :D Aber kann schon sein, dass es daran lag.

BTW: Quinn Cook gewaived.
Hm, tut mir leid für ihn. Guter Teammate und Lakersfan durch und durch. Ich bin skeptisch, ob wir uns noch signifikante Hilfe durch Buyouts geschweige denn Trades holen können. Aber natürlich kann ich den Move aus Pelinkas Sicht nachvollziehen. Er will sich halt Optionen offen halten. Cousins ist mMn aber nicht die Lösung. Stretch 5 wie Gasol, aber mit schwächerer Defense und ähnlich langsam. Evtl. kommen Ariza oder Hill auf den Markt, aber wir sind in Vollbesetzung sowieso schon tief ohne Ende. Ich sehe nicht, dass wir einen Spieler holen können, der den Unterschied macht.
 
Oben