Messi oder Ronaldo oder was??


Wer ist der bessere Fußballer?

  • Lionel Messi

  • Cristiano Ronaldo

  • Frag nicht so doof.


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

Tuco

Bankspieler
Beiträge
2.665
Punkte
113
Hier wurde doch neulich sogar die Nations League als Pro Argument für ihn verwendet. Da hätte er doch im Finale zeigen können, was er drauf hat. Das wichtige Tor hat dann aber doch wieder jemand anderes gemacht.

Nations League? Also bitte, da kann man dann ja auch mit dem europäischen Supercup ankommen oder sowas.

Ein Finale, wo ein Spieler in den ersten 10 Minuten brutal aus dem Spiel getreten wurde, als Beleg für ein "Versagen" anzuführen, ist schon ein extrem schwaches Bild und ergibt dazu auch überhaupt keinen Sinn... das sollte man sich insofern nun auch als Messi-Megafan verneifen können.
 

L-X

Human Intelligence (pre-Alpha)
Beiträge
145
Punkte
43
Ohne Zweifel Michael Jordan. Um mal wieder etwas Sachlichkeit in die Diskussion zu bringen.
 

Sports Almanac

Nachwuchsspieler
Beiträge
854
Punkte
93
Ein Finale, wo ein Spieler in den ersten 10 Minuten brutal aus dem Spiel getreten wurde, als Beleg für ein "Versagen" anzuführen, ist schon ein extrem schwaches Bild
Dieses Finale (das schwerste und wichtigstes Spiel des Turnier) und der daraus resultierende Titel wurde doch eher mehrmals hier als Beleg für Ronaldos angeblich grossartigen Erfolge mit der Nationalmannschaft angeführt. :licht: DAS ist eher ein schwaches Bild.
 

JL13

Comeback in Progress
Beiträge
1.180
Punkte
113
Standort
CH
Messias Wert für Argentinien ist nicht in Zählen messbar. Den sieht man nur, wenn man ausgewählte Spiele sieht. Nur an Schaltjahren, wenn der Vollmond am einem Freitag dem 13. aufgeht und der Biber in den Fluss kackt, dann sieht man den Wert des Messi. Titel sind Mainstream. :belehr:
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
2.665
Punkte
113
Dieses Finale (das schwerste und wichtigstes Spiel des Turnier) und der daraus resultierende Titel wurde doch eher mehrmals hier als Beleg für Ronaldos angeblich grossartigen Erfolge mit der Nationalmannschaft angeführt. :licht: DAS ist eher ein schwaches Bild.

Ist eher albern... aber nicht so fragwürdig, wie einfach eine Verletzung zu ignorieren.

Ich selbst bin ja weder Megafan des einen oder anderen... meine Meinung dazu bleibt: auf Ebene der nationalen Ligen ist Messi sicher der beste Spieler aller Zeiten. Eine sehr starke Liga in über 10 Jahren zu dominieren und dabei sein Team in der zweiten Hälfte sogar oftmals zu "tragen" ist etwas, was in der Form wohl kein anderer Spieler der Geschichte vorweisen kann. Da die Spiele der nationalen Ligen einen Großteil der Spiele insgesamt ausmachen, kann man ihn insofern sicher auch für den besten Spieler insgesamt halten.

Mir fehlt dafür aber auch die Dominanz auf CL-Ebene nach 2011 (obwohl das Team nun sicher für mehr Titel gut genug gewesen wäre) und erst recht herausragendes in der NM. 2014 und 2018 war das von Messi eben sehr wenig, und in Südamerika hat er auch noch keinen Titel gewinnen können. Das kann man nicht einfach so ignorieren, für einen eindeutigen GOAT ist mir das jedenfalls zu dünn. Wenn man etwa an die WM denkt fehlt ihm da zu Pele oder Maradona einfach zu viel.

Ronaldo ist für mich kein echter GOAT-Kandidat, eher einer für die Top 10. Alleine die wenigen nationalen Meisterschaften in Spanien mit einem meist ähnlich starken Team sprechen im direkten Vergleich als meist zeitgleich in der gleichen Liga mit Messi spielender schon zu klar gegen ihn. Das können die insgesamt wohl besseren Leistungen in wichtigen Spielen (wie CL-KO-Runden) auch nicht ausgleichen.
 

BernhardGrzimek

Nachwuchsspieler
Beiträge
216
Punkte
28
... vom Berserker Payet in der achten Minute aus dem Spiel getreten wurde. Das will man ihm ernsthaft vorwerfen? :skepsis:
in der Verlängerung ist er rumgehampelt, als wäre nie was gewesen.
man könnte ihm vorwerfen, dass er keine Chance gesehen hat und lieber als brutal niedergetretenes Verletzungsopfer rausgegangen ist als als Verlierer.
aber das wäre nicht fair.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.748
Punkte
113
Gerne vergisst man bei Messi dass er ein totaler Stehgeiger gegen den Ball ist. Ich mein es gibt Spieler die machen wenig gegen den Ball, vor allem klar weniger als andere die da viel für die Mannschaft arbeiten, aber Messi macht 0,0, es arbeiten 9 Feldspieler und Messi macht einfach nichts ausser rumstehen und langsam rumlaufen.

Da kommen dann einige und sagen dass er das mit seinen Aktionen am Ball rausholt, aber ich sehe eher dass Messi nichtmal die Mindestarbeit eines Offensivspielers gegen den Ball leistet und das trägt auch dazu bei warum vor allem die Nationalmannschaft wo eben die Abläufe und Tiefe nicht vorhanden ist wie auf Clubebene, noch keinen großen Titel eingeheimst hat.

Es ist eigentlich völliger Irrsinn dass heutzutage sich Spieler komplett von der Arbeit gegen den Ball rausnehmen. Das kannst du dir eigentlich nicht erlauben, bei Barca und deren Stil vll. schon, wobei 10 statt 9 Feldspieler mit Mindestarbeit gegen den Ball auch helfen würde.

Ich mag Messi in erster Linie deshalb nicht. Sein Talent und das was er mit dem Ball kann, ist unbestritten, aber er zerstört aus meiner Sicht auch einen gewissen Teil mit der 0-Arbeit gegen den Ball, dagegen sind Leute wie Neymar oder Dembele absolute Defensivmonster.
 

le freaque

Nachwuchsspieler
Beiträge
853
Punkte
93
Standort
Hamburg
Alleine die wenigen nationalen Meisterschaften in Spanien mit einem meist ähnlich starken Team sprechen im direkten Vergleich als meist zeitgleich in der gleichen Liga mit Messi spielender schon zu klar gegen ihn. Das können die insgesamt wohl besseren Leistungen in wichtigen Spielen (wie CL-KO-Runden) auch nicht ausgleichen.
Ist durchaus ein Argument, andere gewichten aber vielleicht die CL höher und kommen deshalb zum genau umgekehrten Ergebnis. Beide sind sicher die besten und wichtigsten Spieler ihrer Generation, die Präferenz hat dann doch viel mit persönlichen Vorlieben und Geschmack zu tun, weniger mit validen Daten.
Alle anderen Vergleiche zu früheren Zeiten sind ja eh völiger Mumpitz. Einen GOAT gibt es nicht, in keiner Sportart. Hat es noch nie gegeben, wird es auch nie geben, weil sich die Bedingungen einfach viel zu sehr und zu schnell ändern. Ich halte es für ein komplett nerviges Phänomen der Generatio(nen) Internet, dass immer ein "bester aller Zeiten" gesucht werden muss, diese Sucht nach Superlativen kann ich null nachvollziehen. Und natürlich muss immer ein aktuell Aktiver der beste aller Zeiten sein und seine Konkurrenten sind natürlich auch alle "all time greats" (im Tennis ist das auch ganz schlimm). Wahrscheinlich glauben diese Leute (dich meine ich damit nicht) auch, dass die Menschen heute viel geiler feiern und fcken als frühere Generationen und auch Bands viel besser sind. Dabei geht es am Ende ja gar nicht um die Sportler und co, sondern eigentlich nur darum, sich selbst zu feiern, weil man in der besten aller Zeiten live dabei ist (selbst die Sorgen um die Zukunft des Planeten sind irgendwie mehr GOAT als frühere oder kommende Demos). Was für ein Sch*iß.
 

Kinski

total entspannt
Beiträge
1.146
Punkte
113
aber ich sehe eher dass Messi nichtmal die Mindestarbeit eines Offensivspielers gegen den Ball leistet und das trägt auch dazu bei warum vor allem die Nationalmannschaft wo eben die Abläufe und Tiefe nicht vorhanden ist wie auf Clubebene, noch keinen großen Titel eingeheimst hat.

was für ein bullshit. wenn messi mehr nach hinten gearbeitet hätte wären sie dann wohl weltmeister geworden oder hätten die shootouts in der copa gewonnen? kompletter unfug, messis teams hat dann letztlich oft einfach das Quäntchen Glück gefehlt, das man für jeden Titel braucht.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.748
Punkte
113
was für ein bullshit. wenn messi mehr nach hinten gearbeitet hätte wären sie dann wohl weltmeister geworden oder hätten die shootouts in der copa gewonnen? kompletter unfug, messis teams hat dann letztlich oft einfach das Quäntchen Glück gefehlt, das man für jeden Titel braucht.
Das ist kein Bullshit, Messi ist der faulste Spieler im Weltfußball. Die Laufwerte haben das auch unterstrichen, wo er teilweise 3 km zusammen hatte und mit Abstand die wenigsten von allen Feldspielern.
Aber Fanboys können das halt nicht ertragen.
 

Kinski

total entspannt
Beiträge
1.146
Punkte
113
es geht nicht um das laufen, sondern deine aussage das messis faulheit schuld wäre das argentinien keine titel gewinnt, und das ist sehr wohl bullshit. aber das können die fanboys vom gockel wohl nicht ertragen.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.748
Punkte
113
Helfen tut ein Totalausfall und Arbeiten mit 9 Mann gegen den Ball sicher auch nicht.
 
Oben