Neues von der Eifler Nationalmannschaft


theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
+++++ Aktuelles aus den Regionalverbänden ++++++

Steiermark:
Großes Pech für die Alpenländler. Hannes Wolf fällt mit Knöchelbruch lange aus. Für ihn wurde Dominik Frieser nachberufen.

Südtirol: Sturmjuwel Andrea Pinamonti droht wegen einer Knieverletzung gegen Korsika auszufallen.

Lappland: Verstärkungen für Sami Hyypiä. Ein dritter Schwede ermöglicht größere Flexibilität in der Startelf und Stefan Johanson vom FC Fulham ist nahezu am norwegischen Nordpol geboren.

Sardinien: der samische UEFA-Beauftragte Ivar Morten Normark hat den Rasen in Sassari trotz Heuschreckenplage als spieltauglich freigegeben.
Theoretisch könnte nun täglich gespielt werden, sobald @John Lennon mit seinen Püttkumpels angereist ist.
Das ständige Hickhack um die Austragung zieht sich nun schon seit Wochen hin. Frage an Normark: "Warum hat die Platzbesichtigung so lange gedauert?"



Seine logische Antwort: "Ich war vorher noch damit beschäftigt, die Weltherrschaft an mich zu reißen!"
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Heute abend kommt es in Agrigento zum mit Spannung erwarteten Spiel der Guppe L zwischen Sizilien und der Republik Eifel.

Die Coaches Domenico Tedesco und Winni Schäfer ließen sich nicht in die Karten schauen und pokerten noch um die Aufstellung.

Immerhin erklärte Klaus Toppmöller auf Nachfrage, auf welche Spieler man wegen der gleichzeitig stattfindenden U 21-EM verzichten werde.

Es handelt sich um die an Belgien abgestellten Alexis de Sart und Casper De Norre, sowie Robin Koch, der von Stefan Kuntz für die deutsche U-21 angefordert wurde. Frage eines Pfälzer Jounalisten: "Robin Koch? Der ist doch in Laudere jeboor!"

Darauf Toppmöller: "Haal die Back! Dä Robin hatt in der Eifel rischtisch Fußball schpille jeliert!"

wikipedia schrieb:
....Robin Koch begann beim 1. FC Kaiserslautern im Alter von fünf Jahren mit dem Vereinsfußball. Mit dem Umzug seiner Familie nach Dörbach (Landkreis Bernkastel-Wittlich) schloss er sich dem SV Dörbach an, bei dessen erster Mannschaft sein Vater später Trainer war. 2009 wechselte er zum SV Eintracht Trier.[1] In seiner Zeit als Jugendspieler bei Eintracht Trier wurde er zu Sichtungslehrgängen des Deutschen Fußballbundes eingeladen.[1] In der Saison 2014/15 rückte er in den Kader der zweiten Herrenmannschaft des SV Eintracht auf, die in der Rheinlandliga antrat. Am 22. September 2014 wurde Koch in der ersten Mannschaft in einem Ligaspiel (Regionalliga Südwest) eingesetzt und etablierte sich sofort als Stammspieler.....
Dennoch wolle man den 3 Spielern keine Mehrfachbelastung zumuten und lässt sie nicht kurzfristig anreisen.

Tobi Mohr hat noch Trainingsrückstand und Zinho Vanheusden fehlt weiterhin nach Kine-OP.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Vor dem Anpfiff um 18:30 Uhr im nicht ganz ausverkauften Stadio Esseneto in Agrigento



wurden die Startaufstellungen für die Partie der EM-Qualifikationsgruppe L zwischen

Sizilien - Republik Eifel

veröffentlicht. Es werden etwa 10.000 Zuschauer erwartet, weil nur 250 Karten von 2.000 für das Gästekontingent verkauft wurden.
Einhellige Meinung der Eifler Supporter Szene:

Datt ess mir ze düer!
 
Zuletzt bearbeitet:

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Die Gäste aus den Ardennen mit ein paar Überraschungen.
Die Stammspieler Stefan Bell und Nacer Chadli mussten mit der Bank vorlieb nehmen. Für sie stehen Laurent Jans und Kevin Mirallas in der Startelf.

Studio-Experte Uwe Rapolder geht von einem 4-1-4-1 aus, wieder mit Renaud Emond als einziger Spitze. Benteke konnte ihn nicht verdrängen.

 
Zuletzt bearbeitet:

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Der sizilianische Konzeptfuchs Domenico Tedesco hat einen laut Studio-Experte Uwe Rapolder herausragend ausgetüftelten taktischen Ansatz gewählt, der in der Fachwelt unmittelbar für Furore sorgt.

https://www.futhead.com/19/squads/813558/

Ein 4-2-4 mit fluiden Neunern und überlaufenden Außenverteidigern. Sensationell.



Dazu gab es eine schriftliche Anleitung für die Fachpresse vom Maestro persönlich:

Durch Bewegung und Verdichtung im vertikalen bis horizontalen Raum möchten wir Überzahl oder situativ geplante Unterzahl erzeugen, um über verweigerten Ballbesitz den 2. Zugriff zu magnetisieren.
Die Familien Monachello und Torregrossa bedankten sich spontan mit einer großzügigen Spende für die Aufstellung ihrer Schwippcousins.
 
Zuletzt bearbeitet:

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Gleich die Nationalhymnen, gespielt von der bischöflichen Blaskapelle des Bistums Céfalu

Republik Eifel:


Sizilien:

 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Minute 5: Sizilien mit viel Druck von Beginn an, die 4 Stürmer bieten unterschiedliche Laufwege an, aber ein vielversprechender Ansatz verpufft, weil Balotelli bei einer Rochade mit Mariano klar im Abseits steht.
Minute 8: wieder wird Balotelli gesucht, aber Witsel stellt das Anspiel zu.
Minute 12: Die Eifel offensiv wohl eher mit einem 3-4-3, Witsel lässt sich immer wieder zurückfallen, während über Außen Gerhardt und Jans marschieren.
Minute 15: Erste Chance der Gäste: Jans sieht Kai Havertz am Strafraum, der lässt Monachello aussteigen. Sein Schuss geht knapp am linken Pfosten vorbei.
Minute 18: Tor 0:1 Kai Havertz
Abgefangener Angriffsversuch der Sizilianer, über Gerhardt und Mirallas kommt der Ball wieder zu Havertz, der bedankt sich mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze.
Minute 25: Verwirrende Kombination der Heimelf. Balotelli hält aus 20 Metern drauf. Weit über das Tor, keine Gefahr für van Crombrugge.
Minute 28: Carcela-Gonzales kann ein Anspiel von Jan Hochscheidt nicht verwerten und scheitert am Außenpfosten.
Minute 34: Tor 0:2 Renaud Emond
Hacke-Spitze-1-2-3. Carcela mit der Hacke zu Hochscheidt, No-Look-Pass zu Havertz, der mit der Hacke zu Emond. Der Eifler Goalgetter braucht nur noch einzuschieben.
Minute 38: Foul von Terranova und gelbe Karte. Der Freistoß von Hochscheidt verfehlt das Ziel nur um ein paar Zentimeter.
Minute 42: Mirallas ist nach Balleroberung und Anspiel von Gerhardt links frei durch, aber der Abschluss wird von Marchese geblockt.
Minute 44: Freistoß Sizilien nach hartem Einsatz von Kabasele gegen Balotelli, die Schnippelflanke von Marchese fängt van Crombrugge locker ab.
Minute 45: der direkte Gegenstoß über Jans und Havertz findet Emonds frei im Zentrum, der steht beim Abspiel knapp im Abseits.
Minute 45 +1: Meunier sieht Micai zu weit vor dem Kasten, der Heber aus 25 Metern geht jedoch einen knappen Meter am Tor vorbei.

Der Pausenpfiff nach 2 Minuten Nachspielzeit. Spielstand

Sizilien - Republik Eifel 0:2
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Trainerfuchs Tedesco reagiert zur Pause und bringt Barberis und Litteri für Mariano und Nicastro als neue Flügelzange, um den Ballbesitz im Linienspiel bei vertikaler falschen 11 und pressenden Achtern auf die nötige 48 % - Quote zu fokussieren.

Studioexperte Uwe Rapolder:

Genialer Schachzug. Die inversen Außen werden dadurch innen gedoppelt, damit die Doppel-Zehn defensiv zur abkippenden Doppel-Acht alternierend absorbierende Abschlusspositionen kärchert.
 
Zuletzt bearbeitet:

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Minute 53: 0:3 Kai Havertz
Das hat er sich lange aufgehoben. Nach enttäuschenden 2 Spielen auf der nationalen bundesdeutschen Bank spaziert der überragende Kai Havertz durch die luftige Mafiosi-Abwehr und überwindet den sizilianischen Torwart aus 12 Metern mit einem platzierten Linksschuss nach präzisem Anspiel von Jan Hochscheidt.
Minute 58: Mirallas scheitert mit einer Direktabnahme an Micai.
Minute 62: erster Wechsel von Winni: für Mirallas kommt Chadli.
Minute: 65: ein Eckball von Jan Hochscheidt landet auf dem Kopf von Witsel, Goldanga klärt auf der Linie zur Ecke, diese wird wegen Offensivfoul Emonds abgepfiffen.
Minute 70: endlich wieder eine Chance für Sizilien. Balotelli fasst sich ein Herz aus 18 Metern und zieht ab. Aber vorher Stürmerfoul und Abseits gepffiffen.
Minute 75: gelbe Karte für Gerhardt nach hartem Einsatz gegen Laribi.
Minute 78: für Carcela ist nun auch Schluss. Er wird ersetzt durch Ndongala.
Minute 82: Winni Schäfer wechselt zum 3 Mal. Pocognoli kommt für Yannick Gerhardt.
Minute 85: 0:4 Jan Hochscheidt (direkter Freistoß).
Wieder ein Foul des Heimteams vor dem eigenen Sechzehner und eine gelbe Karte für Mazzotta nach Foul an Chadli. Standardspezialist Jan Hochscheidt legt sich den Ball zurecht und zirkelt den Ball in den rechten Winkel.
Minute 88: Ein Wutschuss von Balotelli aus 25 Metern bleibt an der Eifler Abwehr hängen.
Minute 90: Tedesco bringt den letzten Trumpf Greco (für Monachello), der bleibt jedoch nach Zuspiel von Torregrossa an Witsel hängen.
Minute 90 + 3: Über Ballbesitz in den eigenen Reihen bringt das Auswärtsteam die Partie souverän zu Ende.

Endstand:

Sizilien - Republik Eifel 0:4
 
Zuletzt bearbeitet:

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Trainerstimmen:

Domenico Tedesco:

Zwischen der 68. und 84. Minute hatten wir zwar die Spielkontrolle auf den Tangenten im diagonalen Dreieck, aber der Druck auf den Zugriff im ersten Drittel der zweiten Welle war dann in Spielaufteilung suboptimal.
Winni Schäfer:

Hauptsaach jewunne!
Studio-Experte Uwe Rapolder sah Sizilien von der taktischen Ausrichtung klar vorne und auch die heimischen Familien gaben sich angesichts der Einnahmen aus den Wettbüros in Palermo und Messina sehr zufrieden mit der Arbeit ihres gewieften Konzepttrainers.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Die Formkurven der Eifler Profifußballer unterliegen zwar ein paar Schwankungen, aber insgesamt war der Saisonauftakt sehr erfreulich für den Eifler Fußball.

Das Talentlevel ist tief, seit man national und international vermehrt auf Spieler zwischen Meuse und Mosel setzt.

Die Ignoranten aus Paderborn, Wolfsburg und Frankfurt mal ausgenommen, stehen Eifler Nationalspieler meist zurecht in den Startformationen ihrer Vereine und gehören zu den Leistungsträgern.

Noah Katterbach durfte sein Debüt für den 1. FC Köln feiern, Christian Kabasele ist Stamm in der Premier League, Gelson Fernandes wechselte aus der J-League zu Dynamo Kiew. Zinho Vanheusden ist wieder spielfähig, dafür fiel Stefan Bell leider direkt mit Verletzung aus.

In der deutschen 3. Liga lässt der Bad-Neuenahrer Leon Klassen aufhorchen und Jan Hochscheidt dominiert die deutsche 2. Liga.

Mirallas und Chadli sind zurück in die belgische Jupiler League gewechselt und schießen wieder da ihre Tore.

Zwei Treffer (zum Ausgleich für Lüttich) steuerte am Wochenende Renaud Emond bei, nach vorher durchwachsenen Leistungen. Er bekam Druck vom Lütticher Gianni Bruno, dem beim 6:0 von Zulte-Waregem gegen Cercle Brügge ebenfalls 2 Treffer gelangen.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Zwei Eifler Nationalspieler sind am Wochenende im Trikot von Standard Lüttich mit glatt Rot vom Platz geflogen. Beim 2:2 bei Royal Mouscron flogen Mpoku und Carcela für 2 Volltreffer an gegnerische Schienbeine. Zu neunt dann noch den Ausgleich gemacht in der 94. Minute.
Das 1:0 besorgte Renaud Emond und Zinho stand ebenfalls in der Start-Elf.
Bei Frankfurt ist letzte Woche Dominik Hard-Kohr vom Platz geflogen und davor bereits Jan Hochscheidt für Aue.
Die Eifel hat ein Disziplin-Problem. Die Herren Carcela und Mpoku wurden in die 3. Eifler Mannschaft herunter delegiert und Kohr musste seinen Startelf-Platz abgeben.

Und Witsel hat sich zu Hause auf die Fresse gelegt. Gut, dass wenigstens Kai Havertz wieder fit ist.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Und um das Ganze nochmal kurz auf Stand zu bringen..... die Sonderquali-Gruppen wurden wegen des WADA-Auschlusses von Russland einfach kurzerhand von der UEFA wieder aufgelöst.

Man befürchtete wohl, dass sich russische Sportler für die WM-Qualifikation in Lappland einschreiben würden. Da zudem das Zuschauerinteresse der beteiligten Verbände sehr zu wünschen übrig ließ, werden die freien Plätze für EM-Sondergruppen wie bisher über Formnachweis in Freundschaftsspielen und/oder großzügigen Spenden an den Nominierungspräsidenten auf ein Malteser Schließfach-Cum-Ex-Konto vergeben.

Schade für die Eifler Truppe, die gerade ein dreistufiges Modell der Spielersichtung und eine U-23 zur Talentförderung etabliert hat.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Man hatte in der Eifel kammheimlich darauf gehofft, über eine obskure Hintertür und vermittels einer rechtzeitigen Anmeldung eines U-23 Teams für die olympischen Spiele 2020 vorzubeugen, falls da irgendwas mit Russland schief läuft.

Die Jugendwarte Rudi Gores, Robby Langers und Eric Gerets hatten bereits ihre Talente gesichtet und für die 3 erlaubten älteren Spieler wurde bereits eine Umfrage in den 3 Fußballverbänden initiiert, wer da jetzt mit möchte oder mit darf nach Tokio.
Täglich erscheinende Massenprintmedien, wie "Eifler Fußball-Echo", "Ett Lëtzebuerger Journal" und "der Ostbelgische Bote" haben natürlich ihre Mischa Dingels, Mario Mutsch und Enes Saglik gefordert, oder Robin Koch, Tobi Mohr, Chris Philipps, Deni Milosevic oder Alexis de Sart - weil sie in der Qualifikation dabei waren.

Sowas ist natürlich auch wieder typisch Eifel. Ständig Klatsch und Tratsch und ein argwöhnischer Blick auf zugezogene Nachbarn.
Das muss behutsam moderiert werden.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Wie nicht anders zu erwarten war, wählten die Fans aus den belgischen Ardennen Axel Witsel zum Ü-23 Spieler und die Lëtzebuerger ihren Kapitän Laurent Jans. Etwas überraschend wählten die deutschen Eifler den verlorenen Trierer Sohn Jan Hochscheidt in das Olympiateam. Verstärkt um ein paar weitere Junioren könnte das Eifler Olympia-Team so aussehen:

(Ü-23 Spieler = Icon)


Die Eifel freut sich schon auf eine Medaille!
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Da es jetzt gelungen ist, die alten Forumsarchive wiederherzustellen, lässt sich rekonstruieren, wie dieser Thread entstanden ist.
Das wird sicher auch @Finch interessieren, weil er den Thread nach dem Crash neu belebte.

Es handelt sich um die Weiterführung dieses Threads


die jedoch (noch) nicht zusammengefügt wurden. Der Einstieg ist darum vielleicht für Außenseiter der randbelgischen Fußballszene etwas verwirrend, weil die Vorgeschichte fehlt.

Dieser Thread gleichen Namens war aber auch nicht der Ursprung des Themas, wie ich jetzt wieder feststellen durfte. Über die Suchfunktion konnte ich jedoch ausfindig machen, wie dieser Thread entstand. :) (y) :jubel:

Das war während der WM 2018, als ich mich über gute Leistungen von Eiflern bei der belgischen Nationalmannschaft freute. Mit Thomas Meunier, Axel Witsel und Nacer Chadli standen immerhin 3 (Stamm-) Spieler in ihren Reihen. Mit dem marokkanischen WM-Teilnehmer Mehdi Carcela-Gonzales war ein weiterer gebürtiger Eifler dabei.

Und dann wurde ich von @Angliru in einer angehängten Umfrage zu diesem von @Savi eröffneten Thread


genötigt, mir eine Eifler Nationalmannschaft einfallen zu lassen. :belehr:
Ich hatte daran also keine Schuld, wenn man mich schon dazu auffordert, mir darüber Gedanken zu machen.

Das war anfangs auch ziemlich holprig und es dauerte eine ganze Weile, bis ich erst nach-und-nach einen konkurrenzfähigen Kader aus Luxembourg, Belgien und Deutschland zusammen getragen hatte. Das weiß man ja nicht alles aus dem Effeff, welche Talente noch irgendwo schlummern.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Die besten Beispiele sind doch Zinho Vanheusden, Noah Katterbach und zuletzt Jan Thielmann. Nächste Saison wechselt Dimitri Lavalée in die Bundesliga.

Die Talente Ben Hompesch (1. FC Köln) und Jordi Bongard (Borussia Mönchengladbach) sind weiterhin auf dem Radar.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Weil das vor der Coronapause eigentlich angedachte Trainingslager mit dem Gesamt-Team den Umständen zum Opfer fiel, gab der Eifler Fußballverband heute per Videokonferenz den neuen Rahmenkalender für den erweiterten Kader bekannt.
Das Wichtigste:
  • Es wird drei verschiedene Lehrgänge geben, unterteilt in Trainingsgruppe A B und C.
  • Einladungen an die Spieler für A B und C gehen die nächsten Tage per e-Mail raus.
  • Verantwortung gegenüber der Gesellschaft.
  • Tests und Quarantäne während des Trainingslagers.

Hmmmm. Scheint also doch auf dieses ominöse dreistufige Modell hinaus zu laufen.

.....die gerade ein dreistufiges Modell der Spielersichtung und eine U-23 zur Talentförderung etabliert hat.
Interessante Zwischenfrage der Presse: Sind die Kader somit weniger durchlässig?

Antwort: Ja. Nur nach Quarantäne und/oder Verletzungen wird ausgetauscht.

Dann war die Konferenz beendet (Akku hatte nur noch 1 Balken).

Findige Reporter vom Grenzecho wollten natürlich sofort bei den Spielern nachhaken, zu welcher Trainingsgruppe sie eingeladen werden.
Die wussten aber selbst noch nix und manchem Wackelkandidaten für Trainingsgruppe A geht mächtig die Düse.
Einzig Michael Dingels gab zu, dass sich der Verband telefonisch bei ihm gemeldet hatte. Ob er über Pfingsten schon was vorhat. Für den Fall, dass jemand aus Trainingsgruppe C nicht kann. Nur für Not und auf Abruf.

Hmmm....
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
49.236
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Allmählich wird es konkreter.....

Die Trainingsgruppe C beinhaltet alle Routiniers, plus die Spieler, die auf ihren Positionen das geringste zukünftige Potential haben.
Jugendspieler sind ausgenommen. Wegen Abitur und Schule. Können bei Verfügung jederzeit zu Trainingsgruppe A B oder C zum Lernen oder Testen eingestuft werden.

Der neue Jugendkoordinator Jan Ceulemans



soll weitere Nachwuchstalente an die 1. Mannschaft heranführen.

Jordi Bongard
Ben Hompesch
Jan Thielmann
Maxime Thiel

stehen darum ebenfalls auf Abruf bereit. Für Trainingsgruppe B oder C sollen sich zumindest einigermaßen fit halten:

Michael Dingels
Christoph Anton
Robin Garnier
Nico Toppmöller
Dave Turpel
Daniel da Mota Alves
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben