NHL Playoffs 2019

Freakle

Nachwuchsspieler
Beiträge
25
Punkte
13
was eine erste Runde der Playoffs.
Fast jede Begegnung spannend und offen, als neutraler Beobachter macht das wirklich Spaß.

Bin gespannt ob die Pens und/oder Lightning den Sweep verhindern. Gerade bei Tampa bin ich echt erstaunt, die wirken auch wirklich gefrustet. Vor der Saison war Tampa mein Pick für den Cup, wäre natürlich für meine ganzen Fantasy-Ligen mies wenn Sie direkt ausscheiden würden :D
 

RightyRight

Nachwuchsspieler
Beiträge
87
Punkte
18
Was einer vielleicht was mit Stamkos los ist? Der ist in den PO bisher komplett untergetaucht
Stamkos war noch nie ein guter Playoff Performer. 51 Punkte aus 69 Spielen liest sich schon mittelmässig für einen Spieler seines Kalibers. Er hat beispielsweise in den letzten knapp 30 Playoffspielen nur ein Tor bei 5gg5 und nur 4 Assists bei 5gg5 (!). Seine Ausbeute bei wirklich entscheidenden Spielen wo es gegen das Ausscheiden geht sieht nach den letzten 5 Elimination Games wie folgt aus: 0 Tore, 0 Assists und +/- -2... Ich mag Stammer, er ist durch und durch ein höflicher und sympathischer Mensch und ein grossartiger Spieler. Aber er wurde schon immer extrem gehyped durch die Medien und den ganzen NHL Zirkus bzw. war nie so gut wie dargestellt. Bezeichnend, dass wie gesagt er von NHL.com als wahrscheinlichster Smythe Kandidat der Bolts im Vorfeld der Playoffs ausgemacht wurde. Ein Witz. Der Typ hat noch nie in seinem Leben eine starke Serie gespielt wo er sein Team getragen hat.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
852
Punkte
93
Standort
Austria
Das ist einfach zu krass. 62 Siege in der Regular Season und dann womöglich in der ersten Runde vom 8th seed gesweept :crazy: man kann das gar nicht hoch genug einschätzen, was Columbus da macht. Kann mir nicht vorstellen, dass sich die das noch mal nehmen lassen ... Tampa scheint aber auch ziemlich ratlos zu sein. @RightyRight hatte ja prophezeit, dass die in den Playoffs Probleme haben könnten, insofern Kompliment. Aber in dem Ausmaß? Wahnsinn. Deren 4 Topscorer aus der RS haben noch gar nicht gepunktet ...
 

RightyRight

Nachwuchsspieler
Beiträge
87
Punkte
18
Fairerweise muss man sagen, dass Cooper umgestellt hat. Habe gestern nur das 1.Drittel gesehen, aber gefühlt ist er weg von Puckpossession zu mehr dump and chase und schneller den Abschluss suchen. Die Serie erinnert mich ein wenig an viele Duelle zwischen Russland und Kanada. Die Jackets gehen schon früh im gegnerischen Drittel mit zwei Mann auf den puckführenden Verteidiger bzw. machen das neutrale Drittel so dicht es geht. Die Bolts haben mit Hedman aber imo nur einen Verteidiger der die Scheibe unter Druck nach vorne bringen kann, ansonsten ist auch kaum Platz/Zeit da entsprechend aufzubauen bzw. wird den Verteidigern kaum ausgeholfen. Im letzten Spiel standen so 4 giveaways auf Seiten der Bolts Verteidiger. Ähnlich wie die Kanadier gegen die Russen (explizit hier Kanada weil die anderen Nationen den Russen in der Regel deutlich mehr Platz lassen, Deutschland hat das im Olympia Finale auch sehr gut gemacht. Da hat Sturm der Welt gezeigt wie einfach man den gameplan der spielstärkeren Russen zerstören kann) wird einem potentiellen Angriff schon früh der Gar aus gemacht und man bewegt sich da grundsätzlich zu wenig um potentielle Anspielstationen anzubieten (Russland unter Bilyaltetdinov und Znarok).

Andererseits bleibe ich dabei, dass die Bolts zu soft sind. Jetzt wird man mir hier eventuell widersprechen und die Hits aufführen. Der Punkt ist aber, es ist hier nicht nur die reine Anzahl an Hits. Schaut man sich beispielweise an wie beide Teams ihren Slot verteidigen, so ist das ein himmelweiter Unterschied. Das 3:0 im letzten Spiel ist da bezeichnend. Es ist einfach irre wie sich die Jackets vor Vasilevski breit machen können, ohne dass sie entsprechend abgeräumt werden von der Bolts Verteidigung. Auf der anderen Seite wehren sie sich gefühlt mit allen legalen und illegalen Mitteln. Wenn du dich vor Bob platzierst dann heisst das Schmerz. Auf der anderen Seite schaut man eher zu. Dazu fehlen ihnen gefühlt die Typen a la Wilson beispielsweise. Man kann von ihm halten was man will, aber hätte man uns so auseinander gespielt wie die Bolts im ersten Drittel des zweiten Spiels, ich glaube nicht, dass wir uns das lange angeschaut hätten. Bezeichnend dass es kurz vor der Pause dann Palat war der einen Fight gesucht hat um den Jackets mal ein wenig Wind aus den Segeln zu nehmen. Ansonsten sind die Bolts einfach zu leicht aus ihrem Spiel zu bringen wenn die Intensität entsprechend hoch ist, die Checks ausgefahren werden und es stark und früh auf den Körper geht. Dass Hedman oder Kuch solch dumme Penalties ziehen ist ein sehr gutes Zeichen dafür, dass die Jackets unter ihrer Haut stecken.

Abschliessend muss man aber sagen, wie Du auch schon erwähnt hast, well done Blue Jackets. Es kommt oft so rüber als ist das ein absolutes Bum Team dass einfach nur 110% gibt und deswegen die Bolts am Rande eines Ausscheidens hat. Das ist aber eine extrem talentierte und breit aufgestellte Mannschaft die eine gute Kombination aus Physis, Aggressivität und ansehnlichem Spiel zeigt. Im Tor spielt ein zweifacher Vezina Gewinner, in der Verteidigung tummeln sich ehem. Top Prospects wie Jones oder Werenski, gerade Jones hat den nächsten Schritt zum Norris Kaliber gemacht, und vorne hat man mittlerweile viel tiefe mit drei potentiellen Scoring Reihen. (Ich würde mir echt wünschen, dass Panarin und Bob sich das noch einmal überlegen. Das Team hat mit den beiden imo eine sehr gute Zukunft und dort können sie Heldenstatus erreichen. Gerade Panarin sollte sowas doch zu schätzen wissen, anstatt für einen Bum wie Saad getradet zu werden, nur damit der hometown hero wieder zur alter Form findet)

So gesehen bin ich bei der Kritik den Bolts gegenüber auch nicht so krass wie andere. Chac hat am WE geschrieben, dass die Bolts noch nicht in den POs angekommen sind. Ich mein, wir sind über ein Jahrzehnt nicht wirklich angekommen. Aber hier reden wir ja von einem Team, dass letztes Jahr im CF stand, 2016 genauso und 2015 im Cup Finale. Inwiefern sind die dann noch nicht angekommen? In der Regeln hat man die letzten Jahre nur gegen den späteren SC Sieger verloren. Imo fehlt es den Bolts an etwas "feinjustierung" für die PO, ein, zwei Spielertypen die man noch nicht hat und mehr als nur einen gameplan wenn es wie gesehen mal nicht läuft. Ich mein, wer sollte beispielsweise Cooper ersetzen? Und mit uns hat letztes Jahr auch niemand mehr gerechnet, gefühlt war das Fenster dabei sich zu schliessen. Als Caps Fan kann man den Frust schon sehr gut nachvollziehen... wir hatten zwei 120+ Punkte Jahre und sind jeweils in der ersten bzw. zweiten Runde achtkant rausgeflogen.
 
Zuletzt bearbeitet:

unicum

#68
Beiträge
431
Punkte
28
Standort
Oberbayern
Krass, Pittsburgh und Tampa raus gesweept! :crazy: Ich glaube das ist überhaupt das erste mal, das das beste Team der Hauptrunde ohne einen einzigen Sieg aus dem Play-offs geflogen ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

RightyRight

Nachwuchsspieler
Beiträge
87
Punkte
18
Gute Frage. Also in der näheren Vergangenheit kommen wohl wir 2010 bzw die Red Wings 2006 dem am nächsten - also bestes Team in der RS (mit >120 Punkten) und dann in der ersten Runde raus. Bei uns war es aber ein 3:4 und bei den Wings ein 2:4.
 

Giko

ELIL
Beiträge
73
Punkte
18
Ich meine vor kurzem irgendwo gelesen zu haben, dass es einen Sweep für den #1 Seed noch nicht gab, wobei ich mir nicht sicher bin ob das auf die 1. Runde beschränkt war.

€: Erste Team das trotz Presidents Trophy in der ersten Runde geswept wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chac

#66
Beiträge
177
Punkte
28
Standort
Oberfranken
Ich dachte ja echt man würde sich zumindest gegen den Sweep wehren aber Fehlanzeige :rolleyes: Ich habe uns nie als Contender gesehen und auch schon befürchtet, dass es für die Isles nicht reicht. Aber nicht ein einziges Spiel zu gewinnen, weil man einfach nicht bereit ist mal PO Hockey zu spielen, ist einfach enttäuschend.
Da müssen einige Veränderungen her in der Offseason. Wir müssen jünger und wieder schneller werden. Vorallem die Defensive braucht ne Generalüberholung aber wie soll man bloß Johnson und Määttä los werden?! Fressen ne Menge Capspace und bringen nichts. Auch keinen brauchbaren Return bei einem Trade - so fern sich jemand findet der blöd genug ist die zu nehmen.
Ich würde es begrüßen, wenn wir 1-2 Jahre opfern um junge Spieler einzubinden und früh zu draften und dann in den letzten Jahren von Crosby und Malkin noch mal angreifen. Unsere derzeitige Situation lässt keine Veränderungen zu um nächste Saison schon wieder in einer Position zu sein um um den Cup zu spielen. Wenn wir so weiter machen in dem Trott werden wir vermutlich weiterhin die POs erreichen dort aber nicht weit kommen. MMn nicht die beste Art die letzten Jahre von Sid und Geno zu nutzen.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
852
Punkte
93
Standort
Austria
tja, so ein Momentum Swing ist was schönes. Die Flames waren knapp davor, auf 2:0 in der Serie zu stellen - stattdessen kurz vor Schluss der Ausgleich und dann MacKinnon in OT, das hat die Serie komplett gedreht. Aber mal ehrlich, wer in nem sauwichtigen Game 4 im dritten Drittel ein 2:0 verspielt, hats eh nicht verdient.

Sehr enttäuschend. Auch, dass die Stars gerade jetzt wieder abtauchen ... von Gaudreau und Co kommt gar nichts. Der Eindruck verstärkt sich noch, wenn man auf der anderen Seite einen MacKinnon sieht.
 

Giko

ELIL
Beiträge
73
Punkte
18
Völlig verrückte Playoffs. Wenn ich das richtig sehe sieht es aktuell im Westen nach Außenseiter Siegen in allen Serien aus. Dazu Tampa im Osten und auch die Penguins wurden geswept was wohl kaum jemand getippt hat.
Boston / Toronto das zu erwartende Blutbad. Geiler scheiß auf jeden Fall.
Schade das alles so spät kommt. :(
 

Chac

#66
Beiträge
177
Punkte
28
Standort
Oberfranken
Wieso Außenseitersiege in allen Serien? Bei Jets vs Blues und Sharks vs Knights sehe ich keinen großen Unterschied zwischen den beiden Mannschaften.
Stars vs Preds ist noch alles offen.

Jets machen den Heimvorteil in ein Heimnachteil :cry1:

NHL erlaubt zum ersten Mal nach der ersten Runde das Bracket Challenge noch mal zu ändern. Zu viele haben auf Bolts oder Pens (warum auch immer) als Cup Sieger getippt 😂
 

Whizkidd

Nachwuchsspieler
Beiträge
22
Punkte
3
Die Hurricanes gleichen aus gegen die Caps. Oh mann, das gefällt mir gar nicht. Genauso die Leafs die gegen die Bruins fighte müssen ohne Ende :wallbash:

Die Blues stellen auf 3:2. Die Highlight für mich war eindeutig Hayes der eine 100%ige auslässt zum 3:0 für die Jets - irgendwie lustig und für jeden Jets Fan absoluter Horror diese Szene o_O:D

die Playoffs sind bisher der Hammer (y):jubel:

Whizzy
 

unicum

#68
Beiträge
431
Punkte
28
Standort
Oberbayern
Philipp Grubauer :jubel::smoke:

Erstmals in der NHL-Geschichte sind damit die beiden besten Teams nach dem Grunddurchgang in der ersten Playoff Runde ausgeschieden.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
852
Punkte
93
Standort
Austria
Glückwunsch an die Avalanche, natürlich hochverdient. Für mich die Schlussphase in Spiel 2 wie gesagt der Knackpunkt - kassieren die Flames da in der letzten Minute nicht den Ausgleich, gewinnen sie IMO auch die Serie in 5 oder 6. Aber so hat sich das alles komplett gedreht und die Avalanche waren seither klar die bessere Mannschaft. Ich dachte ja, die Avs wären für die Flames ein ganz gutes Matchup und sah mich in Spiel 1 und 2 auch darin bestätigt ... aber gut, da lag ich ordentlich daneben.

Ich bin maßlos enttäuscht. Nach dieser überragenden RS hatte ich mir schon mehr ausgerechnet als einen einzigen mickrigen Playoffsieg. Leider war von den Topspielern so gut wie gar nichts zu sehen, Spieler wie Gaudreau und Monahan waren eine einzige Enttäuschung. Bis auf Sam Bennett können sich die alle in Grund und Boden schämen.