NHL Playoffs 2019

Chac

#66
Beiträge
610
Punkte
93
Standort
Oberfranken
Was mich an den Bruins beeindruckt, wie schnell die wieder um den Cup spielen können. Vor ein paar Jahren hätte man nicht gedacht, dass die noch einmal mit Chara, Bergeron, Kreijci und Marchand konkurrenzfähig werden. Aber man hat zwei schwache Jahre genutzt um junge Talente zu draften und zu integrieren. Würde mich freuen, wenn die Pens sich deren Erfolg als Beispiel nehmen. Lieber verpasst man mal paar Jahre die POs als auf Kosten der Zukunft krampfhaft die Postseason zu erreichen wo dann schnell Ende ist. Und wenn dann die Prime von Crosby und Co. vorbei ist, hat man trotzdem nichts gewonnen, krebst aber dafür für Jahre am Boden der Liga rum.
Aber ich glaub unser Prispektpool ist schon viel zu schwach um da in zwei Jahren genug frisches Blut reinzubringen.

Ich denk mittlerweile übrigens echt, dass die Hawks es den Bruins nachmachen und auch noch einmal mit ihren Core aus Kane, Toews, Saad, Keith und Seabrook einen Angriff auf den Cup nehmen können. Kommt darauf an wie schnell sich ihre jungen Dmen entwickeln und ob Strome tatsächlich der Durchbruch gelungen ist. Im Tor haben sie auch paar Alternativen für Crawford.
 

Nebukadnezar

Pure Emotion
Beiträge
1.195
Punkte
83
Standort
Aschaffenburg
Die Blues haben 2 Spiele geholt, das ist mehr als ich ihnen zutraute. Die Hoffnung bleibt, dass die Bruins nicht den titel holen.
Dass die Blues das 2-2, obwohl sie bei den Special Teams meilenweit unterlegen sind, wenn sie das noch besser hinbekommen, haben sie eine echt Chance.
Es sind beide keine Teams, die ich gerne als Stanley Cup Sieger sehe, aber wenn dann doch lieber die Blues als Underdog. Naja und der kleine Psycho darf wirklich gerne leer ausgehen.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.875
Punkte
113
Standort
Austria
Was mich an den Bruins beeindruckt, wie schnell die wieder um den Cup spielen können.
das Interessante daran ist für mich, dass man 2015 mit Hamilton und Lucic zwei große Namen für 1st rounder abgegeben hat und jetzt wieder kurz vorm Titel steht, obwohl zwei der drei aufeinanderfolgenden 1sts von damals bisher keine Rolle spielten (Zboril und Senyshyn). Aber viele andere Picks haben halt gesessen (Pastrnak, McAvoy, Carlo, Heinen; dazu hat man durch Donato immerhin Coyle bekommen). Sweeney hat damals viel Kritik abbekommen, aber wer zuletzt lacht und so ...
 

Nebukadnezar

Pure Emotion
Beiträge
1.195
Punkte
83
Standort
Aschaffenburg
Naja, nach dem 2-7 sind die Blues wieder mit einem sieg zurück gekommen und wenn man die Play Offs verfolgt, tun sie sich Auswärts leichter als zuhause. Was mich tierisch aufgeregt hat, war dass der Geistesgestörte nach seinem schmutzigen Foul mit nur 2 Minuten davon kam.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.875
Punkte
113
Standort
Austria
so, heute gehts drum. Boston ist sicher Favorit, aber die Blues haben auch schon zweimal auswärts gewonnen ... warum nicht ein drittes Mal? ;) Drücke ihnen jedenfalls die Daumen, Binnington wird noch mal gefragt sein. Bei den Bruins kehrt Grzelcyk für Clifton zurück, bei den Bruins dürfen Edmundsson und Barbashev statt Bortuzzo und Thomas ran.

Der Kopf sagt 4:2 Bruins, das Herz sagt 2:1 Blues :smoke:
 

Be Ready

Nachwuchsspieler
Beiträge
22
Punkte
3
Let's play the Blues together...
Wow was für eine abgezockte Leistung in Game 7! An Binningtons Stelle würde ich meine Karriere jetzt beenden :LOL: Es kann nur schlechter werden. Aber hätte ihm den SO wohl gegönnt.
Also mit nem Interim headcoach und nem Rookie im Tor, krass. (y)
Aufgrund der heutigen Leistung freue ich mich mit den Blues und sage verdient, congrats to you!
 

SUPATIM

Kölner Wahlpfälzer
Beiträge
289
Punkte
28
Bääääm - 52 Jahre Warten sind vorbei - ich muss mich wohl nächste Saison wieder so wenig mit Hockey beschäftigen .... gutes Omen
 

Freakle

Nachwuchsspieler
Beiträge
35
Punkte
18
sehr cooles Finale, freu mich für St. Louis und vor allem Pat Maroon das Sie endlich nen Cup gewonnen haben.
Vom letzten Platz der NHL zum Cup Sieger auf dem Rücken eines neuen Trainers und eines Rookie-Torwarts ist schon ne tolle Geschichte
 

Chac

#66
Beiträge
610
Punkte
93
Standort
Oberfranken
2016 haben die Pens auch mit neuem Coach und nen Rookie Goalie den Cup gewonnen. Und auch wenn sie nicht von ganz unten aufgeholt haben, so sah es damals zum Jahreswechsel eher so aus als würden sie die POs verpassen anstatt den Cup zu holen.

Glückwunsch an die Blues. Freut mich für ROR, Parayko und Schwartz, denen ich das echt gönne. Hätte lieber die Bruins gesehen, die attraktiveres Hockey gespielt haben.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.875
Punkte
113
Standort
Austria
Gönne es den Sportfans in St. Louis sehr. Die Rams hat man verloren und die Blues mussten wirklich extrem lange auf diesen Erfolg warten ... dass sie es in dieser Saison packen, obwohl sie zur Jahreswende noch Letzter waren, ist absoluter Wahnsinn.

Auf Spielerseite freuts mich primär für Jay Bouwmeester und Ryan O'Reilly, denen ja durchaus ein Loser-Image anhing. Bouwmeester kam erst in seiner zehnten Saison und nach 764 Spielen überhaupt mal in die Playoffs, O'Reilly spielte auch fast durchgehend bei miesen Teams und als er im Sommer getradet wurde, hat man auch von manchen gelesen, dass man mit ROR nie was gewinnt.

Und was für eine Leistung von Binnington. Sagenhaft.