• Liebe Sportforen-Community,

    leider hat uns der Super-GAU erwischt. Unser Rechenzentrumsanbieter wurde am 15. Februar von einem Hacker heimgesucht, der in der Lage war, bis in die Management-Konsole der Cloud vorzudringen und dort wild virtuelle Server abzuschießen. Dabei wurde Sportforen.de inklusive Backup vernichtet. 4,6 Millionen Beiträge und alle Userdaten sind unwiderbringlich verloren. Beiträge, die bis zum April 2000 zurück reichen! Einziger Trost: Der Hacker hat keine Daten entwendet.

    Mich trifft persönlich Mitschuld, weil das eingerichtete Backup gegen ein Problem dieses Ausmaßes nicht ausreichend war. Einen Hacker, der Sicherheitslücken auf unserer Seite nutzt und die Datenbank zerschießt, hätten wir verkraftet; nicht aber ein Vordringen ins Herz des Rechenzentrums. Dafür entschuldige ich mich vielmals bei euch allen. Viele User fühlen sich sicherlich so betroffen wie ich selbst.

    Nach der Hiobsbotschaft war mir klar, dass dies Konsequenzen für unser Forum hat. Wir werden User verlieren, ohne Frage. Gleichzeitig glaube ich an die Stärke unserer Community, den Zusammenhalt, und hoffe, dass ihr uns diesen Fehler verzeiht. Wenn mich in den letzten Jahren jemand gefragt hat, worauf ich stolz bin, dann habe ich immer erzählt: Dass vor fast 20 Jahren eine Community gegründet habe, über die viele virtuelle und echte Freundschaften geschlossen wurden. Mit dem Forum wird kaum Geld verdient, aber eure tolle Interaktion hat mich in meinem Leben inspirierend begleitet. Ich glaube daran, dass ihr euch wieder registriert und Sportforen in wenigen Monaten wieder dorthin zurück bringt, wo wir waren: Eine lebhafte, qualitativ hochwertige, die beste deutschsprachige Sportcommunity im Internet.

    Wir haben direkt die neueste Version der Forensoftware installiert, die Beste auf dem Markt. Hoffentlich machen euch die neuen Features Spaß. Zu Beginn wird sicherlich nicht alles rund laufen (z.B. funktionieren Email-Benachrichtigungen noch nicht), wir werden in den nächsten Tagen aber alles einrichten und optimieren. Im Fragen und Vorschläge Forum nehmen wir gerne sämtliche Hinweise entgegen. Ebenso können wir dort diskutieren, ob z.B. euer ursprüngliches Registrierdatum wieder eingestellt werden soll, oder ob eine Wiederherstellung alter Beiträge über Archive.org (in Form eines Lesearchivs) oder ein Re-Import der alten Skisprung-Community-Beiträge vor der Migration Sinn macht.

    Mit der Bitte um Verzeihung und der Hoffnung auf Unterstützung
    Euer Nico, natürlich auch stellvertretend für Angliru und His Royness

Offseason 2019

aBro

Nachwuchsspieler
Beiträge
70
Punkte
8
Das VerrettSigning finde ich gut. Guter Mann, nur leider oft verletzt gewesen. Bei einem Jahr macht man aber nichts falsch!
 

TraveCortex

Nachwuchsspieler
Beiträge
8
Punkte
3
Er sagt halt, dass Erwartungen alles verändern und Jahr 2 für QBs sowieso was anderes ist als das Rookiejahr. Und das ist ja nicht falsch.
Colin sagt das in 1. Linie um nichts positives über Baker sagen zu müssen und projiziert seine Wünsche in das Segment, nämlich, dass Mayfield irgendwie scheitern könnte - er hat es nicht gut verkraftet, dass Baker ihn völlig geowned hat, als er bei Colin zu Gast war. Niemand in Cleveland spricht von Superbowl dieses Jahr, das kommt nur von Außen.
 

NcsHawk

Nachwuchsspieler
Beiträge
307
Punkte
43
Die Giants schnappen sich Golden Tate. 4 Jahre knapp 40 Millionen...
Der Plan der Giants ist mächtig
 

karmakaze

Nachwuchsspieler
Beiträge
39
Punkte
18
Cowherd lacht seit Jahren über die Browns, hat das ganze letzte Jahr gegen Baker gehated und war wirklich übertrieben kritisch (im Gegensatz zu seinem Boy Darnold), als Mayfield dann immer besser wurde, hat er einfach nichts mehr gesagt. Er ist da nicht ernst zu nehmen. Die Browns sind kein SB-Contender und natürlich darf Mayfield noch Fehler machen, es ist sein 2. Jahr. Erwartungen sind da- in Bezug auf die Playoffs, alles andere ist Quatsch. Ich mag Colin sehr, aber bei Baker dreht er frei und versucht jetzt etwas aufzubauen, was nicht da ist, um dann von einem Scheitern zu reden.
Es ging ja auch weniger um Baker Mayfield und mehr um die Steelers. Wie er schon sagt, Owner, GM, Coach und QB zusammen zählen.
 

Cudi

Burgermeister
Beiträge
212
Punkte
28
Standort
Hamburg
Die Colts haben noch 95 Mio über. Fast alle nennenswerten Spieler sind vom Markt. Hofft man erneut auf einen sehr guten Draft? Verstehe nicht, warum man so passiv ist.
 

aBro

Nachwuchsspieler
Beiträge
70
Punkte
8
Die Colts haben noch 95 Mio über. Fast alle nennenswerten Spieler sind vom Markt. Hofft man erneut auf einen sehr guten Draft? Verstehe nicht, warum man so passiv ist.
Habe ich auch definitiv anders erwartet. Völlig unverständlich

Cardinals verpflichten übrigens WR White von den Bears!
 

L-james

Allrounder
Beiträge
1.054
Punkte
113
Die Colts haben noch 95 Mio über. Fast alle nennenswerten Spieler sind vom Markt. Hofft man erneut auf einen sehr guten Draft? Verstehe nicht, warum man so passiv ist.
Verstehe ich auch nicht ganz. Die waren letzte Saison mit ihrer jungen Truppe schon in den Divisionals, wenn ich da jetzt nicht voll auf Win Now mit dem freien Cap gehe, wann denn dann? Luck ist in seiner Prime, eigentlich hätten die Colts jetzt die Möglichkeit einen SB-Contender zu stellen, nicht dass sie dann nächstes Jahr im Januar sagen "es hat noch nicht ganz gereicht" weil man in der Offseason zu destruktiv war.
 

Tajiri

Nachwuchsspieler
Beiträge
24
Punkte
3
Es ist eigentlich genau die Free Agency die ich von uns erwartet habe. Ballard ist einfach kein Fan der Free Agency. Er sieht die Free Agency als sehr gefährlich an den Locker Room zu zerstören mit Big Signings. Ich bin da egtl großteils bei ihm. Ich sehe nicht wirklich ein langfristig erfolgreiches Team das über die Free Agency gebildet wurde. Langfristig erfolgreiche Teams werden einfach über den Draft gebaut. Ich denke er vertraut da auch sehr seinen eigenen Draft Evaluation Skills (was ich im übrigen auch tue). Ballard hat das auch mal gut erklärt das sie einfach bei den Spielern den Value abstecken und sie diesen Vertrag bieten, wenn der Spieler dann wegen der dicken Kohle woanders hin geht dann ist das einfach so, auf ein Wettbieten lässt er nicht ein (was ich sehr gut finde!).

Wobei ich auch sagen muss, das es mir auch etwas zu passiv war, wobei ich auch sagen muss das ich bis auf einen der Safetys oder Golden Tate auch nicht gewusst hätte wenn man verpflichten sollte.

Grundsätzlich habe ich allerdings grenzenloses Vertrauen in den GM of the Year des letzten Jahres. Er weiß genau was er tut!

WIN now ist doch auch völliger Quatsch. Luck ist 29 und hat fast 2 Jahre gar nicht gespielt, die er vllt an seine Prime noch anhängen kann. Das Roster stinkt vor Talent und war letztes Jahr das Jüngste der Liga. Finde es richtig, hier nicht mit Gewalt zu agieren und den Locker Room mit Leuten wie Bell oder Brown zu gefährden. Wir haben alle Zeit der Welt zu wachsen und vllt eine langfristige Dynastie aufzubauen.
 

Cudi

Burgermeister
Beiträge
212
Punkte
28
Standort
Hamburg
Kann dir in vielen Punkten auch zustimmen. Aber gerade ein Safety war für mich ein absolutes Muss, da vor allem fast jeder von denen auf dem Markt war. Tate wäre auch interessant gewesen, aber Funchess könnte auch gut einschlagen, vor allem ist er auch noch jung. Hatte das Gefühl, der wäre schon viel länger im Geschäft.
 

Cudi

Burgermeister
Beiträge
212
Punkte
28
Standort
Hamburg
Ist Eric Berry nicht noch auf dem Markt?
Ja, stimmt. Ballard kennt ihn ja bestens aus KC.

Weiterhin habe ich Gerüchte gelesen, dass man an Agholor interessiert ist. Keine Ahnung, ob die Quelle seriös war. Die Eagles brauchen Capspace, wir haben ihn und Franky kann ihn bzgl des Schemes bestens einschätzen. Die 9.38 Mio können wir easy aufnehmen.
 

Sm0kE

Nachwuchsspieler
Beiträge
209
Punkte
43
Das ist wirklich geschenkt... Paradis ist ja einer der besten Center und diese machen die ganze Kind besser.
Neues aus der Kategorie "Autokorrektur" - ich komm nicht drauf, was du schreiben wolltest, damit dieses Wort dabei rauskommen konnte? :D

EDIT: Achso, "Line" - ich war auf der Suche nach einem Wort mit "K", das Sinn ergeben hätte. :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tajiri

Nachwuchsspieler
Beiträge
24
Punkte
3
Eric Berry ist aufgrund seiner Spielweise und seiner Geschichte einer meiner absoluten Lieblingsspieler. Aber eben genau aufgrund seiner Krebsgeschichte und den vielen Verletzungen würde ich eher die Finger von ihm lassen. Er hat in den letzten beiden Seasons genau 3 Spiele bestritten. Ich denke (leider) das seine Zeit vorbei ist. Zumal wir eher richtung Strong Safety und gutem Tackler mit Blitzing Fähigkeiten suchen sollten. Auf der Free Safety Position sollte man egtl. schon mit Hooker planen (1st Rounder aus dem vorletzten Draft).
Allgemein denke ich eh das es darauf hinaus läuft das wir am Ende mit Clayton Geathers verlängern, womit ich auch kein Problem hab. Bringt viele Fähigkeiten mit um ein guter Strong Safety zu sein, leider war er in jungen Jahren oft verletzt, aber abschreiben will ich ihn noch nicht.

Agholer wäre ein typisches Signing von Ballard. Ein Spieler der sehr viel mitbringt, aber bisher in seiner Karriere underperformed hat (ähnlich ist es ja auch bei Devin Funchess bzw. war es letztes Jahr bei Eric Ebron). Wenn hier der Preis stimmt, kann ich mir durchaus vorstellen das wir da zu schlagen.

Die Colts hatten ja angebliche auch Interesse an CJ Mosley. Was ich persönlich nicht wirklich verstanden habe. Mosley ist ein überragender Linebacker aber beide Rookie Linebacker der letzten Season (Leonard & Walker) haben nen überragenden Job gemacht, sodass ich hier nicht so den Need sehe. Aber klar wenn ein Mosley auf dem Markt ist beschäftigt man sich mit ihm. Man ist dann (verständlicherweise) relativ schnell ausgestiegen, als die Jets durch gedreht sind und ihn mit Dollarscheinen beworfen haben.
Ballard spricht in Interviews auch oft davon, das er von Neuzugängen erwartet, dass sie sich 100%ig mit der Franchise, dem langfristigen Plan und dem Team identifizieren, und dann ggf. auch mal bereit sind auf ein paar Dollar zu verzichten um Teil der Franchise zu werden. Das mag für manche naiv klingen in der heutigen Zeit, aber ich kann mich mit dieser Denkweise durchaus anfreunden. Man hat gesehen wie diese Egos und Ich Ags den Steelers Locker Room vollkommen zerstört haben, ein OBJ von den Giants für keinen überragenden Gegenwert getradet wurde und das Thema mit den Ego Star Wide Receivern die ihre Franchise nie zu einem Super Bowl Gewinn geführt haben wir hier ja auch schon oft besprochen.
Ich finde den Fokus auf Teamgedanke, Identifikation und Charakter von Ballard durchaus besser als das stumpfe Dollar verbrennen.
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
94
Punkte
18
Warum ist man nicht auf Earl Thomas gegangen? Character ? Vom Typ her doch genau was man braucht.
 

Tajiri

Nachwuchsspieler
Beiträge
24
Punkte
3
Sehe ich nicht so! Mit Malik Hooker haben wir einen starken jungen Ball Hawk Free Safety der im College das ganze Feld in der Coverage gut abgedeckt hat, so ähnlich würde ich Earl Thomas ja auch beschreiben.
Wir benötigen eher den Typ Hard Hitter als Strong Safety der starkes Tackling mitbringt und auch in den von Eberflus sehr häufig gecallten Blitzing Packages agieren kann.

Zumal ich auch keinen Spieler im Team haben möchte, der mit erhobenen Mittelfinger aus dem Stadion gefahren wird.
 

Tajiri

Nachwuchsspieler
Beiträge
24
Punkte
3
Hmmm....
Könnte natürlich schwierig werden, aber letztes Jahr reichte es mit den selben moralischen Ansprüchen immerhin zu einem 23-0 gegen die Cowboys und einer Divisional Playoff Teilnahme.;)

So ganz große Sorgen mache ich mir tatsächlich garnicht.:p