Premier League 2021-22


Deontay

Bankspieler
Beiträge
15.849
Punkte
113
Ich tippe schwer auf Rangnick als neuen Manager. Der wollte immer in der PL trainieren. Jetzt findet er dafür einen Verein und auch die entsprechenden Vorrausetzungen (hohes Investionsvermögen und die Chance etwas Kleineres ganz groß zu machen).
Das passt für mich wie die Faust auf Auge.
Rangnick ist schon bei Lok. Moskau beschäftigt und hat dort u.a nun Gisdol als Trainer installiert.
Übrigens würde er imho nicht gut passen in der PL, zumindest nicht bei einem neureichen Verein. Bei Newcastle wird man kurzfristig den maximalen Erfolg erzielen wollen, Rangnick hat in seinen Projekten zuvor schon längerfristig gearbeitet, auch mit Hinblick bzgl. der Jugend. Das ist so ein Punkt der den Saudis nicht jucken wird. Wozu Spieler ausbilden wenn man gleich fertige Spieler kaufen kann? Die Wahl wird auf einen englischen Trainer fallen - wenn es einer aus dem Ausland wird, dann jemand mit einer sehr großen Vita.

Graham Potter wäre für mich die naheliegendste Wahl. Rafael Benitez käme bei den Fans auch gut an, hat er doch den Verein gewechselt weil das Investment zu gering ausfiel, dieses Problem hat man nun nicht mehr.... er ist allerdings langfristig bei Everton gebunden.
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
18.242
Punkte
113
Standort
Teahupoo
Rangnick ist bei Lok Moskau als freier Berater tätig. Ich denke das zu beenden ist kein großes Hindernis. Rangnick kann ganz sicher auch mittelfristigen bis schnellen Erfolg herstellen, gerade wenn man ihm das nötige Spielgeld dafür gibt.
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
2.432
Punkte
113
Rangnick ist bei Lok Moskau als freier Berater tätig. Ich denke das zu beenden ist kein großes Hindernis. Rangnick kann ganz sicher auch mittelfristigen bis schnellen Erfolg herstellen, gerade wenn man ihm das nötige Spielgeld dafür gibt.
Doch ist schon ein großes Hindernis für ihn. Ich hatte vor kurzem ein Interview mit ihm gelesen in dem er über seine Beratertätigkeit sprach. Er hat ein eigenes Unternehmen dafür gegründet das vor allem langfristig von ihm geführt werden soll. Das ist kein 08/15 Beraterjob so wie du ihn kennst. Max. 3 Vereine wird er beraten weil für mehr nicht die Zeit reicht. Er wird einen Teufel tun und das alles was noch in der Entstehung ist wieder aufgeben und bei Newcastle den Manager machen.
 

thedoctor46

Bankspieler
Beiträge
8.587
Punkte
113
Hab jetzt auch was von Favre gelesen. Das wäre genau mein Humor. Steckst Milliarden in das Projekt und lässt dir dann von Lucien erzählen, dass man geduldig sein muss. :LOL:
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
46.329
Punkte
113
Standort
Austria
Läuft ganz gut an bei den Saudis. Jeder weiß, dass Steve Bruce gehen muss, aber da man bezüglich eines Nachfolgers unentschlossen ist, dürfte Bruce am Wochenende noch sein 1000. Spiel als Trainer absolvieren. Die ersten Tage unter den Saudis werden vom Telegraph als volatil und chaotisch beschrieben.

“It is chaos, complete and utter chaos” is how one well-placed observer described Newcastle United’s first week under their new owners. Like most revolutions, the first few days have also been the most volatile, confused and unpredictable. It is why Steve Bruce has still not been sacked as manager and why he now seems increasingly likely to be in the dug-out for the first game of the new era against Tottenham Hotspur on Sunday.

Yet Newcastle's takeover also has its own peculiar complications, most obviously the fact that there are three different strands to the consortium - Amanda Staveley, Jamie Reuben and, most significantly, the Public Investment Fund. All have their own ideas and advisors who are all jostling for position.

unterdessen ein Kack-Nachricht aus der Championship: bei Bournemouth-Kicker David Brooks wurde im Zuge einer Untersuchung beim walisischen Nationalteam ein Hodgkin Lymphom diagnostiziert. Laut eigener Aussage ist die Prognose günstig. All the best.

 

Chancho

Bankspieler
Beiträge
4.607
Punkte
113
Rangnick ist bei Lok Moskau als freier Berater tätig. Ich denke das zu beenden ist kein großes Hindernis. Rangnick kann ganz sicher auch mittelfristigen bis schnellen Erfolg herstellen, gerade wenn man ihm das nötige Spielgeld dafür gibt.
Da hätte er aber auch maximalen Druck vom ersten Tag an. Ob er so arbeiten möchte?
 

Deontay

Bankspieler
Beiträge
15.849
Punkte
113
Graham Potter wäre für mich die naheliegendste Wahl. Rafael Benitez käme bei den Fans auch gut an, hat er doch den Verein gewechselt weil das Investment zu gering ausfiel, dieses Problem hat man nun nicht mehr.... er ist allerdings langfristig bei Everton gebunden.
Kleiner Nachtrag, Benitez hat ein neues Engagement übrigens ausgeschlossen, Potter bleibt für mich das beste Pferd im Stall. Als realistische Ablöse würde ich 10-15 Mio. heranziehen wollen. Newcastle wird sicherlich nicht groß aufs Geld achten, von daher kann man den Deal auch tätigen.
Nebenbei noch Lamptey verpflichten, dann kann nichts schiefgehen.
 

le Tissier

Bankspieler
Beiträge
1.255
Punkte
113
Watford kann noch die nächsten 4 Trainer austauschen... Das ist einfach schlecht. Die spielen vor eigener Kulisse. Im Abstiegskampf. Nach einem Trainerwechsel. Zu einem Zeitpunkt bei dem viele Spieler des Gegners gerade erst von der Länderspielreise zurückkommen. Da erwartet man eigentlich Intensität ab der ersten Minute.

Und trotzdem ist Liverpool bissiger in den Zweikämpfen und lauffreudiger. Wie man im Mittelfeld beim zweiten Tor Milner einfach laufen lässt und locker nach hinten trabt. Das ist Arbeitsverweigerung. Wie will man so jemals ein Spiel gewinnen?

Liverpool macht das hervorragend und hat alles unter Kontrolle. Henderson und Milner dominieren in der Mitte und haben jeden zweiten Ball. Salah ist sowieso in Weltklasseform. Alexander Arnold spielt im Minutentakt Traumpässe (De Buyne, Kimmich und Messi sind wohl die einzigen Spieler denen ich ähnliche Pass Skills attestieren würde). Natürlich ist das für Watford dann schwierig. Aber die zeigen überhaupt keine Gegenwehr und laufen nur pomadig hinterher. Ich glaube Ranieri hat sich da (genau wie bei Fulham) wieder eine ziemlich undankbare Aufgabe angelacht.
 

Felix

Bankspieler
Beiträge
5.758
Punkte
113
Was Salah spielt ist nicht mehr von dieser Welt. Völlig irre. Selten sowas gesehen.
 

le Tissier

Bankspieler
Beiträge
1.255
Punkte
113
Schaut ihr das Spiel bei Sky? Ich nutze das heute mal ausnahmweise und habe sonst eigentlich immer englischen Kommentar. Das ist ja eine Zumutung... Ist das immer so?

Der Kommentator hat vor dem Spiel einige Fun Facts auswendig gelernt. Labert von Squid Game, Grundschul Geschichten und ähnlichen Mist. Aber nach 60 Minuten Spielzeit noch KEINE (!) inhaltliche Aussage zum Spiel.

Ranieri hat in der Halbzeit auf sein geliebtes 442 umgestellt. Die Rotationen der Liverpool Spieler im Mittelfeld. Firmino zieht die Innenverteidiger raus und Milner und Keita gehen dann vorne ins Zentrum. Man könnte ja endlos viele Sachen zum Spiel erzählen. Über Taktik, die Rollen einzelner Spieler oder eben einzelne Aktionen...

Aber da kommt nix... Dazu verwechselt er Spieler (die von Watford kennt er sowieso nicht) und bewertet dauernd die Situationen falsch.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
46.329
Punkte
113
Standort
Austria
sehr ernüchternde Halbzeit mal wieder. Leicester IMO klar die bessere Mannschaft, United schafft es wieder nicht, auch nur irgendein System aufzuziehen. Viele Fehlpässe, schlampige Spielanlage, keine Durchschlagskraft. Das 1:1 natürlich ein riesiger Bock von Maguire, aber ich finds auch bescheuert, den heute überhaupt schon wieder zu bringen. Hat anscheinend kaum trainiert diese Woche und wirkt noch hüftsteifer als sonst ... aber gut, da sieht man auch den Druck, den Solskjaer offenbar verspürt, dass er lieber einen einbeinigen Maguire spielen lässt, als Bailly zu bringen.
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
33.985
Punkte
113
Geile Schlussphase (y)

Ausgleich für United währte keine 60sek, dann Vardy zum 3:2
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
46.329
Punkte
113
Standort
Austria
einfach überragend von vorne bis hinten (y) Ergebnis geht mehr als in Ordnung so und das ist dann auch ein "idealer" Start in die schwierigen Wochen. Unter der Woche gegen Atalanta, am Wochenende dann Liverpool. Mal schauen, wann United dann endlich die Notbremse zieht, aber es wird auf jeden Fall wieder viel zu spät sein.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
46.329
Punkte
113
Standort
Austria
Newcastle-Tottenham wurde in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit beim Stand von 1:2 wegen eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne unterbrochen. Die Spurs-Spieler habens wohl schnell bemerkt und dafür gesorgt, dass gleich ein Rettungsteam mit Defi dorthin unterwegs war. Der Schiri hat die Spieler vorerst in die Kabine geschickt.
 
Oben