Regionalligen - Von Investoren und Insolvenzen


Ballking

Bankspieler
Beiträge
1.154
Punkte
113
Standort
Niederrhein

Vielleicht sollte man mal wieder zu dem Punkt kommen, dass Amateurfußball eben auch Amateurfußball ist!

Die Gehälterexplosion in der Bundesliga hat sich nach unten durchgewirkt.
Selbst in der 3. Liga werde dank Investoren Gehälter gezahlt, die oberhalb eines Besserverdieners im realen Leben liegen, immer mit der Begründung, dass nach der aktiven Laufbahn ein Polster da sein müsse.
Was steht denn dem entgegen, dass ein 3. Liga-Spieler später in seinen erlernten Beruf zurückkehrt und seine Brötchen verdient? Oder studiert?

Diese generierte Vorstellung der Vorsorge nach beendeter Laufbahn führt doch dazu, dass jeder, der mal ein bisschen besser gegen den Ball treten kann schon 500 € und mehr fordert, wenn er in der Kreisliga A auflaufen soll. Selbst in der Kreisliga B wird schon bezahlt. Dabei vergisst ein jeder, dass es ein Privileg sein sollte für seinen Sport bezahlt zu werden und das dies nur mit herausragenden Leistungen begründet sein sollte.

Selbst Schuld wenn Vereine meinen, sie müssen sich einen Regionalligakader leisten, den sie nicht bezahlen können. Was ist denn so schändlich daran einen Regionalligisten abzumelden und wieder unten anzufangen?
Diese Kicker bringen dem Verein nichts. Keiner von denen lässt sich dazu herab Nachwuchsmannschaften zu betreuen oder ansonsten tragende sportliche Funktionen im Verein zu übernehmen. Das ganze ist doch nur dafür da, dass sich ein paar Funktionäre und Sponsoren in die Sonne stellen können.
Wenn man klamm ist, kündigt man die Verträge der „Amateure“ außerordentlich und fristlos und lässt die Nachwuchskicker nicht im Regen stehen.

Man kann nur hoffen, dass man sich in Wattenscheid dazu entscheidet, den Profisport zu kappen. Die schöne alte Tradition ist nichts, wofür man sich etwas kaufen kann. Viel wichtiger ist es, den Breitensport aufrecht zu erhalten.
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
32.800
Punkte
113
Man muss auch sagen dass Profifussball in Wattenscheid eh nie wirklich Substanz hatte und auch nur ein Mäzenspielzeug war.
 

VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
21.703
Punkte
113
Euer Pornodingens hat übrigens gerade Knatsch mit den Krefelder Pinguinen. Die sind der Meinung, dass Sponsorengelder versprochen und dann doch nicht gezahlt wurden. Der Uerdinger Vortänzer sieht das natürlich ganz anders.

 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
9.160
Punkte
113
Tja bringe wohl kein Glück..
Nach der nächsten Heimniederlage unter meiner ANwesenheit verschenke ich meine Dauerkarte
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
36.035
Punkte
113
Standort
Ruhrpott

Wer Bratwurst liebt, ist morgen im Lohrheidestadion :belehr:
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
32.800
Punkte
113
Schade um die Bratwurst....am Ende aber halt auch einfach ein Mäzenclub, dem sofort die Profiluft ausgegangen ist als der Mäzen nicht mehr da war
 

Ballking

Bankspieler
Beiträge
1.154
Punkte
113
Standort
Niederrhein

Fans und Spieler tun mir leid, die ganzen Verantwortlichen eher weniger. Man wollte einfach zu viel und das rächt sich irgendwann einfach. Andererseits musst du eben schon in der Regionalliga unter Profibedingungen arbeiten, um in Aufsteigsnähne zu kommen. Und bei der SG wird dann kein Spieler unter 3.000 € Netto nach Hause gegangen sein und dann wird es ohne Fernsehgelder und mit wenig zuschauereinnahmen schwer, das über Jahre aufrecht zu erhalten, vor allem, wenn dann auch kein Mäzen/Großsponsor (mehr) vorhanden ist und die Führungsriege nicht zwingend mit Kompetenz glänzt.

Diese Liga ist halt ein Millionengrab und viele Clubs wandeln da jede Saison nahe am finanziellen Abgrund. Liegt aber auch an der allgemeinen Geldspirale, die schon bis in die Landesligen reicht. Da spielt mit Garantie keiner mehr nur für Spritgeld.
Da halten schon Oberligaspieler ordentlich die Hand auf leben von dieser Kohle. Wenn du aufsteigen willst, dann musst du ja auch schon 4-5 Tage/Woche trainieren und den Jungs mindestens 2.000 € anbieten, damit sie für dich die Schuhe schnüren.
"Richtige" Amateure und Fußballromantik wirst du heute frühestens bei Oberliga/Landesliga-Borderlinevereinen erleben, alles darüber ist auch schon knallhartes Business.
Viele Vereine übernehmen sich auch schlichtweg einfach und wollen auf gedei und verderb aufsteigen, obwohl man sich finanziell damit ruiniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vega

Bankspieler
Beiträge
6.048
Punkte
113

Fans und Spieler tun mir leid, die ganzen Verantwortlichen eher weniger. Man wollte einfach zu viel und das rächt sich irgendwann einfach. Andererseits musst du eben schon in der Regionalliga unter Profibedingungen arbeiten, um in Aufsteigsnähne zu kommen. Und bei der SG wird dann kein Spieler unter 3.000 € Netto nach Hause gegangen sein und dann wird es ohne Fernsehgelder und mit wenig zuschauereinnahmen schwer, das über Jahre aufrecht zu erhalten, vor allem, wenn dann auch kein Mäzen/Großsponsor (mehr) vorhanden ist und die Führungsriege nicht zwingend mit Kompetenz glänzt.

Diese Liga ist halt ein Millionengrab und viele Clubs wandeln da jede Saison nahe am finanziellen Abgrund. Liegt aber auch an der allgemeinen Geldspirale, die schon bis in die Landesligen reicht. Da spielt mit Garantie keiner mehr nur für Spritgeld.
Da halten schon Oberligaspieler ordentlich die Hand auf leben von dieser Kohle. Wenn du aufsteigen willst, dann musst du ja auch schon 4-5 Tage/Woche trainieren und den Jungs mindestens 2.000 € anbieten, damit sie für dich die Schuhe schnüren.
"Richtige" Amateure und Fußballromantik wirst du heute frühestens bei Oberliga/Landesliga-Borderlinevereinen erleben, alles darüber ist auch schon knallhartes Business.
Viele Vereine übernehmen sich auch schlichtweg einfach und wollen auf gedei und verderb aufsteigen, obwohl man sich finanziell damit ruiniert.
:LOL::LOL::LOL::LOL:

Sorry, ich will gar nicht den Großteil des Posts in Abrede stellen. Der Teil ist aber derart großer Quatsch. Wattenscheid ist eine der ärmsten Mäuse der Liga, seit Jahren. Da wird nicht ein einziger Spieler 3000 Euro netto bekommen haben.
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
9.160
Punkte
113
Lotte nicht wiederzuerkennen aber egal überzeugender 3er endlich mal wieder.
Blöd nur das die Verl und Rödinghausen wieder zwei SPielzeuge nach Belieben punkten und es für essen wieder nicht reichen wird zu P1
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
9.160
Punkte
113
jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!
Wie geil is datt denn bitte?
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
2.750
Punkte
113
Bei der Verbandspokalpartie TuS Rüssingen gegen Alemannia Waldalgesheim in Rheinland-Pfalz schlug ein Spieler der Heimmannschaft einem Linienrichter ins Gesicht. Daraufhin brach der Schiedsrichter das Spiel nach 38 Minuten ab, wie Waldalgesheims Trainer Aydin Ay am Mittwochabend der Deutschen Presse-Agentur sagte. Der Polizei war der Vorfall auf Anfrage zunächst nicht bekannt. Zuvor hatte die "Allgemeine Zeitung" über den Angriff berichtet.
Ich hoffe es gibt sehr harte Strafen und Konsequenzen. Egal wie schlecht der Schiri pfeift und egal in welcher Liga, Gewalt gegen Schiris ist ein No Go.
 

Vega

Bankspieler
Beiträge
6.048
Punkte
113
Der 1. FC Saarbrücken entlässt Dirk Lottner - als Tabellenführer und im DFB-Pokal-Achtelfinale stehend. Saarbrücken hatte zuletzt die beiden Topspiele gegen Elversberg und Steinbach verloren.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
36.035
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Der 1. FC Saarbrücken entlässt Dirk Lottner - als Tabellenführer und im DFB-Pokal-Achtelfinale stehend. Saarbrücken hatte zuletzt die beiden Topspiele gegen Elversberg und Steinbach verloren.
Hätte der FC Kölle mal noch ein paar Tage gewartet. Stattdessen hat man nun Gisdol an der Backe.
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
2.750
Punkte
113
Dieser Beitrag betrifft die Amateurligen. Ich frage mich ein wenig wie kommt man denn auf diese Aufteilung? Saarland und Rheinlandpfalz sind eine Liga, Bayern ist aufgeteilt in Nord- und Süd, Hessen hat eine eigene Liga, sogar Bremen und Hamburg haben eine eigene Liga. In den neuen Bundesländern inkl. Berlin wird aufgeteilt in Nord und Süd.

Da haben doch bspw. Bremen, Hamburg, Hessen und auch Bayern Wettbewerbsvorteile.
Warum gehört Bremen nicht zu Niedersachsen und Hamburg nicht zu Holstein? Warum teilt man die neuen Bundesländer nicht in wenigstens 4 Ligen statt 2?
 

thedoctor46

Bankspieler
Beiträge
5.801
Punkte
113
Trainerwechsel-Effekt scheint bei Saarbrücken zu greifen. Nach 34 Minuten führt man 6:0.
 
Oben