Regionalligen - Von Investoren und Insolvenzen


theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.210
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Bessere Ausbildung und andere Faktoren. Die Ligenorganisation der Reseveteams hat keinen Einfluss auf den aktuellen Boom an Talenten in Frankreich.
Aber die Ligenorganisation der Reserveteams hat den oder beruht nicht etwa auf bessere Ausbildung und andere Faktoren?
Es beweist eben nix und gar nix, wie es die anderen machen. Vielleicht wäre eine eigene Reserve-Liga hierzulande DER Burner überhaupt, aus dem jährlich 15 Toptalente in die 1. Mannschaften wechseln. Mit Bayern, Leipzig, Dortmund, Leverkusen. Solange es die nicht gibt, kann man das nicht beweisen.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.210
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Barkok hat in dieser BuLi bis jetz nur 77 min garbage Time gesehen. Was spricht dagegen so einen mal in der Regionalliga mal zu bringen?... es wird zunehmend lächerlich...
Das glaube ich allmählich auch. :rolleyes:
Kannst Du nicht einmal ansatzweise nachvollziehen, was das für die anderen Vereine bedeutet, wenn die mal gegen eine Hobby-Zwote und mal gegen ein verstärktes Straf- und Testteam antanzen dürfen.
Für die geht es um Auf- oder Abstieg, für die Reservetams höchstens um den Verbleib.

Wenn Du dieses Argument nicht wenigstens zur Kenntnis nehmen kannst, dann ist jede weitere Diskussion fruchtlos.
 

Steigerwald

Bankspieler
Beiträge
5.285
Punkte
113
Das glaube ich allmählich auch. :rolleyes:
Kannst Du nicht einmal ansatzweise nachvollziehen, was das für die anderen Vereine bedeutet, wenn die mal gegen eine Hobby-Zwote und mal gegen ein verstärktes Straf- und Testteam antanzen dürfen.
Für die geht es um Auf- oder Abstieg, für die Reservetams höchstens um den Verbleib.

Wenn Du dieses Argument nicht wenigstens zur Kenntnis nehmen kannst, dann ist jede weitere Diskussion fruchtlos.
Du schwafelst etwas von Wettbewerbsverzerrung und nennst einen wie Barkok, der in dieser Saison nicht zum Top 18 Kader gehört als Beispiel.. der Kerl hat wie oben schon geschrieben 77 min in dieser Saison gespielt + er verletzt. Es spricht nichts dagegen, Barkok Spielpraxis in der Regionalliga zu verschaffen. Wo soll er denn sonst spielen? Für die U19 zu alt und für die Profis zu schwach..
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.210
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Du schwafelst etwas von Wettbewerbsverzerrung und nennst einen wie Barkok, der in dieser Saison nicht zum Top 18 Kader gehört als Beispiel.. der Kerl hat wie oben schon geschrieben 77 min in dieser Saison gespielt + er verletzt. Es spricht nichts dagegen, Barkok Spielpraxis in der Regionalliga zu verschaffen. Wo soll er denn sonst spielen? Für die U19 zu alt und für die Profis zu schwach..
Weil Du es nicht verstehen willst. Barkok hat in 4 Regionalligaspielen 3 Tore gemacht.

Ich finde leider das Interview nicht mehr, das ich irgendwo unter dem Stichwort oder auf einer Website des FK Pirmasens gelesen hatte.

Da war großes Jammern angesagt. Ein Fehlstart mit 0 Punkten und dann am 5. Spieltag gegen ein Freiburg Zwo mit Kath und Kleindienst aufbrezelt 1:0 verloren.
 

Steigerwald

Bankspieler
Beiträge
5.285
Punkte
113
Weil Du es nicht verstehen willst. Barkok hat in 4 Regionalligaspielen 3 Tore gemacht.

Ich finde leider das Interview nicht mehr, das ich irgendwo unter dem Stichwort oder auf einer Website des FK Pirmasens gelesen hatte.

Da war großes Jammern angesagt. Ein Fehlstart mit 0 Punkten und dann am 5. Spieltag gegen ein Freiburg Zwo mit Kath und Kleindienst aufbrezelt 1:0 verloren.
Kleindienst kam aus einer längeren Verletzungspause zurück und durfte daher auch erst im September zum ersten mal in der zweiten BuLi ran. Wobei das dann schon eher grenzwertig ist als die Sache bei Barkok.

Edit: Gibt auch andere Spieler die 4 spielen 3 Tore schießen
 
Zuletzt bearbeitet:

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.210
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Aber zufälligerweise vielleicht nicht gerade die, die eigentlich zum Kader des Hauptvereins gehören. :cry1:
Der FK Pimasens, um beim Beispiel zu bleiben, kann nicht etwa beim 1. FC Kaiserslautern nachfragen, ob sie etwa z.B. Simon Skarlatidis oder Andri Bjarnason für ein oder zwei Spiele ausgeliehen bekommen. Wir drehen uns im Kreis und dieser Dialog ist kontraproduktiv für alle anderen.
 

Steigerwald

Bankspieler
Beiträge
5.285
Punkte
113
Weil wir andere Definition von Profispieler haben. Für dich ist jeder Erstligaspieler der nur eine Sekunde den Ball in der Bundesliga berührt hat. Für mich ist ein Bundesligaspieler einer, der wirklich nachhaltig zum Top 15 Kader gehört und regelmäßig Einsätze bekommt. Die von dir aufgezeigten Beispiele sind meist Jungs, die keine Rolle in den Profimannschaften spielen und sporadisch eingesetzt worden sind um bisschen Spielpraxis zu sammeln. Die Spieler haben womöglich keine Sekunde mit der U23 trainiert und werden ins Team reingewirfen, daher muss das nicht immer ein Vorteil sein. Ich werde die Tage mal die ganzen U23 Teams durchschauen und mir ein Bild verschaffen, ob es vllt bei anderen Teams genauso aussieht.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.210
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Weil wir andere Definition von Profispieler haben. Für dich ist jeder Erstligaspieler der nur eine Sekunde den Ball in der Bundesliga berührt hat. Für mich ist ein Bundesligaspieler einer, der wirklich nachhaltig zum Top 15 Kader gehört und regelmäßig Einsätze bekommt. Die von dir aufgezeigten Beispiele sind meist Jungs, die keine Rolle in den Profimannschaften spielen und sporadisch eingesetzt worden sind um bisschen Spielpraxis zu sammeln. Die Spieler haben womöglich keine Sekunde mit der U23 trainiert und werden ins Team reingewirfen, daher muss das nicht immer ein Vorteil sein. Ich werde die Tage mal die ganzen U23 Teams durchschauen und mir ein Bild verschaffen, ob es vllt bei anderen Teams genauso aussieht.
Profispieler im Unterschied zu U23-Spieler = sind im Kader der 1. Mannschaft gemeldet.

Deine Recherche ist müßig und dann müsste man ja noch ergänzend herausklamüsern, inwiefern welcher direkte Konkurrent durch die jeweilige Aufstellung einer Zwoten profitiert hat oder im Nachteil war.
Daraus resultiert die Grundfrage bzw. die Debatte, bis wie weit in welche Liga hinunter, die Zweitteams den anderen Vereinen die Startplätze wegnehmen oder Wettbewerbsverzerrung betreiben dürfen und bis in welche Liga rauf oder runter das für die meisten Beteiligten okay ist.
Viele Erstvereine sind ja heilfroh, dass sie einen Platz in der 2. Liga bis 4. Liga erspielt haben und können sich das evtl. so eben noch leisten.
Gegen ein ambitioniertes und mit 48 Spielern besetztes Topteam Eins und Zwo hast Du doch höchstens eine Chance, mit einem geltungssüchtigen Lokalsponsor im Rücken.
 

Vega

Bankspieler
Beiträge
6.047
Punkte
113
Was sieht da groß anders aus bei Real, Barca, Liverpool, etc.?

Jugendspieler der Clubs welche es direkt im Alter von 18-19 Jahren aus der Jugend/B-Mannschaft in den Stammkader mit regelmäßigen Einsätzen geschafft haben:

Real:
-Niemand
ManUtd:
-Rashford 22J.
Bayern:
-Müller 30 J.
-Davies 19 J.
Barca:
-Busquets 31 J.
-Messi 32 J.
ManCity:
-Niemand
Liverpool:
-Trent Alexander-Arnold 21 J.
Juventus:
-Niemand
Paris:
-Niemand
Wieso machst du jetzt das Fass mit internationalen Topteams auf? Wann und wo ging es darum? Nichts könnte mir egaler sein.

Davies als Spieler aus der eigenen Jugend zu bezeichnen, ist auch eine sehr spannende Idee :LOL:
 

KOH76

Bankspieler
Beiträge
1.581
Punkte
113
Davies als Spieler aus der eigenen Jugend zu bezeichnen, ist auch eine sehr spannende Idee :LOL:
V.a.geil wie er kurz vorher noch gegen die BVB-Jugendarbeit geschossen hat, weil das ja alles zugekaufte Spieler sind :D

Die U-23 Teams als für die Jugendarbeit unersetzlich zu bezeichnen aber die U-19 abschaffen zu wollen geht doch auch völlig an der Realität vorbei.
 

Steigerwald

Bankspieler
Beiträge
5.285
Punkte
113
Profispieler im Unterschied zu U23-Spieler = sind im Kader der 1. Mannschaft gemeldet.

Deine Recherche ist müßig und dann müsste man ja noch ergänzend herausklamüsern, inwiefern welcher direkte Konkurrent durch die jeweilige Aufstellung einer Zwoten profitiert hat oder im Nachteil war.
Daraus resultiert die Grundfrage bzw. die Debatte, bis wie weit in welche Liga hinunter, die Zweitteams den anderen Vereinen die Startplätze wegnehmen oder Wettbewerbsverzerrung betreiben dürfen und bis in welche Liga rauf oder runter das für die meisten Beteiligten okay ist.
Viele Erstvereine sind ja heilfroh, dass sie einen Platz in der 2. Liga bis 4. Liga erspielt haben und können sich das evtl. so eben noch leisten.
Gegen ein ambitioniertes und mit 48 Spielern besetztes Topteam Eins und Zwo hast Du doch höchstens eine Chance, mit einem geltungssüchtigen Lokalsponsor im Rücken.
Das ganze werde ich dann ausführlicher gestalten. Werde dann auch das Alter der U23 Teams mit einbeziehen
 

Steigerwald

Bankspieler
Beiträge
5.285
Punkte
113
Wieso machst du jetzt das Fass mit internationalen Topteams auf? Wann und wo ging es darum? Nichts könnte mir egaler sein.

Davies als Spieler aus der eigenen Jugend zu bezeichnen, ist auch eine sehr spannende Idee :LOL:
Genauso egal als Bayernfan die 3 Liga Vereine.
 

Steigerwald

Bankspieler
Beiträge
5.285
Punkte
113
V.a.geil wie er kurz vorher noch gegen die BVB-Jugendarbeit geschossen hat, weil das ja alles zugekaufte Spieler sind :D

Die U-23 Teams als für die Jugendarbeit unersetzlich zu bezeichnen aber die U-19 abschaffen zu wollen geht doch auch völlig an der Realität vorbei.
Weil die U19 in der aktuellen Form keinen Mehrwert bietet, da es zu viele Staffeln gibt und das Niveau daher nicht besonders hoch ist. Sinnvoll wäre entweder eine Abschaffung oder die Einführung einer einstaffiligen U19 oder U20.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.210
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Eine Reserve-Liga könnte man doch noch etwas aufpeppen. Eigener TV-Vertrag zum Beispiel mit Montagsspielen auf DSF.
Und eine Reserve-Champions-League mit den anderen Zwoten aus der UEFA.
Ein Startplatz im DFB-Pokal.

Wer richtig talentiert ist, kann sich ja auch den harten Weg über Dorfacker gegen die Viert-bis Drittliga- Erdmanns ersparen und bekommt trotzdem eine vernünftige fußballerische Grundbildung.
 

Steigerwald

Bankspieler
Beiträge
5.285
Punkte
113
Eine Reserve-Liga könnte man doch noch etwas aufpeppen. Eigener TV-Vertrag zum Beispiel mit Montagsspielen auf DSF.
Und eine Reserve-Champions-League mit den anderen Zwoten aus der UEFA.
Ein Startplatz im DFB-Pokal.

Wer richtig talentiert ist, kann sich ja auch den harten Weg über Dorfacker gegen die Viert-bis Drittliga- Erdmanns ersparen und bekommt trotzdem eine vernünftige fußballerische Grundbildung.
Mir fällt abgesehen von Gnabry und Havertz kein deutscher Nationalspieler ein, der kein Spiel bei der zweitvertretung bestritten hat. Selbst Neuer ist in der damaligen 5 Liga rumgehüpft.

Aber gut lassen wir es.
 

Steigerwald

Bankspieler
Beiträge
5.285
Punkte
113
Hier mal eine Kleine Übersicht über die Anzahl der Spiele in den Zweitvertretungen

Hummels: 42 Spiele
Müller: 35 Spiele
Neuer: 26 Spiele
Boateng: 24 Spiele
Alaba 33 Spiele
Can: 31 Spiele
 

Lipfit2000

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.817
Punkte
63
Die U23 kann komplett weg. Die Toptalente schaffen den Sprung in die Profimannschaft im Alter von 17 bis 19 außer bei den Bayern. Wer es in dem Alter nicht in die 1. schafft, dem fehlt dann auch das Potential und derjenige muss nach anderen Vereinen suchen, die seinem Leistungvermögen entsprechen. Die Bayern verleihen ihre Toptalente dann auch, statt sie ein weiteres Jahr in der 2. spielen zu lassen siehe Hummels, Lahm, Kroos, Alaba, oder auch Höjbjerg und Weiser.
Mit 20+ kommt doch keiner mehr aus der 2. in die 1., außer Jonas Hofmann fällt mir beim BVB keiner ein, und der war auch nur erweiterter Ergänzungsspieler.
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
32.798
Punkte
113
Hier mal eine Kleine Übersicht über die Anzahl der Spiele in den Zweitvertretungen

Hummels: 42 Spiele
Müller: 35 Spiele
Neuer: 26 Spiele
Boateng: 24 Spiele
Alaba 33 Spiele
Can: 31 Spiele
Hummels RL Bayern
Müller: 3. Liga
Neuer: Oberliga Westfalen/RL West
Boateng: RL Nord
Alaba: 3. Liga
Can: RL Süd/Bayern

Moment...also hat es die Entwicklung gar nicht massiv gestört als die meisten der Jungs nach der U19 erstmal rund ein Jahr viertklassig in der U23 gespielt haben, auch weil sich der Verein gegen eine Leihe zu einem unter Profibedingungen spielenden Drittligisten entschieden hatte.



Danke für den Beleg dass die U23 nicht zwanghaft in die dritte Liga (oder bei dir sogar zweite Liga weil "mimimi Spanien") muß damit sich die paar Talente am besten entwickeln können und sowas es auch total wert ist einen weiteren Verein in den Amateurfußball zu versenken.

Lahm ein weiteres Beispiel. Erst RL Bayern, dann eine Leihe zu einem "kleinen" Bundesligisten bis er dann sportlich gut genug für Bayern war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steigerwald

Bankspieler
Beiträge
5.285
Punkte
113
Dann frag mal Müller:) dir kann es doch egal sein, in zwei Jahren geht's für euch in der Oberliga Westfalen gegen RW Ahlen
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
32.798
Punkte
113
Dann frag mal Müller:) dir kann es doch egal sein, in zwei Jahren geht's für euch in der Oberliga Westfalen gegen RW Ahlen
Guck, genau deshalb hatte ich aufgehört mit dir Argumente auszutauschen, weil du sowie alles nur vom Planeten Säbener Straße siehst und dir mittlerweile bewiesenerweise sämtliche anderen Vereine oder die deutsche Fußballlandschaft an sich komplett am A vorbeigehen.

Ja, wir sind dann wohl im Mai weg, ein weiterer "Traditionsverein, der zu blöd war", ne? Blödheit und nicht wirtschaften können sind am Ende die Ursache und nicht die Verdrängung durch einen Verein, der den x-fachen Etat in seine U23 pumpt.

Und sowieso gibt es ja gar keinen Verdrängungswettbewerb in den drei Profiligen und wer unten rausfällt war eh immer zu blöd. Es ist ja auch überhaupt nicht wahr dass die "alten" Traditionsvereine langfristig gar keine Chance hatten den Platz gegen die neuen großen Retortenclubs wie Wolfsburg/Dosen/Hoffenheim etc zu verteidigen, alleine aufgrund der absurden Summen der Konkurrenz. Ja, am Ende ist dann oft der Verein rausgefallen, der zu den entsprechenden Zeitpunkten am schlechtesten gearbeitet hat, ändert aber nichts daran dass Zweit-/Drittligisten chancenlos waren da einen der alten Plätze gegen die oben genannten Vereine zu verteidigen, als die auf einmal als Aufsteiger in die Ligen kamen.

56 Plätze sind mittlerweile einfach zu wenig für die deutsche Profilandschaft. Zuviele Plastikclubs, aufgepumpte Dorfvereine und ja, eben auch U23. Und da sind auch irgendwelche Fingerzeige nach Spanien etc absoluter Käse, weil man die unterklassigen Vereinsstrukturen nicht vergleichen kann.

Am Ende geht es Bayern/Dortmund bei der U23 und dem Wunsch diese in Liga 3 zu platzieren nur darum dass man ein kleines Extraargument hat wenn man mal wieder um das nächste 18jährige internationale Millionentalent feilscht...das wird dann eingekauft, ein paar mal auf armen RL-/Drittligaflemmer losgelassen und dann pellt man sich einen auf das überragende "Konzept" der Jugendförderung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben