Schach


speedclem

Nachwuchsspieler
Beiträge
390
Punkte
93
Mit dem Unentschieden ist Kirill gut bedient

Giri und Vachier-Lagrave haben sich mittlerweile unentschieden getrennt und Wang-Grischuk läuft auch darauf hinaus.


Caruana hat einen Springer hergegeben, um 2 weiße Bauern aus der "Festung" heraus zu nehmen. Zwischendurch hatte er noch den a-Bauern abgeholt. Nachdem er lange 2 Bauern weniger hatte, hat er nun einen mehr ... aber dafür den Springer weniger. Seine Türme kamen auch spät ins Spiel
21. Te5 wurde von manch Beobachter vorgeschlagen.

Ding klar am Drücker
da nun viel zeit ist, habe ich die partie ding-caruana nachgespielt, erst ohne, dann mit engine.
Te5 ist ein MUSS, da hat caruana auch lange überlegt, nicht erst den läufer mit schach zurückschlagen, dass kann er immer noch, sofort den turm raus, die dame bedrohen. das wäre, in der konsequenz die dame dann weiter mit den springern zurückzudrängen, ein remis durch zugwiederholung, weil weiß seine dame sichern muss, mehr ist bei den geopferten bauern dann nicht drin.
und es ist auch nur möglich, weil ding vorher die dame nach f5 zieht, wo sie diesen angriffen ausgesetzt sein könnte... aber ein mensch zieht eben nicht Dc1, da dann einer der türme nach c8 geht und das visavis unangenehm aussieht. aber tatsächlich ist Dc1 der zug, der die bauernopfer ganz cool abwatschen würde.
das war viel zu optimistisch von caruana, fast schon "kaffeehaus" wie der gute vlastimil hort sagen würde.
aber nach Te5, das eben durch das menschlische Df5 möglich wurde, wäre er im spiel geblieben. es ist mir aber schon im match gg carlsen aufgefallen, dass caruana, wenn es drauf ankommt, fast wie karpow in schlüsselpartien gg kasparow, "zu langsame" züge macht, hier h6, daür ist keine zeit!
dennoch eine fantastische partie, aber dieses weiße bauernpaar im zentrum, der eine bauer weit vorne, sehen shit aus für schwarz.
carlsen sagte übrigens sofort ganz trocken, "zu wenig", was den schwarzen angriff betraf.
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
16.803
Punkte
113
Standort
Weltbürger
da nun viel zeit ist, habe ich die partie ding-caruana nachgespielt, erst ohne, dann mit engine.
Te5 ist ein MUSS, da hat caruana auch lange überlegt, nicht erst den läufer mit schach zurückschlagen, dass kann er immer noch, sofort den turm raus, die dame bedrohen. das wäre, in der konsequenz die dame dann weiter mit den springern zurückzudrängen, ein remis durch zugwiederholung, weil weiß seine dame sichern muss, mehr ist bei den geopferten bauern dann nicht drin.
und es ist auch nur möglich, weil ding vorher die dame nach f5 zieht, wo sie diesen angriffen ausgesetzt sein könnte... aber ein mensch zieht eben nicht Dc1, da dann einer der türme nach c8 geht und das visavis unangenehm aussieht. aber tatsächlich ist Dc1 der zug, der die bauernopfer ganz cool abwatschen würde.
das war viel zu optimistisch von caruana, fast schon "kaffeehaus" wie der gute vlastimil hort sagen würde.
aber nach Te5, das eben durch das menschlische Df5 möglich wurde, wäre er im spiel geblieben. es ist mir aber schon im match gg carlsen aufgefallen, dass caruana, wenn es drauf ankommt, fast wie karpow in schlüsselpartien gg kasparow, "zu langsame" züge macht, hier h6, daür ist keine zeit!
dennoch eine fantastische partie, aber dieses weiße bauernpaar im zentrum, der eine bauer weit vorne, sehen shit aus für schwarz.
carlsen sagte übrigens sofort ganz trocken, "zu wenig", was den schwarzen angriff betraf.
interessant. :)

ich hätte effektiv stark te5 favorisiert. nicht, dass ich das alles hätte durchrechnen können, aber ich fand, es lag irgendwie auf der hand.

carlsen fällt mir auch immer wieder sehr positiv als kommentator auf. wie schnell er sieht, was in der stellung steckt ist schon beeindruckend. ist sehr angenehm, ihm zuzuhören. gibt auch banter blitz vids, wo seine analysen hilfreich sind. macht spass.

grischuk mag ich auch als kommentator. giri vermag ich bei der analyse oft nicht zu folgen, wenn die varianten aus ihm sprudeln. das geht mir zu schnell. short gefällt mir auch. sehr trockener humor. grins.
 

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
2.925
Punkte
113
Witzig, Grishuk und Liren sitzen auf ganz einfachen Stühlen. Der Rest thront eher. :D

Trent finde ich super in der Kombi btw. Grätscht auch mal dazwischen, wenn die Nerds ausrasten. (y)
 
Zuletzt bearbeitet:

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
2.925
Punkte
113
Grishuk sagt, er habe den gleichen Fehler wie beim letzten Spiel gemacht. Stunde in den "falschen" Zug investiert. :LOL:
MVL - Grishuk Remis
Liren - Giri Remis

Die anderen beiden Spiele sehen auch nach Remis aus.

edit:

Hao- Alexejenko Remis
 
Zuletzt bearbeitet:

speedclem

Nachwuchsspieler
Beiträge
390
Punkte
93
ich stöbere grad wieder in meinen alten schachbüchern und denke mal wieder über eine alltime great liste nach. denke aber, dass man evtl capablanca und aljechin in eigenen listen führen sollte, also meine top 7 ab 1948 (als botwinnik wm wurde)

1. Kasparow - der titan. epische matches mit karpow, mit 42 noch ranglistenerster mit weit über 2800, killer. der angriffspieler schlechthin.
2.fischer - wie er taimanow, larsen, petrosjan und spasski abfertigt, ist unfassbar. als hätte er sich da selbst komplett ausgebrannt. genie, ein match gg karpow wäre ein traum gewesen
3. carlsen - ungeheueres stellungsverständnis. sieht mehr, als die anderen. aber für platz 1 oder 2 ist er mir noch zu jung. er ist der king der "computergeneration", aber was kasparow und co ohne rechner für dinger ausgebrütet haben, bleibt mmn unerreicht.
4. karpow - klassisch. der king der stillen züge. führte 5-0 gg kasparow, hielt das 87er match unentschieden (und das nur durch die niederlage in der letzten partie!), auch in den 90ern noch mit unfassbaren leistungen, überlegener lineares sieg 94, matchsiege gg anand und kamsky...
5.kramnik - kasparow entthront. riesen spieler (knapp 2 meter groß!).
6. spassky - zweimal gg petrosjan gespielt, einmal knapp verloren, dann wieder die kandidaten matches dominiert, dort u.a. korchnoi und larsen, tal und keres ausgeschaltet. in seinenbesten jahren der prototyp des dynamischen spielers. mit mehr disziplin und besserer psyche, hätte er auch gg
fischer besser ausgesehen...
7.anand - unfassbar elegant, capablanca style. wm gg kramnik. 2 mal gg carlsen gar nicht so schlecht agiert, vor allem im zweiten match.

spassky vllt ein bisschen weit oben in der liste, aber ich wollte einen der alten garde dabeihaben.
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
16.803
Punkte
113
Standort
Weltbürger
könnte es wohl nicht lassen, mischa tal da irgendwo reinzufügen. war schon n zauberer am brett. :love:

fischer wär bei mir auf eins. politisch ab und an mit abstossenden ansichten. besonders seinen antisemitismus hab ich nicht verstanden, dabei waren seine mutter und wohl sein richtiger vater selber juden. sein leben und sein schach ist aber schon faszinierend. habe alles über ihn gesammelt, was mir in die hände kam. sich so allein gegen einen staatsapparat durchzusetzen war schon unglaublich. was fischer vs spasski damals bedeutete, kann man sich heute kaum mehr vorstellen. das war gefühlt wie ali vs frazier. selbst das schweizer boulevard blatt brachte jede partie in fetten lettern. ich musste die zeitung immer kaufen gehen und wir haben die partien zu hause nachgespielt. danach hatte schach einen anderen stellenwert. vermutlich hat kein anderer spieler so einen impact für die bedeutung des schachs gehabt (preisgeld, internationale bedeutung, gesellschaftliches standung) wie er.

bei fischer, kasparow, carlsen kann man die reihenfolge wohl würfeln. findet man für jeden gründe, für ne reihenfolge.
 
Zuletzt bearbeitet:

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
2.925
Punkte
113
Trent zu Sarin:
"today we need you in top form, cause i cant calculate, Jan cant calculate"
:D
 

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
2.925
Punkte
113
Nepo, der gestern Hao schlug und die Führung übernommen hatte, steht auch gegen Liren sehr gut.
Hätte nen ordentlich Vorsprung.
 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
1.273
Punkte
113
Ding hat aufgegeben. Die Bedrohung durch den b-Bauern war zu groß, so dass Ding seinen Läufer geopfert hat, um diesen zu stoppen.
Nachdem jeweils die Dame und ein Turm vom Brett verschwanden hatte Nepo aber mit dem Springer mehr einen klaren Vorteil gehabt.

31 ... Dg4 war da wohl der entscheidende Zug, welcher bei Ding die Bauern auf d5 und f7 etwas alleine ließ.


3 Siege in 6 Spielen ... das sieht für Nepo gewiss nicht schlecht aus.
 

speedclem

Nachwuchsspieler
Beiträge
390
Punkte
93
könnte es wohl nicht lassen, mischa tal da irgendwo reinzufügen. war schon n zauberer am brett. :love:

fischer wär bei mir auf eins. politisch ab und an mit abstossenden ansichten. besonders seinen antisemitismus hab ich nicht verstanden, dabei waren seine mutter und wohl sein richtiger vater selber juden. sein leben und sein schach ist aber schon faszinierend. habe alles über ihn gesammelt, was mir in die hände kam. sich so allein gegen einen staatsapparat durchzusetzen war schon unglaublich. was fischer vs spasski damals bedeutete, kann man sich heute kaum mehr vorstellen. das war gefühlt wie ali vs frazier. selbst das schweizer boulevard blatt brachte jede partie in fetten lettern. ich musste die zeitung immer kaufen gehen und wir haben die partien zu hause nachgespielt. danach hatte schach einen anderen stellenwert. vermutlich hat kein anderer spieler so einen impact für die bedeutung des schachs gehabt (preisgeld, internationale bedeutung, gesellschaftliches standung) wie er.

bei fischer, kasparow, carlsen kann man die reihenfolge wohl würfeln. findet man für jeden gründe, für ne reihenfolge.
ja, tal möchte man mit reinnehmen, der kam wie ein komet, zertrümmerte dann den eisernen botwinik, verlor den titel aber durch die "botwinikisierung des wm titels", wie bronstein mal sinngenäß sagte: "wie kann botwinik wm sein, er verliert den titel zweimal, spielt zweimal unetschieden (gg bronstein selbst und gg smyslow)". dieses revanchematch 1961 war auch auf grund der krankheit tals einfach unfair. aber tal war so ein sportsmann, dass er einfach antreten wollte... seine krankheit (niere u.a.) und sein exzessiver lebensstil ließen seone titelambitionen immer wieder scheitern, aber stark, wie er in den 70ern eine serie von niederlagenfreien spielen hinlegte und mit karpwo nochmal in montreal triumphierte...
er war mehr, als nur der opfermagier, er spielte in den 70ern teilweise sehr "klassisch", aber sobal er blut gegleckt hatte...
carlsen kann man mmn jetzt noch nicht auf der 1 haben, dafür ist er zu jung. er schlägt einen alternden anand zweimal, schafft gg krajakin und caruana "nur" ein unentschieden nach den klassichen partien... klar, seine turniererfolge sind teilweise beeindruckend, aber das waren die von garri auch, der sich sowohl gg seine atg gegner karpow durchsetzen konnte, aber auch in den 90er die 2700er riege um kramnik, kamsky, anand, iwantschuk (!), topalow, schirow, gelfand usw. teilweise dominieren konnte... (auch wenn er dann gg kramnik den titel verlor).
bei fischer verstehe ich, dass man den auf der 1 haben kann. der run zum titel ab 1970 war unfassbar. aber dann soielt er nicht wieder und es gibt mir zuviele "what if"s...

zum turnier: freue mich für nepo! der spielt immer auf sieg. ich denke aber, dass caruana in der zweiten turnierhälfte noch richtig aufkommen wird, siehe seinen letzten erfolg in wijk an zee...
aber fürs schach wäre ein erfolg von nepo sicher spannender, ich glaube, dass man gg carlsen in einem match chancen hat, siehe karjakin, siehe caruana...
auf jeden fall ein fantastsiches turnier bisher! auch wenn corono das ganze irgendwie etwas überschattet (siehe die chinesen, wie soll denn ding hier mit freien kopf aufspielen, caruana mit seinen italienischen wurzeln ebenfalls...)
 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
1.273
Punkte
113
Ich dachte heute wäre Ruhetag ... ich hab den Zeitplan so garnicht im Kopf. Was hab ich eigentlich gestern gemacht?

Von 20. Th8 bis 23. Se7 wirkt das beim Betrachten irgendwo so, als wüsste Nepo nicht so recht, was er mit der Stellung anfangen soll.
Nach 36. Dg4 war es dann quasi gelaufen. Die weiße Dame hat freie Bahn und entweder die schwarzen Bauern müssen dran glauben und die weißen Bauern haben in der Mitte die Sonne auf ihrer Seite ... oder der Springer opfert sich da vielleicht noch, womit der Endspiel dann eigentlich auch klar ist.
g5 hätte da am Ende auch nur was gebracht ... wenn MVL es nicht gemerkt hätte...

MVL damit zur Halbzeit neben Grischuk der einzige ohne Niederlage.
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
2.928
Punkte
113
Nun wurde das Kandidatenturnier wegen des Corona-Virus doch noch gestoppt:


Wenn ich den Artikel richtig interpretiere, dann bleiben die bisherigen Ergebnisse aber gültig - das Turnier soll zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden.
 

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
2.925
Punkte
113
So ein Mist. :mad:

Gut, die Spieler spielen zu lassen ohne ihnen eine Heimkehr garantieren zu können, ist natürlich unsinnig.
 
Zuletzt bearbeitet:

speedclem

Nachwuchsspieler
Beiträge
390
Punkte
93
habe damit gerechnet. wie willst du denn den kopf frei haben bei dem irrsinn weltweit. dazu die sicherheitsbedenken.
aber nun punkte stehen lassen... und irgendwann weiter.... hm. dann eher neustart wie 1984 beim ersten KuK.
den ganzen zyklus verschieben bis herbst, wm dann nächstes jahr. WENN die lage sich entspannt hat.
dann sollte man aber fairerweise radjabow wieder dazuholen, müsste man dann aufstocken auf 10 spieler, damit nicht einer immer spielfrei hat...
 
Zuletzt bearbeitet:

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
16.803
Punkte
113
Standort
Weltbürger
habe damit gerechnet. wie willst du denn den kopf frei haben bei dem irrsinn weltweit. dazu die sicherheitsbedenken.
aber nun punkte stehen lassen... und irgendwann weiter.... hm. dann eher neustart wie 1984 beim ersten KuK.
den ganzen zyklus verschieben bis herbst, wm dann nächstes jahr. WENN die lage sich entspannt hat.
dann sollte man aber fairerweise radjabow wieder dazuholen, müsste man dann aufstocken auf 10 spieler, damit nicht einer immer spielfrei hat...
bin gespannt wie das weitergeht. das statement der FIDE erscheint mir grundsätzlich klar, wie das weitergehen soll. denke, die diskussionen werde da aber wohl erst richtig losgehen. Was da richtig ist? Ich hab keine Ahnung. Finde für div. Szenarien Argumente.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
2.928
Punkte
113
Pikanterweise führt der Ersatzmann Vachier-Lagrave das Turnier im Moment auch noch gemeinsam mit Nepomniachtchi an.
 

speedclem

Nachwuchsspieler
Beiträge
390
Punkte
93
Pikanterweise führt der Ersatzmann Vachier-Lagrave das Turnier im Moment auch noch gemeinsam mit Nepomniachtchi an.
la grave ist bärenstark, vom spiel her top 5, top 4, egal wie die elo gerade ist. deutlich besser als alexeenko. der mvl muss drinnenbleiben. wie aber kaelin schon schreibt, schwer jetzt einen guten fortsetzungsmodus zu finden.
 
Oben