Skisprung-News: Neuigkeiten aller Art


Sprungbärchen

Nachwuchsspieler
Beiträge
486
Punkte
43
In Zeiten, in denen die Großen immer Größer werden, ist es schon fast eine Wohltat, wenn zwei der wichtigsten Posten im Weltcup durch Leute aus "kleinen" Nationen besetzt sind - siehe Pertile aus Italien....
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
32.589
Punkte
113
Ui - erfreuliche Entwicklung. Opdenhövel war ja der absolute Tiefpunkt der Skisprung-Berichterstattung - da kann es ja eigentlich nur bergauf gehen.
 

Sprungbärchen

Nachwuchsspieler
Beiträge
486
Punkte
43
Ui - erfreuliche Entwicklung. Opdenhövel war ja der absolute Tiefpunkt der Skisprung-Berichterstattung - da kann es ja eigentlich nur bergauf gehen.
Also ich oute mich als Opdi-Fan! Natürlich hat er immer den Entertainer-Part eingenommen, aber nichts anderes habe ich von ihm erwartet. Das hat mit Thoma immer gepasst, und mit Hanni letztendlich auch.
 

tibonius

Bankspieler
Beiträge
16.303
Punkte
113
Wie man Opdenhövel als absoluten Tiefpunkt in der Berichterstattung sehen kann ist mir ein Rätsel. Ich empfand seine Lockerheit immer als sehr erfrischend und das ganz besonders in Verbindung mit Dieter Thoma, der das Fachliche perfekt abgedeckt hat. Für mich die beste Kombo, die es in den letzten rund 20 Jahren bei den Öffis gab.
Bin gespannt, wie sich Lea Wagner schlagen wird. Kenne sie bisher nicht, bin aber einfach mal positiv gestimmt.
 

janafan

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.846
Punkte
48
Wie man Opdenhövel als absoluten Tiefpunkt in der Berichterstattung sehen kann ist mir ein Rätsel. Ich empfand seine Lockerheit immer als sehr erfrischend und das ganz besonders in Verbindung mit Dieter Thoma, der das Fachliche perfekt abgedeckt hat. Für mich die beste Kombo, die es in den letzten rund 20 Jahren bei den Öffis gab.
Bin gespannt, wie sich Lea Wagner schlagen wird. Kenne sie bisher nicht, bin aber einfach mal positiv gestimmt.
als ich fand opdi auch nicht verkehrt
 

unicum

#68
Beiträge
14.700
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Mit Falun gibt es für die nordische WM 2027 lediglich einen Interessenten. Ebenso für die Skiflug-WM 2026 mit Oberstdorf.

Das gab der Internationale Skiverband nach Ende der Einreichfrist am 1. Mai bekannt.
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
32.589
Punkte
113
Zwischenzeitlich war doch mal in der Diskussion, die WM 2027 quasi als Ersatz für die zuschauerlose Corona-WM erneut nach Oberstdorf zu vergeben. Aber der Gedanke hat sich dann offenbar nicht durchgesetzt. Ein bisschen bedenklich finde ich ja schon, dass es zum zweiten Mal in Folge nur einen Bewerber für eine nordische Ski-WM gibt (und dann auch noch Falun...) - bereits für die WM 2025 hatte ja lediglich Trondheim Interesse angemeldet. Bei der Skiflug-WM ist es weniger tragisch, da hat sich ja im Prinzip schon seit längerer Zeit inoffiziell ein Rotationsprinzip ausgebildet.
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
25.026
Punkte
113
Die Entscheidung über das Damenskifliegen soll nochmal diskutiert werden. Sarah Hendrickson als Sprecherin der Springerinnen bei der FIS will das Thema erneut ansprechen, die Abstimmung soll knapp gewesen sein, wobei die großen Nationen wie Deutschland, Österreich, Polen dagegen waren. Aber es waren wohl nicht alle Nationen dabei. Und sarah will andere Nationen umstimmen.
Sie sagen auch, dass die, die da abstimmen, nicht im Sinne der Damen sprechen.

In dem Artikel sagt Maren Lundby auch, dass sie erwägt, bei den Herren als Vorspringerin zu starten, um Fliegen zu dürfen

 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
32.589
Punkte
113
Und da ist es dann auf einmal erlaubt? Das ist ja irgendwie eine merkwürdige Regelung. Nicht, dass ich es ihr nicht gönnen würde - aber dann gibt es ja offenbar gar kein grundsätzliches Verbot für die Damen zu fliegen. Das wäre ja im Prinzip ein Kompromiss in der Art, in der er auch so ähnlich hier schon vorgeschlagen wurde: Wenn ein paar Damen als Vorspringerinnen eine Art Testfliegen bestreiten würden, wäre das sicher ein guter Fingerzeig für die FIS, wie es hier weitergehen kann.
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
25.026
Punkte
113
Ob die FIS es erlaubt wird man dann sehen, die norwegischen Trainer, Sportchefs etc. unterstützen sie jedenfalls...
Und Annette Sagen ist 2004 schon mal in Vikersund als Vorspringerin gestartet und Iraschko am Kulm. Ganz verboten scheint es also nicht zu sein
 

Lila

Bankspieler
Beiträge
5.833
Punkte
113
Ob die FIS es erlaubt wird man dann sehen, die norwegischen Trainer, Sportchefs etc. unterstützen sie jedenfalls...
Und Annette Sagen ist 2004 schon mal in Vikersund als Vorspringerin gestartet und Iraschko am Kulm. Ganz verboten scheint es also nicht zu sein
Wurde nicht 2008 oder 2009 mal ein Skiflugverbot für Frauen beschlossen? Ich weiß aber nicht ob das noch gilt.
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
32.589
Punkte
113
Insbesondere an den Flug von Daniela Iraschko kann ich mich schon erinnern. Aber das mit dem Skiflugverbot habe ich auch noch irgendwie ganz dunkel im Gedächtnis, sicher bin ich mir allerdings nicht.

Es ist aber auch so, dass insbesondere vor der Einführung der Blue Bird Tour die Saison der Damen ja deutlich früher zuende war als die der Herren - so dass die Damen durchaus auch in den letzten Jahren schon als Vorfliegerinnen beispielsweise nach Planica hätten gehen können, ohne dass es da zu einer Kollision mit ihrem eigenen Wettkampfkalender gekommen wäre.

Gemacht haben sie es aber - wenn mich nicht alles täuscht - nicht, obwohl einige den Wunsch ja schon seit längerer Zeit äußern. Und das kann ich mir dann nur so erklären, dass es dieses Verbot bislang tatsächlich gab.
 

Lila

Bankspieler
Beiträge
5.833
Punkte
113
In Hinterzarten ist nach wie vor Baustopp. Seit 7 Monaten mittlerweile :wallbash:
Ich behaupte mal der Damen-Weltcup im März 2022 der als Titisee-Neustadt/Hinterzarten eingetragen ist wird in Titisee-Neustadt stattfinden.

Quelle
 
Oben