Verstorbene Personen mit Bezug zum Boxsport


HalloWieGehts

Nachwuchsspieler
Beiträge
431
Punkte
93
Die sollen s wieder wie zu Zeiten von Ray Robinson machen, direkt am Kampftag wiegen. Find ich eh besser da weniger geschummelt werden kann.
Das ist so üblich bei den Amateuren. Bei Turnieren wird auch an jeden Kampftag neu gewogen. Dennoch is die Waage oftmals froh morgens und gekämpft wird erst nachmittags. Du kannst noch viel essen und trinken zu dir nehmen. Oft sind die Boxer dennoch dehydriert....
 

Boxing

Nachwuchsspieler
Beiträge
163
Punkte
43
Wage am Kampftag war bis in den 80ern.
Der WBC hatte es damals als erster Verband abgeschafft sich am Kampftag zu wiegen.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Das ehemalige Schwergewicht Volodymyr Vyrchys hat sich mit 48 Jahren das Leben genommen. Er soll unter Depressionen gelitten - und in Geldnöte geraten sein. In Deutschland bestreitete er den Großteil seiner beachtlichen Karriere und lieferte u.a damals enge Kämpfe gegen Ruslan Chagaev und Juan Carlos Gomez.

RIP
 
Zuletzt bearbeitet:

speedclem

Bankspieler
Beiträge
6.008
Punkte
113
Das ehemalige Schwergewicht Volodymyr Vyrchys hat sich mit 48 Jahren das Leben genommen. Er soll unter Depressionen gelitten - und in Geldnöte geraten sein. In Deutschland bestreitete er den Großteil seiner beachtlichen Karriere und lieferte u.a damals enge Kämpfe gegen Ruslan Chagaev und Juan Carlos Gomez.

RIP

der hunter? ****. den habe ich zu guten alten eurosport zeiten ein paar mal boxen sehen. der schnellste war er nicht, sprott boxte ihn aus, wurde aber beschissen. bidenko konnte der hunter nach einer langen jagd in der 12. stoppen. dann der gute kampf gg chagaev wo er angeblich besoffen im ring stand. "titanium jaw" vidoz hat er auch noch gestoppt, das waren kult-typen damals.
tragisch, mit 48...
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Die Nachricht ist ziemlich frisch gewesen, deshalb wurde noch nicht viel darüber berichtet. Hier ein Artikel:

 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
23.055
Punkte
113
Verdammt....

Virchis war eher langsam und keine technische Augenweide, aber wo er hingelangt hat, hat er schon mal Schaden verursacht.

Vidoz (ein Duell der Landwirte) hat er damals derart umgehauen, dass sich dessen Knie total verdreht hat und operiert werden musste.
 

thebody

Bankspieler
Beiträge
1.958
Punkte
113
Virchys hat immer wieder mal für Überraschungen gesorgt, schade das er solche mentale Probleme hatte, vielleicht häte ein Profi in diesem Gebiet ihm geholfen RIP :(
 

Adler

Former BFPL-Champion
Beiträge
4.388
Punkte
63
Wie wahrscheinlich ist es am Vortag des Selbstmordes, noch seinen Ex-Manager der eine recht spannende Figur ist im Gericht aufzufordern die Schulden zu bezahlen? Von dem was man so lesen kann, würde ich nicht unbedingt von Suizid ausgehen. Eine sehr komische Geschichte.

RIP Vladimir Virchis
 

al

Nachwuchsspieler
Beiträge
553
Punkte
28
Ort
Österreich
Einer, wenn nicht der bekannteste öst. Boxkommentator ist verstorben: Sigi Bergmann. Seine Begeisterung fürs Boxen war echt, seine Reportagen legendär, manchmal auch unfreiwillig komisch. Hat sich um Hansi Orsolics gekümmert, als der ganz unten war (und auch eine Biographie über ihn geschrieben, allerdings nicht wirklich nobelpreiswürdig). Aber mit ihm starb wohl eine Kommentatorenlegende, wenigstens für österreichische Verhältnisse. Und man wird auch an die Tatsache erinnert, dass Boxen in Ö einfach nicht mehr existiert. Heute gäbe es nichts mehr zu kommentieren.

lg - al
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
27.507
Punkte
113
Ja kann mich gut an sigi bergmanns boxkommentare erinnern. Sehr guter mann, der immer mit leib und seele dabei war. Bei ihm war die freude am boxen immer spürbar, seine kommentare wirkten nie wie "arbeit", sondern eher wie berufung.

Habe ihn in allerbester erinnerung und kann nur ein herzliches danke tippen.
 

Franz

Bankspieler
Beiträge
10.250
Punkte
113
Einer, wenn nicht der bekannteste öst. Boxkommentator ist verstorben: Sigi Bergmann. Seine Begeisterung fürs Boxen war echt, seine Reportagen legendär, manchmal auch unfreiwillig komisch. Hat sich um Hansi Orsolics gekümmert, als der ganz unten war (und auch eine Biographie über ihn geschrieben, allerdings nicht wirklich nobelpreiswürdig). Aber mit ihm starb wohl eine Kommentatorenlegende, wenigstens für österreichische Verhältnisse. Und man wird auch an die Tatsache erinnert, dass Boxen in Ö einfach nicht mehr existiert. Heute gäbe es nichts mehr zu kommentieren.

lg - al

Friede seiner Asche, aber Ahnung vom boxen hatte Sigi keine, er war einfach ein Boxfan und Orsolics Verehrer;) Hier noch eine wirkliche Insider Meldung zum berühmt berüchtigten WM Vorbereitungskampf Orsolics vs Perkins. Die Verpflichtung Perkins welcher absolute Weltklasse war, dem die gesamte Weltklasse aus dem Weg ging da er ungemein clever boxte war keineswegs ein "Versehen" wie es auch Sigi darstellte. Perkins war zum verlieren eingekauft, ein Vorgang welcher im Berufsboxen immer schon gang und gäbe war. Der Kracher mit welchem er Orsolics schwer bewusstlos knockte, ist ihm auch laut eigener Aussage schlicht "ausgekommen" und war nicht beabsichtigt. Dies ist keine Vermutungs Gesäusel, ich habe diese Meldung aus allernächster Nähe zum Orsolics Management.

Perkins ist schon gestorben, er war schon Jahre vorher dement, von Hans Orsolics ist auch nichts gutes zu vermelden, er ist schlicht beinahe ein Pflegefall.
 
Zuletzt bearbeitet:

Franz

Bankspieler
Beiträge
10.250
Punkte
113
Kann mir irgendwer näheres zu dem jüngst verstorbenen Yavuz Ertürk sagen? Woran ist er gestorben? Von den neuesten Fotos her, sah er irgendwie völlig ausgedörrt aus, das kann man schon nicht mehr als austrainiert bezeichnen. Ich habe nur Ausschnitte von seinem Kampf gegen Ledesma gesehen, der war kein Spitzenmann, aber Ertürks Leistung war recht ordentlich, er konnte schon boxen, boxerisch taktisch und bewegungstechnisch gut, mir kam er sehr ausbaufähig vor.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Kann mir irgendwer näheres zu dem jüngst verstorbenen Yavuz Ertürk sagen? Woran ist er gestorben? Von den neuesten Fotos her, sah er irgendwie völlig ausgedörrt aus, das kann man schon nicht mehr als austrainiert bezeichnen. Ich habe nur Ausschnitte von seinem Kampf gegen Ledesma gesehen, der war kein Spitzenmann, aber Ertürks Leistung war recht ordentlich, er konnte schon boxen, boxerisch taktisch und bewegungstechnisch gut, mir kam er sehr ausbaufähig vor.

Todesursache soll wohl Herzinsuffizienz gewesen sein. In den letzten Jahren hat er (wohl auch durch die Pandemie bedingt) keinen Profikampf bestritten, womöglich stand er deshalb auch nicht mehr so im Training und hat körperlich abgebaut. Im Oktober 2021 hat er ein Bild gespostet von sich im Krankenhausbett liegend, was der Grund der "Einweisung" war, weiß ich nicht. Jetzt könnte man Spekulatius betreiben - aber wirklich einen Mehrwert bietet das dann auch nicht.
 

Franz

Bankspieler
Beiträge
10.250
Punkte
113
Der Hatte auch Beef mit Ünsal Arik Boxer beefen sich ohne Grund auf der Vegan-Messe - Boxkampf kommt - YouTube

So wie es schien war er ei Hardcore fan von Erdolf

Balls hat er jedenfalls gehabt der Yavuz amca dayı , wenn man bedenkt das der Ünsal zwei Gewichtsklassen über ihm geboxt hat, und er hat es ihm auch gleich an Ort und Stelle angetragen, wobei da eher der Ünsal zurück gezogen hat. Der Erdogan ist ein eigener Fall, Demokrat ist er sicher keiner, aber ein Uncle Sam Sphinkter Lecker, wie leider der größte Teil der deutschen politischen Eliten auch nicht.

Die Türken sind ein eigener Fall, ich habe mit und gegen mehrere Türken geboxt, Balls haben sie alle gehabt. Interessanter weise haben die meisten von ihnen wenig Punch gehabt, Samil Sam war einer der wenigen mit einem ordentlichen Kracher. Aber bei dem war wieder der Durst zu groß. Mit Cemal Kamaci und Ilhami Evrensel, kurzfristig im Halbmittel in der Weltrangliste in Wien nur Il Evren genannt, beide wurden als "Wiener Haustürken":)bezeichnet war ich näher bekannt.
 

thebody

Bankspieler
Beiträge
1.958
Punkte
113
@Franz

Ich mag deine Erzählweise wie du von Türkischen Boxern sprichst , man hört schon eine menge Sympathie wie du das so aus deiner Erfahrung schreibst
 

Franz

Bankspieler
Beiträge
10.250
Punkte
113
@Franz

Ich mag deine Erzählweise wie du von Türkischen Boxern sprichst , man hört schon eine menge Sympathie wie du das so aus deiner Erfahrung schreibst

Waren auch überwiegend gute Freunde. Zwei der besten und lustigsten Massenkeilereien habe ich in der Türkei erlebt, die eine, bei einer Hochzeit am schwarzen Meer, da haben gut 100 Leute gekämpft, ich als Giaur auf der Seite der Ortschaft in welcher ich gelebt habe, Sessel, Gläser und sogar Tische sind geflogen gekommen, die Mädels haben furchtbar laut geheult, und das ganze noch angeheizt, ein unfassbares Tohuwabohu. :crazy::crazy:Ich habe als ich gerade mit einem türkischen Jungbullen gekämpft habe, eine aus dem Hinterhalt von einem dritten kassiert, bin zu Boden gegangen, und sofort wieder aufgesprungen, aber der Genosse war schon weg. Die zweite war in Istanbul im Hafen ca. so 10: 10 mit meiner Ausnahme alle Türken, da haben uns die Bullen Hops genommen, da sind wir dann nur mehr alle habt acht gestanden, den die waren wirklich gefährlich. Ist aber glimpflich ausgegangen, wir haben alle eine Geldstrafe bekommen und sind einträchtig abgehaut.
 

thebody

Bankspieler
Beiträge
1.958
Punkte
113
Waren auch überwiegend gute Freunde. Zwei der besten und lustigsten Massenkeilereien habe ich in der Türkei erlebt, die eine, bei einer Hochzeit am schwarzen Meer,

Hört sich nach trabzon oder Rize an , da leben die Lazen die sind extrem Sturr und Streitlustig ähnlich wie die Irischen Pub Kämpfer :D

Das hört sich nach einem geilen Erlebnis an :)
 
Oben