Verstorbene Personen mit Bezug zum Boxsport


Franz

Bankspieler
Beiträge
10.250
Punkte
113
Hört sich nach trabzon oder Rize an , da leben die Lazen die sind extrem Sturr und Streitlustig ähnlich wie die Irischen Pub Kämpfer :D

Das hört sich nach einem geilen Erlebnis an :)

War es in der Tat.

War in der Nähe von Adapazari, da mit den Lacen stimmt die Familie bei welcher ich gewohnt habe waren Lazen, legendäre Kämpfer und alle ein wenig irre.
 

al

Nachwuchsspieler
Beiträge
553
Punkte
28
Ort
Österreich
Friede seiner Asche, aber Ahnung vom boxen hatte Sigi keine, er war einfach ein Boxfan und Orsolics Verehrer;)

Ich hätte es so harsch nicht ausgedrückt, aber man kann dem einen gewissen Wahrheitsgehalt nicht absprechen. Die Begeisterung hat beim guten Sigi so manches kaschiert, es war immer sehr viel Herz dabei (auch bei anderen Sportarten, die er kommentierte), aber nicht übermäßig viel Fachwissen. Und auch so manches amüsante Geschichtchen: Als er als Moderator (mit einigen anderen) meinte, über glühende Kohlen gehen zu müssen und alle dann - für den Zuseher unsichtbar - ihre Brandwunden in Eiskübeln kühlen mussten (der leicht esoterisch verbrämte Ansatz war in die Hose gegangen bzw. hatte sich in Brandblasen aufgelöst). Eben - wie Young-Kaelin schrieb - alles immer mit Leib und Seele ;).

lg - al
 

Jawbreaker

Nachwuchsspieler
Beiträge
20
Punkte
3
Siggi war schon cool. Manchmal allerdings etwas durch den Wind. Kann mich noch an seine Moderation bei Tyson vs. Spinks erinnern ("Mike Tyson - 180 Kilo, ach nein 180 Millionen Schilling erhält er für diesen Kampf"). Anyway, er war ein Großer - RIP.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Auf der Suche nach ein paar neuen Informationen zu Marco Huck bin ich auf Folgendes gestoßen. Wie man aus den Medien vielleicht entnehmen konnte, wurde in dieser Woche ein junges Clannmitglied erstochen. Soweit - so normal. Bei der Beisetzung haben sich auch viele Mitglieder getroffen und das Ganze musste mit einem Großaufgebot der Polizei begleitet bzw. abgesichert werden.

Wie sich herausstellte, war das Opfer auch ein Profiboxer. Beim Kampfnamen nicht verwundern, ist der Bruder vom Felix Sturm.
BoxRec: Felix Raab
 

timeout4u

Bankspieler
Beiträge
5.370
Punkte
113
Wieso Bruder von Felix Sturm? Wegen dem Vornamen? Gab übrigens auch noch Florian Raab und Fabian Raab, wenn wir schon bei Bruder sind. :saint:
 

Kali

Bankspieler
Beiträge
3.980
Punkte
113
Ort
Frankfurt/M
Auf der Suche nach ein paar neuen Informationen zu Marco Huck bin ich auf Folgendes gestoßen. Wie man aus den Medien vielleicht entnehmen konnte, wurde in dieser Woche ein junges Clannmitglied erstochen. Soweit - so normal. Bei der Beisetzung haben sich auch viele Mitglieder getroffen und das Ganze musste mit einem Großaufgebot der Polizei begleitet bzw. abgesichert werden.

Wie sich herausstellte, war das Opfer auch ein Profiboxer. Beim Kampfnamen nicht verwundern, ist der Bruder vom Felix Sturm.
BoxRec: Felix Raab

???
Geburtsname: Mohammed Rabih
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113

Omaru

Nachwuchsspieler
Beiträge
611
Punkte
93
Er starb nicht viel weiter weg von Tempelhof wie sein Bruder vor paar Jahren :( alle libanesischen Berühmtheiten kamen zur Beerdigung
 

thebody

Bankspieler
Beiträge
1.955
Punkte
113
Mein Mitleid hält sich in Grenzen, wer in solchen Milieu aufhält sollte sich nicht wundern das er selbst das Opfer wird.
Hier in Rüsselsheim gibts auch solche Abschaum der Gesellschaft , enweder landen die im Knast oder bekriegen sich selbst und kommen nie wieder zurück
 

Omaru

Nachwuchsspieler
Beiträge
611
Punkte
93
Bin da vollkommen bei dir, aber des Problem ist er in seinen 20ern. Er hatte keine Chance sich zu ändern. Manchmal sind Verbrechen ökonomisch bedingt. Ich zb hatte Glück in meiner wilden Zeit in Stuttgart gelebt zu haben statt in Berlin. Der Araber in Stuttgart mit Eltern, die in Bosch arbeiten, studiert im Vergleich zu dem in Berlin, dessen Eltern nicht arbeiten. Natürlich alles nicht pauschal gemeint
 

timeout4u

Bankspieler
Beiträge
5.370
Punkte
113
Immer wieder :( wie reißerisch, einseitig und unvollständig die Medien einen Sachverhalt wiedergeben Nach Augenzeugenberichten, waren es keine Fans, sondern Angehörige und Freunde, die über eine Stunde mitverfolgten mußten, wie Musa sofort und noch am Ring von Ringarzt und Sanitätern reanimiert wurde, ohne dass jemand sie behinderr hat. Verständlich und nachvollziehbar auch, dass man die Halle nicht räumen will, wenn ein Verwandter reglos am Boden liegt. Keine einfache Situation, in der man nicht lapidar von einer Behinderung sprechen kann, sondern mehr eine Situation von Schock, Angst, Hilflosigkeit uä. Die angeblichen "Verfolger" waren ebf. größtenteils Angehörige, die Musa mit ins Krankenhaus begleiten wollten. Sicher, es gab vielleicht unübersichtliche Momente, aber dass sog. "Fans" Schuld an Musas Tod sein sollen, ist von den Medien übertrieben und aufgebauscht.
 

Evander

Nachwuchsspieler
Beiträge
302
Punkte
43
In den Berichten stimmt so einiges nicht.Er soll über 80 Profikämpfe gemacht haben und WM sein.Kann da bei boxrec.com. nichts finden.Interessant wäre zu wissen, was der Ringarzt sagt.Gibt es vom BDB schon etwas?
 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
21.254
Punkte
113
Ort
Mama'zzzzmusch
Sehr tragisch alles…zu sehen wie ein Freund oder Familienmitglied verstirbt muss echt ein Horror sein….
Boxen ist nun leider ein sehr gefährlicher Sport so sehr man diesen auch mag oder liebt….
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
27.502
Punkte
113
images-87.jpeg

R.I.P. Toto Landero


Toto Landero ist auf den Philippinen ertrunken. Gemäss Pinoy Prodigy soll er eine schwangere Frau und 2 Kinder zurücklassen.

Toto war im Boxforum kein Unbekannter. Noch im Juni hat @Deontay seinen Fight gegen Christian Araneta gescored.

Sein Kampfrecord gemäss Boxrec:

 
Oben