Vorsicht Spoiler!


Bronx Bull

Bankspieler
Beiträge
3.852
Punkte
113
Habe jetzt auch Zepeda-Baranchyk gesehen. Schon ein ziemlich genialer, dramatischer Kampf. Zum Glück hat Baranchyk den KO wohl gut überstanden, das war schon übel. Es war zwar zwischendurch ein ziemlich wilder Schlagabtausch, aber gerade Zepeda hat auch ein paar technische Leckerbissen geliefert. Ich hatte ab der zweiten Runde den Eindruck, dass er Baranchyk mit seinen Schlägen mehr beeindrucken kann als umgekehrt. Trotzdem hat es kurz vor dem KO nochmal ordentlich bei ihm eingeschlagen. Großes Kämpferherz von beiden Boxern.

Es hat mir aber - so blöd es klingt - etwas gefehlt. Am Kampf und an der Leistung beider Boxer ist absolut nichts auszusetzen, aber wie genial wäre diese Schlacht vor Zuschauern und mit den HBO-Kommentatoren gewesen? Eine ganz andere, atmosphärische Liga! Lampley und dieser Kampf? Durchdrehende (positiv!) Fans und dieser Kampf? Es tut mir für Zepeda und Baranchyk beinah etwas leid, dass sie eine solche Show unter solchen Umständen liefern mussten.
 

wicked

Bankspieler
Beiträge
8.297
Punkte
113
Megakampf. Sollte der glasklare Kampf des Jahres werden. Ggf. auch KO und Runde des Jahres.

Baranchyk kann man nicht viel vorwerfen. Ständiger Druck, Gewühle in der Halb- und Nahdistanz, volle Power in den Haken, etc. - das ist sein Kampfstil.
Setzt er den nicht durch, verliert er. Gegen die Nr. 1 der Division (Josh Taylor) sah das sogar ziemlich gut aus!

Zepeda hat es einfach Klasse gemacht. Ich hatte schon zum Beginn der 2. Runde das Gefühl, dass er Baranchyk sehr gut liest. Anstatt die Offensive von Baranchyk lediglich zu neutralisieren, hat er in die Lücken gleich massiv reingefeuert. Das war einfach Klasse-Konterboxen mit einer grossen Portion Selbstvertrauen. So wie ich Zepeda kenne, ist er auch nicht der beste "Neutralisierer". Da fehlen die athletischen Fähigkeiten (Beweglichkeit und Schnelligkeit) oder sehr starke "Defensiv-Fundamentals".
Lange Rede kurzer Sinn: Das Feuer mit dem Feuer bekämpfen hat wunderbar geklappt.
 

El Demoledor

Bankspieler
Beiträge
1.887
Punkte
113
Standort
Duisburg
Zepeda hatte imho auch kaum eine andere Möglichkeit als mitzufeuern.
Er ist technisch besser und hat besseren Handspeed, ABER: Konditionelle Schwächephasen ab Kampfmitte sind zuletzt bei ihm obligatorisch gewesen, während Baranchyk 12 Runden marschieren kann. Meine Prognose vorher wäre gewesen, dass Baranchyk die hinteren Runden holt und dann nach Punkten gewinnt. Da der Kampf schneller zu Ende war ist es natürlich rein hypothetisch. Und dass Zepeda ein starker Puncher ist war mir klar, aber Baranchyk hat gegen Taylor nicht unverwundbar, aber zumindest so gewirkt dass er ganz gut was nehmen kann und auch starke Comebackfähigkeiten hat.
Zepeda´s Treffer waren aber in der Tat sehr präzise und seine dadurch erzielten Knockdowns auch klarer und mit mehr Wirkung.
Ich glaube zwar nicht dass Zepeda härter schlägt als Taylor, aber er hat einfach 2-3x genau auf den Punkt getroffen.
 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Glasklarer Kampf des Jahres. Wirklich schade wie @Bronx Bull schon schrieb, dass der Kampf keine Zuschauer hatte. Das war einfach unfassbar, was da abgeliefert wurde und dann noch mit einem one Punch Knock-out endete.

Sonst habe ich noch Buatsi und Magsayo am Wochenende gesehen. Wirkten beide nicht wie zukünftige Weltmeister.
 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Jemand Shobox geguckt? Conwell war ok. Hab jetzt aber nichts gesehen, weswegen ich ihn als Top Prospect einstufen müsste. Mal sehen.
 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Hab mir gerade Navarretes Sieg gegen Villa angeschaut. Ich hatte es mit 118:110 deutlich weiter als die offiziellen Scorecards. Villa war mir zu negativ und seine Schläge hinterließen selten Wirkung, da war mir Navarrete in vielen Runden lieber. Dazu Niederschläge in der 1. und 4. Runde. So richtig gut war der Kampf jedenfalls nicht.
 

El Demoledor

Bankspieler
Beiträge
1.887
Punkte
113
Standort
Duisburg
Lewis Ritson WSD Miguel Vazquez.

Der Mexikaner wurde da imho übel verschaukelt.
Nachdem mit Ward und Ashfaq bereits zwei Matchroom-Stars gestrauchelt sind, konnte man wohl Ritson nicht auch verlieren lassen.
Tut mir echt leid für @HamburgBuam bezüglich des Tippspiels.
BTW: Mein "Freund" Terry O´Connor hatte es 117:111 Ritson. Ohne Worte... :nono:
Michael Alexander 115:113 Ritson, Marcus McDonnell 116:113 Vazquez.

Mies anzuschauender Kampf... mehr als 5 Runden kann man Ritson imho hier nicht geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
18.701
Punkte
113
Lewis Ritson WSD Miguel Vazquez.

Der Mexikaner wurde da imho übel verschaukelt.
Nachdem mit Ward und Ashfaq bereits zwei Matchroom-Stars gestrauchelt sind, konnte man wohl Ritson nicht auch verlieren lassen.
Tut mir echt leid für @HamburgBuam bezüglich des Tippspiels.
BTW: Mein "Freund" Terry O´Connor hatte es 117:111 Ritson. Ohne Worte... :nono:
Michael Alexander 115:113 Ritson, Marcus McDonnell 116:113 Vazquez.

Mies anzuschauender Kampf... mehr als 5 Runden kann man Ritson imho hier nicht geben.

muss mir es selber mal anschauen, aber die kommentare geben dir absolut und eindeutig recht.

muss eine ganz üble sache gewesen sein.

für @HamburgBuam wirklich einfach ungerecht, genauso wie vor allem auch für vasquez, der einfach verladen wurde.

hatte genau dieses szenario beim tippspiel befürchtet, wenn wohl nicht so krass.
nicht gut für den boxsport.
wenn ein eingeflogener boxer besser war, soll man ihm die decision geben. period
 

Chancho

Bankspieler
Beiträge
3.903
Punkte
113
für @HamburgBuam wirklich einfach ungerecht, genauso wie vor allem auch für vasquez, der einfach verladen wurde.
hatte genau dieses szenario beim tippspiel befürchtet, wenn wohl nicht so krass.
Leider muss man genau solche Schweinereien auch im Tippspiel mit einkalkulieren, gerade als erfahrener User und Boxfachmann. Trotzdem natürlich extrem ärgerlich für @HamburgBuam .
 

Chancho

Bankspieler
Beiträge
3.903
Punkte
113
Der Punktrichter, der den Kampf 117-111 für Ritson gescored hat, wurde während der 8. Runde "erwischt", wie er mit seinem Handy beschäftigt war.
Eddie Hearn und andere fordern jetzt Konsequenzen....

 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Ich hatte Vazquez 117:111 vorne. Ritson hat nichts getroffen, den hat Vazquez Runde für Runde locker ausgeboxt. Hätte ich Vazquez nicht mehr zugetraut, aber Ritson hätte ich auch nicht so limitiert eingeschätzt. Aber Gott, da sieht man mal was für ein Knaller Batyrzhan Jukembayev ist. Der hat Vazquez wirklich über 10 Runden verprügelt. Aber das war hier ohne Zweifel eine Robbery! Ich war auch etwas fassungslos, dass die DAZN Kommentatoren gefühlt jede Runde Vazquez zumindest von den Kampfbeschreibungen her gaben und dann immer endeten mit aber Ritson gewinnt entspannt. Für was? Absurd.
 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Hab mir gerade von der MTK Card von Sonntag Haaris gegen Braithwaite angeschaut. Guter Kampf. Ich hatte Harris 96:94 vorne, der es über die workrate gemacht hat. War aber viel enger als erwartet gegen den krassen Außenseiter und er war am Rande eines Knockouts. Bleiben doch einige Fragezeichen für den Weg nach oben.
 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Mal was aus Australien. Jai Opetaia (19-0-0) gegen Benjamin Kelleher (13-1-2) im Cruisergewicht. Kenne beide nicht. Opetaia hat einen recht leeren aber durchaus ordentlichen Rekord. Würde mich nicht wundern, wenn der nächstes Jahr mal um einen Titel kämpft. Im Cruisergewicht braucht man ja keinen großen Promoter im Hintergrund. Gegen Kelleher hat er schonmal gewonnen.
Ich hab mir jetzt den Hauptkampf der australischen Card von gestern angeschaut. Sehr einseitiger TKO Sieg in der 6. Runde. Aber der Opetaia ist nicht so schlecht. Modellathlet, hat scheinbar durchaus Power. 25 Jahre ist auch kein Alter. Sieht gut aus, was für die Vermarktbarkeit nicht zu unterschätzen ist. Mal gucken, die Cruisergewichtsklasse ist ziemlich offen. Die Gegner sind bisher mäßig, so dass man mal schauen muss wie das alles gegen bessere Leute aussieht. Ich werde den jedenfalls weiterbeobachten.
 
Oben