WTA - RĂŒcktritte


Loslikki

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
611
Punkte
43
Glaubst du das wirklich.đŸ€”
Nach all ihren BeitrĂ€gen ( u.a.Instagram/ Interviews (speziell Berliner Zeitungen)und TV -Auftritten in letzter Zeit gibt es keine Anzeichen fĂŒr Lisickis Ende!
Und Julia? Zu plötzlicher Abschluß finde ich auch, leider....aber ich gehe da mal mit meinem Vor"schreiber": Nachwuchs möglich.
 

Big d

Bankspieler
BeitrÀge
18.285
Punkte
113
Ja, spinnt die denn völlig? Wie du sagst, völlig aus dem Nichts!!
WĂ€re doch mal ein Ziel, Ă€hnlich wie in Wimbledon 2018 fĂŒnf, sechs Spiele ihre Leistung/respektive Potenzial abzurufen. Da wĂ€re doch noch viel zu holen, zumal die Teilnehmerfelder in den nĂ€chsten Slams wohl auch noch nicht komplett wĂ€ren. Und so arg verletzungsgeplagt war sie doch auch nicht, by the way wollte die Görges/Kerber/Petkovic-Generation nicht dieses Sch...ding mal einsacken (Fed Cup!!)????
Hat sie die entspannte Viktoria Rebensburg am Samstag beeinflusst?? Diese hat jedoch alle wichtigen Titel geholt und nach ihrer Verletzung nicht mehr ganz die Kurve bekommen (wie sie selbst einschÀtzt).
Sie ist doch auch bereits 31. Heutzutage spielen viele lĂ€nger, aber das ist doch ein gutes Alter fĂŒr einen RĂŒcktritt, eine Steffi graf war glaube ich 29 oder 30 als sie zurĂŒckgetreten ist.
 

PhilIvey

Bankspieler
BeitrÀge
4.117
Punkte
113
Standort
Đ”ŃŽŃŃĐ”Đ»ŃŒĐŽĐŸŃ€Ń„
Ja, spinnt die denn völlig? Wie du sagst, völlig aus dem Nichts!!
Woher nehmen sich die Leute das Recht, den Verstand des Sportlers in Frage zu stellen, wenn derjenige sich entschieden hat, SEINE eigene Karriere zu beenden. Ob aus dem Nichts oder von lÀngerer Hand geplant, spielt keine Rolle.

Ihm/ihr den Verstand abzusprechen, weil er/sie eine Entscheidung getroffen hat, die dem Zuschauer vermeintlich nicht passt, ist Ă€ußerst befremdlich und fragwĂŒrdig, um es höflich auszudrĂŒcken.
 

Jones 86

Bankspieler
BeitrÀge
9.588
Punkte
113
Ja, spinnt die denn völlig? Wie du sagst, völlig aus dem Nichts!!
WĂ€re doch mal ein Ziel, Ă€hnlich wie in Wimbledon 2018 fĂŒnf, sechs Spiele ihre Leistung/respektive Potenzial abzurufen. Da wĂ€re doch noch viel zu holen, zumal die Teilnehmerfelder in den nĂ€chsten Slams wohl auch noch nicht komplett wĂ€ren. Und so arg verletzungsgeplagt war sie doch auch nicht, by the way wollte die Görges/Kerber/Petkovic-Generation nicht dieses Sch...ding mal einsacken (Fed Cup!!)????
Hat sie die entspannte Viktoria Rebensburg am Samstag beeinflusst?? Diese hat jedoch alle wichtigen Titel geholt und nach ihrer Verletzung nicht mehr ganz die Kurve bekommen (wie sie selbst einschÀtzt).
NatĂŒrlich hĂ€tte sie noch Ziele haben können und sich neu motivieren können, aber wenn man spĂŒrt das Feuer ist weg, dann sollte man Schluß machen.
Wie oft habe ich hier schon gelesen Spieler x oder y hĂ€tte Ă€ngst die Karriere beenden sollen. Nun tritt eine mal relativ frĂŒh zurĂŒck, dann ist es natĂŒrlich auch nicht richtig.
Görges wird nĂ€chste Woche 32 und hat fast 50 GSs am StĂŒck bestritten, sie kennt sich und ihren Körper am besten. Wenn die Motivation nicht mehr bei 100% ist und es PlĂ€ne fĂŒr die Zukunft gibt, dann bleibt nur das Beste zu wĂŒnschen
 

TobiKo

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
221
Punkte
18
NatĂŒrlich hĂ€tte sie noch Ziele haben können und sich neu motivieren können, aber wenn man spĂŒrt das Feuer ist weg, dann sollte man Schluß machen.
Wie oft habe ich hier schon gelesen Spieler x oder y hĂ€tte Ă€ngst die Karriere beenden sollen. Nun tritt eine mal relativ frĂŒh zurĂŒck, dann ist es natĂŒrlich auch nicht richtig.
Görges wird nĂ€chste Woche 32 und hat fast 50 GSs am StĂŒck bestritten, sie kennt sich und ihren Körper am besten. Wenn die Motivation nicht mehr bei 100% ist und es PlĂ€ne fĂŒr die Zukunft gibt, dann bleibt nur das Beste zu wĂŒnschen
vor allem ist 31/32 nicht mal frĂŒh. das ist ein völlig normales alter zum aufhören.
 

Hans Meyer

Bankspieler
BeitrÀge
11.999
Punkte
113
NatĂŒrlich hĂ€tte sie noch Ziele haben können und sich neu motivieren können, aber wenn man spĂŒrt das Feuer ist weg, dann sollte man Schluß machen.
Wie oft habe ich hier schon gelesen Spieler x oder y hĂ€tte Ă€ngst die Karriere beenden sollen. Nun tritt eine mal relativ frĂŒh zurĂŒck, dann ist es natĂŒrlich auch nicht richtig.
Görges wird nĂ€chste Woche 32 und hat fast 50 GSs am StĂŒck bestritten, sie kennt sich und ihren Körper am besten. Wenn die Motivation nicht mehr bei 100% ist und es PlĂ€ne fĂŒr die Zukunft gibt, dann bleibt nur das Beste zu wĂŒnschen
Ihr fehlte offensichtlich die Motivation, vor allem auf die Pandemie-Tour
 

Jones 86

Bankspieler
BeitrÀge
9.588
Punkte
113
Ihr fehlte offensichtlich die Motivation, vor allem auf die Pandemie-Tour
Na dann hat mein Auge mich bei den FO ja nicht getĂ€uscht. Das Feld war so weit offen und Siegemund hatte RĂŒcken, aber Görges fehlte wie gesagt das Feuer.

Ich wĂŒrde mir ja wĂŒnschen sie wĂ€re schwangund wĂŒrde nochmal zurĂŒckkommen, aber dafĂŒr gibt es keinerlei Indizien.
Keiner Spielerin auf der WTA habe ich so oft zugesehen wie ihr. Klar von einer Serena hat es sich auch summiert und zu Graf Zeiten als kleines Kind hatte ich mehr Zeit, aber alles in allem habe ich von Görges am meisten Tennis geschaut, sÀmtliche Höhen und Tiefen der letzten 10-11 Jahren miterlebt. Schon schade wenn sowas endet, aber wie gesagt, es scheint mir richtig zu sein.
 

Chrisrantanen

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
99
Punkte
18
Ja ist immer traurig wenn ein Lieblingssportler zurĂŒcktritt.
Bei mir wars damals Neuner und jetzt Veith z.b.wenn dir die Namen was sagen.
Man findet aber immer wem mit den man mitfiebert. 😀
 

Jones 86

Bankspieler
BeitrÀge
9.588
Punkte
113
Ja ist immer traurig wenn ein Lieblingssportler zurĂŒcktritt.
Bei mir wars damals Neuner und jetzt Veith z.b.wenn dir die Namen was sagen.
Man findet aber immer wem mit den man mitfiebert. 😀
Na sicher sagen die Namen mir was. Bei diesen beiden Sportarten waren einst meine favorisierten Damen Glasgow bzw Ertl, falls dir diese Namen noch was sagen.
Sicher findet man neue Helden, wenn man sucht, aber es ist schon was anderes als bei einer Mannschaftssportart. Das Interesse hÀngt durchaus auch immer etwas an Personen, wÀhrend es in Mannschaftssportarten eben die Mannschaft/Verein ist.
 

BavarianChris

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
2.129
Punkte
83
NatĂŒrlich hĂ€tte sie noch Ziele haben können und sich neu motivieren können, aber wenn man spĂŒrt das Feuer ist weg, dann sollte man Schluß machen.
Wie oft habe ich hier schon gelesen Spieler x oder y hĂ€tte Ă€ngst die Karriere beenden sollen. Nun tritt eine mal relativ frĂŒh zurĂŒck, dann ist es natĂŒrlich auch nicht richtig.
Görges wird nĂ€chste Woche 32 und hat fast 50 GSs am StĂŒck bestritten, sie kennt sich und ihren Körper am besten. Wenn die Motivation nicht mehr bei 100% ist und es PlĂ€ne fĂŒr die Zukunft gibt, dann bleibt nur das Beste zu wĂŒnschen
Ist fĂŒr mich dennoch ein ĂŒberstĂŒrzter RĂŒcktritt, ich kenne Jule ja auch schon lĂ€nger und hab sie ein paarmal bei Blickpunkt Sport erlebt, wo sie mit der gleichermaßen attraktiven Namensvetterin Julia Scharf plauderte. Ist noch gar nicht so lange her, als sie noch von drei Jahren auf der Tour sprach, die sie bestreiten wollte. Dazu hat sie ihr Trainerteam umgekrempelt und jetzt soll alles vorbei sein??
Das mit der Schwangerschaft wÀre dann freilich ein plausibler Grund, ist mir auch gekommen.
 

Hans Meyer

Bankspieler
BeitrÀge
11.999
Punkte
113
Heutzutage nicht mehr! Und bei der ATP-Tour geht's bei manchen erst richtig los, z.B. Bautista-Agut!!
Du kannst doch MĂ€nner nicht mit Frauen vergleichen, der biologische Leistungshöhepunkt ist bei Frauen frĂŒher
Du mĂŒsstest schon Beispiele bei den Damen bringen
Wenn du die Top 50 der Damen dir anguckst, dann sind nur 3 Spielerinnen Àlter als Görges und alle 3 sind GS-Siegerinnen (S. Williams, Kerber, Kuznetsova)
(Edit: ich habe Strycova ĂŒbersehen, sie ist 34 und die Nummer 37 der Welt)
in den Top 50 der Herren sind 12 Spieler Àlter als Görges und darunter auch Spieler wie Mannarino und Ramos-Vinolas, die sicherlich keine Ausnahmetalente waren

Und wenn es Görges an Motivation fehlt durch die Welt zu reisen und in einer Bubble zu leben fĂŒr womöglich weitere 12 Monate, dann bringt eine FortfĂŒhrung der Karriere auch nichts

Es gibt ĂŒbrigens 9 Spielerinnen ĂŒber 32 in den Top 100 und aufgrund der Pandemie zĂ€hlen ja hier auch Ergebnisse die vor ĂŒber einem Jahr erreicht wurden, von den Ergebnissen sind sie ja eigentlich sogar nur ĂŒber 31
 

BavarianChris

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
2.129
Punkte
83
Sie ist doch auch bereits 31. Heutzutage spielen viele lĂ€nger, aber das ist doch ein gutes Alter fĂŒr einen RĂŒcktritt, eine Steffi graf war glaube ich 29 oder 30 als sie zurĂŒckgetreten ist.
Steffi Graf hatte auch eine Litanei voller Verletzungen und kam schon mit 14 auf die Tour! Sie hatte ja auch alles erreicht, sogar Grand Slam und Olympia-Gold, dazu zweimal Fed-Cup.
Woher nehmen sich die Leute das Recht, den Verstand des Sportlers in Frage zu stellen, wenn derjenige sich entschieden hat, SEINE eigene Karriere zu beenden. Ob aus dem Nichts oder von lÀngerer Hand geplant, spielt keine Rolle.

Ihm/ihr den Verstand abzusprechen, weil er/sie eine Entscheidung getroffen hat, die dem Zuschauer vermeintlich nicht passt, ist Ă€ußerst befremdlich und fragwĂŒrdig, um es höflich auszudrĂŒcken.
Was soll das? Das geht ja schon in Richtung Zensur, wenn man gar nix mehr sagen darf, stattdessen nur glattgebĂŒgelte Kommentare schreiben darf!
Der Satz war auch aus der EnttÀuschung und dem UnverstÀndis heraus, eben weil ich von ihr einen anderen Karriereplan vernommen hatte. Mit dem Geisteszustand hat das doch nix zu tun, da darf man nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.
Aber Corona hat wohl einiges durcheinandergebracht, eine Petko verlÀngert ihre Karriere, eine Jule hört leider auf. Da muss ich ihre Entscheidung eben auch akzeptieren.
 

Jerry

Bankspieler
BeitrÀge
11.520
Punkte
113
Was soll das? Das geht ja schon in Richtung Zensur, wenn man gar nix mehr sagen darf, stattdessen nur glattgebĂŒgelte Kommentare schreiben darf!
Also zusammengefasst: Du darfst problemlos schreiben dĂŒrfen, dass jemand "spinnt". Wenn man dich dann darauf aufmerksam macht, dass das ziemlich dreist ist, schreist du gleich "HIlfe man will mich zensieren!!!".

Man will dich nicht zensieren, stellt nur extrem deine Ansicht in Frage.
Meinungsfreiheit heißt nunmal nicht Kritikfreiheit.
 

BavarianChris

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
2.129
Punkte
83
Du kannst doch MĂ€nner nicht mit Frauen vergleichen, der biologische Leistungshöhepunkt ist bei Frauen frĂŒher
Du mĂŒsstest schon Beispiele bei den Damen bringen
Wenn du die Top 50 der Damen dir anguckst, dann sind nur 3 Spielerinnen Àlter als Görges und alle 3 sind GS-Siegerinnen (S. Williams, Kerber, Kuznetsova)
(Edit: ich habe Strycova ĂŒbersehen, sie ist 34 und die Nummer 37 der Welt)
in den Top 50 der Herren sind 12 Spieler Àlter als Görges und darunter auch Spieler wie Mannarino und Ramos-Vinolas, die sicherlich keine Ausnahmetalente waren

Und wenn es Görges an Motivation fehlt durch die Welt zu reisen und in einer Bubble zu leben fĂŒr womöglich weitere 12 Monate, dann bringt eine FortfĂŒhrung der Karriere auch nichts

Es gibt ĂŒbrigens 9 Spielerinnen ĂŒber 32 in den Top 100 und aufgrund der Pandemie zĂ€hlen ja hier auch Ergebnisse die vor ĂŒber einem Jahr erreicht wurden, von den Ergebnissen sind sie ja eigentlich sogar nur ĂŒber 31
Nun ja, ich hab ja nicht 1:1 verglichen, außerdem kannst du auch nicht so pauschalisieren, dass der biologische Leistungshöhepunkt wesentlich frĂŒher wĂ€re. Manche kommen spĂ€ter auf die Tour, nach Ausbildung/Abitur und erleben ihren Durchbruch bzw. Leistungshöhepunkt dementsprechend umso spĂ€ter. Neben Jule Görges, die ja mit knapp 30 das erste Mal in ein GS-Halbfinale einzog und dann auch die TopTen erklomm, fallen mir noch einige weitere ein. Strycova hast du ja schon genannt, daneben Suarez-Navarro, Tauziat und vor allem die Italienerinnen Schiavone, Vinci und Penetta, die allesamt der Ü30-Fraktion angehörten als sie den GS-Titel bzw. Finale (Vinci) verbuchen konnten. Und natĂŒrlich bahnt sich ein Generationswechsel in den Top100 an, angesichts mehrerer nachstĂŒrmender Youngsters wie Gauff, Swiatek oder Anisimova!

Ich hÀtte Jule Görges halt noch gerne zwei Jahre auf der Tour gesehen, als gesetzte Spielerin und der verbesserten Beinarbeit wÀre immer mal wieder ein Einzug in die zweite Woche möglich gewesen. Dass sie keinen Biss mehr hat, wundert mich daher, es gab ja doch viele bittere Niederlagen und Turniere, in denen viel mehr möglich gewesen wÀre! Aber sic est!
 

Epsilon

Bankspieler
BeitrÀge
1.770
Punkte
113
Also das die Petkovic noch lange spielt kann ich mir auch nicht richtig vorstellen. Gestern hat sie schon den Sport Abends im ZDF Solo moderiert. Eigentlich macht man sowas erst nach der Karriere.
 

Jones 86

Bankspieler
BeitrÀge
9.588
Punkte
113
Ist fĂŒr mich dennoch ein ĂŒberstĂŒrzter RĂŒcktritt, ich kenne Jule ja auch schon lĂ€nger und hab sie ein paarmal bei Blickpunkt Sport erlebt, wo sie mit der gleichermaßen attraktiven Namensvetterin Julia Scharf plauderte. Ist noch gar nicht so lange her, als sie noch von drei Jahren auf der Tour sprach, die sie bestreiten wollte. Dazu hat sie ihr Trainerteam umgekrempelt und jetzt soll alles vorbei sein??
Das mit der Schwangerschaft wÀre dann freilich ein plausibler Grund, ist mir auch gekommen.
Aber jeder mag es anders, Federer spricht auch immer von einer 2 Jahres Planung, aber wenn der Zeitpunkt gekommen ist, wird er Schluss machen. Manche kĂŒndigen eine Abschiedssaison an und verkĂŒnden es ein Jahr vorher und andere entscheiden es von heute auf morgen, was nicht heißt es wĂ€re intern nicht reichlich ĂŒberlegt.

Unterm Strich war die Zusammenarbeit mit Geserer und Physio/LebensgefĂ€hrte Zitlsberger das beste was ihr passiert ist. Nach der Trennung von Geserer ging es stetig Berg ab, 2019 war schon schwĂ€cher und 2020 deutlich anfallend. Der erhoffte neue Schwung kam nicht und Corona mit Bubble und ausfallende Turniere hat ihr wohl den Rest gegeben. Ähnlich hat sie es in Interviews ja mittlerweile bestĂ€tigt.
Ich hĂ€tte sie auch gerne noch lĂ€nger auf der Tour gesehen, nur die Wahrscheinlichkeit fĂŒr den 3. FrĂŒhling sah ich als sehr gering. Wenn man sich ein neues Umfeld ohne Tennis und mit Familie aufbauen will, dann wird es mit 32 auch langsam Zeit. Es gibt genĂŒgend GrĂŒnde warum Frauen nur sehr selten in diesem Alter noch auf der Tour sind. Jule hatte eine lange und schöne Karriere, auch ohne die absolute Krönung. Aber wenn Jule keine Rechnungen mehr offen hat, dann habe ich auch keine mehr offen.
 

tennisfun

Bankspieler
BeitrÀge
3.547
Punkte
113
Jeder Profisportler kann zurĂŒcktreten wie er mag. Mit guten Leistungen haben sie ihren Zeitpunkt selbst festgelegt die Karriere zu starten. Also ist es ihnen auch ĂŒberlassen wann sie ihre Karriere beenden. Nach 15-20 Jahren Aufwand fĂŒr Fitness, Training, ErnĂ€hrung, um die Welt reisen, leben in Hotels, etc. will jeder irgendwann mal das andere Leben kennenlernen. Corona hat bei Goerges die Entscheidung bestimmt auch beschleunigt. Du trainierst und hĂ€lst Dich fit fĂŒr nichts, weil kaum Turniere stattfinden. Keiner weiß wie lange das mit Corona noch geht. Sie plante vielleicht noch 2020 und 2021 zu spielen und nun zieht sich Corona hin. Ich sĂ€he da auch keinen Sinn mehr sich fit zu halten falls sie doch in 3 Monaten wieder ein Turnier spielen darf. Der Aufwand und was dabei fĂŒr sie herumspringt ist doch sehr wenig. Kann man ĂŒberhaupt nicht vergleichen mit normalen Tennisjahren davor.
 

Next

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
BeitrÀge
5.450
Punkte
113
Standort
CH
NatĂŒrlich darf jede Sportlerin und jeder Sportler vollkommen frei entscheiden, wenn man unter seine Karriere den Schlussstrich setzen möchte. Deswegen darf man sich trotzdem ĂŒberrascht zeigen. Ich bin ĂŒberrascht, dass sie nicht 2021 mit dem Höhepunkt der olympischen Spiele (sofern sie denn stattfinden) noch mitnimmt. Es gab ja auch sehr konkrete PlĂ€ne, dass sie mit Krawietz im Mixed antreten wird. Denen zwei zusammen hĂ€tte ich auch intakte Medaillen-Chancen eingerĂ€umt.
 
Oben