Young Prospects - nur HW!


DerDude1977

Bankspieler
Beiträge
1.133
Punkte
113
Gerade die Kämpfe von Dubois und Ajagba geschaut.
Beide waren sehr unterhaltsam!
Dubois ist ziemlich weit für sein Alter und scheint ordentlich Power zu haben, wirkt auf mich aber etwas langsam. Trotzdem "Jammern auf hohem Niveau", aus dem kann schon was werden. Heftiger KO.
Ajagba fand ich so vor einem Jahr toll, als ich ihn zum ersten Mal sah, und ich finde ihn immer noch stark. Aber er muss dringend an seiner Defence arbeiten. Das, was er da gegen Kiladze nehmen musste, war definitiv zu viel für jemanden, der ganz oben anklopfen möchte. Trotzdem ein absolut geiler Kampf! Auch Respekt an Kiladze. Nicht selbstverständlich, dass ein Journeyman da soviel Herz zeigt.
 

George Benton

Nachwuchsspieler
Beiträge
207
Punkte
43
Ich finde einfach nicht das man jeden so lange aufbauen muss wie Wilder,
Vorallem weil er technisch sehr weit ist und ein guten Punch hat.
Hatte doch geschrieben das es auf den style ankommt.
Und Dubuis ist eher das Gegenteil von Wladi,
Der doe letzen ~8 Jahre nur 2 fight pro Jahr hatte wo er Jab and grab Betrieb.
Dubois ist hungrig und das sollte man ausnutzen und nicht jahrelang warten man weiß nie was die Zukunft bringt.
Würde ihn klar über Joyce und ajagba siegen sehen.
MMn der klar beste Prospekt, solange die ganzen Prospect aus Usbekistan Kasachstan und der Ukraine nicht Profis werden, was ja manche schon sind und sicherlich viel Schaden anrichten werden!
 

DerDude1977

Bankspieler
Beiträge
1.133
Punkte
113
Dubois ist 22.
Ich finde seinen bisherigen Aufbau absolut in Ordnung.
Gerade gegen den King Pin hat er gezeigt, dass er noch lernen muss. Das darf er und das soll er offensichtlich auch. Sehr gut!
Er hat ein sehr gutes Jahr gehabt und ich finde den Aufbau absolut in Ordnung.
Warum sollte man den Jungen unbedingt mit Anfang 20 in einen Titelkampf schicken? Er ist sehr gut, aber er ist kein Mike Tyson!
Wenn man als nächsten Schritt erstmal Leute wie Wach, Duhaupas etc. anstrebt, was @MGM-GRAND schon schrieb, wäre das absolut vernünftig und richtig. Es gibt keinen Druck, einen so jungen Mann direkt womöglich zu verheizen.
Klar wünscht man sich irgendwo ein "Wunderkind", wie damals Iron Mike. Wäre auch sicher toll als Zuschauer. Aber da gibt es viele Gefahren, und gerade im HW erreichen Boxer doch heutzutage ihre Prime viel später als früher oft.
Normalerweise hat Dubois noch mindestens 10 - 15 Jahre Karriere vor sich. Es gibt keinen Grund, da direkt ein Risiko einzugehen. Und er boxt ja anständige Gegner mittlerweile. Ich bin da absolut für einen vernünftigen Aufbau.
 

DerDude1977

Bankspieler
Beiträge
1.133
Punkte
113
Ajagba's Schläge gefallen mir sehr gut. Das sieht gestochen scharf und recht schnell aus. Aber obwohl er einen guten Punch zu haben scheint, hat er wohl nicht einen Punch wie AJ, Wilder & Co. Zuletzt kam er ja schon in Bedrängnis. Gegen Kiladze hat er definitiv zuviel selbst genommen, auch wenn er direkt wieder oben und klar war nach dem Niederschlag und wohl auch zu schnell zu viel wollte nach Kiladzes "Chicken Dance".
Ich schaue dem Kerl einfach gern zu. Und wenn er an seinen Schwächen arbeitet, bzw. arbeiten kann, dann hat er für mich das Zeug für einen Titel, zumindest WBO wie damals Parker. Ajagba ist da für mich schon "runder" insgesamt als ein Parker. Bei Ajagba sollte aber erstmal einen Gang runtergeschaltet werden bzw. bei Gegnern der jetzigen Klasse geblieben werden, damit er weiter an seinen Schwächen arbeiten kann. Muss bei ihm immer ein bißchen an Herbie Hide denken. Wenn Ajagba an seiner Defensive arbeitet, könnte das wirklich mal einer werden.
Dubois ist schon ein "Tier" irgendwo. Ich denke beide werden ihren Weg machen, aber man sollte keinen von den beiden vorschnell verheizen.
 

Zerschmetterling

Nachwuchsspieler
Beiträge
419
Punkte
63
Dubios finde ich ziemlich hölzern, er scheint relativ steif im Oberkörper zu sein, dafür aber ordentlich Power. Könnte mir zwischen AJ und ihm eine nette Keilerei vorstellen. Wenn er Ende 2020 um die WM kämpfen soll, sollten die nächsten Kämpfe wirkliche step ups sein, Wach wäre wahrscheinlich top, danach Pove, dann könnte er ready sein für nen shot, auch wenn ich nicht glaube das er da gewinnen kann.

Ich denke aber die Weltmeister werden sich nicht unbedingt darum reißen ihn zu boxen, deshalb glaube ich nicht das es 2020 etwas wird.
 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
2.282
Punkte
113
Standort
Las Vegas
Dubios finde ich ziemlich hölzern, er scheint relativ steif im Oberkörper zu sein, dafür aber ordentlich Power. Könnte mir zwischen AJ und ihm eine nette Keilerei vorstellen. Wenn er Ende 2020 um die WM kämpfen soll, sollten die nächsten Kämpfe wirkliche step ups sein, Wach wäre wahrscheinlich top, danach Pove, dann könnte er ready sein für nen shot, auch wenn ich nicht glaube das er da gewinnen kann.

Ich denke aber die Weltmeister werden sich nicht unbedingt darum reißen ihn zu boxen, deshalb glaube ich nicht das es 2020 etwas wird.
Glaube auch das der beste Weg wäre:
  • step up gegen Top 30 mit Kinn wie Wach oder Hammer
  • Test gegen Top 15 Mann. Doch wer will da ? Denke Joyce schon ne gute Wahl da selber Promoter und beide mit dem Duell gut verdienen würden.

Nun sollte man in den Rankings recht gut platziert sein. Entweder direkt Titleshot bekommen. Oder wenn keiner der Belt Halter will, gefährlichen Fight machen gegen Gegner der bei einem der ABC Verbände Top 5 ist. Ein Sieg gegen diesen sollte vermutlich für eine Mandority reichen (zur Not bei der WBO, die kennt Warren ganz gut).
Man könnte dann bis zum Titleshot noch 1-2 Stay Busy Fights machen, hier bieten sich Price oder Browne an.
 

TheGypsyKing

Nachwuchsspieler
Beiträge
47
Punkte
18
Hier mal ein paar Prospects für 2020 :

•Daniel Dubois
•Efe Ajagba
•Tony Yoka
•Evgeny Romanov
• Arslanbek Makhmudov
•Peter Kadiru
•Joe Joyce
• Ali Eren Demirezen
•Mladen Miljas
•Stephan Shaw
•Shigabudin Aliev
•George Arias
•Arslan lallyev

Gibt natürlich noch viel mehr aber diese hier sind mit am interessantesten
 

Prinz_von_H

Nachwuchsspieler
Beiträge
188
Punkte
43
Hier mal ein paar Prospects für 2020 :

•Daniel Dubois
•Efe Ajagba
•Tony Yoka
•Evgeny Romanov
• Arslanbek Makhmudov
•Peter Kadiru
•Joe Joyce
• Ali Eren Demirezen
•Mladen Miljas
•Stephan Shaw
•Shigabudin Aliev
•George Arias
•Arslan lallyev

Gibt natürlich noch viel mehr aber diese hier sind mit am interessantesten
Interessante Liste, wobei man Joyce und Romanov mit ihren 35 Lenzen ja wohl nicht mehr als Prospects bezeichnen sollte.
Der Mohamed Ali-Lookalike George Arias wurde hier schon vor fuenf Jahren als hoffnungsvoller Prospect angepriesen, ohne dass seine Karriere seither irgendwelche Fortschritte gemacht haette, ich denke den kann man streichen.
Makhmudov erhaelt den typischen Beast of the East-Aufbau. Mit einem Aussehen, als haette man den Yeti mit einem Werwolf gekreuzt, soll er dem Ami Publikum als unschlagbares KO Monster aus Sibierien verkauft werden. Bislang klappts: KO-Quote 100%, mal sehen was passiert, wenn ein Gegner kommt, der zurueckschlaegt.
Ajagba hat zuletzt Federn lassen muessen: schmeichelhafter Sieg gegen Demirezen, gg Kiladze am Boden, ich denke der ganz grosse Hype ist weg.
Dubois, Yoka und Romanov sind fuer mich am naechsten dran an einem Titelfight. Eine freiwillige Titelverteidigung von Wilder gg Romanov waere mein Wunsch fuer 2020, aber das wird DW nicht machen.
Iallyev und Aliev sagen mir gar nichts. Waren das gute Russen-Amateure? Auch von diesem Stephan Shaw hab ich noch nie was gehoert.
 

Prinz_von_H

Nachwuchsspieler
Beiträge
188
Punkte
43
Ein, wie ich finde interessanter Mann ist Zhan Kossobutskiy. Bin erstmals auf ihn aufmerksam geworden, als er dem kroatischen Hoffnungstraeger und Lokalmatador Agron Smakici vom neugegruendeten Universum Boxstall als Aufbaugegner vorgesetzt wurde und diesem keine Chance liess.
Der Kampf ist in der ZDF Mediathek

Kossobutskiy ist als Amateur kein unbeschriebenes Blatt. Ist bei irgendsoner Hochschulolympiade mal 2ter geworden und hat als Amateur auch mal Majidov geschlagen.
 

totto214

Nachwuchsspieler
Beiträge
419
Punkte
43
In der Tat, nicht schlecht wie er den Agron abgeschossen hat. Schnell, hart und sehr zielsicher (y)
 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
5.729
Punkte
113
Hier mal ein paar Prospects für 2020 :

•Peter Kadiru

Gibt natürlich noch viel mehr aber diese hier sind mit am interessantesten
der Peter Kadiru wurde im Forum ja hier und da thematisiert.

Sein nächster Gegner hat nen 11:1 Rekord.

Peter ist ein technisch guter und solider Boxer, nur dürfte er an seiner Schlagkraft etwas arbeiten, wenn er nach oben will.
Erfahrungsgemäß haben die HW´ler zu Beginn der Karriere eine hohe KO Quote und die nimmt mit der Qualität der Gegner ab.

Kadiru hat irgendwie so einen olympischen Style...
... also als Puncher lässt er sich in naher Zukunft glaube ich schwer vermarkten.

Aber er ist noch Jung, hat gerade mal 30 Runden als Profi.

 

Po Lee

Nachwuchsspieler
Beiträge
457
Punkte
63
Interessante Liste, wobei man Joyce und Romanov mit ihren 35 Lenzen ja wohl nicht mehr als Prospects bezeichnen sollte.
Der Mohamed Ali-Lookalike George Arias wurde hier schon vor fuenf Jahren als hoffnungsvoller Prospect angepriesen, ohne dass seine Karriere seither irgendwelche Fortschritte gemacht haette, ich denke den kann man streichen.
Makhmudov erhaelt den typischen Beast of the East-Aufbau. Mit einem Aussehen, als haette man den Yeti mit einem Werwolf gekreuzt, soll er dem Ami Publikum als unschlagbares KO Monster aus Sibierien verkauft werden. Bislang klappts: KO-Quote 100%, mal sehen was passiert, wenn ein Gegner kommt, der zurueckschlaegt.
Ajagba hat zuletzt Federn lassen muessen: schmeichelhafter Sieg gegen Demirezen, gg Kiladze am Boden, ich denke der ganz grosse Hype ist weg.
Dubois, Yoka und Romanov sind fuer mich am naechsten dran an einem Titelfight. Eine freiwillige Titelverteidigung von Wilder gg Romanov waere mein Wunsch fuer 2020, aber das wird DW nicht machen.
Iallyev und Aliev sagen mir gar nichts. Waren das gute Russen-Amateure? Auch von diesem Stephan Shaw hab ich noch nie was gehoert.
Ich denke da sind andere die sich eher einen Titelkampf vedient haben als Romanov. Aber Wilder sollte sich langsam um eine Titelvereinigung bemühen.
Sollte er die durchaus schwere Herausforderung Fury meistern (was alles andere als gesichert ist), müssten endlich erfolgreiche Verhandlungen mit Team Joshua erfolgen.
Wilder befindet sich zur Zeit scheinbar in seiner Prime, aber jünger wird auch er nicht. Von den aktuellen WM und ernsthaften Kontendern läuft ihm die Zeit wohl am schnellsten davon.
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
23.280
Punkte
113
Standort
Hamburg
Igor Adiel Macedo Da Silva 9(9)-0-0 aus Brasilien.

Ja, ich weiß. Brasilien und Schwergewicht, da denkt man an grobe Keiler, die bei ihren Auslandsreisen den Ringboden besuchen. Aber der Kollege hier sieht doch recht ordentlich aus. Schnelle Hände, Technisch ordentlich, Power ist auch da. Manchmal fehlt unter Druck noch die Übersicht, aber da kann man sicherlich mit Arbeiten.

 

JabAndGrab

Bankspieler
Beiträge
2.063
Punkte
113
Igor Adiel Macedo Da Silva 9(9)-0-0 aus Brasilien.

Ja, ich weiß. Brasilien und Schwergewicht, da denkt man an grobe Keiler, die bei ihren Auslandsreisen den Ringboden besuchen. Aber der Kollege hier sieht doch recht ordentlich aus. Schnelle Hände, Technisch ordentlich, Power ist auch da. Manchmal fehlt unter Druck noch die Übersicht, aber da kann man sicherlich mit Arbeiten.

Talent scheint vorhanden, zumindest mehr als bei Blendgranate Beato Costa Junior, der ja später übelst herumgereicht wurde. Müsste halt raus aus Brasilien, wo die Gegnerschaft einfach grottig ist. Das ist ohne entstehendes Kapital im Rücken allerdings schwer zu bewerkstelligen, weshalb es nicht unwahrscheinlich ist, dass Da Silva in seiner Heimat „versauert“. Der aussichtsreichste Weg wäre wohl, weiter aktiv zu bleiben und zu hoffen, dass man mit entsprechend aufgebauschtem Rekord als Gegner für einen aufstrebenden Mann im Ausland verpflichtet wird. Da müsste er dann für eine Überraschung sorgen.
 

MMA_Boxer

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
11.943
Punkte
113
Ich sehe da viel unnötiges Rumgehopse..und der Ref lässt beide wie Halbschwergewichts-Boxer aussehen :LOL: Für HW sieht er zu schmächtig aus.



..und der Andere ist grad von seinem Winterschlaf aufgewacht.
 

DerDude1977

Bankspieler
Beiträge
1.133
Punkte
113
Diesen Brasilianer fine ich jetzt so gar nicht überzeugend. Von der wohl recht "grottigen" Gegnerschaft einmal abgesehen, wirkt er optisch eher wie ein Light Heavyweight oder ein Cruiser. Richtig austrainiert ist er köperlich auch nicht. Klar klammert man sich durch Corona gerade an jeden Strohhalm bzw. versucht die Zeit irgendwie zu überbrücken. Ich war und bin z. B. immer ein Statistikfreund. Jetzt nur mal auf den Fußball bezogen, wo man ja auch noch nicht weiß, ob, wann und wie es weitergeht: In erster Linie tun mir die finanzschwächeren Vereine Leid bzw. deren Fans. Für mich als "Statistik-Freund", dass es jetzt erst recht sobal keinen mehr geben wird, der an die Scorerquoten eines Messis oder Ronaldos heranreichen können wird (- okay, die beiden sind einmalige "Jahrtausenfußballer", noch krasser als seinerzeit ein Gerd Müller. Aber ein Haaland zuletzt war z. B. auf einem sehr guten Weg. Alles das wird jetzt ausgebremst.). Um zum Boxen und zum brasilianischen "Prospect" hier zurückzukommen. Halte erstmal nix von dem Burschen. Bin momentan am Gespanntesten auf Dubois, und falls es endlich gute Gegner gibt mal, Makhmudov, welcher aber auch eigentlich noch mehr "Gas geben" müßte, da er schon 30 ist... . Ähnliches wie für Makhudov gilt für Hrovic, der schon, gerade auch bei den Amateuren, ja einiges gezeigt hat und "gute Parameter" mitbringt. Aber der sollte auch an seiner Defensive arbeiten. Yoka ist auch interessant, sollte aber wieder häufiger boxen bald. Ajaba hatte mich zuletzt recht enttäuscht. Ich war damals der Ansicht, dass er früher oder später WM werden würde. Diese Meinung revidiere ich. Ajagba ist immer noch gut, und er wird in den Ranglisten mindestens in die Top20 kommen, aber er muss sich in einigen Bereichen steigern.
Ich hoffe, dass es recht bald wieder losgeht und dass Dubois Joyce (- für ein "Prospect" zu alt) eindrucksvoll besiegt, was nicht einfach sein wird. Dubois bringt für mich von den "Prospects" momentan das beste Gesamtpaket mit. Der Aufbau ist auch absolut nicht zu bemängeln, vor allem, wenn man bedenkt, dass der Bursche gerade mal 22 ist.
 

timeout4u

Bankspieler
Beiträge
4.979
Punkte
113
Weil es gerade zu BRA passt: In ARG gibts auch nen Guten aus Kuba.:p Und ich bleib meiner Linie treu und glaube weiterhin an Leinier Perot:
https://boxrec.com/en/proboxer/852701
Hab ihn schon vor Jahren hier mal als Toptalent genannt und immerhin hat er es jetzt zu den Pros geschafft. :saint:
Rechtsausleger, Kubaner, nicht die besten körperlichen Voraussetzungen, aber ich mag seine Art zu boxen, daher (y):weghier:
 

JabAndGrab

Bankspieler
Beiträge
2.063
Punkte
113
Weil es gerade zu BRA passt: In ARG gibts auch nen Guten aus Kuba.:p Und ich bleib meiner Linie treu und glaube weiterhin an Leinier Perot:
https://boxrec.com/en/proboxer/852701
Hab ihn schon vor Jahren hier mal als Toptalent genannt und immerhin hat er es jetzt zu den Pros geschafft. :saint:
Rechtsausleger, Kubaner, nicht die besten körperlichen Voraussetzungen, aber ich mag seine Art zu boxen, daher (y):weghier:
Der hat noch einen jüngeren Bruder - Dainier - der die aktuelle Nr.1 im Super-Schwergewicht Kubas ist. Gut möglich, dass der - von Lenier inspiriert - ebenfalls in Richtung Profi-Bereich abwandert.

 
Oben