Young Prospects - nur HW!


tobi

Nachwuchsspieler
Beiträge
131
Punkte
43
Hat Dychko eigentlich irgendwelche Verletzungsprobleme, oder so? Pause von Juli 2018 bis Mai 2019 im Record. Und jetzt auch seit Juli 2019 kein Kampf. Das sind für jemanden der so früh in seiner Karriere steht schon ungewöhnlich lange Pausen.
 

JabAndGrab

Bankspieler
Beiträge
2.063
Punkte
113
Hat Dychko eigentlich irgendwelche Verletzungsprobleme, oder so? Pause von Juli 2018 bis Mai 2019 im Record. Und jetzt auch seit Juli 2019 kein Kampf. Das sind für jemanden der so früh in seiner Karriere steht schon ungewöhnlich lange Pausen.
Von Verletzungsproblemen weiß ich nichts. Ist wohl eher ein Beispiel dafür, dass man sehr genau hinsehen sollte, wen man sich so als Management und Promotion an die Seite stellt. Kann mir allerdings auch schwer vorstellen, dass bis dato keiner der Top-Promoter Interesse an einem über 2 Meter großen Kasachen mit zwei Olympia-Medaillen gezeigt hat. Zumal da insbesondere Top Rank und Matchroom in letzter Zeit haufenweise Schwergewichtler unter Vertrag genommen haben, darunter auch ältere und mit weniger Potenzial ausgestattete Boxer als Dychko. Man steckt nicht drin.
 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Auch wenn da das Wort young nicht stimmt, zitiere ich mich mal selbst:

Vitaly Kudukhov hat übrigens das Schwergewichtsturnier gestern gewonnen. Hier sind mal seine beiden KOs im Halbfinale und im Finale:



Der User hat da nicht unrecht, Kudukhov war nicht so schlecht. Ich hab den mal gegoogelt, der hat z.B. Hrgovic bei der World Series of Boxing geschlagen (Video ist bei YouTube). Mit 30 Jahren zu alt, um noch was zu reißen, aber als B-Seite werden wir den wohl nochmal sehen.
 

JabAndGrab

Bankspieler
Beiträge
2.063
Punkte
113
Nicht uninteressant: Der Kasache Kamshybek Kunkabayev hat bei MTK Global unterschrieben und wird am 23. August sein Profi-Debüt geben. Der 28-Jährige gewann u.a. 2 x WM-Silber als Amateur und war nach Ivan Dychkos Wechsel ins Profilager die Nr.1 seines Landes. Er wird in seinem Debüt immerhin auf den in 22 Kämpfen erst einmal besiegten Issa Akberbayev treffen. Sein Olympia-Ticket hat Kunkabayev unterdessen schon in der Tasche. Denke mal, dass er ähnlich wie Jalolov zweigleisig fährt.

 

MMA_Boxer

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
11.943
Punkte
113
Überzeugt mich garnicht..und mit 1.90m schon arg an der Grenze für HW.

 

timeout4u

Bankspieler
Beiträge
4.979
Punkte
113
Nur aus Neugier. Warum gar nicht überzeugt? Rein wegen der Grösse? Vom Stil her boxt er doch eigentlich eher publikumswirksam für die Pros?
 

Heinrich

Nachwuchsspieler
Beiträge
893
Punkte
93
Nur aus Neugier. Warum gar nicht überzeugt? Rein wegen der Grösse? Vom Stil her boxt er doch eigentlich eher publikumswirksam für die Pros?
Würde ich auch sehr interessieren. Ich haben Kunkabayev u.a. letztes Jahr mehrmals in Jektarinenburg gesehen und kann nicht sagen, dass er "gar nicht überzeugend" wäre. Eine Punktniederlage gegen Jalolov im Finale kann imho passieren, Jalolov war 2019 (ist) mit seinen körperlichen Parametern und seinen boxerischen Vermögen einfach extrem stark.
Wenn ich mich recht erinnere, haben 2 Punktrichter Kunkabayev sogar eine Runde gegeben.

Zwei Turnierrunden vor Jalolov trat Kunkabayev gegen die deutsche Schwergewichtshoffnung an. Sah dann so aus:

Finde ich persönlich jetzt nicht gar-nicht-überzeugend.

Auch die Deduktion, dass er gar nicht überzeugend wäre, weil er ja nur 1,9m sei und das die untere Grenze fürs Schwergewicht wäre, finde ich etwas seltsam und in eine pauschale Absolutheit gesetzt nicht zutreffend.

Kunkabayev hatte in meinen dunklen Erinnerungen eine Niederlage in einem WSB-Finale gegen Larduet. In dem Kampf sah er meinen Erinnerungen nicht überragend aus und ließ einige Schwächen erkennen. Ich kann mich aber nicht mehr wirklich gut an den Kampf erinnern und habe ihn jetzt auch in der Schnelle nirgends gefunden. Kunkabayev sah in dem Kampf nicht wirklich gut aus, so ist meine Erinnerung, aber dass er deswegen gar nicht überzeugend wäre, kann ich nicht behaupten.
Denn was bedeutet "gar nicht überzeugend"?
"Gar nicht überzeugend" ist für mich grob umrissen: Kunkabayev wird trotz brauchbaren Promoter und, obwohl er seinen Boxberuf frei von unmittelbaren Zwängen, wie er finanziell den Monat überleben soll, wird ausüben können, mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nie Boxrec-Top-25 werden, weil er einfach zu schlecht ist.

Wird er bis spätestens August 2022 einen Ausnahmeboxer wie Tyson Fury, der das nicht nur wegen seiner Parameter ist, sehr wahrscheinlich besiegt haben?
Nein. Aber das lässt imho keine Einstufung als gar-nicht-überzeugend zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heinrich

Nachwuchsspieler
Beiträge
893
Punkte
93
Hat Dychko eigentlich irgendwelche Verletzungsprobleme, oder so? Pause von Juli 2018 bis Mai 2019 im Record. Und jetzt auch seit Juli 2019 kein Kampf. Das sind für jemanden der so früh in seiner Karriere steht schon ungewöhnlich lange Pausen.
Hat aus irgendwelchen Gründen ihm



vertraut und dort seinen ersten Profivertrag unterschrieben.

Altamura, bzgl. dessen Kompetenz und intellektuelle Fähigkeiten man - so fass ich es zumindest auf - eventuell Zweifel haben könnte, wenn man möglicherweise nur eine Viertelstunde eine Unterhaltung mit ihm führte, hat einen chinesischen Geschäftsmann namens "David Pan", der sich als Verteter von Beijing Bei'ao Co vorgestellt hat, vertraut und mit ihm allen Anschein nach einen 10 Jahresvertrag über mehrere Millionen unterzeichnet.
Darauf hin hat Altamura großspurig Weltklasseamateure verpflichtete und mit ihnen Verträgen unterzeichnet, anscheinend ohne Klauseln einzubauen, die ihn absicherten, falls das Geld von Herrn "David Pan" doch nicht käme.
Das Geld von "Pan" verzögerte sich, Altamura stand ohne das versprochene Geld da, musste mit eigenen Reserven in Vorleistung gehen. Eine kleine mittlere fünfstellige Summe überfordeten Altamura anscheinend bereits, er muss sich Geld von Freunden leihen, von ihnen bekommt er anscheinend auch nur 90000$, Altamura jetsettet jedoch anscheinend weiter fröhlich um die Welt auf Businessreisen und übernachtet wird anscheinend natürlich, wie es sich anscheinend für einen jungen, anscheinend grenzenlos optimistischen Unternehmer gehört, in nicht gerade billigen Hotels.... usw...... usw.....
...... wie man es von anderen Personen, die mit grenzenlosen Optimismus sich als die absoluten Überfliegerunternehmer halten und an ihre Besonderheit im Kapitalismus glauben (Man muss nur ans sich glauben, dann schafft man alles!" und Jeder ist seines Glückes Schmied! und "AMG, Bruda. Komm in die Gruppe! CFD-Trading jetzt!") usw, kaum über eigene Reserven verfügen, nur ungenügend zu einer kritischen (Selbst-)Reflektion in der Lage sind, in teils ähnlicher Form kennt.

Würde man einer Person vertrauen, die so über sich und seine Geschäftstätigkeit schreibt?


Und am Ende stehen Boxer, die beim Einstieg ins Profiboxen entscheidende Jahre verloren haben:


Ivan Dychko heading to Matchroom?
7/10/2020
0 COMMENTS

Yesterday boxing managed Ziya Aliyev, who is in charge of Ivan Dychko (9-0, 9) [Дычко Иван], spoke to Vesti about his giant Heavyweight charge and revealed that Dychko may be on the verge of changing promoters. A move that would undoubtedly save his career, which has struggled to get off the ground.

Speaking about Dychko, Aliyev said:
“He didn’t box for a simple reason: we were negotiating to end relations with one promotion and conclude an agreement with another. When this process goes on, everything else stops.

 
Zuletzt bearbeitet:

thebody

Nachwuchsspieler
Beiträge
583
Punkte
43
Hi,
gibts überhaupt einen Türkischen Prospect? Ahmet Öner ist ja in diesem Punkt nicht mehr aktiv .
Erol Ceylan zaubert ja ab und zu Türkische profis , danach kommt ja nichts mehr.

Wäre Schade wenn der einzige Lichtblick nur ali eren demirezen wär.
Gabs ja mitte der 90iger viele türkische Profis , die aber es nicht ganz nach oben geschafft haben ,wie Cengiz Koc oder alpaslan agüzüm
 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
2.282
Punkte
113
Standort
Las Vegas
Hi,
gibts überhaupt einen Türkischen Prospect? Ahmet Öner ist ja in diesem Punkt nicht mehr aktiv .
Erol Ceylan zaubert ja ab und zu Türkische profis , danach kommt ja nichts mehr.

Wäre Schade wenn der einzige Lichtblick nur ali eren demirezen wär.
Gabs ja mitte der 90iger viele türkische Profis , die aber es nicht ganz nach oben geschafft haben ,wie Cengiz Koc oder alpaslan agüzüm
Ja gibt es zwei mit camkiran und Demirezen.
Sind beides jetzt nicht Dubois oder Yoka aber sind wohl derzeit im HW gleichzeitig die beiden besten in der Türkei. Demirezen zeigte gegen Ajagba einen guten Fight.
 

Rolls

Nachwuchsspieler
Beiträge
77
Punkte
18
Gerade mal ein paar Kämpfe von Frank Sanchez geschaut:


Klar, noch niemanden Ernstzunehmenden geboxt, aber wirklich guten handspeed, Auge, taktisches Vermögen. In den letzten Kämpfen ca. 100 Kilo, ohne Geschwindigkeitseinbussen. Frage ist, ob er mehr drauf packen kann, was er wohl müsste, um gegen die dicken Brummer zubestehen. Wäre der Kopf nicht oft so steif und treffbar, würde ich mir sehr viel von dem erwarten, gerade angesichts der fehlenden Klasse in der Breite im HW.
 

JabAndGrab

Bankspieler
Beiträge
2.063
Punkte
113
Bernd Bönte hat den 20-jährigen Schwergewichtler Viktor Jurk unter Vertrag genommen, welcher bald sein Profidebüt geben wird. Dieser gewann im vergangenen Jahr Silber bei der U22-EM und ist generell ein paar Jahre Teil der Nationalmannschaft gewesen. Der Rechtsausleger ist immerhin über 2 Meter groß und nicht untalentiert. Hab ich schon im Sparring gesehen, wo er damals mit gerade 18 gestandenen Profis Paroli bieten konnte. Sehe bei ihm mehr Potenzial als bei Kadiru.

 
Oben