ATP Challenger Tour


Obmann

Fan of Underdogs
Beiträge
329
Punkte
63
Nur das wir hier nicht vergessen das Ergebnis des wichtigsten Challenger dieses Jahres festzuhalten.

Am Ende gewann Jiri Vesely gegen Steve Darcis, der Belgier spielte hier sein letztes Challenger.

Kleine Randnotiz. Es gab Gerüchte in diversen sozialen Plattformen, dass Yannick Hanfmann nicht mehr Teil der Obmann Akademie wäre, da er nicht in Eckental spielte, sondern lieber ein Challenger in Kolumbien ins Programm nahm.

Das ist natürlich nur ein haltloses Gerücht. In zig durchzechten Nächten, haben Hanfmann und der Leiter der Obmann Akademie sich geeinigt, dass man sich lieber für das Turnier auf Sand entscheide. Hat Hanfi doch auf dem Indoor Platz so gut wie gar keinen Erfolg bisher gehabt. Dafür hat er in Ludwigshafen und Augsburg gute bis sehr gute Ergebnisse auf Sand und mit Obmanns Nähe erzielt.

Randnotiz: Damit endet die Saison auch für die Obmann Akademie. Natürlich nehmen alle Teilnehmer im Januar an den Turnieren von Neuseeland bis Indien teil. Jedoch ist es kein Geheimnis, richtig kribbelig wird es dann, wenn das Turnier in Rio auf dem Programm steht. Das steht natürlich immer noch unter dem Motto als :love: Average Busta, sich unsterblich machte. Danach begann dann der Dreier mit Nicolas Jarry. Bevor ich jetzt zu schwermütig werde, komme ich zum neuen Jahr.

Auch für @gentleman könnte Rio 2020 spannend werden, habe ich doch diese Meldung heute gelesen.

Den Verantwortlichen in Buenos Aires und Rio de Janeiro ist jedenfalls schon einmal ein Coup gelungen, mit Dominic Thiem konnte einer der besten Sandplatzspieler der vergangenen Jahre verpflichtet werden.
Link

Ich freue mich auf Rio!

:)
 

Marius

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.315
Punkte
83
Der Finne mit dem komplizierten Nachnamen (Emil Ruusuvuori) hat in diesem Jahr einen großen Sprung gemacht. Stand er Anfang des Jahres noch außerhalb der Top-400, hat er sich mittlerweile mit starken Resultaten auf der Challenger Tour bis in die Top-150 gespielt. In jüngster Vergangenheit hat er mit einem Sieg gegen Domi Thiem (der wohl noch etwas angeschlagen zu der Zeit war) für Aufsehen gesorgt. Mir ist er erstmals in Augsburg aufgefallen, als er erst im Finale gegen Hanfmann sehr knapp verlor. Hatte das im DC aber trotzdem für eine sehr sehr schwache Niederlage von Thiem gehalten. Das relativiert sich nun ein wenig. Mit 20 Jahren ist er auch noch sehr jung. Bin mal gespannt, wie es bei ihm in den nächsten Jahren so läuft.

Momentan spielt er in Bratislava gegen Dzumhur...liegt allerdings deutlich zurück.
 

gentleman

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
3.704
Punkte
113
Standort
Austria
Der Finne mit dem komplizierten Nachnamen (Emil Ruusuvuori) hat in diesem Jahr einen großen Sprung gemacht. Stand er Anfang des Jahres noch außerhalb der Top-400, hat er sich mittlerweile mit starken Resultaten auf der Challenger Tour bis in die Top-150 gespielt. In jüngster Vergangenheit hat er mit einem Sieg gegen Domi Thiem (der wohl noch etwas angeschlagen zu der Zeit war) für Aufsehen gesorgt. Mir ist er erstmals in Augsburg aufgefallen, als er erst im Finale gegen Hanfmann sehr knapp verlor. Hatte das im DC aber trotzdem für eine sehr sehr schwache Niederlage von Thiem gehalten. Das relativiert sich nun ein wenig. Mit 20 Jahren ist er auch noch sehr jung. Bin mal gespannt, wie es bei ihm in den nächsten Jahren so läuft.

Momentan spielt er in Bratislava gegen Dzumhur...liegt allerdings deutlich zurück.
Da ist dir unser Hype um Emil im September/Oktober wohl entgangen. Der Junge macht richtig Freude und könnte nächstes Jahr definitiv ein Kandidat für die Top 100 und ein paar Ausrufezeichen sein, sofern er sich weiter so entwickelt.

Novak scheint an einem positiven Jahresabschluss in Bratislava zu arbeiten: Nach Siegen über Ofner, Popyrin und Stebe-Bezwinger Gombos trifft er im VF heute auf Travaglia.
 

Next

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
697
Punkte
93
Standort
CH
Der Absturz 2019 von Mischa Zverev hat wohl einen neuen Tiefpunkt erreicht: beim (zugegeben stark besetzten) Challenger in Bratislava musste Zverev, der das letzte Jahr noch als 69. abgeschlossen hat, in die Quali, war sogar dort mittlerweile ungesetzt und verlor dort auch prompt. Aktuell hält er sich noch knapp in den ersten 300.
 

gentleman

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
3.704
Punkte
113
Standort
Austria
Da hat Novak aber einen ordentlichen Kraftakt im VF von Bratislava hingelegt. In Satz 3 lag er schon 2:5 zurück, wehrt bei 3:5 einen Matchball ab und gewinnt am Ende noch mit 7:6 gegen Travaglia und steht damit im SF, womit er sich immerhin 40 ATP Punkte sichert. Nun wartet er auf den Sieger aus Ivashka gegen Gerasimov.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.542
Punkte
113
@Lena wundert mich dass du dich dazu noch nicht geäußert hast, sehe ich da etwa leichte Spuren von Landesverrat?

Ansonsten siehe die Beiträge 162 und 163 in diesem Thread auf dieser Seite.
 

Lena

Fashionqueen
Beiträge
4.900
Punkte
113
Standort
Muumimailmaa ❤
@Lena wundert mich dass du dich dazu noch nicht geäußert hast, sehe ich da etwa leichte Spuren von Landesverrat?

Ansonsten siehe die Beiträge 162 und 163 in diesem Thread auf dieser Seite.
Danke für den Hinweis!

Aber wo der Name kompliziert sein soll? Ganz einfach auszusprechen. :crazy:

Hab seit Jarkko Nieminen kein finnisches Tennis mehr auf dem Schirm gehabt.
Gibt es nicht noch einen Schweizer mit finnischem Nachnamen?
 

gentleman

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
3.704
Punkte
113
Standort
Austria
Novak gewinnt in 2 Sätzen gegen Gerasimov und steht damit im Final des Bratislava-Challengers, was ihm mit Blick Richtung erstmaligen Top 100 Einzug sehr gut tut. Dort wird es allerdings heikel: Er trifft auf Dzumhur, der hier einen sehr starken Eindruck macht und u.a. Ruusuvuori und Kukushkin glatt rausgenommen hat.
 

gentleman

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
3.704
Punkte
113
Standort
Austria
Kein Wunder dass Domi heute nachlegen musste, hat doch sein Freund Dennis Novak ganz klar den Titel in Bratislava gegen Dzumhur geholt. Damit wird er sich voraussichtlich auf Rang 108 einordnen und im kommenden Jahr hat er kaum was zu verteidigen am Anfang, daher könnte es dann wohl wirklich bald mit dem erstmaligen Top 100 Einzug klappen.
 

Marius

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.315
Punkte
83
Kein Wunder dass Domi heute nachlegen musste, hat doch sein Freund Dennis Novak ganz klar den Titel in Bratislava gegen Dzumhur geholt. Damit wird er sich voraussichtlich auf Rang 108 einordnen und im kommenden Jahr hat er kaum was zu verteidigen am Anfang, daher könnte es dann wohl wirklich bald mit dem erstmaligen Top 100 Einzug klappen.
Guter Sieg für Novak. Hätte gedacht, dass Dzumhur vielleicht zu solide ist. Der hat ja schon das Spiel für die Top-50 mal und war glaube ich sogar schon Top-30 auch (wobei das wohl etwas zu hoch ist). Und dann nicht nur irgendwie, sondern 6-1 6-1. Das kann sich sehen lassen.

Draper hat in Helsinki gegen Elias Ymer leider knapp den Kürzeren gezogen. So ein Match darf er aber definitiv verlieren.

Musetti ist in Ortisei noch im Bewerb. Ebenso wie Novak (mit Freilos in R1) und dessen Landsmann Miedler, der nun allerdings gegen Sinner ran muss...
 

gentleman

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
3.704
Punkte
113
Standort
Austria
Novak setzt seine Siegesserie nach Bratislava fort und holt Sieg Nr. 7 gegen Napolitano.

Sinner gewinnt Satz 1 gegen Miedler mit 7:5 im Tiebreak, im 2. Satz steht es jetzt 2:2
 
Oben