Boxen im TV und Internet - der Programm-Tip Thread


masula

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.182
Punkte
0
Standort
Auch
Eurosport
20. Februar, Dienstag | 20:30 Uhr


NABF Titelkampf Schwergewicht in Hollywood, FL (USA)

James Toney (USA) - Samuel Peter (NGR), Aufzeichnung vom 6. Januar



bravo Eurosport :jubel:

Das glaube ich erst wenn ich es sehe. Die haben so oft was angekündigt und nachher wurde was anderes gesendet.
 

His Royness1

Administrator
Teammitglied
Beiträge
15.460
Punkte
0
Standort
Hamburg
Heute 23:15 im WDR:


Er wollte kein Sklave sein - eine Doku über den ersten schwarzen Heavyweight-Champ Jack Johnson.


Dürfte sehr interessant sein, besonders für Leute, wie mich, die ihn noch nie boxen gesehen haben. :thumb: :jubel:
 

Kali

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.762
Punkte
0
Standort
Frankfurt/M
Morgen, Mittwoch, gibt es im WDR um 23.15h die Doku "Kampf des Jahrhunderts - Max Schmeling gegen Joe Louis". :)
 

Matthias

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.923
Punkte
0
Standort
kleines Kaff bei Darmstadt
Hab die Reportage gestern auch gesehen. Hat mir gut gefallen. Auch, wenn mir die Kampfszenen (von denen es ja nicht allzu viele gab - und das war bei dem Alter des Materials auch zu erwarten... zumal damals ohnehin nicht alles aufgenommen wurde) größtenteils bekannt waren - das Drumherum war schon interessant. Ist schon was anderes, davon zu lesen, als es zu sehen...
 

jimfreiheit1

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.152
Punkte
0
Standort
Bremen
Ja, es war sehr interessant. Hab leider nur die letzte stunde gesehen.

Für alle die zu schwach sind um bei Boxingpress vorbeizuschauen:

Am Dienstag zeigt Eurosport ab 22.00 Uhr eine Aufzeichnung des Weltergewichtskampfes zwischen Antonio Lauri (ITA) und Carlos Schram (BEL), der am 09. Januar dieses Jahres in Bergamo statt fand.

Am Donnerstag zeigt Eurosport ab 21.00 Uhr eine Aufzeichnung der WBA-Weltmeisterschaft im Schwergewicht zwischen Nikolay Valuev (RUS) und Jameel McCline (USA), die am 20. Januar dieses Jahres in Basel statt fand.

Am Sonnnntag zeigt ebenfalls Eurosport ab 20.30 Uhr eine Aufzeichnung der WBC-Weltmeisterschaft im Schwergewicht zwischen Oleg Maskaev (RUS) und Peter Okhello (UGA), die am 10. Dezember des letzten Jahres in Moskau statt fand.
 

Tobi.G1

Nachwuchsspieler
Beiträge
21.388
Punkte
0
Standort
Neuss
Die Dokumentage habe ich schon in englisch gesehen: unvorgivable blackness, aber auf deutsch wars besser da hab ich mehr verstanden. Finde ich cool das dass im TV gezeigt wurde. Johnson war damals ein ganz grosser und hat einen großen Durchbruch für die schwarzen im Boxen geschaffen!! Aber ich bleibe dabei, gegen die heutigen Schwergewichtler würden diese Boxer aus 1900-1920 kein Land sehen auch wenn die heutige era nicht so toll ist wie die der 90ger. Wenn man sich mal anguckt wie die geboxt haben, das ist ja grausig um es freundlich auszudrücken, das Profiboxen stand da ja auch noch in den Startlöchern, heute sind die Boxer natürlich viel spezialisierter und technisch viel besser.
 

His Royness1

Administrator
Teammitglied
Beiträge
15.460
Punkte
0
Standort
Hamburg
Die Dokumentage habe ich schon in englisch gesehen: unvorgivable blackness, aber auf deutsch wars besser da hab ich mehr verstanden. Finde ich cool das dass im TV gezeigt wurde. Johnson war damals ein ganz grosser und hat einen großen Durchbruch für die schwarzen im Boxen geschaffen!! Aber ich bleibe dabei, gegen die heutigen Schwergewichtler würden diese Boxer aus 1900-1920 kein Land sehen auch wenn die heutige era nicht so toll ist wie die der 90ger. Wenn man sich mal anguckt wie die geboxt haben, das ist ja grausig um es freundlich auszudrücken, das Profiboxen stand da ja auch noch in den Startlöchern, heute sind die Boxer natürlich viel spezialisierter und technisch viel besser.


100% richtig, Johnson wäre wohl heute eher ein Cruisergewichtler - interessant auch, dass die Reportage verschwiegen hat, dass er garnicht ungeschlagen war, als er um den Heavyweighttitel boxte.

Trotzdem eine absolut beeindruckende Person, mit einer für die Zeit wohl beispielhaft austrainierten Figur - gut selbst im heutigen Schwergewicht wäre er damit noch die Ausnahme...
 

Tom_Tocca

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.447
Punkte
0
ProSieben hat endlich die Internet-Aufmachung auf den Weg gebracht. Gefällt mir außerordentlich gut, besonders dies hier ->Link<-
 

cool74

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.121
Punkte
0
Standort
Rotterdam
Tobi.G .Aber ich bleibe dabei, gegen die heutigen Schwergewichtler würden diese Boxer aus 1900-1920 kein Land sehen auch wenn die heutige era nicht so toll ist wie die der 90ger. Wenn man sich mal anguckt wie die geboxt haben, das ist ja grausig um es freundlich auszudrücken, das Profiboxen stand da ja auch noch in den Startlöchern, heute sind die Boxer natürlich viel spezialisierter und technisch viel besser.
Stimmt,sind heute technisch viel besser,aber auch um einiges weicher.Damals gab es keinen Boxer der schon in runde 3 wie ein orient-Express schnaufen musste.Die Boxer gingen biss zu 20 runden (manche auf 45 angesetzt)und das einzige was ùberhaupt zàhlte war der knockout.So konnte man wenigstens frùher nach hause und mit seine familie feiern als wie sich 20-45 runden lang zu quàlen.
Heute ist es fùr viele Boxer nur sport,damals das nackte ùberleben.In dieser zeit wàhre es ein weltwunder gewesen wen ein Bookmaker wie Calvin Brock,ausstudiert und mit unzàhligen Diplomas im ring stànde.Marciano,Walcott,Bear,schmeling,johanson,Archie Moore und viele andere fighteten auch noch mit dem uurbox style und ich kònnte darauf wetten das sie selbst heute noch mit diesem style so manche binne paar runden ausknocken.
Auch gab es schon damals boxer die mehr wert auf die technick legten als wie das Brawlen.Z.b jack downey der schon 1906 boxte und unheimlich wenige knockouts hatte weil er(fùr seine zeit) ein guter techniker war.
Ich wùrde einen eisenschàdel mit eisenfaust ausgestattenen Jack Dempsey gegen jeden heutigen boxer eine chance geben.
Ausserdem waren boxer wie Foreman,Frazier,Norton,Liston auch keine grossen techniker und sehr langsam auf den beinen.Hàtten diese boxer bei den heutigen keine chance??Ich denke du tust der alten Garde unrecht.
 
Oben