Doping! Der Wahrheitsfindungs-Thread


Ricard

Bankspieler
Beiträge
9.037
Punkte
113
Einfach mal so, damit wir diese heikle Thematik etwas bündeln können und nicht alles so verstreut ist.

Mich stört vor allem die Einseitigkeit der Doping-Verdächtigungen und die damit einhergehende Berichterstattung. Bestes Beispiel die Ruta Meilutyte. Während die in England lebende Litauerin gerade gefeiert wird, wird die Chinesen Ye Shiwen unter Generalverdacht gestellt.

Geschockt war ich erneut über das Gewichtheben. Dort werden Sportler in Armenien oder in der Türkei nur einmal pro Jahr vom internationalen Verband kontrolliert und das natürlich nach Wettkämpfen. Während andere Athleten 6-7 Proben pro Kalenderjahr abgeben müssen. 350 positive Dopingproben bei den Gewichthebern in den letzten 10 Jahren und diese Sportart ist noch Olympisch. :crazy:

In meinen Augen ist keiner besser als der andere, gedopt wird in jeder Disziplin, aber diese Scheinheiligkeit von allen Verbänden kotzt mich nur noch an. Für mich besteht auch ein Unterschied zwischen "wir vermuten Doping" oder "es gibt einen positiven Test".


P.S. Nico hat eine PN um einige Beiträge zu verschieben.
 

Lipfit2000

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.842
Punkte
63
Es sollte eine unabhängige Kontrollbehörde geben, die jeden Sportler, der an den olympischen teilnehmen will, dreimal in den 6 Monaten vor Olympia in unangekündigten Kontrollen testet.

Leider wird das mangels finanzieller Mittel so nicht möglich sein.
 

emkaes

Nachwuchsspieler
Beiträge
10.844
Punkte
0
Standort
Hinter der Stirn
Es sollte eine unabhängige Kontrollbehörde geben, die jeden Sportler, der an den olympischen teilnehmen will, dreimal in den 6 Monaten vor Olympia in unangekündigten Kontrollen testet.

Leider wird das mangels finanzieller Mittel so nicht möglich sein.
Es gibt eine unabhängige Institution. Die Testintervalle können durchaus so aussehen, wie Du Dir das wünscht. Das Problem ist aber, dass Dopingmittel schneller entwickelt werden als die Tests. Mit Kontrollen erwischt man nur die Dummen oder diejenigen, die nicht genug Geld haben. Die Doper mit Medaillenchancen erwischt man auch so nicht.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
40.611
Punkte
113
Standort
Austria
Mich stört vor allem die Einseitigkeit der Doping-Verdächtigungen und die damit einhergehende Berichterstattung. Bestes Beispiel die Ruta Meilutyte. Während die in England lebende Litauerin gerade gefeiert wird, wird die Chinesen Ye Shiwen unter Generalverdacht gestellt.
naja, auch bei Meilutyte sind viele skeptisch. Aber ich finde es eigentlich recht eigenartig, dass die Goldmedaillen dieser beiden so hohe Wellen schlagen ... ich finde das Alter der beiden gar nicht so erschreckend, das ist im Schwimmen doch schon öfter vorgekommen. Ian Thorpe war mit 15 zweifacher Weltmeister und mit 17 mehrfacher Olympiasieger. Michael Phelps schwamm mit 15 seinen ersten Weltrekord und war mit 16 Weltmeister. Leisel Jones, Aaron Peirsol und Dana Vollmer haben allesamt mit 15 oder 16 olympische Medaillen gewonnen, und das nur ein paar bekannte Beispiele. Nur, weil die Jungspunde mal nicht aus den USA oder Australien kommen, muss man ja nicht automatisch misstrauisch werden ...
 

Arielle

Nachwuchsspieler
Beiträge
10.211
Punkte
0
.... Nur, weil die Jungspunde mal nicht aus den USA oder Australien kommen, muss man ja nicht automatisch misstrauisch werden ...

Da fühle ich mich gleichmal gar nicht angesprochen. ;)


Seit ich mal einen Bericht über Inge de Bruijn gesehen habe.

Kurz erzählt um was es da ging: Sie war eine der besten holländischen Schwimmerinnen und wie das so ist, bei Hochleistungssportler/rinnen kommen ab und an Verletzungen dazu, wegen denen man nicht sooo trainieren kann, wie man das gewöhnt ist und eben auch nicht verzichten möchte, damit man keinen Trainingsrückstand bekommt. Komischerweise zog sie dann nach Amerika um. Alle vier Wochen in einen anderen Bundesstaat. Immer dann, wenn Dopingkontrollen anstanden - komisch oder :skepsis:

Zudem stört mich, dass man in Amerika jeden Schei** in jedem Super/Drogerie- markt kaufen kann. Alles was das Dopingherz begehrt und braucht. :saint:
 

BigTicket51

Nachwuchsspieler
Beiträge
891
Punkte
0
Standort
Dortmund
nurkannte die litauerin vorher fast niemand. sie hat ihre bestleistung innerhalb weniger monate um 3 sekunden verbessert. 3 sekunden auf diesem niveau sind welten. so eine verbesserung kann man vielleicht als anfänger schaffen, aber doch nicht auf internationalem niveau.
 

flowseven

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.596
Punkte
0
Tests nachdem sie den jeweiligen Bewerb gehabt haben sind sowieso sinnlos...

Viele glauben, dass der Epo Test funktioniert ;)
Ich zitiere zwei Tweets von Conte:
Beating the EPO test is easy RT @RonRogersNC Cast shadow? Come on. How are they beating EPO test? no way she cleanly posted those times.

EPO clearance time is less than a day & only needed once every 10 days RT @DaveHollow @ronrogersnc how is it easy?

^^ohne Trainingskontrollen wie bei den Radfahrern erreicht man gar nichts..
 

emkaes

Nachwuchsspieler
Beiträge
10.844
Punkte
0
Standort
Hinter der Stirn
nurkannte die litauerin vorher fast niemand. sie hat ihre bestleistung innerhalb weniger monate um 3 sekunden verbessert. 3 sekunden auf diesem niveau sind welten. so eine verbesserung kann man vielleicht als anfänger schaffen, aber doch nicht auf internationalem niveau.
Quatsch, nur weil der Sörgel das in der BILD behauptet, wird es nicht wahrer. Rupprath hat bei Eurosport (Vorlauf) erzählt, dass der Lurz (ist glaube ich Freiluftschwimmer/Trainer) ihn schon vor längerem (ich glaube, Rupprath sprach von mehr als einem Jahr) auf sie aufmerksam gemacht hat, weil sie in einem normalen Badeanzug (als noch diese Haihaut erlaubt war) irgendwo ne Bombenzeit (1,07 Minuten) hingebrannt hat.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
40.611
Punkte
113
Standort
Austria
nurkannte die litauerin vorher fast niemand. sie hat ihre bestleistung innerhalb weniger monate um 3 sekunden verbessert.
das stimmt so nicht. Meilutyte hat letztes Jahr beim European Youth Olympic Festival drei Medaillen gewonnen, darunter auch Gold über 100m Brust in 1:07. Also stimmt weder "die kannte vorher fast niemand" noch "3 Sekunden innerhalb weniger Monate" ... das ist wieder mal nur Effekthascherei von Bild und Co.
 

Bombe

Bankspieler
Beiträge
8.987
Punkte
113
Ich denke mal, dass Spitzensport auf diesem Niveau ohne Doping gar nicht möglich ist. Die Frage ist doch nur noch - wie kommt man durch die Kontrollen (falls überhaupt kontrolliert wird) und da sind dann Länder mit totalitären Systemen oder mit dubiosen Leistungszentren und entsprechenden Förderungen eindeutig im Vorteil. Natürlich wird bei uns auch gedopt, man schaue sich einfach die ein oder andere erfolgreiche Schwimmerin an aber hier liegt der Fokus wohl aktuell eher im Bereich Wintersport, weil es da auch aktuell richtig Asche zu verdienen gibt.

Aber insgesamt ist das nix neues und dürfte sich quer durch alle Sportarten ziehen. Der Höhepunkt des Irrsinns war für mich eigentlich, dass Winokurow Gold geholt hat. Eigentlich kannst Du nach solch einem Ding die Kontrollen einstellen.

Und wenn jetzt die Leichtatlethen loslegen, dann wird die Farce erst so richtig losgehen.
 

flowseven

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.596
Punkte
0
Aber insgesamt ist das nix neues und dürfte sich quer durch alle Sportarten ziehen. Der Höhepunkt des Irrsinns war für mich eigentlich, dass Winokurow Gold geholt hat. Eigentlich kannst Du nach solch einem Ding die Kontrollen einstellen.
Wino muss allerdings gegen den biologischen Blutpass kämpfen...

Die Schwimmer usw. müssen das nicht...also er ist sicher nicht "voller" als die Gewichtheber, Schwimmer und wie sie alle heißen!
 

sc1988

Bankspieler
Beiträge
7.596
Punkte
113
Standort
Wunstorf
Wino muss allerdings gegen den biologischen Blutpass kämpfen...

Die Schwimmer usw. müssen das nicht...also er ist sicher nicht "voller" als die Gewichtheber, Schwimmer und wie sie alle heißen!
genauso ist das! der radsport hat die besten kontrollen mit großem abstand!
in manchen ländern geibt es keine kontrollen...siehe gewichtheben, das doch lächerlich! ich würde meine eigenen sportler auch nicht mehr kontrolieren, sonst haben sie eh keine chance bei solchen events!
wino hat gewonnen und gut, ein perfekter abschluss einer sehr guten karriere!
 

L-james

Allrounder
Beiträge
27.871
Punkte
113
das stimmt so nicht. Meilutyte hat letztes Jahr beim European Youth Olympic Festival drei Medaillen gewonnen, darunter auch Gold über 100m Brust in 1:07. Also stimmt weder "die kannte vorher fast niemand" noch "3 Sekunden innerhalb weniger Monate" ... das ist wieder mal nur Effekthascherei von Bild und Co.
Zudem sagte Van Almsick das indem Alter ne verbesserung von 2-3 Sekunden durchaus öfters vorkommt als wie wenn man älter wird. Ich glaube sie hat selber damals mit 14 die Silbermedaille gewonnen und sich auch um 2 Sekunden oder so gesteigert.

Möchte da jetzt niemand in Schutz nehmen, finde diese Doppelmoral in sachen Litauerin und Chinesin auch alles andere als in Ordnung, aber die Chinesin steigerte sich um mehr als 7 Sekunden, das ist nochmals was anderes wie die Meilutyte.

Wie gesagt wäre sie Amerikanerin und hätte sich so präsentiert, dann würde man vom nächsten Ausnahme-Jahrhunderttalent sprechen, aber es sind ja nur Litauen und vor allem China :rolleyes:
 

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
7.327
Punkte
113
Wie gesagt wäre sie Amerikanerin und hätte sich so präsentiert, dann würde man vom nächsten Ausnahme-Jahrhunderttalent sprechen, aber es sind ja nur Litauen und vor allem China :rolleyes:


Es geht nicht unbedingt um die Nationalität, sondern (was mich auch verwundert) das Alter. Mit 15 oder 16 ist ein menschlicher Körper doch noch gar nicht richtig ausgereift. Wie sind dann solche Leistungen möglich? Van Almsick hat zwar auch mit 14 Silber gegriffen, aber sie ist keine Weltrekorde geschwommen und hat ihre Zeit innerhalb kürzester Zeit krass verbessert.
 

Giftpilz

Nachwuchsspieler
Beiträge
10.706
Punkte
0
Van Almsick hat zwar auch mit 14 Silber gegriffen, aber sie ist keine Weltrekorde geschwommen und hat ihre Zeit innerhalb kürzester Zeit krass verbessert.
Mit spätestens 15 war es dann aber soweit. Geboren 1978 und "im Jahr 1993 konnte sie beim Weltcup dreimal einen neuen Weltrekord aufstellen" (1992 war es auch schon mal ein Kurzbahn-WR).
 

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
7.327
Punkte
113
Ich weiß, dass man im Schwimmen innerhalb "relativ" kurzer Zeit seine Leistungen stark verbessern kann. Van Almsick hatte wenigsten ein Jahr dazwischen. Wieviel war das bei der Chinesin? 2 Tage? Kannte man sie überhaupt vorher bzw. hat sie irgendwas gewonnen? Ich kenne mich da leider nicht aus.
 

Chris Gerne

basketball.de Mitarbeiter
Beiträge
4.803
Punkte
0
Standort
Stuttgart
Ich war selbst früher mal Leistungsschwimmer (bis ich 14 war). Steigerungen in dem Alter sind nicht nur möglich sondern bei solch intensivem Training sogar wahrscheinlich. Als "Amateur" habe ich in dem Alter z.B. Mo, Di, Do jeweils eine zweistündige Trainingseinheit gehabt, Samstag und Sonntag nochmal 2-4 Stunden, dazu noch die Wettkämpfe. Verbesserungen innerhalb eines Jahres von 2-5 Sekunden sind immer möglich. Vieles davon sind auch wettkampf- oder tagesabhängige Verbesserungen. Es ist durchaus möglich, dass man innerhalb von wenigen Wochen auch mal Zeitunterschiede von ca. 2-3 Sekunden hat (ja auch mal schlechter wird). Die Chinesin schwimmt zudem in einigen Disziplinen einen sehr sauberen Stil und hat eine sehr gute Atmung. Ich finde gerade bei den 400 m Lagen konnte man sehen, dass sie durchaus Schwächen hat. Da es auch keine Fabelzeit war und das Rennen jetzt auch nicht gerade souverän gewonnen wurde, finde ich muss man mit solchen Verdächtigungen vorsichtig sein. Auch Ruta Melutyte hat ja heute bewiesen, dass sie nicht alles gewinnen kann. Bei ihr sieht man finde ich auch schon von den Bewegungen, dass sie ehre Spezialistin ist, als Allrounder. Ich wage zu bezweifeln, dass sie in anderen Disziplinen solche Erfolge verbuchen wird wie im Brustschwimmen.
 
Oben