News und Transfers


thedoctor46

Bankspieler
Beiträge
14.167
Punkte
113
Bora plant für die Tour Stand jetzt wie folgt:

Roglic, Hindley, Vlasov, Martinez, Kämna, Denz, van Poppel und Sobrero

Kämna und Martinez gehen zusätzlich vorher als Doppelspitze zum Giro. Buchmann fährt auch den Giro in freier Rolle.

Ist auch ne gute Truppe für die Tour würde ich sagen. (y)
 

Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
5.475
Punkte
113
Ort
Hier
Ich persönlich finde es schade, dass man den Giro so quasi herschenkt. Da hätte man doch gut mit Vlasov oder Hindley an den Start gehen können, um wenigstens ums Podest zu kämpfen... in der Tour wäre zB Hindley ja dann immer noch als Helfer zu gebrauchen.
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
15.961
Punkte
113
Ich persönlich finde es schade, dass man den Giro so quasi herschenkt. Da hätte man doch gut mit Vlasov oder Hindley an den Start gehen können, um wenigstens ums Podest zu kämpfen... in der Tour wäre zB Hindley ja dann immer noch als Helfer zu gebrauchen.
zumindest hätte man einen der beiden statt Martinez zum Giro schicken können. Würde mich doch stark überraschen wenn der dort unter die Top5 fahren könnte.
Und im Prinzip ist er bei der Tour auch der einzige klassische Berghelfer. Wäre sicherlich gut wenn der in Topform zur Tour käme und nicht beim Giro seinen Peak hätte.
Dass Vlasov und Hindley richtige Helferrollen übernehmen muss ich erstmal noch sehen. Hindley kann ich mir zwar schon ganz gut in der Yates Rolle vorstellen aber grade Vlasov hat aus meiner Sicht kaum Attribute die ein Helfer benötigt.
 

Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
5.475
Punkte
113
Ort
Hier
Dazu dürften beide den (durchaus berechtigten) Anspruch haben, bei einer GT aufs Klassement zu fahren. Roglic ist seit Jahren bekannt dafür, zwei GTs pro Jahr gut fahren zu können, also ist die Chance gross, dass er auch bei der Vuelta am Start sein wird... und dort natürlich auch als (Co?-) Leader. Da bleibt dann für Hindley und Vlasov irgendwie nicht mehr viel... Giro wäre perfekt für sie. Nebenbei sollte Bora als grosses Team auch den Anspruch haben, bei jeder GT mindestens ums Podest fahren zu wollen. Ob sie es dann schaffen, ist natürlich eine ganz andere Frage.
 

Stiebonaut

Nachwuchsspieler
Beiträge
172
Punkte
43
Nachdem nun auch kartellrechtlich der Einstieg von RB bei Bora durch ist , hat der ARD Tourfunk eine Folge über den Einstieg von RB in den Radsport veröffentlicht.

https://www.sportschau.de/podcasts/...rt-durch-red-bull-veraendern-koennte-100.html (oder überall wo es Podcasts gibt)

In der Folge wird unter anderem nochmals besprochen, wie nun der Einstieg ablief & wie sich das ganze entwickeln kann, inklusive Transferpolitik und auch Nachwuchsarbeit.

Interessant find ich ja den Punkt, dass auch Oliver Mintzlaff als Head of Global Sports ein Mitspracherecht hat und er auch bereits angekündigt hat das Team ab 2025 umzugestalten.

Das wird natürlich auch einiges an Unruhe ins Team bringen und es bleibt daher spannend wie sich das auch auf die Saison 2024 auswirkt.

Unbeantwortet bleibt natürlich die Frage, die wohl nur Ralf Denk beantworten kann, was ihn letztlich bewegt hat die Mehrheit an seinem „Lebensprojekt“ NetApp/Bora zu verkaufen.
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
15.961
Punkte
113
bei Bora laufen nach der Saison auch sehr viele Verträge aus.
bei Hindley, Vlasov, Buchmann, Kämna z.b.

Wenn man dann nochmal ordentlich Geld bekommt, ist sicherlich gut was möglich bzgl. verlängerungen bzw auch Umgestaltung des Kaders.
Vlasov würde ich vermuten will lieber weg. Buchmann wird sich mit weniger Geld zufrieden geben müssen.
 

Stiebonaut

Nachwuchsspieler
Beiträge
172
Punkte
43
Ist natürlich auch die Frage ob die Ausrichtung nun komplett in die internationale Richtung geht und man die deutsche Lizenz nur noch auf dem Papier hat.

Auch spannende wird natürlich sein, wie man in der Causa Roglic agiert, sollte er dieses Jahr nicht mehr abliefern können.

Vermute wenn RB bereits im Herbst involviert gewesen wäre und man die Philosophie wie im Fußball betreibt nur junge, entwicklungsfähige Fahrer zu verpflichten, dann hätte man sich womöglich um Roglic nicht bemüht.
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
15.961
Punkte
113
Ist natürlich auch die Frage ob die Ausrichtung nun komplett in die internationale Richtung geht und man die deutsche Lizenz nur noch auf dem Papier hat.

Auch spannende wird natürlich sein, wie man in der Causa Roglic agiert, sollte er dieses Jahr nicht mehr abliefern können.

Vermute wenn RB bereits im Herbst involviert gewesen wäre und man die Philosophie wie im Fußball betreibt nur junge, entwicklungsfähige Fahrer zu verpflichten, dann hätte man sich womöglich um Roglic nicht bemüht.
solange es keine starken deutschen GC Fahrer gibt, wird der Kader an der Spitze international sein.
Schon diese Saison wird ja auch höchstens Kämna mit zur Tour fahren.

Dass der deutsche Nachwuchs nicht allzu stark ist wird Bora und auch RedBull erstmal nicht ändern können. Das kann nur sehr langfristig gehen.
Die Bedingungen in Deutschland sind auch zu schlecht als dass da wieder mehr nachkommt als einzelne wenige Talente.
 
Oben