Novak Djokovic


thesweetscience

Nachwuchsspieler
Beiträge
688
Punkte
93
Was soll das :rolleyes: ?
Ich wünsche es Ihm ja, glaube aber nicht das er es packt!
Sehe ich ähnlich. Er hat echt Glück wenn er die erste Runde übersteht. Wimbledon ist ja gerade nochmal so gut gegangen. Ein wahres Wunder dass er da gewonnen hat. Eigentlich sollte er die Hartplatzsaison und die US Open auch auslassen. Er spielt mit seiner Karriere, bei der Überlastung. Und da ist er ja ähnlich wie auf Sand höchstens noch ein Top 20 Spieler. Er sollte sich eigentlich auf die AO und Wimbledon konzentrieren. Auf allen anderen Belägen und an allen anderen Turnieren ist er leider einfach zu unterlegen.
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
8.882
Punkte
113
Wie kann er dann in Australien Rekord Sieger sein? Ja er hatte 2009 bis 2010 probleme damit...hat bei den AO 2010 sogar deswegen Aufgegeben....aber seitdem ist davon nichts mehr zu sehen.....
Weil er die meisten Matches in Melbourne speziell in den späteren Runden am Abend spielt. Ist nun mal so. Daher hat er auch in Melbourne eine bessere Bilanz als in New York!
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.717
Punkte
113
2024 auf Sand wird es schwierig für Djokovic, aber nicht unmöglich, vllt holt er dann doch noch Gold

ansonsten wäre meiner Meinung nach der GS Plus den ATP Finals viel beeindruckender als der "Golden Slam", auch wenn über zweiteres viel mehr gesprochen wird

GS Plus Finals wäre die totale Dominanz über die gesamte Saison über die gesamte Konkurrenz
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
23.189
Punkte
113
ansonsten wäre meiner Meinung nach der GS Plus den ATP Finals viel beeindruckender als der "Golden Slam", auch wenn über zweiteres viel mehr gesprochen wird

GS Plus Finals wäre die totale Dominanz über die gesamte Saison über die gesamte Konkurrenz

Hast du dir schon einen Namen dafür ausgedacht?

Ansonsten würde ich ja vorschlagen, erst mal die US Open zu gewinnen, bevor man sich über sowas Gedanken macht.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.717
Punkte
113
Hast du dir schon einen Namen dafür ausgedacht?

Ansonsten würde ich ja vorschlagen, erst mal die US Open zu gewinnen, bevor man sich über sowas Gedanken macht.
ich wette die ATP wird sich einen Namen ausdenken sobald das Turnier beginnt und Djokovic die USO gewonnen hat, war ja in Cincinnati genau so, hab aber den Namen wieder vergessen

Ansonsten klar, ich würde auch nur Schritt für Schritt gucken, ich wollte damit nur nochmal wiederholen, das ich sportlich GS Plus Finals um einiges höher einschätzen würde als GS plus Gold

GS allein wäre wohl ein kleiner Trost :p
 

Paulie Walnuts

Bankspieler
Beiträge
3.490
Punkte
113
Was habt ihr mit den Finals?

Djokovic holt den berühmt-berüchtigten Bronze Slam, das hat nicht mal Steffi Graf geschafft!

Der Serbe gibt sich doch nicht mit einem Golden Slam ab, das ist doch schon ne alte Kamelle, die es schon gab! Ein Prime-GOAT-Djokovic dringt in Dimensionen vor, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat! ;)
 

Eric

Maximo Lider
Beiträge
8.120
Punkte
113
Die Finals werden als Turnier deutlich ernster genommen als Olympia, auch wenn sie heute nicht mehr die Bedeutung haben wie in den 90ern oder das Masters im Madison Square Garden in den 80ern. Tennis bei Olympia sehe ich ähnlich wie Olympia-Fußball. Schon bei der Planung reisst sich niemand ein Bein aus. Wenn man gewinnt, schön, wenn nicht, ist es absolut kein Beinbruch.
 

zick

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.064
Punkte
63
Was habt ihr mit den Finals?

Djokovic holt den berühmt-berüchtigten Bronze Slam, das hat nicht mal Steffi Graf geschafft!

Der Serbe gibt sich doch nicht mit einem Golden Slam ab, das ist doch schon ne alte Kamelle, die es schon gab! Ein Prime-GOAT-Djokovic dringt in Dimensionen vor, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat! ;)
Zverev war schon sehr stark ab Mitte des 2ten, aber Du weißt auch, dass Nole nicht sein bestes Match in seiner Karriere gespielt hat.
 

zick

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.064
Punkte
63
2024 auf Sand wird es schwierig für Djokovic, aber nicht unmöglich, vllt holt er dann doch noch Gold

ansonsten wäre meiner Meinung nach der GS Plus den ATP Finals viel beeindruckender als der "Golden Slam", auch wenn über zweiteres viel mehr gesprochen wird

GS Plus Finals wäre die totale Dominanz über die gesamte Saison über die gesamte Konkurrenz
Auch ohne Nadal wäre das unwahrscheinlich.
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
2.662
Punkte
113
Die Finals werden als Turnier deutlich ernster genommen als Olympia, auch wenn sie heute nicht mehr die Bedeutung haben wie in den 90ern oder das Masters im Madison Square Garden in den 80ern. Tennis bei Olympia sehe ich ähnlich wie Olympia-Fußball. Schon bei der Planung reisst sich niemand ein Bein aus. Wenn man gewinnt, schön, wenn nicht, ist es absolut kein Beinbruch.
Das Problem der Finals ist halt das die jedes Jahr stattfinden. Das ist ähnlich wie im Skifahren dort treten auch immer die Besten bei der WM an, und diese findet sogar nur alle 2 Jahre statt, aber als Gold Medaillen Gewinner ist man ein viel größerer Held als als Weltmeister, zumindest als Österreicher. Das gleiche gilt für's Tennis in Deutschland.

Hat sich der Tennisfed eigentlich schon dazu geäußert ob Nole jetzt überhaupt noch weiter macht oder nicht schon vor Federer den Schläger beseite legt?
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.717
Punkte
113
Das Problem der Finals ist halt das die jedes Jahr stattfinden. Das ist ähnlich wie im Skifahren dort treten auch immer die Besten an aber als Gold Medaillen Gewinner ist man ein viel größerer Held als als Weltmeister, zumindest als Österreicher. Das gleiche gilt für's Tennis in Deutschland.
Der Teamgedanke bedeutet den Tennisspielern generell viel, das sieht man immer bei allen möglichen Teamwettbewerben. Generell ist die nationale Aufmerksamkeit für Olympia hat am größten, deshalb bekommen das auch viele Sportfans außerhalb der Sportart mit. Zverev sagt ja auch, dass er nicht weiß, ob ihn der Wimbledontitel oder Gold mehr bedeuten würde, Jetzt im Olympia-Modus ist da eine Bias drin, aber so Aussagen sind doch auffällig.
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
2.662
Punkte
113
Der Teamgedanke bedeutet den Tennisspielern generell viel, das sieht man immer bei allen möglichen Teamwettbewerben. Generell ist die nationale Aufmerksamkeit für Olympia hat am größten, deshalb bekommen das auch viele Sportfans außerhalb der Sportart mit. Zverev sagt ja auch, dass er nicht weiß, ob ihn der Wimbledontitel oder Gold mehr bedeuten würde, Jetzt im Olympia-Modus ist da eine Bias drin, aber so Aussagen sind doch auffällig.
Was ihm mehr bedeutet wird er eh erst Jahre später richtig beurteilen können, zumal er aktuell weder Gold noch Wimbledon geholt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tuco

Bankspieler
Beiträge
23.189
Punkte
113
Hat sich der Tennisfed eigentlich schon dazu geäußert ob Nole jetzt überhaupt noch weiter macht oder nicht schon vor Federer den Schläger beseite legt?

Der wurde glaube ich gesperrt wegen irgendeines Postings während eines Fußballspiels (!!!). Aber keine Ahnung warum und wie lange.
 

QueridoRafa

Bankspieler
Beiträge
2.173
Punkte
113
Standort
CH
"I am dealing with injuries. Not one, more than one. I hope that it won’t stop me from going to the US Open, which is my next big goal.”

"I do not regret coming or giving my all; how can I have regrets, it is normal when you are at the Olympic Games representing your country. Unfortunately, for the third time at the Olympics, I am losing in the semi-finals. I won the medal only once. I mean, ’only’, a medal is a medal, but for my standards and expectations and wishes, not an ideal outcome."

"I apologise to all the fans in Serbia who I have disappointed. I know everyone expected a medal, I did too. I feel bad for Nina because we did not fight for a medal in mixed, but my body said ’enough’: I have played under medications and abnormal pain and exhaustion. But again, my heart is in the right place, because I know that I gave my all. I love to play for my country. Unfortunately, I did not get the result I wanted, but that is sport, we move on."
 
Zuletzt bearbeitet:

solomon

Nachwuchsspieler
Beiträge
235
Punkte
28
das liest sich gar nicht gut mit den verletzungen. hoffentlich reicht es für die USO. dazu passt auch folgende aussage auf eurosport ...

"Ich habe gestern und heute einfach nicht die Leistung gebracht. Das Niveau meines Spiels ist gesunken, auch wegen der geistigen und körperlichen Erschöpfung", erklärte die Nummer eins der Welt der Presse. "Die körperlichen Folgen werden hoffentlich kein Problem für mich bei den US Open darstellen. Aber das ist etwas, bei dem ich mir im Moment nicht sicher bin."
 

vangerwin

Nachwuchsspieler
Beiträge
200
Punkte
28
Nole hatte das Endspiel um Bronze im gemischten Doppel (Mixed) wegen einer Schulterverletzung in der linken Schulter abgesagt,
dabei ist er Rechtshänder.

Man kann ihn im Doppel doch auf der Vorhandseite aufstellen, so muß er dann
kaum eine Rückhand spielen, allerdings geht das 14 malige Aufprellen des Balles vor jedem Service
ziemlich in die linke Schulter.

Für Nina Stojanovic war das das Spiel ihres Lebens um eine olympiche Medaille,
was hat die eigentlich dazu gesagt ?
 
Oben