Novak Djokovic


solomon

Nachwuchsspieler
Beiträge
207
Punkte
28
danke für deine Ausführungen zu Covid-19 und den Impfstoffen.. die waren schon vor einigen Monaten im Covid-Thread sehr "interessant". Auch was du bzgl. "Immunität" schreibst scheint sich durch die aktuellen Zahlen und Re-Infektionen, die vorkommen können, nicht wirklich zu bestätigen.
tja, man hat eben einen großen fehler begangen, in dem man in eine pandemie hineingeimpft hat. dass das ein no-go ist, ist einfaches lehrbuchwissen. die konsequenzen sehen wir jetzt. einfach grausam und unverantwortlich zugleich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mustrum

Bankspieler
Beiträge
1.250
Punkte
113
tja, man hat eben einen großen fehler begangen, in dem man in eine pandemie hineingeimpft hat. dass das ein no-go ist, ist einfaches lehrbuchwissen. die konsequenzen sehen wir jetzt. einfach grausam und unverantwortlich zugleich.
Interessante Lehrbücher, bei welcher Pandemie hatte man denn während der pandemischen Phase überhaupt einen Impfstoff zur Verfügung? Jaja ganz schlimm und grausam, dass man weltweit gegen Covid impft und armer Novak, dass du jetzt als gesunder Mensch deiner Arbeit nicht nachgehen darfst.

Aber hey, was kostet die Welt. Die Spanische Grippe ging auch ohne Impfstoffe vorüber und alles unter 50000000 Toten ist doch eh keine richtige Pandemie ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ace-fa

Nachwuchsspieler
Beiträge
905
Punkte
43
Hoffe wirklich das Australien eine konsequente Linie fährt und keine ungeimpften Spieler antreten lässt.
Amüsant das gerade der Propagandaminister nr.1 Djokovic Propaganda beklagt. Ob gegen Kermode oder ATP Spielervereinigung oder mit seinem esoterischen Zeug: Djokovic ist nun wirklich der Spieler welcher konsequent direkt und indirekt Propaganda im Wortsinn betreibt.
Das hoffe ich auch. Der Typ nervt doch nur noch. Ich rechne leider auch damit, dass er dort irgendwie spielen wird.


:rolleyes::kopfpatsch:
 

elpres

Bankspieler
Beiträge
3.707
Punkte
113
Wie man darauf kommt den "Elitenbegriff" exklusiv auf Qanon zu beziehen, ist aber auch eher fragwürdiger Journalismus. Kritik an durchaus vorhandenen elitären Machtzirkeln wird dann zukünftig einfach damit abgeschmettert, dass das alles ja qanonmäßiger Verschwörungsbullshit ist oder wie?
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
8.601
Punkte
113


Natürlich folgerichtig nach drei GS Titeln, auch wenn er etliche Masters ausgesetzt hat. Damit bleibt er dann wohl bis Melbourne auf der #1, aber wegen der allseits bekannten Problematik wahrscheinlich auch nicht länger.
Wenn Djokovic bei den ATP Finals nochmals mehr Punkte als Medvedev holt könnte er theoretisch Melbourne auslassen und trotzdem die # 1 bleiben.

Nach dem Turniersieg in Paris-Bercy sieht es jetzt so aus:
  • # 1 Novak Djokovic 10.940 Punkte
  • # 2 Daniil Medvedev 7.640 Punkte
  • # 3 Alexander Zverev & Stefanos Tsitsipas 6.540 Punkte
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
22.875
Punkte
113
Wenn Djokovic bei den ATP Finals nochmals mehr Punkte als Medvedev holt könnte er theoretisch Melbourne auslassen und trotzdem die # 1 bleiben.

Nach dem Turniersieg in Paris-Bercy sieht es jetzt so aus:
  • # 1 Novak Djokovic 10.940 Punkte
  • # 2 Daniil Medvedev 7.640 Punkte
  • # 3 Alexander Zverev & Stefanos Tsitsipas 6.540 Punkte

Djokovic hat durch die Covid-Sonderregeln halt auch immer noch die insgesamt 1.000 Punkte aus Dubai und Madrid 2019 auf dem Punktekonto. Wenn man alles aus Australien (also AO und ATP-Cup) abzieht, wäre es:

Djokovic: 8.275
Medvedev: 5.940
Zverev: 5.755
Tsitsipas: 5.705

Stimmt insofern, es ist nicht unwahrscheinlich, dass er auch ohne Punkte in Australien bis mindestens in den Februar auf der #1 bleiben würde... aber es dürfte ihm auch natürlich viel mehr um den GS-Titel als um die WR gehen. Schade nur, wenn auch das dann weniger wichtig zu sein scheint als "Querdenkerei".
 
Oben