Oberliga / Regionalliga


unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Play-off-Time. Emotionen pur.........

Die Duelle Freiburg gegen Hannover und Leipzig gegen Füssen bieten alles, was die Herzen der Eishockey-Fans in der fünften Jahreszeit höher schlagen lässt. Da verteilt Trainer Zdenek Travnicek nach dem 6:3-Sieg seiner Blue Lions Küchenrollen an die wartenden Füssener Spielerfrauen mit ein paar unschönen Worten und dem Hinweis, damit könnten sie ihre Tränen trocknen.

Dass es zwischen Freiburg und Hannover hoch hergehen würde, war von vorne herein klar. Schon in Spiel eins besuchte Indians-Trainer Joe West nach dem 1:2 seiner Jungs die Schiedsrichterkabine für ein paar nette Worte. In Spiel zwei, das die Niedersachsen 8:4 gewannen, hatte Freiburgs Hoffmann seinen großen Auftritt, als er auf dem Weg in die Kabine seinen Schläger als Hackbeil missbrauchte und den Kopf von West nur um Zentimeter verfehlte.(ESBG)
 

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Mit einem 8:1 bei den Blue Devils Weiden ziehen die Tölzer Löwen mit einem Sweep ins Halbfinale ein. Am Freitag können Dresden, Füssen und Hannover nachziehen, die allesamt in ihren Serien mit 3:1 führen.


Die erste Entscheidung in den Play-downs ist gefallen: Halle feiert mit einem Sweep den Klassenerhalt, während Erfurt in die 2. Play-down Runde muss. Am Freitag können Deggendorf und Bad Nauheim auf eigenem Eis nachziehen, die jeweils mit 3:1 gegen Miesbach bzw. die Eisbären Juniors führen. Nur bei der Serie Rosenheim gegen Passau geht es mindestens bis Sonntag weiter, hier steht es nach vier Partien 2:2.
 

Cooper

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.423
Punkte
0
Indians - Freiburg - nächste Runde:
Indians – das nächste Hass-Spiel
Wildwest-Szenen am Pferdeturm. Freiburgs Trainer Salmik droht deshalb eine lange Strafe.
HANNOVER. Was für ein hässliches Ende: Das Spiel am Mittwochabend war längst entschieden, die Indians führten 39 Sekunden vor Schluss mit 5:3. Und dann das: Freiburgs Trainer Peter Salmik nahm eine Auszeit. „Ich wusste, dass das Ding verloren war. Deshalb durften die aufs Eis, die Lust dazu hatten“, so Salmik. Für Adam Spylo hielt er einen speziellen Auftrag bereit: „Los, hol dir den Doyle.“ Was der 99 Kilo schwere Stürmer auch prompt umsetzte. Für Kyle Doyle gabs einen Cross-Check ins Gesicht, dann noch zwei weitere in den Nacken – eine Massenschlägerei war die Folge. Ausschnitte davon sind auf dem Internetportal Youtube zu sehen.
Zu hören war der Auftrag für Spylo übrigens über das Freiburger Webradio. Mehrere Anrufer, die dies bestätigten, hätten sich direkt nach der Partie bei den Indians gemeldet, teilte Sprecher Jan Roterberg mit. Daraufhin verfasste der ECH einen Zusatzbericht.
Spylo erhielt eine Matchstrafe – mehrere Spiele Pause inklusive. Josiah Anderson ist heute ebenfalls gesperrt. Der 21-Jährige, der in seiner College-Zeit Boxtraining bekommen hatte, hatte minutenlang auf Spylo eingeprügelt.
Für den Vorsitzenden des DEB-Kontrollauschusses, Rainer Drücker, ein unfassbarer Vorgang. „Sollte wir wasserdicht nachweisen, dass Salmik seinen Spieler so angestachelt hat, gibts ein Tätigkeitsverbot.“ Acht Spiele Sperre sind möglich.
„Das war mit Ansage“, ist sich Indians-Coach Joe West sicher. „Wenn Kyle auf der Straße so verprügelt worden wäre, wäre das eine schwere Straftat.“ West selbst war im Spiel am Sonnabend gegen Freiburg nur um Haaresbreite einer ähnlichen Attacke entgangen. Wölfe-Verteidiger Robert Hoffmann verfehlte mit seinem Schläger nur knapp Wests Kopf, am Montag zielte der Freiburger „besser“, er traf West mit einem Bierbecher an der Schulter.
Äh, vielleicht gehört der bericht ja doch eher ins Boxforum :rolleyes:
 

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Die Dresdner Eislöwen haben als zweites Team nach den Tölzer Löwen das Halbfinale erreicht. Mit einem 5:2-Sieg über den ESV Kaufbeuren konnte im fünften Spiel der vierte Erfolg eingefahren werden. Spiel sechs heißt es dagegen für die beiden anderen Serien. Leipzig verkürzte mit einem 4:2 über Füssen ebenso auf 2:3, wie die Wölfe Freiburg, die die Hannover Indians ebenfalls mit 4:2 besiegten.
 

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Durch einen 2:1 nach Verlängerung bei den Eisbären Juniors holte Bad Nauheim heute Nachmittag Sieg Nummer vier und sichern sich somit den Klassenerhalt.
 

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Nach den Tölzer Löwen und den Dresdner Eislöwen hat auch der EV Füssen den Einzug ins Halbfinale geschafft. In Spiel sieben müssen dagegen die Hannover Indians, die gegen die Wölfe Freiburg mit 4:6 den kürzeren zogen.
 

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Die Wölfe Freiburg haben durch ein 6:3 gegen Hannover den Sprung in das Halbfinale geschafft.

Damit kommt es am Freitag zu folgenden Halbfinal-Paarungen:

Dresdner Eislöwen – EV Füssen
Tölzer Löwen – Wölfe Freiburg

Play -down:

Eisbären Juniors – EHC Thüringen
TEV Miesbach – Passau Black Hawks
 

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Die Eisbären Juniors gehen in der 2. Play-down Runde nach einem 6:3 über den EHC Thüringen, in der Serie mit 1:0 in Führung.
 

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Am 1. Halbfinal Spieltag gab es die erwarteten Siege von Dresden und Bad Tölz. Während die Löwen, Freiburg mit 5:0 abfertigten, fegten die Eislöwen den EV Füssen mit 6:1 vom Eis.
 

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Die Eisbären Juniors führen im Spiel 4, in Erfurt mit 4:0 (Serie 3:0). Damit dürfte der sportlichen Qualifikation für die Oberliga Saison 2008/09 nichts mehr im Wege stehen! :thumb:

Endstand Erfurt - Berlin 0:6
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Die Tölzer Löwen haben mit dem 6:4 den vierten Sieg in der Serie gefeiert und damit den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt gemacht. Auch die Dresdner Eislöwen stehen kurz vor der Rückkehr in Liga 2. Mit 4:0 feierten sie in Füssen ihren dritten Sieg und können nun am Sonntag in eigener Halle alles klar machen.
 

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Erfurt zieht sich aus der Oberliga zurück und auch der EV Weiden steht wohl vor dem Rückzug in die Landesliga!
 

unicum

#68
Beiträge
12.545
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Kein schlechter Transfer für die Oberliga! :thumb: Martin Reichel spielt künftig für die Starbulls Rosenheim!
 

Modano

Nachwuchsspieler
Beiträge
139
Punkte
0
Aller Vorrausicht nach werden die Eisbären Regenburg in der kommenden Saison nicht in der Oberliga starten!

Quelle
 
Oben