Online-Scoring Anthony Joshua vs. Oleksandr Usyk, Lawrence Okolie vs. Dilan Prasovic u. Undercard


Zerschmetterling

Nachwuchsspieler
Beiträge
441
Punkte
63
Einen Nachtrag noch zu AJ: Ich habe wirklich noch nie einen HW Weltmeister im Boxen gesehen, der so eine merkwürdige und unangebrachte Körpersprache hat wie AJ. Wie er nach dem Rundenende bpsw. immer lässig und "cool" in die Rundenecke geht wirkt irgendwie verstörend und unprofessionell, genau wie seine Art und Weise des Grinsens und Lachens, wenn er selbst hurt ist oder kurz vor dem KO steht. Das erinnert mich immer ein bisschen an Schlägereien in der Schule, wenn die Beteiligten Schüler danach trotz höllischer Schmerzen einen auf Cool machen und sich nichts anmerken lassen wollen.

Auch dass er nach dem Gewinn des Titels quasi die gleiche Stimmung nach außen transportiert wie nach dem Verlust des Titels ist ebenfalls merkwürdig und wirkt auf mich komplett aufgesetzt und gespielt. Wenn ich 12 Stunden am Tag trainiere und mein ganzes Leben dem Sport widme dann kann ich doch nicht direkt nach dieser verheerenden Niederlage schon wieder ein Lächeln auf dem Gesicht haben. Kann mich nicht daran erinnern, dieses Verhalten schon einmal bei einem anderen Boxweltmeister in der Form gesehen zu haben.
Genau das habe ich auch gedacht, zum Ende der 12. Runde grinst er Usyk an, was soll das? Das mit dem Grinsen habe ich öfters beobachtet, keine Ahnung was er damit bezwecken möchte aber auf mich wirkt das komplett verunsichert.

Ich habe einen englischen Kommentar gelesen der sinngemäß gesagt hat: "AJ ist ein Beta-Männchen der in einem Alpha Körper steckt". Ist schon irgendwie was dran.
 

Franz

Bankspieler
Beiträge
10.132
Punkte
113
Das befürchte ich fast auch. War mir aber auch nicht sicher, in wieweit Usyk mit dem physischen Vorteil von AJ klar kommt.
Deswegen gibt es ja normalerweise auch gewichtsklassen. Usyk und Fury spielen nicht in der selben. Aber auch da bleibt abzuwarten, wie Usyk drauf reagiert, wenn Fury den Kampf körperlich mit drücken, klammern und schieben machen möchte (denn genau das würde er wie bei Cunningham tun). Wäre dann gruselig und tapsig anzusehen.
Usyk ist nicht der grösste Boxer aller Zeiten. Er hat nicht diese für zuschuer "elekrisierende" Schlagkraft (TF ja auch nicht), aber seine Skills wie:
Hohe Workrate, technisch versiert und durch Schlagkombinationen auch bei jedem Schaden anrichten können, machen ihn aktuell einfach zu nem TOP Mann
Ich denke wir versäumen bei dem Kampf Fury-Usyk nichts, es würde wahrscheinlich egal wie er ausgeht ein eher unschöner Kampf werden, Wilder- Usyk hingegen wäre das Aufstehen in der Nacht wert ;) Usyk ist wenngleich ein exzellenter Boxer, sicher nicht der beste Boxer aller Zeiten, etwa einen Roy Jones seiner Prime, desgleichen Mayweather, und den jetzigen Canelo stufe ich als Gesamtpaket etwas höher ein.
 

Franz

Bankspieler
Beiträge
10.132
Punkte
113
Genau das habe ich auch gedacht, zum Ende der 12. Runde grinst er Usyk an, was soll das? Das mit dem Grinsen habe ich öfters beobachtet, keine Ahnung was er damit bezwecken möchte aber auf mich wirkt das komplett verunsichert.

Ich habe einen englischen Kommentar gelesen der sinngemäß gesagt hat: "AJ ist ein Beta-Männchen der in einem Alpha Körper steckt". Ist schon irgendwie was dran.
Damit wollte er wohl anzeigen nicht beeindruckt oder verletzt zu sein, dabei war er kurz davor sich zu entspannen.
 

thesweetscience

Nachwuchsspieler
Beiträge
675
Punkte
93
Naja ist halt nen Reflex. Nen Golovkin schüttelt ja auch den Kopf nachdem er ne Bombe gefressen hat. Nur Golovkin glaubt man auch dass er damit wirklich meint dass das ihm nicht weh getan hat. Im Prinzip bringt das niemandem was. Usyk weiß sehr genau wie hart und wo er getroffen hat. Da kann Joshua letztlich lächeln wie er will. Beim Klitschko Kampf muss man aber sagen dass Joshua auch in Klitschkos bester Runde die Rechte drohend geschüttelt, gelächelt und mit Klitschko gesprochen hat. Und da hat er seiner optimistischen Körpersprache dann ja auch Taten folgen lassen.
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
16.398
Punkte
113
Ich denke wir versäumen bei dem Kampf Fury-Usyk nichts, es würde wahrscheinlich egal wie er ausgeht ein eher unschöner Kampf werden, Wilder- Usyk hingegen wäre das Aufstehen in der Nacht wert ;) Usyk ist wenngleich ein exzellenter Boxer, sicher nicht der beste Boxer aller Zeiten, etwa einen Roy Jones seiner Prime, desgleichen Mayweather, und den jetzigen Canelo stufe ich als Gesamtpaket etwas höher ein.
Ali war auch besser. ;)
Im Ernt: Maywether war klasse, Auch Andrew Ward war ein Skillistisches Monster. Hab mir beide aber nicht gerne angeguckt. :D
Canelo ist derzeit wohl in seiner Prime. Er ist aber auch ein promotersliebling, bereits als Dopingsünder gesperrt gewesen und legte seine Gürtel nieder um GGG in seiner späten Prime aus dem Weg zu gehen, umzu warten, bis dieser packbar ist. Das war er dann mit Hilfe der Punktrichter auch :clowns:
 

Franz

Bankspieler
Beiträge
10.132
Punkte
113
Ali war auch besser. ;)
Im Ernt: Maywether war klasse, Auch Andrew Ward war ein Skillistisches Monster. Hab mir beide aber nicht gerne angeguckt. :D
Canelo ist derzeit wohl in seiner Prime. Er ist aber auch ein promotersliebling, bereits als Dopingsünder gesperrt gewesen und legte seine Gürtel nieder um GGG in seiner späten Prime aus dem Weg zu gehen, umzu warten, bis dieser packbar ist. Das war er dann mit Hilfe der Punktrichter auch :clowns:
Auf Ward habe ich vergessen, das ich ihn nicht gerne gesehen habe kann ich nicht sagen, aber vom Hocker gerissen hat mich sein boxen auch nicht. Obwohl sein boxen eine absolute Delikatesse war, taktisch vollkommen variabel, wie es der Kampfverlauf gerade erforderte, schnell, glatt, seine defensiven Handlungen waren vom aller feinsten, seine Übersicht grandios, aber beim Punch war er wie Usyk, er hätte härter sein können.
 

GrimReaper

Nachwuchsspieler
Beiträge
407
Punkte
63
Genau das habe ich auch gedacht, zum Ende der 12. Runde grinst er Usyk an, was soll das? Das mit dem Grinsen habe ich öfters beobachtet, keine Ahnung was er damit bezwecken möchte aber auf mich wirkt das komplett verunsichert.

Ich habe einen englischen Kommentar gelesen der sinngemäß gesagt hat: "AJ ist ein Beta-Männchen der in einem Alpha Körper steckt". Ist schon irgendwie was dran.
Ich glaube AJ dachte beim Schlussgong noch, dass er die Decision bekommt. Kurz danach kam Hearn zu ihm, sagte was und ihm fiel die Farbe aus dem Gesicht.
Hearn sagte sicher was wie: Können wir leider nicht bringen, Usyk hat gewonnen.
Schrieb ja bereits, dass ich für Usyk vs Fury nicht aufstehen würde. Gilt aber auch für diesen AJ, dem erzählt wird, er hätte das olympische Boxen erfunden.
 

Ignorant0815

Bankspieler
Beiträge
1.318
Punkte
113
Ich glaube AJ dachte beim Schlussgong noch, dass er die Decision bekommt. Kurz danach kam Hearn zu ihm, sagte was und ihm fiel die Farbe aus dem Gesicht.
Hearn sagte sicher was wie: Können wir leider nicht bringen, Usyk hat gewonnen.
Schrieb ja bereits, dass ich für Usyk vs Fury nicht aufstehen würde. Gilt aber auch für diesen AJ, dem erzählt wird, er hätte das olympische Boxen erfunden.
Bitte mal mit den Unterstellungen bzgl. gekaufter Decisions aufhören. Selten so ein faires Judging bei einem HW Titelkampf für den Herausforderer aus dem Ausland gesehen wie bei diesem Kampf.
 

speedclem

Bankspieler
Beiträge
5.719
Punkte
113
joshua wusste, dass das ding weg ist.
ich muss aber auch sagen, so schlecht fand ich joshuas leistung nicht. der hatte paar schöne hände drin, setzte aber nie richtig nach.
hatte angst vor kontern. aber auch usyk blieb in vielen situationen, als er joshua durchaus beeindrucken konnte, vorsichtig. wie in der 12., als er
entscheidet, nicht die möglichkeit eines konters von joshuas zu riskieren, als dieser kurz vor schluss in den seien hängt, aber wieder pendelt und schaut.
ich würde usyk-joshua 2 durchaus begrüßen. wenn joshua aus seinen fehlern lernt, hat er chancen. er kann 4 runden gewinnen, hat gute hände drin, aber wirkt (wie so oft) gehemmt und etwas steif und schiebt mir zu oft die hände, hat nicht die variabilität und explosivität eines usyk, muss seinen jab öfter bringen, viel öfter, alles auf den jab aufbauen, dann hin und wieder seine kurzen explosiven spurts einlegen...
usyk ist jetzt natürlich (und zu recht) favorit, aber joshuas sollte, bei einem guten gameplan reele chancen haben.
 

GrimReaper

Nachwuchsspieler
Beiträge
407
Punkte
63
Bitte mal mit den Unterstellungen bzgl. gekaufter Decisions aufhören. Selten so ein faires Judging bei einem HW Titelkampf für den Herausforderer aus dem Ausland gesehen wie bei diesem Kampf.
Hab nichts von gekauft gesagt. Bin da auch eher neutral, wie man vorher lesen könnte.
Ist aber Gang und Gebe, dass der Boxer von seinem Team das Urteil vor der Verkündigung erfährt.
 

MMA_Boxer

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
12.345
Punkte
113
Bitte mal mit den Unterstellungen bzgl. gekaufter Decisions aufhören. Selten so ein faires Judging bei einem HW Titelkampf für den Herausforderer aus dem Ausland gesehen wie bei diesem Kampf.
Es war eine 115-113 Card mit dabei aka Hearns Joker bei einem knappen Fight :cool1:
 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
3.286
Punkte
113
Standort
Las Vegas
Laut paar Gerüchten tourt AJ gerade durch die Staaten auf der Suche nach nem neuen Trainer. Hat sich u.a. auch schon mit Reynoso ablichten lassen.
Das beste was AJ machen kann. Das alte Team hilft ihm nicht mehr weiter.
Er ist vom Alter her in der Prime. Ist zweimaliger Weltmeister, hatte 3 Belts vereinigt, hatte genug PayDays, hatte gegen Klitschko seinen Legacy Fight. Er muss jetzt schauen, dass er für den letzten Schritt seiner Karriere nochmal die Angst verliert um nochmal seine Legacy zu zementieren die Risse bekommen hat.
 

paolo_pinkel

Nachwuchsspieler
Beiträge
936
Punkte
63
Leider ist Usyk bisher an mir vorbei gelaufen. Hab die Tage mal paar Kämpfe nachgeholt gegen Huck, Briedis und Bellew. Egal wen er da vor sich hat zieht Usyk einfach immer sein Ding durch. Der Kampf gegen Joshua endet mit dem Schlaghagel ja dann auch nicht anders. Denke gegen Briedis war das Vorgehen zwar suboptimal aber letztendlich ist es auch ein Qualitätsmerkmal wenn man gegen die unterschiedlichsten Gegner mit dem gleichen Vorgehen relativ erfolgreich ist.

Finde Joshua hat es im Vergleich mit den anderen genannten am schlechtesten gemacht hat. Hab mir dann auch nochmal die ersten 6 Runden Joshua gegen Wladi angesehen. Hatte das irgendwie anders in Erinnerung, mit Bulldozer Joshua usw. Im Nachhinein kommt mir Joshua hier nun deutlich schwächer vor und hat riesen Glück gehabt mit dem Sieg gegen Wladi. Natürlich schwingt auch eine gehörige Portion Antipathie mit wegen seiner Überheblichkeit, Peoples Champ, Povetkin belehren usw. Wenn man sich Usyk gegen Huck anschaut dann kommt da bei Usyk auch eine gewisse Überheblichkeit rüber aber eben auch irgendwo verständlicher. Joshua wurde total gepampert während Usyk die harte Tour durchgezogen hat.

Usyk erscheint mir gegen Joshua bereits deutlich langsamer als in den anderen genannten Kämpfen. Denke die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass er schon deutlicher past Prime ist. Das Beste was Joshua wohl machen kann ist den Rückkampf so lange wie möglich rauszuzögern. Damit versaut er Usyk dann auch schön die HW Karriere. Denke er hat nicht mehr viel Zeit. Dann kann man nur hoffen, dass der zweite Kampf ein richtiger Zahltag für ihn wird.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
19.977
Punkte
113
Das lustige an Usyk ist, er sieht sehr unspektakulär aus bzw. ist es auch, aber er findet immer die Mittel mit denen er den Kampf sicher gestalten und gewinnen kann. Meist sind es ausgewählte Brot- und Butter-Aktionen die er humorlos immer wieder aneinanderreiht, unterbrochen vom Entziehen und Spoilern um selbst wenig oder gar nichts zu nehmen. Quasi der Schachspieler. :)
 
Oben