Premier League 2018-19

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.408
Punkte
113
Standort
Austria
Dieser Text sagt so viel aus, was Man United einmal ausgemacht hat. Und was für Spieler unter Sir Alex den Verein geprägt haben. Klingt wie aus einer anderen Welt irgendwie. :(

Alles Gute, Tony V. :love::)
im Sommer 2009 hat man damals Ronaldo und Tevez durch Valencia, Owen und Obertan ersetzt. Ferguson war einfach ein Magier :crazy:

an die Verletzung kann ich mich noch gut erinnern ... das war so übel. Er kam dann zum Glück wirklich stark wieder zurück - da hatte er mehr Glück als einer meiner Lieblinge damals, Alan Smith. Der war leider nie wieder der Alte :( Valencia hatte dagegen seine wohl stärkste Zeit nach der Verletzung und er hat sich später als RV auch neu erfunden. Starke Karriere hingelegt, aber leider stark abgebaut ... die Trennung kommt jetzt auch keine Sekunde zu früh. Aber schön, dass er am Sonntag noch mal randurfte. Etwas seltsamer Typ ist er wohl auch - die Nummer 7 hat er nach einer Saison aus Aberglaube wieder abgegeben, Englisch wollte er auch nach vielen Jahren noch nicht lernen bzw. nicht öffentlich sprechen, und in der Kabine wollte er aus irgendeinem Grund (wohl auch Aberglaube) immer unbedingt unter der Uhr sitzen :LOL:

bin gespannt, wo es ihn hinzieht. Ein oder zwei Jahre in der MLS oder so hat er schon noch im Tank, für die PL reicht es IMO nicht mehr.

 

Roneem10

Nachwuchsspieler
Beiträge
130
Punkte
28
Ja ja genau. Als ob es jemanden bei der UEFA interessiert:LOL::crazy: Die reiben sich schon die Hände was es wohl für Presänte aus Manchester gibt.
 

aBro

Nachwuchsspieler
Beiträge
155
Punkte
28
Die Fakten sind dieses Mal aber auch gut dargelegt worden und die breite Masse hatte Zugriff hierauf!
Wenn es wieder keinen Aufschluss geben wird, wird ne Menge Geld geflossen sein und dann war es das mit dem Fußballfan für mich auch komplett. Habe eh mehr gefallen an American Football gefunden, insofern könnte ich es verschmerzen.
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
1.152
Punkte
83
Wird der Platz dann frei? :crazy:

Ja Max ist definitiv der richtige Zeitpunkt, er wird ja nicht mehr jünger. Nur isser halt einer der Letzten aus einer aderen Ära. Da müssten noch ganz andere Herrschaften gehen!!! Einige sind es auch nicht wert, das Shirt von United (spazieren) tragen zu dürfen. Aber vielleicht haben ein paar sowieso keinen Bock auf Euro League.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.408
Punkte
113
Standort
Austria
Eine strengere Bestrafung soll laut einem „Spiegel“-Bericht der damalige UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino verhindert haben, indem er den Clubs beratend zur Seite stand. Der damals im Raum stehende Ausschluss aus der Champions League soll dadurch verhindert worden sein. Der nunmehrige FIFA-Boss Infantino ortete eine Diffamierungskampagne. „Es gibt nichts, wofür man sich schämen müsste“, sagte Infantino zu seinen Verhandlungen mit Clubvertretern. Die Form der Gespräche sei im Interesse der UEFA gewesen.
das regt mich immer noch am meisten auf. Der Hydra den Blatter-Kopf abzuschlagen bringt nichts, wenn dann so ein Geschwür nachwächst.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.408
Punkte
113
Standort
Austria
Vorsicht, in dem Post gehts rein um United. Wen das nicht interessiert: bitte weiterscrollen, hier gibt es nichts zu sehen :clowns:

-----------------------------------------------

tja, was soll man nach dieser Saison sagen? Die Ernüchterung als Fan ist schon sehr groß, vor allem, weil die Mannschaft zu Beginn des Kalenderjahres angedeutet hat, dass sie eigentlich mehr drauf hat. Unterm Strich ist man wieder da gelandet, wo man Post-Ferguson mit Ausnahme von 17-18 immer gelandet ist: zwischen 4 und 7 sowie zwischen 64 und 70 Punkten. Dass das für einen Klub mit derartigen Ambitionen und einem derartigen finanziellen Muskel völlig indiskutabel ist, versteht sich von selbst. Die Gründe dafür erscheinen mir vielfältig zu sein und es dürfte nicht möglich sein, die Probleme ruckzuck zu beheben ... dafür hat man in den letzten 6 Jahren einfach zu viel falsch gemacht, und das auf fast allen Ebenen. Dass City und Liverpool hingegen so derbe Saisonen spielen, letztere auch noch im CL-Finale stehen und vielleicht alle anderen Top 6-Vereine nächstes Jahr CL spielen, tut weh.

Die Trennung von Mourinho war aus meiner Sicht überfällig und ohne Alternative. Allerdings haben mir die letzten Wochen schon ein bisschen zu denken gegeben und ich glaube mittlerweile, dass in Zitaten wie "finishing 2nd with that squad is one of the biggest achievements in my career" mehr Wahrheit steckt, als ich vielleicht gedacht hatte. Soweit man das von außen beurteilen kann, stimmt da in der Kabine einfach sehr viel nicht und so mancher Spieler hat da in den letzten Wochen sein wahres Gesicht gezeigt. Zu Beginn war alles in Butter, weil Mourinho weg war und Solskjaer allen erzählt hat, wie toll sie doch sind - und siehe da, plötzlich lief es. Dann ruhten sie sich auf ihren Lorbeeren aus, und als die Ergebnisse nicht mehr stimmten und Solskjaer einen anderen Ton anschlug, haben sie ihre Werkzeuge wieder weggelegt. Ein Großteil dieser Mannschaft ist weich, faul, verwöhnt und ohne Herz. Das klingt jetzt hart, aber wenn man sich ansieht, wie sich im Vergleich eine Mannschaft wie Liverpool auf dem Feld zerreißt, kann man zu keinem anderen Schluss kommen. Man muss noch erwähnen, dass Solskjaer auch die Fitness scharf kritisiert hat - das fällt auf Mourinho zurück, der einen anderen Fußball spielen wollte und anders trainieren ließ. Zumindest diesen Aspekt wird man im Sommer sicher korrigieren.

Solskjaer selbst ist sicher auch nicht ohne Fehler und was Taktik, Aufstellung und Ausrichtung angeht, hat er auch noch viel Luft nach oben. United hat sich da mit dem Vertrag vielleicht auch ein bisschen ins Knie geschossen, denn wenn man gewartet hätte, hätte man ihn, wenn gewollt, jetzt relativ geräusch- und problemlos absägen können. Das geht jetzt natürlich nicht mehr und sein Standing hat in den letzten Wochen schon auch etwas gelitten. Aber gut, hinterher ist man immer klüger (das Gefühl kennt man bei United ja mittlerweile). Solskjaer hat sich aber auf jeden Fall einen Transfersommer, eine volle Vorbereitung und den Herbst verdient, bevor man überhaupt darüber nachdenkt, erste Mistgabeln herauszuholen. Das Positive ist hier auch, dass sich die Mannschaft jetzt kaum noch hinter dem Trainer verstecken kann, wie es bei Mourinho noch der Fall war. Solskjaers Ansehen ist in Manchester und bei den Ex-Kollegen bzw. jetzigen Pundits zu groß, als dass ihn die Spieler einfach vor den Bus stoßen könnten.

Ich erwarte nun einen ziemlich heftigen Umbruch. Begonnen hat er ja bereits, nach Antonio Valencia verlässt auch Ander Herrera den Verein und das ist als Fan wieder ziemlich schwer zu schlucken. Herrera hat nicht den Unterschied gemacht, aber er war einer der wenigen, die sich wenigstens den Arsch aufgerissen und mit der richtigen Einstellung gespielt haben. Ausschlaggebend wohl, dass Woodward zu lange gewartet hat ... das reiht sich nahtlos in die Fehler ein, die der Mann in den letzten Jahren gemacht hat. Ich bin Herrera nicht böse, dass er zu PSG geht - verdammt, ich würds wahrscheinlich auch machen. Viel Geld, besseres Team, schönere Stadt. Aber es ist verdammt schade, dass einer von den "Guten" geht. Ich glaube übrigens auch nicht, dass das der einzige Spieler ist, der in diesem Sommer zu PSG geht. An De Gea und Jungtalent Angel Gomes baggert man auch schon intensiv ... da wird noch was kommen. Im schlimmsten Fall begnügt man sich halt mit dem ablösefreien Mata.

Die größten Personalien sind natürlich Pogba und Lukaku. Ersterer wurde am Sonntag von einigen Fans ausgebuht und das scheint er nicht besonders gut aufgenommen zu haben. Zu seinem Glück machen die Fans in Madrid sowas nicht :D wie auch immer, ich denke, da wird die Trennung kommen. Ich hab zu Pogba schon viel geschrieben, insofern bringt es nichts, mich da zu wiederholen ... wenn Real mit ~150 Millionen um die Ecke kommt, kann man da nicht meckern. Lukaku wird immer wieder mit einem Wechsel nach Italien in Verbindung gebracht - ich bin da skeptisch, weil United sicher einen Großteil der Ausgaben wieder reinbringen will und das kann ich mir schwer vorstellen. Prinzipiell hätte ich bei ihm aber nichts gegen einen Verbleib, wenn er in diesem Sommer anders trainiert als im letzten ...

Ansonsten wärs gut, mal ein paar Kaderleichen loszuwerden. Darmian und Rojo sind da natürlich an erster Front, aber auch der gefloppte Sanchez. Den wird man wohl nur los, wenn er nach China oder so geht ... mal schauen. Ansonsten würde man auch mal davon profitieren, den Vertrag des einen oder anderen Spielers auslaufen zu lassen, den man nicht mehr braucht. Dass man einen Herrera ablösefrei gehen lässt, aber einem Jones einen neuen Vertrag bis 2023 schenkt, ist derart hirnverbrannt, dass mir die Worte fehlen. Deshalb wird der Umbruch auch eine Weile dauern und ich schätze, es wird erst mal noch schlechter werden, ehe es wieder nach oben geht. Wenn uns diese Liverpool-Saison etwas gezeigt hat, dann, dass sich Geduld und Vertrauen durchaus auszahlen, wenn man einen klaren Plan hat. Bei United scheitert es leider schon daran.
 

Coys!

Nachwuchsspieler
Beiträge
20
Punkte
3
Einfach mal ein danke, dass du mich so über Man Utd. auf dem laufenden hälst ;)

Meanwhile das Leben als Spurs Fan:
Nur nicht zu freudig erregt sein
Nur nicht zu freudig erregt sein
Nur nicht zu freudig erregt sein
Nur nicht zu freudig erregt sein
Nur nicht zu freudig erregt sein
Nur nicht zu freudig erregt sein


OMG, WILLKOMMEN IN NORD LONDON RYAN SESSEGNON :jubel::jubel:
:D
 

JL13

Comeback in Progress
Beiträge
507
Punkte
63
Standort
CH
Echt? Congratz! Transferpolitik kann offenbar nur noch ein Verein in Nordlondon.
 

Coys!

Nachwuchsspieler
Beiträge
20
Punkte
3
Nein nein, nicht fix aber mal wieder so gut wie. Darum die Vorfreude. Was auch bedeutet das es wohl schlussendlich nix wird :D
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.408
Punkte
113
Standort
Austria
Im Aufstiegs-Playoff haben sie keine Auswärtstorregel, gefällt mir gut so. Aston Villa und West Brom sind in der 110. Minute gerade - nach dem 2:1 aus dem Hinspiel führt West Brom hier mit 1:0, ist aber seit der 80. in Unterzahl. Dementsprechend überlegen ist Villa, aber die ganz großen Torchancen fehlen. Deutet alles auf Elferschießen hin momentan.

EDIT: Elferschießen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.408
Punkte
113
Standort
Austria
Villa gewinnt 4:3 und steht damit im Wembley (y) freut mich, auch wenns im Hinspiel durch den geschundenen Grealish-Elfer etwas gestunken hat.

West Broms Schützenauswahl fand ich schräg. Ich weiß nicht, ob es da Statistiken gibt, ob Angreifer öfter treffen als Verteidiger - aber mit Holgate, Hegazi, Adarabioyo und Gibbs erst mal vier Verteidiger an den Punkt zu schicken, ist schon interessant. Passt aber irgendwie zu West Brom :D Jed Steer hat die ersten beiden auch gleich stark gehalten, da fand ich Adarabioyos Nervenstärke dann beeindruckend. Adomah hat für Villa einen drübergezimmert, deshalb bliebs noch spannend. Tammy Abraham hat den entscheidenden dann knapp aber doch versenkt.

Gegner im Wembley ist entweder Leeds oder Derby County. Leeds hat das Hinspiel auswärts mit 1:0 gewonnen, ist also klarer Favorit.
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
1.152
Punkte
83
Die größten Personalien sind natürlich Pogba und Lukaku. Ersterer wurde am Sonntag von einigen Fans ausgebuht und das scheint er nicht besonders gut aufgenommen zu haben. Zu seinem Glück machen die Fans in Madrid sowas nicht :D wie auch immer, ich denke, da wird die Trennung kommen. Ich hab zu Pogba schon viel geschrieben, insofern bringt es nichts, mich da zu wiederholen ... wenn Real mit ~150 Millionen um die Ecke kommt, kann man da nicht meckern. Lukaku wird immer wieder mit einem Wechsel nach Italien in Verbindung gebracht - ich bin da skeptisch, weil United sicher einen Großteil der Ausgaben wieder reinbringen will und das kann ich mir schwer vorstellen. Prinzipiell hätte ich bei ihm aber nichts gegen einen Verbleib, wenn er in diesem Sommer anders trainiert als im letzten ...
Nee, beide weg. 150 Mio bringt Pogba nächsten Sommer vielleicht nicht mehr ein. Sanchez könnte ich mir vorstellen wird man sehr schwer los werden bei dem Gehalt. Und wahrscheinlich nicht zu dem Preis, den er gekostet hat. Falls der sich überhaupt transferieren lassen will.

Was ich aber vor allem hoffe ist, dass nicht überteuerte Auslaufmodelle geholt werden, nur um überhaupt große Namen zu bekommen. Ich sag nur Schweinsteiger. :cry1: United war immer schon gut darin, Spieler überteuert zu holen aber später nahezu zu verramschen.
 

Wurzelsepp

Nachwuchsspieler
Beiträge
124
Punkte
28
Standort
Hier
Klar, aber das war lange Zeit auch absolut kein Problem: ManU war vor dem Aufkommen der Scheichclubs und den explodierenen TV-Geldern DER Krösus im Weltfussball und eine Gelddruckmaschine ohnegleichen. Da war es schlicht egal, wenn man für 30 Mio einen Flop gekauft hat oder ihn zwei Jahre später für 10 Mio wieder verkaufen musste, das Geld war vorhanden und kein Thema.
Inzwischen ist aber die finanzielle Konkurrenz gross und stark (Scheichklubs, Real/Barca, allgemein PL), da ist es nicht mehr ohne weiteres möglich jede Konkurrenz bei Ablöse und/oder Lohn zu überbieten ohne sich auf finanzielles Glatteis zu begeben.... und (ohne Experte zu sein, da wissen andere hier drin mehr) scheinbar scheint diese Umstellung dem Club nicht ganz leicht zu fallen.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.408
Punkte
113
Standort
Austria
Klar, aber das war lange Zeit auch absolut kein Problem: ManU war vor dem Aufkommen der Scheichclubs und den explodierenen TV-Geldern DER Krösus im Weltfussball und eine Gelddruckmaschine ohnegleichen. Da war es schlicht egal, wenn man für 30 Mio einen Flop gekauft hat oder ihn zwei Jahre später für 10 Mio wieder verkaufen musste, das Geld war vorhanden und kein Thema.
Inzwischen ist aber die finanzielle Konkurrenz gross und stark (Scheichklubs, Real/Barca, allgemein PL), da ist es nicht mehr ohne weiteres möglich jede Konkurrenz bei Ablöse und/oder Lohn zu überbieten ohne sich auf finanzielles Glatteis zu begeben.... und (ohne Experte zu sein, da wissen andere hier drin mehr) scheinbar scheint diese Umstellung dem Club nicht ganz leicht zu fallen.
die Konkurrenz sehe ich überhaupt nicht als Problem. Vielmehr ist man hinter den Kulissen einfach extrem schlecht aufgestellt und man hat den Verlust von Ferguson und Gill nie überwunden. Die beiden haben als Tandem einfach überragend gut funktioniert und man brauchte da gar keine anderen Strukturen, weil die das Schiff bombenfest auf Kurs gehalten haben. Selbst, als mal weniger Geld da war (wie erwähnt, der Sommer 09 lässt grüßen). Aber die beiden sind zeitgleich in den Sonnenuntergang geritten und United hat sich bis heute nicht wirklich darauf eingestellt. Die Strukturen sind veraltet, es gibt keinen Sportdirektor oder ähnliches, und ein nach Aufmerksamkeit und Galacticos gierender Banker hat letztlich das letzte Wort. Ich sehe da das Problem einfach primär bei den Glazers und eben Woodward, weil die bis heute einen klaren Plan vermissen lassen und die Kaderpolitik mehr nach Namen als sonst was gestalten.

Und es ist schade, weil United eigentlich alle Möglichkeiten hätte (Marke, finanzieller Muskel etc), um sich weiter auf Augenhöhe mit Vereinen wie Real oder Barcelona zu bewegen. Dass man das nicht tut, ist rein selbstverschuldet.