Rafael Nadal


TennisFed

Bankspieler
Beiträge
6.919
Punkte
113
Der Einfluss sollte marginal sein, Nadal will die USO nicht wegen den Punkten sondern wegen dem Titel spielen
Für Nadal scheint ein USO Verzicht sinnvoll zu sein, aber das wäre ein riskantes Spiel wenn bei bzw vor den FO was Unvorhergesehenes passiert
Rafael Nadal hat heute offiziell seine Teilnahme beim ATP Masters in Madrid bestätigt.

Zudem hat sein Team gesagt quote "Rafa is very concerned playing consecutive weeks".

Seine Teilnahme in Madrid eliminiert eigentlich die Teilnahme von Ihm in New York.
https://www.essentiallysports.com/rafael-nadal-casts-doubts-over-us-open-participation-after-committing-for-mutua-madrid-open-2020-atp-tennis-news/

Die Wahrscheinlichkeit das in Europa etwas passiert während September-Oktober ist derzeit um sehr viel geringer als das die US Open doch noch abgesagt werden.
 

VamosRafa_Tennisgott

Nachwuchsspieler
Beiträge
534
Punkte
43
Rafael Nadal hat heute offiziell seine Teilnahme beim ATP Masters in Madrid bestätigt.

Zudem hat sein Team gesagt quote "Rafa is very concerned playing consecutive weeks".

Seine Teilnahme in Madrid eliminiert eigentlich die Teilnahme von Ihm in New York.
https://www.essentiallysports.com/rafael-nadal-casts-doubts-over-us-open-participation-after-committing-for-mutua-madrid-open-2020-atp-tennis-news/

Die Wahrscheinlichkeit das in Europa etwas passiert während September-Oktober ist derzeit um sehr viel geringer als das die US Open doch noch abgesagt werden.
Nadas Turnierplanung war mMn in letzter Zeit hervorragend. Gerade der letztjährige US Open Sieg ging auf eine dosierte Turnierplanung zurück. Bis auf die Kleinigkeit in Paris Bercy gab es seit Anfang letzten Jahres keine größeren Probleme. Von daher, es wäre enorm risikoreich, NY und Paris zu spielen. Zumal ich tendenziell den größeren Teil der Top Spieler auf Hartplatz besser sehe. Es bleibt natürlich offen, ob nicht was unvorhergesehenes passiert und Paris ausfällt. Sicher ist in Zeiten einer Pandemie nichts. Aber dieses Risiko muss er dann wohl eingehen ... im umgekehrten Fall, erst FO, dann US Open, da würde ich Nadal zutrauen, dass es beides versucht. Weil ja das "einfachere", aber weniger verletzungshervorrufende GS dann zuerst käme.
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
18.654
Punkte
113
Standort
Austria
das deutet dann allerdings wirklich etwas darauf hin, dass Nadal NYC sausen lassen könnte - sofern dort überhaupt gespielt wird.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
11.126
Punkte
113
das deutet dann allerdings wirklich etwas darauf hin, dass Nadal NYC sausen lassen könnte - sofern dort überhaupt gespielt wird.
Wobei es schon mal vorkommt, dass Spieler schon mal auf einen anderen Belag spielen, wenn noch lange hin ist
Hat Federer nicht etwas auf Sand gespielt vor dem DC Finale 2014? also auch vor den WTF
wobei es natürlich schon ein Indiz ist, vor allem in Kombination mit Madrid, wobei er natürlich Madrid auch absagen könnte wenn er in NY weit kommt
 

Paulie Walnuts

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.848
Punkte
83
Die Wahrscheinlichkeit ist doch sehr sehr hoch, dass Rafa die US Open nicht spielen wird. Warum sollte er sich das antun, wenn kurz danach sein wichtigstes GS in Paris ansteht. Er ist keine 25 mehr. Klar er ist Titelverteidiger in NY, aber dieses Jahr ist sowieso alles anders. Hinzu kommt dann noch das Masters in Madrid kurz vor den FO. US Open 2020 und Rafa? No way!
 

Tuomas

Wishmaster
Beiträge
3.548
Punkte
113
Geht man davon aus, dass es sehr unwahrscheinlich ist, 2 Slams auf unterschiedlichen Belägen incl. Reise- und Coronastress innert weniger Wochen zu gewinnen, scheint es naheliegend, sich auf 1 Slam mit höherer Erfolgschance zu konzentrieren.
Nadal wird es wohl auch so sehen und nur in ? spielen (Tennisquiz ohne googeln).
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
6.919
Punkte
113
Wobei es schon mal vorkommt, dass Spieler schon mal auf einen anderen Belag spielen, wenn noch lange hin ist
Hat Federer nicht etwas auf Sand gespielt vor dem DC Finale 2014? also auch vor den WTF
wobei es natürlich schon ein Indiz ist, vor allem in Kombination mit Madrid, wobei er natürlich Madrid auch absagen könnte wenn er in NY weit kommt
Bleibt die EU strikt mit Ihrer drakonischen 2-wöchigen Quarantäne für Leute, welche aus Übsee kommen, würde Nadal nicht nur Madrid sondern auch auf Rom verzichten müssen und somit gänzlich ohne Sand-Matchpraxis vor Roland Garros bleiben sollte er in New York weit kommen.

Gibt mir einen vernünftigen Grund warum Nadal die US Open spielen soll? Es gibt nämlich mMn keinen!
 

QueridoRafa

Bankspieler
Beiträge
1.720
Punkte
113
Standort
CH

Rafa: "Now is not the moment to find excuses. It’s just the moment to accept that I didn't play well enough. It was not my night at all. He played a great match I think and I didn't. When this happens, you have to lose. These things can happen. After such a long time without competing, I played two good matches, and now today I played a bad one against a good opponent."
"That's how it is. I just want to congratulate Diego and I’m going to keep working."

Diego: "It was crazy. Tennis is crazy. Our performance is always crazy. The past three weeks were really bad for me. Today I played my best tennis. Very similar to Roland Garros against Rafa three years ago and I'm very happy. I was not thinking to beat him really because I was not playing good lately. But today I did my best and I'm very happy."
 

QueridoRafa

Bankspieler
Beiträge
1.720
Punkte
113
Standort
CH

Nach seinem Viertelfinal-Aus in Rom und angesichts der speziellen Bedingungen in Roland Garros, die er als die schwierigsten je angetroffenen bezeichnet hat, geht Rafa für einmal nicht als haushoher Favorit ins Turnier. Als sein härtester Herausforderer bei den Buchmachern gilt Novak Djokovic, gefolgt von Dominic Thiem, der in seine Draw-Hälfte gelost worden ist. Aber Rafa wäre nicht Rafa: "Ich werde einfach kämpfen und jeden Tag versuchen, mir die bestmöglichen Chancen zu geben."

Vor allem mit den neuen Bällen, die ab diesem Jahr verwendet werden, kennt er keine Gnade. Das Turnier ist mit Wilson einen neuen, fünfjährigen Ausrüstervertrag eingegangen, und nun werden Bälle benutzt, die bisher, nicht nur bei Nadal, sondern unter anderen auch bei Thiem Kritik ernteten. Der Spanier sagte es schonungslos: "Die Bälle sind superschwer und viel langsamer als früher. Es ist schwierig, damit etwas zu bewirken. Ich habe in Mallorca schon bei schönem Wetter mit diesem Produkt trainiert, und auch dort ist es sehr langsam gewesen. Es ist kein richtiger Ball für Sandplätze, schon gar nicht, wenn es feucht und 9 Grad kalt ist. Die Organisatoren müssten für die kommenden Jahre etwas unternehmen, denn die Bälle sind auch gefährlich für die Gesundheit der Spieler, für Ellbogen und Schulter." Was er nicht erwähnte, aber vorauszusehen ist - sein Spiel verliert durch sie an Durchschlagskraft.

In der 1. Runde trifft Rafa auf den 27-jährigen Weissrussen Egor Gerasimov (ATP 83)

Vamos Rafa :)
 
Oben