Return of the living Dead - LA Lakers 2021/2022


Solomo

Hundsbua
Beiträge
26.023
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Ich wollte es grade schreiben, dieses Team ist einfach lächerlich. Lächerlich zusammengestellt, aktuell nicht gut gecoacht (Vogel war überragend in der Bubble, aber für diesen Haufen vermutlich der falsche Coach), lächerlich auf dem Feld. Und heute hat auch LBJ seinen deutlichen Anteil, 2-13 Dreiern und er lötet weiter drauf wie blöd, da würde ich ihm als Mitspieler echt den Mittelfinger zeigen. 10-11 nach dem bisherigen Spielplan ist eine absolute Katastrophe.
Wobei Vogel vermutlich die ärmste Sau ist mit dem Kader. Selbst wenn man die PO packt, man wird never über die erste Runde rauskommen. Geht es aber so weiter wie bisher, wird man nicht in die PO kommen. Aber Hauptsache, LeBron hat seine Kumpel bekommen...
 

Fathi8

Nachwuchsspieler
Beiträge
187
Punkte
43
Bin ja kein Lakers Fan, daher stört mich deren Bilanz aktuell nicht wirklich. Aber ich bin mir zu 100% sicher, dass dieses Team während der Saison noch verändert wird und sollte (großes Fragezeichen) das Duo LeBron/AD zu den Playoffs gemeinsam fit sein, sieht die Situation gleich ganz anders aus, weil das dann ein anderes Spiel ist. Platz 6 wird natürlich kein Selbstläufer, auch wenn andere Teams die in Frage kommen momentan selbst struggeln (Nuggets, Grizzlies, Blazers). Aber das werden die Lakers schon schaukeln.

Denke einen Shooter braucht das Team noch, anders als bei anderen Teams wäre ich als Lakers-Fan aber zuversichtlich, dass es den auf irgendeinem Weg am Ende noch geben wird. Sind halt die Lakers.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
26.023
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Bin ja kein Lakers Fan, daher stört mich deren Bilanz aktuell nicht wirklich. Aber ich bin mir zu 100% sicher, dass dieses Team während der Saison noch verändert wird und sollte (großes Fragezeichen) das Duo LeBron/AD zu den Playoffs gemeinsam fit sein, sieht die Situation gleich ganz anders aus, weil das dann ein anderes Spiel ist. Platz 6 wird natürlich kein Selbstläufer, auch wenn andere Teams die in Frage kommen momentan selbst struggeln (Nuggets, Grizzlies, Blazers). Aber das werden die Lakers schon schaukeln.

Denke einen Shooter braucht das Team noch, anders als bei anderen Teams wäre ich als Lakers-Fan aber zuversichtlich, dass es den auf irgendeinem Weg am Ende noch geben wird. Sind halt die Lakers.
Stimmt schon irgendwie, aber das Pfund der Lakers, seit ich wieder dabei bin (2020), war die Defense. Die Offense war immer sehr statisch. Aber wie soll dieser Kader über 48 Minuten Defense spielen? AD, James (wenn er Lust hat), Bradley und THT sind gute Verteidiger, aber der Rest? Der Kader ist einfach grauenvoll zusammen gestellt und Vogels wechselnde Lineups drücken das auch aus. Dass LeBron nach dem Ausfall von AD gegen die Pacers über weite Strecken Center gespielt hat, sagt auch viel aus, auch wenn es geklappt hat. Man hat neben AD als Big Men Howard und Jordan, das war es dann. Letztes Jahr hatte man Morris, Kuzma, Gasol, Drummond und Harrell.
 

Fathi8

Nachwuchsspieler
Beiträge
187
Punkte
43
Stimmt schon irgendwie, aber das Pfund der Lakers, seit ich wieder dabei bin (2020), war die Defense. Die Offense war immer sehr statisch. Aber wie soll dieser Kader über 48 Minuten Defense spielen? AD, James (wenn er Lust hat), Bradley und THT sind gute Verteidiger, aber der Rest? Der Kader ist einfach grauenvoll zusammen gestellt und Vogels wechselnde Lineups drücken das auch aus. Dass LeBron nach dem Ausfall von AD gegen die Pacers über weite Strecken Center gespielt hat, sagt auch viel aus, auch wenn es geklappt hat. Man hat neben AD als Big Men Howard und Jordan, das war es dann. Letztes Jahr hatte man Morris, Kuzma, Gasol, Drummond und Harrell.
Geb dir Recht, dass die Defense aktuell nicht so stark ist wie im Meisterjahr. Allerdings waren im letzten Jahr aus meiner Sicht Harrell, Drummond und Gasol auch keine spielbare Verstärkung in der Defensive. Das Problem sehe ich eher in der Zusammenstellung der Offensive. Dort fehlt einfach aktuell ein Flow in dem sich die Spieler ergänzen und nicht abwechselnd im Starmodus die Spiele entscheiden. Das sorgt für viele knappe Spiele und damit auch viele Minuten auf dem Buckel der verletzungsanfälligen Stars. Aber ein paar Wochen, in denen der Kader sich einspielt, sollte man sich da doch geben. Dann wird das sicher besser. Außer man kommt wieder in Verletzungsprobleme. Dann ist aber auch egal, wen man sonst noch dazu holt.
 
Zuletzt bearbeitet:

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
22.356
Punkte
113
Standort
Austria
Zudem hätte man die bald Mamba einfach niemals abgeben dürfen... das war der Gamechanger zum Negativen, kein Zweifel
 

CMPunk

Nachwuchsspieler
Beiträge
70
Punkte
8
Dieses Team erinnert mich an die Cavaliers 2018 als man zur Deadline JC und Nance per Trade holte so quasi als "letzte Überlebenschance" um den Titel...

..oder erinnern sie mich eher an die Lakers 2012 um Kobe, Dwight und Nash? :crazy:

Ich rechne aber auch so langsam nicht mit irgendeinem tiefen Playoffrun mit dem jetzigen Team. Deren Beine müssten doch komplett kaputt sein nach der letzten Nacht und den 3 OTs morgen gegen die Pistons.. Niederlage Incoming. :crazy:
 

Bynumite

Nachwuchsspieler
Beiträge
41
Punkte
18
Eigentlich eine gute Nachricht. Sobald er entweder besser trifft oder mehr zum Korb zieht, werden die Lakers ein anderes Team
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
26.023
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Man darf auch nicht ganz vergessen, dass er schon zweimal krank war und teilweise krank gespielt hat. Der war auch gegen die Kings definitiv nicht fit, wenn er am Tag davor noch Fieber hatte.
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
7.209
Punkte
113
Standort
BS/GÖ

Unbegreiflich, dass Vogel immer noch an diesen Startern festhält. Wenn er weiterhin so häufig Mit-Ansage-Sche*ße-Lineups auf das Parkett schickt, muss er sich wirklich nicht wundern, wenn er bald fliegt.

Heute hat man mal wieder eine hohe Führung (19 Punkte) innerhalb weniger Minuten gegen ein Bottom-5-Team verspielt. Zum Sieg hat es gereicht, aber es ist einfach nur ätzend, wie schnell dieses Team nach hoher Führung mental auscheckt. Ging ja schon oft genug nicht gut aus, aber daraus scheint niemand etwas gelernt zu haben. Macht momentan wirklich keinen Spaß, weil die wenigen guten Phasen umgehend mit dem Hintern eingerissen werden.
 

DunKing

Bankspieler
Beiträge
1.837
Punkte
113
Ja, für längere Zeit konnte LeBron Gevatter Zeit ein Schnippchen schlagen, aber das ist nun definitiv vorbei. Schlecht für die Lakers, dass AD seinerseits noch anfälliget ist.

Ich glaube von der Vorstellung, dass LeBron und AD topfit in die Playoffs gehen könnten, muss man sich verabschieden. Dies zusammen mit dem Umstand, dass auch der Rest des Kaders eher alt und defensiv fragwürdig ist, ergibt keine sehr guten Prognosen für den Ausgang der Saison. Man ist absolut im win-now-Modus, aber mehr als die zweite Runde wäre Stand jetzt schon ehet überraschend.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
26.023
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Ich mache mir weniger Sorgen um die Gesundheit der beiden, das hat man eh nicht in der Hand (Bei LeBron waren es z.B. zweimal Unfälle auf dem Court und dann Corona, da kann man nicht mal von anfällig reden). Wenn beide nicht weitgehend fit in die PO gehen, hat man eh keine Titelchance, ganz unabhängig vom Supporting Cast. Das ist aber halt bei den meisten Teams so. Was wäre gewesen, hätte sich Leonard in den PO 2021 nicht verletzt? So als Beispiel.

Was mir eher Sorgen macht, dieses Team kann keine normale Partie spielen. Gegen die Kings auch wieder zweistelliger Rückstand und dann packt man den Run aus. Zeigt einerseits, hängen sich alle rein, geht was. Zeigt andererseits, lässt man nach, geht gar nichts. Und auf Dauer verbraucht man halt für die Runs und durch die OT-Spiele unnötig Körner.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
20.201
Punkte
113
Bei den Runs ist auch das Thema, "könnten" die Altstars auch eine ganze Serie auf dem Niveau spielen wenn's denn pressiert und die Herren Bock haben. Oder ist das Pfeifen im Wald, und die haben das körperlich gar nicht drauf, 40 Minuten Run-Niveau zu spielen, in 4 von 7 Spielen einer Serie.
 

Bynumite

Nachwuchsspieler
Beiträge
41
Punkte
18
Denke die Playoffs mit langsameren Tempo und längeren Pausen zwischen den Spielen kommt den alten Herren entgegen. Ob es aber für einen tiefen Run reicht, ist jetzt noch nicht abzusehen
 

Lucatoni14

Bankspieler
Beiträge
1.684
Punkte
113
Ich habe genug spiele gesehen um zu wissen, das es erstmal nur darum gehen kann, überhaupt in die Playoffs zu kommen. Gut das man langsam davon abgeht Bradley und Bazemore zu spielen. Wenn man jetzt noch endlich DAJ seine Papiere gibt, bin ich fürs erste zufrieden.

Habe jetzt aber ein paar spiele nicht mehr geschaut. Das man halt immer wieder ohne die Top Stars spielen muss ist einfach Gift für jede Stabilität. Man muss ja die passenden Minuten und Rollen für Monk, Melo, Dwight etc finden. Ich bleibe trotzdem positiv :)
 

matigol

Nachwuchsspieler
Beiträge
852
Punkte
63
Man hat ja Westbrook geholt weil man damit rechnen muss, dass LBJ oder AD auch mal ausfallen. Und dann bin ich tatsächlich der Meinung dass RW eher mal ein Spiel übernehmen kannbzw sogar im Alleingang gewinnen kann als Kuz/KCP/AC das konnten.
Ob es letztlich bessere Altenativen gab steht auf nem anderen Blatt (AC anstatt THT)

Den Abgesang auf die Lakers mache ich noch nicht mit, auch wenn die Spiele bisher fas immer grausam anzusehen waren.
 

matigol

Nachwuchsspieler
Beiträge
852
Punkte
63
Dachte den Rekord hält "Orlando Dwight" er schrammte nur knapp an vielen Quadriple Doubles vorbei die aus Pts, Reb, Blk und TOs bestanden. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Evolution

Bankspieler
Beiträge
7.209
Punkte
113
Standort
BS/GÖ
Wichtiger und ungefährdeter Sieg gegen Boston. Das zu Beginn der Saison so verhasste 3. Viertel scheint sich langsam zu einer Stärke zu entwickeln. In der ersten Hälfte musste uns Lebron im Spiel halten, weil bei Westbrook gar nichts ging und AD mal wieder sehr lethargisch unterwegs war. Nach der Halbzeit dann beide wie ausgewechselt. Monk und Ellington wieder mit guten Minuten von der Bank. THT enttäuscht mich ein wenig. Klar, der Fit als Starter neben Lebron und Westbrook ist katastrophal, aber seine Entscheidungsfindung lässt sehr zu wünschen übrig. Da sind viele schlechte Würfe und unüberlegte Drives dabei. Defensiv ist er aber natürlich weit besser als seine Kollegen auf dem Flügel.

AD hat heute seine gesamten Minuten auf der 5 gespielt. Er war alles andere als überragend, aber sein +/- von 17 spricht trotzdem Bände. Zudem nimmt er deutlich weniger Jumpshots in letzter Zeit und konzentriert sich darauf, am Korb zu finishen. Bitte weiter so.
 
Oben