Skisprung-News: Neuigkeiten aller Art


Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
443
Punkte
63
Das denk ich allerdings auch. Klar sind WM-Titel toll, aber wenn man als Sportler die Wahl hat zwischen
"Medaille, kein Geld" oder "Keine Medaille, aber ne Menge Preisgeld", dann ist sicher das Geld doch die Wahl, weil sie eben irgendwie Geld verdienen müssen.

In dem Artikel aus Norge heißt es übrigens, dass man evtl. Harrachov als 5. Schanze irgendwann dazu nehmen möchte und dass man ganz evtl auch mal in China fliegen will (wo auch immer die Schanze herkommen soll)
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.117
Punkte
83
Vielleicht ist das ja der Trend: VST, Raw Air und Willingen Five rüsten in puncto Preisgeld auch noch etwas nach, dann besteht die Saison aus einzelnen Events und der GWC rückt in den Hintergrund.
Es gäbe sogar einen Vorteil, nämlich, dass Springer eher auch mal ein Wochenende oder zwei zur Erholung/Heimfahrt auslassen können.
Ja, das halte ich auch für denkbar. Und für schade - denn der Gesamtweltcup ist für mich immer noch der wertvollste Titel von allen. Apropos Raw Air... soll Vikersund dann womöglich noch zu beiden Tourneen zählen? Also zur Raw Air und zur neuen Fliegertour? Das wäre dann aus meiner Sicht ein bisschen viel Gewicht für einen Wettbewerb - da kann man sich dann in einem Wettkampf gleich zwei Tourneen ruinieren.
Und die WM in Vikersund will man sich ja auch nicht entgehen lassen... soll ja erst 2022/23 starten, das Ganze. Die WM 2022 nimmt man dann natürlich noch mit...
In dem Artikel aus Norge heißt es übrigens, dass man evtl. Harrachov als 5. Schanze irgendwann dazu nehmen möchte und dass man ganz evtl auch mal in China fliegen will (wo auch immer die Schanze herkommen soll)
Und schon hätten wir womöglich doch fünf oder gar sechs Flugschanzen und damit deutlich mehr als bisher. ;)
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
443
Punkte
63
Und schon hätten wir womöglich doch fünf oder gar sechs Flugschanzen und damit deutlich mehr als bisher. ;)
Für wie realistisch hälst du ne Flugschanze in China denn? Ich glaub, da sind wir noch ganz ganz ganz weit von entfernt.
Und wann man in Harrachov wieder fliegen kann, steht doch auch in den Sternen. Vermutlich will die FIS da auch nicht kategorisch sagen, auf keinen Fall... Vielleicht rotieren sie ja auch, wenn es mal mehr als 4 Flugschanzen gibt? Da ja noch nichtmal endgültig feststeht, ob es die Serie überhaupt gibt, werden sie sich darüber erst Recht keine Gedanken gemacht haben
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.117
Punkte
83
Für wie realistisch hälst du ne Flugschanze in China denn? Ich glaub, da sind wir noch ganz ganz ganz weit von entfernt.
Und wann man in Harrachov wieder fliegen kann, steht doch auch in den Sternen. Vermutlich will die FIS da auch nicht kategorisch sagen, auf keinen Fall... Vielleicht rotieren sie ja auch, wenn es mal mehr als 4 Flugschanzen gibt? Da ja noch nichtmal endgültig feststeht, ob es die Serie überhaupt gibt, werden sie sich darüber erst Recht keine Gedanken gemacht haben
Nun ja, vielleicht kommt dann alternativ jemand auf die Idee, statt China eben Iron Wood zu nehmen. Wobei... wenn ich an deren Planungsfortschritte denke, kommt mir China fast noch realistischer vor. Falls dort ein hohes Tier in der Partei sagt, wir machen das, dann können die Chinesen schnell jede Menge Geld in die Hand nehmen, um so einen Schanzenkomplex hochzuziehen. Und ich hatte ja damals, als du den Artikel gepostet hattest, schon geantwortet, dass es dort zumindest vor längerer Zeit auch schon mal Planungen gegeben hat.

Apropos: Warum hat damals, als du den Artikel gepostet hast, eigentlich kaum einer reagiert, und nun geht es hoch her? :D
 

Hakuba

J-Fan
Beiträge
652
Punkte
43
Standort
Berlin
Für wie realistisch hälst du ne Flugschanze in China denn? Ich glaub, da sind wir noch ganz ganz ganz weit von entfernt.
Und wann man in Harrachov wieder fliegen kann, steht doch auch in den Sternen.
Die Chinesen lieben zwar Prestigeprojekte, aber sie sind auch Pragmatiker. Ich denke, beim Thema Flugschanze siegt letzteres. So eine Anlage wird sich für sie niemals auch nur annähernd rechnen.
Leider bin ich auch bei Harrachov nicht optimistisch, so dass ein Vierschanzen-Flugturnier, so man es dann will, nicht unrealistisch ist.
Harrachov ist ja für die Flug-WM 2024 vorgesehen, aber, wie gesagt, ich sehe das noch nicht.
 

Biathlon-Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
239
Punkte
28
Ja, das halte ich auch für denkbar. Und für schade - denn der Gesamtweltcup ist für mich immer noch der wertvollste Titel von allen. Apropos Raw Air... soll Vikersund dann womöglich noch zu beiden Tourneen zählen? Also zur Raw Air und zur neuen Fliegertour? Das wäre dann aus meiner Sicht ein bisschen viel Gewicht für einen Wettbewerb - da kann man sich dann in einem Wettkampf gleich zwei Tourneen ruinieren.
Und die WM in Vikersund will man sich ja auch nicht entgehen lassen... soll ja erst 2022/23 starten, das Ganze. Die WM 2022 nimmt man dann natürlich noch mit...

Und schon hätten wir womöglich doch fünf oder gar sechs Flugschanzen und damit deutlich mehr als bisher. ;)
2022 gibt es ja definitiv keine RAW Air, aber in der Olympia Saison wäre sowas generell nicht möglich, da zu viele Qualifkations Möglichkeiten wegfallen. Harrachov hat wohl bis zum 1.11.2019 Zeit, Modifizierungen an der Schanze vorzulegen.
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.117
Punkte
83
Möglich ist vieles, wenn man es wirklich will. In der letzten Olympiasaison wurde auch auf vier Flugschanzen geflogen - insofern würde da keine einzige Qualifikationsmöglichkeit wegfallen. Und selbst wenn: Im Vergleich zu manch anderen Sportarten haben die Springer ohnehin relativ viele Weltcupspringen, so dass man das ein oder andere zur Not verschmerzen könnte.
 

Sprungbärchen

Nachwuchsspieler
Beiträge
46
Punkte
8
Es geht wie immer auch um die Vermarktung des Sports. Diese Ideen wundern mich also schon mal überhaupt nicht. Letztendlich werden ja eh schon jedes Jahr die Schanzen in Vikersund und Planica genutzt, und die dritte Schanze oft in Rotation, also mal Oberstdorf und mal der Kulm. Je nach Gestaltung des Weltcups würde man also auch vier Schanzen in einer Saison bewältigen können. Wichtig ist, dass jeder finanziell genug partizipieren kann und nicht nur der Gewinner.
 

Martin_D

Nachwuchsspieler
Beiträge
16
Punkte
3
Man sollte beachten: Eine Flugschanze nur etwa alle drei Jahre zu nutzen wie in den 80er und 90er Jahren wäre heutzutage wirtschaftlicher Wahnsinn.
Damit eine Flugschanze einigermaßen sinnvoll wirtschaftlich betrieben werden kann, muss jedes Jahr auf ihr geflogen werden. Das ist vielleicht der wesentliche Hintergrund der ganzen Idee.
 

Biathlon-Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
239
Punkte
28
ARD und ZDF haben heute ihre Werbeprogramme für den Winter veröffentlicht. Dort lässt sich bereits ablesen, dass es viel Skisprung live geben wird Samstags bei ARD/ZDF. Die ARD zeigt sogar die Quali aus Klingenthal live. Unter anderem lassen sich die Startzeiten ablesen. Gesprungen wird Samstags häufig gegen 16 Uhr. In Kulm wird hingegen zum Beispiel schon um 11 Uhr der Wettkampf gestartet.

ARD https://www.ard-werbung.de/fileadmin/user_upload/tv/Downloads/Sport_Live_Angebote/2019/Werbeangebot_Wintersport_Saison_19_20.pdf
ZDF https://www.zdf-werbefernsehen.de/fileadmin/user_upload/zdfwerb/pdf/sport/wintersport/190916_Klassische_Buchungsmöglichkeiten_in_der_ZDF-Wintersport_Saison_2019_20.pdf
 
Oben