SV Werder Bremen - Saison 2019/20


Paulie Walnuts

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.849
Punkte
83
Man kann es jetzt drehen und wenden wie man will: Werder ist nicht abgestiegen, trotz einer grauenhaften und grottenschlechten Teamleistung über fast die ganze Saison mit übelstem Fussball, 31 mageren Punkten und gravierenden Management-Fehlern in der Saisonplanung. Das muss man erstmal schaffen. Werder hat dafür einen Preis verdient. Der Goldene Windbeutel, die Goldene Himbeere, die Goldene Luftpumpe etc., sowas in die Richtung! ;)
 

elpres

Bankspieler
Beiträge
3.220
Punkte
113
@Big d
Mit Kaufoption wäre ja super gewesen ;)

Es ging mir nicht so sehr darum, dass ich auf Selke setzen würde und Kohlfeldt deshalb gehen sollte, sondern darum,.dass Selke aus finanzieller Sicht garnicht floppen darf. Das Geld was an ihm gebunden ist beläuft sich in etwa auf das komplette Transferbudget Bremens für ein ganzes Jahr. Werder kann ihn nicht einfach abschreiben und für 3 Millionen weiterverkaufen.
 

aBro

Quarterback
Beiträge
1.110
Punkte
83
Erstmal an alle Bremer Anhänger. Herzlichen Glückwunsch zum Verbleib in Liga 1.

Nun meine laienhaften Fragen an die Bremer Insider und Experten.

War der Kader eurer Meinung nach richtig zusammengestellt? Lag es am Trainer, der sich zu sehr an die alten Muster geklammert hat? Oder hattet ihr einfach nur Pech durch Verletzungen und Formkrisen von Stammspielern?

Ein Blick auf die Statistik lässt mich an der Kaderzusammenstellung der abgelaufenen Spielzeit etwas zweifeln:
- zweitmeiste Niederlagen
- zweitmeiste Anzahl von Gegentoren
- fünftschlechteste Torausbeute
- zweitschlechteste Heimbilanz

Positiv allerdings Platz 8 in der Auswärtstabelle.
Das Problem im System von Kohfeld ist, dass es bis zum Angriffsdrittel funktioniert. Das hat man auch gesehen, als Bremen in sehr guter Form war. Vor dem Tor sind teilweise keine Anspielstationen...

Des Weiteren hat Frank Baumann viele fragwürdige Entscheidungen getroffen und einen unhomogenen Kader zusammengestellt...

Auf der anderen seite frage ich mich gerade echt, was man davon hat, an allen Traditionen festzuhalten. Der FC Bayern kriegt im Sponsoring von allen das meiste Geld und der Abstand wird auf Dauer nicht kleiner, wie man gerade sieht. Das Ende vom Lied ist, dass viele Traditionsklubs ansteigen und daher würde ich alles zu Geld machen was geht, Hauptsache man bliebe konkurrenzfähig...

Eigentlich wäre ein System ähnlich der nfl nicht schlecht. Alles Geld geht an die dfl und super Verteilen es weitestgehend homogen auf alle Clubs
 

hermite

Nachwuchsspieler
Beiträge
801
Punkte
63
Die erste Selke-Saison in Bremen war gar nicht so schlecht. Der Schritt nach Leipzig kam für ihn zu früh und dann die Stagnation.
Als Selke bei uns angefangen hat, hatte er den Anzug für die ballon d'or Verleihung 2020 bis 2025 quasi schon im Schrank hängen. Kann man den Jungen in solchen Fällen immer nur bedingt zum Vorwurf machen, weil es natürlich aus deren Umfeld kommt, hindert diese aber oft dann daran, das tatsächliche Potential auszuschöpfen. Und so auch hier. Wenn er irgendwann akzeptiert, dass er ein 10 Tore/Saison Bundesligastürmer sein kann, dann kann er das durchaus noch werden.
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
3.165
Punkte
113
Das mit dem Auto war sicher so geplant, wie bei Werder auch, deshalb auch danach das feiern. Bisschen Abenteuer mit Baumann+Kohfeldt in 2019/2020.
Geht es nach der Analyse in 2020/2021 so weiter mit Baumann+Kohfeldt gibt es sicher wieder ein neues wohl kalkuliertes Abenteuer garantiert mit Happy End.

Sorry für den Sarkasmus, ich mag Werder und möchte am liebsten das Kohfeldt+Baumann verschwinden.
 

GSWarriors

Bankspieler
Beiträge
8.363
Punkte
113
Bremen muss sich etwas einfallen lassen, denn der Kader gibt wenig her, und finanziellen Spielraum wird es mit den Kaufoptionen auch bestimmt 1-2 Jahre keinen grossen geben. Der Trainerposten muss in den kommenden Tagen geklärt werden und dann auch die Situation um Baumann, der mit seinen Transfers Werder erst ziemlich handlungsunfähig gemacht hat.

Die Offensive besteht also ab sofort aus Füllkrug, Selke, Osako und Bittencourt. Daraus gilt es jetzt einen Angriff zu formen, der die nächsten 2 Jahre in der Liga bleibt. Meiner Meinung nach hatte Kohfeldt dabei enorme Probleme, und ohne Rashica wird sich das auch bei den durchwachsenen Leistungen nicht einfacher. Kohfeldt steht jetzt in der Pflicht, sein gesamtes Offensiv Konzept aus dem letzten Jahr zu überdenken und ich weiss nicht, inwiefern sowas als Trainer wirklich möglich ist, denn es ist quasi ein Philosophie-Wechsel, der stattfinden muss. Gegen Heidenheim war das 20 Minuten lang interessant und dann 80 min lang hoch und weit, das kann nicht angehen.

Was leider dazu kommt, ist das der Markt durch Corona ziemlich am Hosenboden ist, und somit Ablösen für Spieler wie Eggestein, Rashica und Pavlenka exponentiell gesunken sind. Im Grunde müsste man sich, um an neue Spieler zu kommen, auf Leihen von vielversprechenden Talenten konzentrieren, bei denen die abgebenden Vereine von der Spielpraxis profitieren. Leichter gesagt als getan, denn gerade in der Abwehr und auf der 6 dauert es bei jungen Spielern häufig, bis man sich an das Niveau anpasst und mittlerweile dürften auch solche Leihen nicht mehr so billig sein, weil alle Vereine gerade finanziell etwas angeschlagen sind.

Grösste Not hat man aber leider in der Abwehr und auf der 6: Moisander und Gebre-Selassie sind beide 34(!!), Veljkovic könnte nach Italien Wechseln und Friedl ist im Grunde kein Stammspieler in der Bundesliga. Den Namen Toprak kann ich nicht aussprechen, ohne dass mir der Puls rast, das habe ich schon damals bei der Verpflichtung gesagt. Ob Augustinsson bleibt ist auch fragwürdig, aber ich kann den Markt überhaupt nicht einschätzen, gleiches gilt bei Pavlenka, bei dem man sicherlich auch immer mit 20+ Mio gerechnet hat, die man aber nach den Leistungen und der Corona Zeit wsl niemals bekommt. Mit Kapino hätte man einen mMn guten Ersatz, also würde ich am ehesten Kracke verkaufen, wenn die Ablöse stimmt.
Auf der 6 hat man gar nichts mehr, Vogt war nur geliehen (und wsl nicht bezahlbar) und Bargfrede ist als Spieler done (nach immerhin 16 Jahren! Danke Bargi!!). Seit Jahren plagt uns diese Position und dennoch hat man nie wirklich etwas gemacht.

Die Kommende wird wahrscheinlich eine harte Saison werden, man muss sich jetzt irgendwie ein-zwei Spielzeiten über Wasser halten.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
7.524
Punkte
113
Standort
Bremen
Wieso schaffen es dann aber Vereine wie Mainz, Augsburg oder Köln Jahr für Jahr auch auf relevanten Positionen Jugendspieler sukzessive in die Mannschaft zu integrieren? Das hat Kohfeldt auch zu seinen besseren Zeiten leider nicht gerade ausgezeichnet.

Ich gebe dir recht, dass wohl die 6er Position am schwierigsten von einem Nachwuchsmann zu besetzen ist.

Auf den offensiven Außenbahnen hätte man eigentlich genügend Talente. JoJo Eggestein, Philip, Goller. Mal schauen, ob Möhwald sich noch einmal fängt.

Was ist denn für die 6 mit Erras oder Geis aus Nürnberg? Im Grunde kann Werder doch nur in der 2. Liga oder im Ausland grasen? Frankreich, Niederlande, Dänemark, Tschechien.
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
3.165
Punkte
113
Erras wäre vielleicht was. Bei Werder würde er eher spielen als bei Gladbach, da wäre er nur Backup und viel auf der Bank/ Tribüne.
 

GSWarriors

Bankspieler
Beiträge
8.363
Punkte
113
Wieso schaffen es dann aber Vereine wie Mainz, Augsburg oder Köln Jahr für Jahr auch auf relevanten Positionen Jugendspieler sukzessive in die Mannschaft zu integrieren? Das hat Kohfeldt auch zu seinen besseren Zeiten leider nicht gerade ausgezeichnet.

Ich gebe dir recht, dass wohl die 6er Position am schwierigsten von einem Nachwuchsmann zu besetzen ist.

Auf den offensiven Außenbahnen hätte man eigentlich genügend Talente. JoJo Eggestein, Philip, Goller. Mal schauen, ob Möhwald sich noch einmal fängt.

Was ist denn für die 6 mit Erras oder Geis aus Nürnberg? Im Grunde kann Werder doch nur in der 2. Liga oder im Ausland grasen? Frankreich, Niederlande, Dänemark, Tschechien.
Der Nachwuchs bei Bremen ist halt schon länger nicht mehr wirklich besonders gut. Sargent und J. Eggestein so wie eben Maxi Eggestein waren so ziemlich die einzigen Spieler, die den Sprung geschafft haben. Goller kam nach seiner Verpflichtung zu einigen Einsätzen, konnte aber nur andeuten, wohin die Reise irgendwann mal gehen könnte, wenn er etwas mehr Spielintelligenz entwickelt.

Kohfeldt hat ja zumindest lange an Sargent und J. Eggestein festgehalten, und auch Friedl wurde als junger Spieler unter ihm gefördert, obwohl das leistungstechnisch nicht immer nachvollziehbar war. Ich glaube in so einer Abwärtsspirale ist es dann schwierig, plötzlich auf junge Spieler zu setzen, gerade Goller konnte ja kaum wirklich Fuss fassen bei den Kurzeinsätzen, war aber auf Anhieb wohl auch nicht wirklich besser als das vorhandene Material. Der Verein ist klamm, das Nachwuchszentrum musste die meisten Mitarbeiter während Corona in Kurzarbeit schicken etc, an Modernisierung oder Ausbau ist gar nicht zu denken.

Möhwald war auch vor den Verletzungen kein wirklicher Leistungsträger und tendenziell eher ein 8er als ein 6er. Erras von Nürnberg wäre schon eher ein passender Spieler, aber keine Ahnung ob das machbar ist.

Im Grunde muss sich jetzt erstmal Kohfeldt dazu bekennen, dass er weiter machen will, und nicht doch nach Hoffenheim oder sonst wohin geht. Seine Bedingungen, dass sich an der Öffentlichkeitsarbeit und im Medizinischen Bereich etwas ändert, kann ich verstehen und die begrüsse ich als Fan grundsätzlich auch. Aber Kohfeldt sollte nicht alles wieder nur auf die Verletzungen schieben, sondern vielleicht auch mal hinterfragen, warum er mit den schlechtesten Angriff der Liga hatte, obwohl ihm das offensiv-Spiel so wichtig ist.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
7.524
Punkte
113
Standort
Bremen
Der Verein ist klamm, das Nachwuchszentrum musste die meisten Mitarbeiter während Corona in Kurzarbeit schicken etc, an Modernisierung oder Ausbau ist gar nicht zu denken.
Das mit dem Nachwuchszentrum liegt aber nicht vorrangig an der Finanzierung, sondern am Standort, bei dem die Anwohner ein hohes Mitspracherecht hinsichtlich der Gestaltung der Pauliner Marsch besitzen. Nur einer der quertreibt und die Einigung ist dahin.
 

Chakalaka

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.459
Punkte
48
Ist denn bekannt, mit was genau Kohfeldt unzufrieden in puncto Öffentlichkeitsarbeit ist? Mein Eindruck von außen war, dass die Verantwortlichen ihm zu jeder Zeit das Vertrauen ausgesprochen haben und er so - gemessen an der üblen Situation in dieser Spielzeit - relativ ruhig arbeiten konnte. Klar ist Baumann nun nicht der Alpha-Manager, der verbal alles rund um Kohfeldt mit prägnanten Aussagen wegbügelt, aber an sich hat er sich doch stets zu Kohfeldt bekannt?
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
15.226
Punkte
113
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
10.465
Punkte
113
Jo, jeder Stein wird umgedreht aber hauptsache wir Ham die Kuh Bis zu den Ferien vom Eis!
Wir tun aber mal so als wäre das alles das ergebnis zähen Ringens!
Alles Schwätzer und windeln..
Muss man sich echt mal vorstellen
Der Trainer mit den meisten Negativrekorden stellt Bedingungen, bekommt sie erfüllt (?) und bleibt:belehr:
Das ist der Werder-Wahnsinn, zum Fremdschämen..

Man hat ja mit Gruev und dem Physio die Schudligen gefunden
 
Zuletzt bearbeitet:

Harald2509

Nachwuchsspieler
Beiträge
34
Punkte
18
Angeblich soll Thomas Delaney bei Dortmund auf dem Abstellgleis stehen.
Würde es für Werder Sinn machen, Delaney auszuleihen?
 

hermite

Nachwuchsspieler
Beiträge
801
Punkte
63
Angeblich soll Thomas Delaney bei Dortmund auf dem Abstellgleis stehen.
Würde es für Werder Sinn machen, Delaney auszuleihen?
Wie man gerade live + in Farbe bei Selke beobachten kann, sind solche Rückholaktionen selten erfolgreich.
Mit Grauen erinnert man sich in Bremen an Borowski.

Halte ich wenig von.
 

Terrence Chill

Nachwuchsspieler
Beiträge
5
Punkte
3
Wie man gerade live + in Farbe bei Selke beobachten kann, sind solche Rückholaktionen selten erfolgreich.
Mit Grauen erinnert man sich in Bremen an Borowski.

Halte ich wenig von.
Oder an Pizarro und Frings. Die haben danach auch nichts mehr geleistet. Rückholaktionen sind immer zum Scheitern verurteilt.;)
 
Oben