Würzburg Baskets Saison 22/23


istdasso

Nachwuchsspieler
Beiträge
745
Punkte
93
Die Stats mit den Quoten sind beeindruckend! 45 Prozent 3er Quote bei 3,7 Würfen pro Spiel ist sehr respektabel und eröffnet viele Möglichkeiten für sein midrange Spiel bzw. Zug zum Korb, wo starke 57% bei 13 versuchen getroffen hat... zwar wird er hier wahrscheinlich weniger Würfe nehmen. Lange Arme und aktiv beim Rebounds. Einzig der Faktor "neues Level" ist wie bei allen bisher verpflichteten Spielern das ?. Mich erinnert er an Lamonte Ulmer.

Ein großer 2er bzw. ein "kleiner" 3er wie ich es vermutet habe. Auf 1 und 4 würde uns etwas Erfahrung gut tun! 3er Schützen mit Hunt, Bryce, Besselink und Williams sehen ganz gut aus. Midrange haben wir mit Hunt und Bryce. Zug zum Korb sieht bei den Amerikanern auch sehr gut aus. Gespannt bin ich auf die Defense, die bei Filipovski sehr auf Disziplin ausgelegt ist und weniger individuelle Spezialisten.
 

Talla

Nachwuchsspieler
Beiträge
487
Punkte
93
Mir gefallen diese frühen Verpflichtungen bis jetzt wirklich. Natürlich muss man abwarten wie es dann läuft. Wir haben anscheinend sehr früh in der Vorsaison unseren Kader komplett und dadurch auch ein frühes zueinanderfinden. Irgendwie habe ich ein gutes Gefühl bei den Verpflichtungen. Mal schauen was das Händchen des Coaches daraus zaubert.
 

Swish41

Bankspieler
Beiträge
2.314
Punkte
113
X1/Williams
Hunt/Böhmer
Bryce/Hoffmann
X1/Besselink
Stanic/Hartwich

Gehe davon aus, dass Hunt und Bryce sehr viel Spielzeit sehen werden.
Hier mit Böhmer und Hoffmann als Back ups zu agieren finde ich gut. Da kommt nochmal biss und Einsatz von der Bank.
Man muss natürlich schauen, dass man auch einen scorer auf der Bank hat, von daher kann sich da noch was verschieben 👍🏻
 

ForThree

Nachwuchsspieler
Beiträge
22
Punkte
13
Finde auch das Bryce spannend klingt! Gut das man sich mit guten Shootern eindeckt. Das hat im letztjährigen Team etwas gefehlt.

Die Wildcard für Frankfurt war zu erwarten. Ich finde den Standort Frankfurt für die BBL auch wichtig und bin froh das wir mit 18 Teams in die Saison gehen. Dennoch finde ich das hier etwas geschehen muss es kann nicht sein, dass es fast in jeder Saison eine Wildcard gibt oder man mit weniger Teams startet. Meiner Meinung nach sollten nur Teams die sich für eine BBL Lizenz beworben haben an den ProA Playoffs teilnehmen (hier geht es ja primär um den Aufstieg, wer Meister wird ist ja total egal). Oder man schafft die ProA Playoffs wieder komplett ab (1. und 2. steigen auf), wenn einer der ersten beiden Plätze nicht aufsteigen kann/will rückt der 3,4,5 nach je nachdem wer als nächstes aufsteigen möchte.
 

Oxmann

Nachwuchsspieler
Beiträge
58
Punkte
18

Basketsfan

Nachwuchsspieler
Beiträge
132
Punkte
63

Schmarrkopf

Bankspieler
Beiträge
2.538
Punkte
113
Ich wollte damit sagen das Eisenberger tolle Artikel zu den Verpflichtungen gebracht hat und wenn andere den Artikel bringen wird einfach nur aus der PM abgeschrieben! Und das finde ich negativ
 

BasketsSupporter

Nachwuchsspieler
Beiträge
940
Punkte
93
Erschreckend wie stark die Artikel von Eisenberger zu anderen Redakteuren ins negative absinken! :kopfpatsch:
Du meinst von anderen Redakteuren zu Eisenberger? Sonst macht dein Satz keinen Sinn.
Aber "negativ" finde ich das auch nicht, wozu sind denn Presse-Infos sonst da?
 

Exilfranke

Nachwuchsspieler
Beiträge
170
Punkte
63
Finde auch das Bryce spannend klingt! Gut das man sich mit guten Shootern eindeckt. Das hat im letztjährigen Team etwas gefehlt.

Die Wildcard für Frankfurt war zu erwarten. Ich finde den Standort Frankfurt für die BBL auch wichtig und bin froh das wir mit 18 Teams in die Saison gehen. Dennoch finde ich das hier etwas geschehen muss es kann nicht sein, dass es fast in jeder Saison eine Wildcard gibt oder man mit weniger Teams startet. Meiner Meinung nach sollten nur Teams die sich für eine BBL Lizenz beworben haben an den ProA Playoffs teilnehmen (hier geht es ja primär um den Aufstieg, wer Meister wird ist ja total egal). Oder man schafft die ProA Playoffs wieder komplett ab (1. und 2. steigen auf), wenn einer der ersten beiden Plätze nicht aufsteigen kann/will rückt der 3,4,5 nach je nachdem wer als nächstes aufsteigen möchte.

Ich möchte nur kurz etwas zwischenbemerken. Ich weiß, dass die mangelnden Dreierschützen in der letzten Saison hier schon häufiger thematisiert bzw. das Problem benannt wurde. An dieser Stelle sei nochmal daran erinnert, dass dies einfach nicht stimmt. Zutreffend ist: Wir haben wenige Dreier genommen - tatsächlich die wenigsten der Liga. Gleichzeitig - und das betrifft ja eher die Rede von "guten Shootern" - hatten wir die drittbeste (sic!) Dreierquote der gesamten Liga (besser als Teams wie Bonn, Bayern, Ulm oder Hamburg).
Jetzt kann man natürlich immer diskutieren, welche Statistik mehr wiegt. Tendenziell würde ich aber sagen: Weniger Dreier zu nehmen, kann auch eine fokussierte Dreier-Verteidigung des Gegners bedeuten - gerade weil diese von der Würzburger Dreier-Stärke wusste. (So kleiner Zwischenruf beendet, aber er lag mir doch mal auf dem Herzen)
 

BBWüOldSchool

Nachwuchsspieler
Beiträge
75
Punkte
53
Das aber auch erst nach dem Trainerwechsel. Welchen Einfluss das auch immer hatte (Systeme, Selbstvertrauen, Training)
 

starting-line-up

Bankspieler
Beiträge
1.208
Punkte
113
Ort
Würzburg
Die Verpflichtungen alle samt bislang mit sehr viel Risiko weil bis auf Hartwig ohne BBL Erfahrung und aus kleinen Ligen. Positiv sind für mich drei Dinge. Alle scheinen durchaus talentiert zu sein. Alle scheinen keine Verletzungen aus der Vergangenheit mitzubringen. Und zu guter letzt, der frühe Zeitpunkt, in Verbindung mit dem frühen Trainingsauftakt. Ich möchte hier an Heidelberg letzte Saison erinnern, durch frühzeitige Siege zu Saisonbeginn hat man sich mehr oder weniger komplett aus dem Abstiegskampf heraus gehalten. Sicher ist man etwas abhängig vom Spielplan, aber mit 4-5 Siegen aus den ersten 8-10 Spielen hätte man schon die halbe Miete. Wenn man durch den frühen Trainingsauftakt fit und eingespielt ist, hat man eine gute Grundlage.
Laut meinen Informationen werden die restlichen Spielerverpflichtungen jetzt etwas dauern. Die beiden offenen Ausländerplätze Pointguard und Powerforward sollen Erfahrung und entsprechende Qualität mitbringen, was Geld kostet, weshalb man auf Zeit und sinkende Preise setzt. Zum verbliebenen deutschen Spot will man ja bekanntlich die genesungsfortschritte von Moller abwarten.
 

saison98

Nachwuchsspieler
Beiträge
488
Punkte
93
Das hört sich doch alles sehr viel versprechend an. Hungrige Spieler mit wohl großem Potenzial, das gefällt mir. Offensichtlich wird auch langfristiger geplant als im letzten Jahr, da kann was wachsen und macht (bei DEM Trainer) ein gutes Gefühl.
 

istdasso

Nachwuchsspieler
Beiträge
745
Punkte
93
Mit Bryce im Team hat übrigens auch Rytis Pipiras gespielt. Tayler Persons war Topscorer der Liga, Quincy Ford, der mal in Crailsheim ganz gute Leistungen abgeliefert hat, Xavier Pollard, Jaka Klobucar und allgemein eine interessante Liga für Spieler zwischen ProA und BBL Niveau, die sich für mehr präsentieren wollen. Hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm.
 
Zuletzt bearbeitet:

maritim

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Richtig gut finde ich, dass man "frische" Spieler in die BBL bringt und sich nicht nur gegenseitig die Spieler wegverpflichtet. Natürlich birgt das ein gewisses Risiko, aber angesichts des offensichtlichen Talents der Neuen und der Tatsache, dass alle noch um ihre weitere Karriere kämpfen werden - und angesichts des Coaches halte ich das Risiko doch für recht überschaubar.
Ich wünsche mir dieses Jahr (früher gab's sowas mal) ein frühes öffentliches Training, so neugierig bin ich auf die Jungs!
 

you_never_walk_alone

Nachwuchsspieler
Beiträge
904
Punkte
93
Weiß jemand, wie es für Flo Koch nach Gießens Abstieg weiter geht ? Er wäre für mich nach wie vor ein Kandidat, falls es mit Moller nicht klappen würde. Und ohne größere Vorverletzungen wäre er auch ;)
 
Oben