Game of Thrones

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
272
Punkte
63
Ich fand die Folge super, auch wenn ich immer noch nicht verstehe warum das Ganze jetzt in nur 6 Folgen abgeschlossen werden muss. Es fühlt sich alles etwas überhastet an, selbst in so einer Folge wo nicht viel Action war, sondern man sich Zeit genommen hat Charaktere zusammen zu bringen. Den Spannungsbogen aufbauen etc, in den früheren Seasons war dafür einfach mehr Zeit da.
Nächste Folge werden wir mit einem Cliffhanger zur Winterfell Schlacht überrascht, dann eine Folge nur Gemetzel, Schlacht wird verloren - ein paar unserer wichtigsten Protagonisten retten sich Richtung Süden, dann bleiben nur noch 3 Folgen um mit Cersei und co. abzurechnen, den Nightking zu bezwingen und diese Saga abzuschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

aBro

Nachwuchsspieler
Beiträge
115
Punkte
18
Ich fand die Folge auch durchaus gelungen und fange jetzt nochmal mit Staffel 1 an
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
1.283
Punkte
113
Standort
Leipzig
A coat of gold, a coat of red
A lion still has claws
And mine are long and sharp, my Lord
As long and sharp as yours

🎶
 

erminator

Nachwuchsspieler
Beiträge
216
Punkte
43
Dafür, dass in der Folge mal 0 Action war, war sie Ok.

Ach ja mich überraschen manche Theorien um Varys, die doch nicht ernst gemeint sein können. Dabei hat Melissandre doch ihm ins Gesicht gesagt, dass er bald sterben werde ;)

Der Trailer für Folge 2 verspricht mehr, da gehts dann langsam los!
 
Zuletzt bearbeitet:

SunMagic

Nachwuchsspieler
Beiträge
199
Punkte
43
Meine bescheidene Meinung:

Ich fand die Folge gut. Sehe es unter dem Gesichtspunkt, dass man die Figuren auf dem Schachbrett platziert hat bevor es losgeht.

Ich bin gespannt wie sie es zu Ende bringen, aber meine persönliche Lieblingszeit ist leider vorbei. Das ist noch nicht mal eine negative Kritik, sondern entspricht nur meinem Geschmack.

Die Intrigen, Verrat und das Auseinanderspielen der Parteien und das echte "Game of Thrones" war für mich immer ein Genuss. Stellvertretend hierfür sind Varys und Littlefinger und ihre Konversationen und ihr Spiel im Schatten zu nennen. Immer noch einer meiner Favoriten ist die "Chaos is a ladder" Rede von Littlefinger. Auch Lady Olenna nicht zu vergessen.

Es liegt in der Natur der Sache, dass dieser Teil abgeschlossen ist. Es sind eben Kriegszeiten und es steht das Endspiel, evtl. Endspiele, an.

Valar Morghulis. Gilt auch für die Serie.

So,muss jetzt noch den Trailer zur 2. Folge anschauen.
 

SunMagic

Nachwuchsspieler
Beiträge
199
Punkte
43
Dafür, dass in der Folge mal 0 Action war, war sie Ok.

Ach ja mich überraschen manche Theorien um Varys, die doch nicht ernst gemeint sein können. Dabei hat Melissandre doch ihm ins Gesicht gesagt, dass er bald sterben werde ;)

Der Trailer für Folge 2 verspricht mehr, da gehts dann langsam los!
Welche Theorie meinst du? Evtl. verdeckt, falls evtl. Spoilergefahr für andere besteht.

Genaugenommen hat sie zu ihm gesagt “I have to die in this strange country, just like you.”

Da liegt genaugenommen keine zeitliche Beschränkung vor, sondern nur eine örtliche.
 

Jeremy4ever

Nachwuchsspieler
Beiträge
24
Punkte
3
Standort
Köln
Sehr gelungener Staffelauftakt. Hat mir gefallen, dass man mit einer eher ruhigen, dialoglastigen Folge das Finale einleitet.
 

erminator

Nachwuchsspieler
Beiträge
216
Punkte
43
@SunMagic

Schau dir die szene mal genau an und welchen eindruck sie vermittelt. Schaut varys etwa deshalb so verstört weil mellisandre andeutet, dass er irgendwann an einem bestimmten ort (in 25 jahren?!) sterben würde/muss?Ergibt doch wenig Sinn.

Eher interpretiere ich aus dem kontext das alles relativ bald ein ende haben wird/muss und varys entgegen seiner erwartung nicht alles und jeden überleben wird...
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
541
Punkte
63
Kann hier übrigens mal wieder denm Youtube-Kanal Alt Shift X empfehlen, der hat ganz gute Erklärbärvideos (gleiches zu Westworld).

Gerade das Video über die Geschichte der Starks ist ganz interessant und könnte darauf hinweisen wie es eventuell endet:
 

Johnbert

Nachwuchsspieler
Beiträge
416
Punkte
43
War schon okay die Folge. Wenn ich aber bedenke, dass jetzt nur noch 5 Episoden bleiben (Überlänge hin oder her), ist mir dann doch zu wenig passiert. Es sind noch so viele Handlungsstränge offen, das alles in den paar Folgen durchzuboxen wird sehr hektisch werden 😐
 

Tafelspitz

Nachwuchsspieler
Beiträge
41
Punkte
8
War ein guter Auftakt, wirkte allerdings alles etwas gehetzt, bzw schnell abgehandelt.
Da ein Großteil der Protagonisten in Winterfell ist, geht der eine oder andere momentan einfach noch ziemlich unter. Wo ist eigentlich Brienne?

Warum Cersei jetzt doch ganz plötzlich mit der Euron vögeln musste, erschließt sich mir nicht? Wollte man damit den Bruch zu Jaime symbolisieren?

Wieso ist Jaime eigentlich schneller in Winterfell als der Nightking?

Das neue Intro ist übrigens geil!
 

NcsHawk

Nachwuchsspieler
Beiträge
422
Punkte
43
Der Auftakt war ein schönes Beispiel wie sich die Serie gewandelt hat.

Ich packe es mal in Spoiler damit keiner was lesen muss...

Die vielen Wiedersehen hätte man vor einigen Staffeln über etliche Folgen verteilt.
Alleine aus dem Treffen von Arja, dem Hund und Gendry hätte man eine ganze Folge stricken können.
Auch Sansa und Tyrion kam mir zu kurz.

Außerdem ärgert mich, dass keiner mit Bran spricht. Ich meine der Kerl weiß scheinbar alles was passiert und es interessiert keinen.
Gerade solche Charaktere wie Varys müssten doch unglaublich interessiert an Bran sein!?
Gleichzeitig hast du dann aber viel Sendezeit bei Dany + Jon.

Grundsätzlich war der Start der Staffel aber okay. So manches Treffen hätte einfach epischer sein müssen.
 

strodini

Nachwuchsspieler
Beiträge
46
Punkte
18
Man hat sich natürlich mehr erhofft, aber im Grunde war es wohl eine gute Einleitung für das, was dann jetzt folgen wird. Die viele Sendezeit für Jon und Daenerys fand ich etwas überzogen, könnte ein Zeichen für ein Hollywood Ende werden, was ich eigentlich nicht sehe (oder sehen will). Die Rolle von Bran verstehe ich auch nicht, der Typ ist mega das Brain und keiner kümmert sich um ihn :D
 

LoverNo1

Nachwuchsspieler
Beiträge
426
Punkte
28
Folge fand i au gut, deutet sich aber wirklich ein wenig cooles Ende an.


6 Folgen nach der langen Zeit?! :LOL:
 

supafly03

Nachwuchsspieler
Beiträge
108
Punkte
28
Standort
Wo auch immer
War ein guter Auftakt, wirkte allerdings alles etwas gehetzt, bzw schnell abgehandelt.
Da ein Großteil der Protagonisten in Winterfell ist, geht der eine oder andere momentan einfach noch ziemlich unter. Wo ist eigentlich Brienne?

Warum Cersei jetzt doch ganz plötzlich mit der Euron vögeln musste, erschließt sich mir nicht? Wollte man damit den Bruch zu Jaime symbolisieren?

Wieso ist Jaime eigentlich schneller in Winterfell als der Nightking?

Das neue Intro ist übrigens geil!
Das geht seit der letzten Staffel, leider, so.

1) Die Begrüßen sich alle und Bran nölt einfach mal rein. "Dein Drache ist jetzt unter den Fingern vom Night King, gehört zu denen, und wir haben eh keine Zeit mehr, weil die die Mauer durchbrochen haben".

2) Bran. "Sam renn mal in die Krypen und erzähle Jon im Schnelldurchlauf wer eigentlich seine Eltern sind. Wir haben ja keine Zeit...."

Ansonsten war es eine gute Einleitungsepisode die mit auf die dritte Episode hinführt....

PS: Tyrion wird aber auch schön dämlich seit Staffel 7 dargestellt.
 

spatz

Animal Hoarder
Beiträge
260
Punkte
43
Komisch, dass alle das Ende nur gut finden, wenn es "nicht gut endet". Ich oute mich dann mal als Happy-End-Fan. Wenn es am Ende nicht zumindest überwiegend gut ausgeht, gibt es in meiner emotionalen Wertung Abzüge.