Gerüchteküche, anstehende Kämpfe


HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
35.262
Punkte
113
Ort
Hamburg
Laut Boxrec Eubank vs. Benn am 8.10. in der O2-Arena

https://boxrec.com/en/event/860669/2881488

Nur mit den Nachnamen liest sich das interessant.

robin-williams.gif
 

Sakaro

Bankspieler
Beiträge
7.432
Punkte
113
Bei 156 Pfund soll der Kampf sein. Schräge Ansetzung und irgendwie traurig, dass Hearn so einem Talent wie Benn keine Kämpfe in seiner Gewichtsklasse besorgen kann. So steigt er jetzt fast 2 Gewichtsklassen auf für einen, ich nenn es mal, novelty Fight.

Ich glaube, Matchroom hat richtig Probleme, Boxer mit Namen zu finden. PBC, Top Rank, Queensberry und Boxxer arbeiten nicht mit ihm zusammen. Früher hat er seine Boxer ja zum großen Teil von MTK Global geholt, aber das ist auch vorbei. Probellum ist auch kein enger Matchroom-Verbündeter. Auf jeden Fall boxen die Probellum-Boxer überall, aber eher nicht bei Matchroom. Eubanks Jr. ist der einzige große Name von Wasserman Boxing und jetzt kommt ein Catchweight-Kampf gegen Conor Benn. Das sieht nach Verzweifelung aus. Ich spekuliere nur, aber vielleicht ist es auch nur einfache Mathematik.
 

Lord Krachah

Bankspieler
Beiträge
9.272
Punkte
113
Ich glaube, Matchroom hat richtig Probleme, Boxer mit Namen zu finden. PBC, Top Rank, Queensberry und Boxxer arbeiten nicht mit ihm zusammen. Früher hat er seine Boxer ja zum großen Teil von MTK Global geholt, aber das ist auch vorbei. Probellum ist auch kein enger Matchroom-Verbündeter. Auf jeden Fall boxen die Probellum-Boxer überall, aber eher nicht bei Matchroom. Eubanks Jr. ist der einzige große Name von Wasserman Boxing und jetzt kommt ein Catchweight-Kampf gegen Conor Benn. Das sieht nach Verzweifelung aus. Ich spekuliere nur, aber vielleicht ist es auch nur einfache Mathematik.

Und irgendwie hat Hearn auch versäumt, dass er für eine gute A Seite auch B Seiten braucht. Die Konkurrenz kauft ganze Gewichtsklassen auf, da bringt ein vereinsamter Benn herzlich wenig. Komisch, dass er nicht sowas wie jetzt Boxxer versucht hat, die sich eine offene Gewichtsklasse wie das Cruisergewicht einverleiben wollen.
 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
3.890
Punkte
113
Ort
Las Vegas
Onkel Eddie hat sich auf den 1 Mrd von DAZN und seiner Goldene Gans AJ ausgeruht.
Hat bei IFL TV wöchentlich seine Überlegenheit und geistigen Dünnpiff inewigen Monologen in die Kamera geblabbert.
Dann Podcasts, sein Buch als erfolgreicher Unternehmer etc.

Also am Ende genau das Gegenteil von dem was seine Goldene Gans AJ immer von sich gibt: Stay Humble, Stay Hungry.
War eher abgehoben und satt. Naja das Ergebniss kam schneller als gedacht, DAZN macht lieber mit AJ direkt einen Vertrag. DAZN in USA gescheitert als Non-PPV Plattform. In UK steht Eddie auch relativ blank da und Warren (QB), Boxxer (Sky) und Co. laufen ihm sogar langsam den Rang ab. Wasserman (Sauerland) pickt sich auch den ein oder anderen PPV Fighter wie Eubank. In USA haben Arum und Co. die Überhand und Onkel Eddies Matchroom das Nachsehen. Auf dem Festland wollte man angreifen, aber bisher kommen da nur mittelmäßige Shows in Italien. Zuletzt ging dort das Zugpferd Scardina ging gegen den alten Pastprime Sauerland-Schreck De Carolis KO. Da reicht es nicht für EU Level bei Scardina. Matchroom Veranstaltung in Österreich war ein Joke.
Für Onkel Eddie läuft es nicht. Wenn AJ gegen Usyk verliert und Benn gegen Eubank. Dann hat Eddie ein großes Problem. Beide Szenarien sind nicht unrealistisch.
 

Sakaro

Bankspieler
Beiträge
7.432
Punkte
113
Und irgendwie hat Hearn auch versäumt, dass er für eine gute A Seite auch B Seiten braucht. Die Konkurrenz kauft ganze Gewichtsklassen auf, da bringt ein vereinsamter Benn herzlich wenig. Komisch, dass er nicht sowas wie jetzt Boxxer versucht hat, die sich eine offene Gewichtsklasse wie das Cruisergewicht einverleiben wollen.

Das ist genau der Punkt. Bei Matchroom war MTK Global für die B-Seiten verantwortlich und nachdem MTK Global zugemacht hat, hat Matchroom keine einzige B-Seite unter Vertrag genommen. Matchroom hat wahrscheinlich gedacht, dass die A-Seiten dazu führen, dass die anderen Promoter ihre B-Seiten zu ihm schicken müssen, was sich aber als totale Fehlkalkulation herausgestellt hat, weil die anderen Promoter die Medien mit mehr Macht hinter sich haben. Dazu kommt, dass Matchroom selbst bei den A-Seiten keine vernünftigen Verträge gemacht hat. Matchroom hat Billam-Smith groß gemacht, nur um ihn dann zu Boxxer ziehen lassen zu müssen. Bei Devin Haney das Gleiche mit Top Rank und bei den Frauen ist es auch extrem. DAZN wollte da voll investieren. Die Frauen laufen jetzt aber auch bei Boxxer / Top Rank und alles nur, weil Matchroom mit kurzen Vertragslaufzeiten die Preise drücken wollte.

Auffällig ist, dass Matchroom und Goldenboy da genau die gleichen Probleme haben. Dass Seniesa Estrada jetzt zu Top Rank gegangen ist, spricht wirklich Bände. Sie war eines der Aushängeschilder für DAZN, mit Minidoku, im Moderatoren-Team und dann hat man es nicht geschafft, sie zu halten. Das ist wirklich schwach.

Das mit den B-Seiten kann ich auch nicht verstehen. Gerade motivierte B-Seiten mit Außenseiterchancen zur A-Seite könnte man doch langfristig mit Verträgen binden, die schon gleich kompetetive Bonuszahlungen bei guten Leistungen beinhalten. Und dann schiebt man die Boxer in unterschiedliche Leistungsniveaus. Wenn die Boxer einigermaßen boxen können und im gleichen Promoter-Universum kämpfen, hat man dann viele ausgeglichene Kämpfe, die manchmal A-Seiten produzieren. Die B-Seiten könnten sich fünf bis zehn Jahre aufs Boxen konzentrieren, potentiell bessere Leistungen bringen und je nach Leistungsvermögen irgendwo zwischen Campbell Hatton und Gervonta Davis kämpfen, mit einer Zahlungsstruktur, die der B-Seite sagt: Wenn du immer gewinnst, kannst du irgendwann der nächste Canelo werden, auch von der Bezahlung her und die Chance ist immer da, egal wie oft du am Anfang verlierst. Wenn ein Boxer weiß, dass er bei einem Sieg beim nächsten Kampf mehr verdient und bei Niederlage weniger, aber ein gutes Arbeiterklasseleben auf jeden Fall garantiert ist, wenn er weiterboxt, ist auf jeden Fall für Motivation und gute Kämpfe gesorgt.
 

Lord Krachah

Bankspieler
Beiträge
9.272
Punkte
113
Hearn hat sicherlich unterschätzt, dass er keine B Seiten verpflichtet kriegt. Gerade bei Haymon, s. Kownacki, hat es ja wirklich sektenhafte Züge, dass die alle lieber schlechter dotierte genauso risikohafte Kämpfe annehmen.

Hinzu kommt, dass Boxen eine ganz interessante Entwicklung Richtung UFC nimmt. Das bedeutet, dass einzelne Promoter ganze Gewichtsklassen besetzten und man dann mit einem Boxer alleine absolut in die Röhre guckt.

Matchroom ist eigentlich nur im Halbschwergewicht bei den höheren Gewichtsklassen wirklich gut aufgestellt und selbst da fehlen 3 Gürtel. Da würde ich mir den Vertrag von Beterbiev oder Yarde mal genau anschauen. Da geht wirklich was.

Erst im Federgewicht hat Matchroom dann wieder ein wirklich gutes Line Up, dazwischen nur vereinzelte Boxer. Und dann wieder im Superfliegengewicht und Fliegengewicht.

Für einen Top 3 Promoter ist das wenig.

Mal der Blick auf die Konkurrenz:

Top Rank: Schwergewicht, Halbschwergewicht, Mittelgewicht, Halbweltergewicht, Leichtgewicht, Federgewicht, Bantamgewicht

PBC: Schwergewicht, Supermittelgewicht, Mittelgewicht, Halbmittelgewicht, Weltergewicht, Halbweltergewicht, Federgewicht, Superbantamgewicht

Das ist einfach sehr viel mehr. Und gerade PBC hat die Gewichtsklassen in einem sehr starken Verhältnis zueinander.

So einfach dürfte sich das nicht lösen lassen. Aber ein Weg wäre z.B gewesen, dass DAZN viel mehr zwischen Matchroom und Golden Boy oder GGG erzwingt. Dann hätte man immerhin auch im Superbantamgewicht und Superfedergewicht oder früher im Mittelgewicht sein Line Up verbessern können.
 

Sakaro

Bankspieler
Beiträge
7.432
Punkte
113
Hearn hat sicherlich unterschätzt, dass er keine B Seiten verpflichtet kriegt. Gerade bei Haymon, s. Kownacki, hat es ja wirklich sektenhafte Züge, dass die alle lieber schlechter dotierte genauso risikohafte Kämpfe annehmen.

Hinzu kommt, dass Boxen eine ganz interessante Entwicklung Richtung UFC nimmt. Das bedeutet, dass einzelne Promoter ganze Gewichtsklassen besetzten und man dann mit einem Boxer alleine absolut in die Röhre guckt.

Matchroom ist eigentlich nur im Halbschwergewicht bei den höheren Gewichtsklassen wirklich gut aufgestellt und selbst da fehlen 3 Gürtel. Da würde ich mir den Vertrag von Beterbiev oder Yarde mal genau anschauen. Da geht wirklich was.

Erst im Federgewicht hat Matchroom dann wieder ein wirklich gutes Line Up, dazwischen nur vereinzelte Boxer. Und dann wieder im Superfliegengewicht und Fliegengewicht.

Für einen Top 3 Promoter ist das wenig.

Mal der Blick auf die Konkurrenz:

Top Rank: Schwergewicht, Halbschwergewicht, Mittelgewicht, Halbweltergewicht, Leichtgewicht, Federgewicht, Bantamgewicht

PBC: Schwergewicht, Supermittelgewicht, Mittelgewicht, Halbmittelgewicht, Weltergewicht, Halbweltergewicht, Federgewicht, Superbantamgewicht

Das ist einfach sehr viel mehr. Und gerade PBC hat die Gewichtsklassen in einem sehr starken Verhältnis zueinander.

So einfach dürfte sich das nicht lösen lassen. Aber ein Weg wäre z.B gewesen, dass DAZN viel mehr zwischen Matchroom und Golden Boy oder GGG erzwingt. Dann hätte man immerhin auch im Superbantamgewicht und Superfedergewicht oder früher im Mittelgewicht sein Line Up verbessern können.

Wobei ich die Entscheidung von Kownacki total verstehen konnte. Der Kampf gegen Chisora hätte zu diesem Zeitpunkt nur als Cashgrab Sinn gemacht, weil es vom ganzen Aufbau klar war, dass man Chisora noch einmal einen guten Sieg geben wollte und es realistisch nur die KO-Chance gab, weil Chisora immer alles gibt und es den Punktrichtern relativ leicht macht ihm einen knappen Sieg oder knappe Niederlage zu geben, wie es gerade gebraucht wird und für Matchroom wurde dieser Sieg gebraucht. Da hätte ich mich auch für die A-Seite beim Heimpromoter entschieden, weil ich auf einen größeren Payday bei einem Sieg spekuliert hätte. Kownacki wusste wahrscheinlich selbst nicht, wie sehr die Luft bei ihm raus ist. Jetzt ist er aber wirklich auf der B-Seite angekommen und wird gut bezahlte Kämpfe annehmen.

Die Sache mit den Promotern, die sich ganze Gewichtsklassen einverleiben, kann doch eigentlich den Verbänden nicht schmecken, weil diese doch davon leben, dass sich unterschiedliche Promoter, um die Titel streiten, oder sehe ich das falsch? Wenn ein Promoter alle Boxer einer Gewichtsklasse kontrolliert, verlieren die Verbände doch extrem an Macht. Wie siehst du das?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Krachah

Bankspieler
Beiträge
9.272
Punkte
113
Die Sache mit den Promotern, die sich ganze Gewichtsklassen einverleiben, kann doch eigentlich den Verbänden nicht schmecken, weil diese doch davon leben, dass sich unterschiedliche Promoter, um die Titel streiten, oder sehe ich das falsch? Wenn ein Promoter alle Boxer einer Gewichtsklasse kontrolliert, verlieren die Verbände doch extrem an Macht. Wie siehst du das?

Hmm. Schwer zu sagen. Ist glaube ich ohnehin ein schwerer Mittelweg für die Verbände, die es ja immer allen Recht machen müssen, um sich ja auch mit niemandem zu verscherzen. Für Boxer wie Ortiz oder Benn steigt ja irgendwie auch die Macht der Verbände, weil letztlich Verbandsarbeit die einzige Chance ist, an einen Kampf bei einem fremden Promoter zu kommen. Riskieren das aber auch die Verbände, sich dann bei dem mächtigen Promoter unbeliebt zu machen? Die WBA macht ja so einen Kompromiss bei Santa Cruz gegen Wood wieder vor. Nie im Leben will der Promoter von Santa Cruz den Kampf. Die WBA verlangt ihn trotzdem. Um PBC nicht zu verärgern wird die Quote allerdings auf 75:25 festgelegt, so dass ne gute Chance besteht, dass Wood abspringt und PBC den Kampf gegen Vargas machen kann. Aber auf dem Papier blieb die WBA hart. Ein dreckiges Geschäft.
 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
21.527
Punkte
113
Ort
Mama'zzzzmusch
Darüber zu spekulieren ist ja mühselig…viellei
Wenn ein Promoter alle Boxer einer Gewichtsklasse kontrolliert, verlieren die Verbände doch extrem an Macht. Wie siehst du das
ich wüsste nicht wie man das unterbinden kann.
Ist ja ne freie Marktwirtschaft wo jeder seinen Arbeitgeber freiwillig aufsucht..
Solange nirgends verankert wurde , was und wieviel ect…., solange muss man es einfach akzeptieren.
Das dies den Verbänden aufstoßen kann/wird ist ne andere Geschichte….
 

Sakaro

Bankspieler
Beiträge
7.432
Punkte
113
Darüber zu spekulieren ist ja mühselig…viellei

ich wüsste nicht wie man das unterbinden kann.
Ist ja ne freie Marktwirtschaft wo jeder seinen Arbeitgeber freiwillig aufsucht..
Solange nirgends verankert wurde , was und wieviel ect…., solange muss man es einfach akzeptieren.
Das dies den Verbänden aufstoßen kann/wird ist ne andere Geschichte….

Natürlich können die Verbände nicht diktieren, wer bei welchem Promoter boxt, aber sie können in ihren Rankings bewusst Leute von unterschiedlichen Promotern platzieren und dann Pflichtherausforderung ansetzen, die über einen Purse-Bid entschieden werden. Das ist für die Verbände doch viel besser, als wenn zwei Boxer eines Veranstalters boxen und der Veranstalter dann die Macht hat die Gebühren zu drücken. Auch wenn viele immer sagen, dass die Titel keinen Wert haben, funktioniert der Boxmarkt immer noch über diese Titel und die Promoter haben es noch nicht geschafft sich von diesen zu befreien. Die WBSS hat es ja zum Beispiel versucht und ist gescheitert.
 

Tyson2fastFury

Bankspieler
Beiträge
2.546
Punkte
113

laut mike coppinger soll es ende oktober zum
kampf zwischen vasiliy lomachenko und jamaine ortiz kommen.
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
35.262
Punkte
113
Ort
Hamburg
Leigh Wood sollte gegen Leo Santa Cruz Boxen, aber das fällt wohl flach. Stattdessen ist man wohl nah dran, Leigh Wood - Mauricio Lara zu machen. Soll am 24. September steigen, wenn man sich einigen kann.

Das wäre eine grandiose Ansetzung mit garantierter Action. Hoffentlich wird was draus.
 

kk17

Bankspieler
Beiträge
5.182
Punkte
113
Ort
Hamburg
Leigh Wood sollte gegen Leo Santa Cruz Boxen, aber das fällt wohl flach. Stattdessen ist man wohl nah dran, Leigh Wood - Mauricio Lara zu machen. Soll am 24. September steigen, wenn man sich einigen kann.

Das wäre eine grandiose Ansetzung mit garantierter Action. Hoffentlich wird was draus.

scheint Fix zu sein DAZN überträgt

 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
25.322
Punkte
113
Imho ist jeder Kampf mit Lara-Beteiligung ein foty-Kandidat.
Den könnte man auch gegen Figueroa, Navarrete und Dogboe stellen, es wären genauso foty Kandidaten.
 
Oben