Premier League 2020/21


danifan

Bankspieler
Beiträge
3.018
Punkte
113
Hoffentlich gewinnt United das Spiel gegen Pool durch einen strittigen Bruno-Elfer, dann wird das Post Match Interview unterhaltsamer als die 90 Minuten :D
 

thedoctor46

Bankspieler
Beiträge
6.837
Punkte
113
Klopp hat ja natürlich recht. United hätte mindestens 2 Elfer bekommen in dem Spiel, wenn man es mit den gepfiffenenen Elfern für United vergleicht.

Die Leistung empfand ich als Mischung des bisher gesagten. Minute 45 bis ca. 70/75 war sehr sehr gut. Der aufgebaute Druck war wirklich überragend. Danach wurds dann wieder weniger bis zum Schluss, gefährliche Ansätze blieben aber.
 

skyw@lker

Bankspieler
Beiträge
5.637
Punkte
113
Wobei man Klopp auch zugute halten sollte, dass er früher in grossen Spielen immer sehr fair und stilvoll bei frustrierenden Niederlagen reagiert hat. 2013 nach dem CL Finale zb und auch 2014 im DFB Pokalfinale, als nach dem nicht gegebenen Tor einer der anwesenden Journalisten Klopp ggü. fälschlicherweise behauptet hat, der Linienrichter hätte Tor angezeigt u wäre vom Schiri überstimmt worden.
Pauschal zu sagen er sei ein schlechter Verlierer stimmt also nicht. Nervig finde ich eher wie oft er Journalisten im direkten Interview oder auf PKs runtermacht u Witze auf ihre Kosten macht.
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
12.279
Punkte
113
muss man nur oft genug wiederholen, dann läuft das von selbst. Lampard hat da ja auch schon mitgemacht, obwohl United im ganzen Kalenderjahr 2020 einen ganzen Elfer mehr bekommen hat als Chelsea (11 zu 10 ... Nummer 1 übrigens auch hier Leicester, aber bei denen interessiert das ja keinen ;)).
dann würde ich empfehlen Dir die einzelnen Entscheidunge fürs gesamte Jahr 2020 nochmal anzusehen!
Nicht alleine die Quantität ist entscheidend für den beschriebenen Eindruck, sondern auch das wie, wann und im kontext zum Spielverlauf!
Bei Leister kann ich mich an 2 strittige und spielentscheidende Pfiffe erinnern.
Bei United sind es mal mind 6 un 2020 neben anderen Dingen(aberkannte Tore der Gegner etc)
Also märchen trifft es sicher nicht!
Sehe es nicht wie Tony das da bewusst manipuliert wird, aber es ist und bleibt auffällig! Und das sogar unabhängig von der eigenen Favoritenrolle!
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
43.238
Punkte
113
Standort
Austria
Klopp hat die Quantität angesprochen und ja, deshalb schaue ich auf die Quantität. Und sorry, das ist auch der einzige Wert, den ich nüchtern heranziehen kann - alles andere ist nun mal subjektiv. Und bei allem Respekt, ich kaue hier sicher nicht noch mal einzelne Entscheidungen durch, das hast du ja eh schon 37 mal gemacht und da hab ich überhaupt keine Nerven mehr dafür. Ich schaue doch auch nicht Fußball, um mich an jeder auch nur annähernd knappen Entscheidung abzuarbeiten, Herrgott noch mal.

Ich kann anhand der Zahlen nüchtern beurteilen, dass United seit Einführung des VARs deutlich mehr Elfmeter bekommt als vorher. Jetzt kann man natürlich wieder die Verschwörungskeule bringen und behaupten, dass United vom VAR einfach übermäßig unterstützt wird, aber da frage ich mich dann doch, warum man die Elfer vorher nicht bekommen hat?! Es sind ja die gleichen Schiedsrichter, die hätten dann doch auch vorher schon für United pfeifen müssen, wenn sie United so arg pushen wollten. Ich würde argumentieren, dass a.) aktuell einfach generell mehr Elfer gepfiffen werden (das zieht sich ja durch die ganze Liga) und b.) United mit Spielern wie Rashford, Martial und Co. jetzt mehr Spieler hat, die gefährliche Läufe in den Strafraum machen und die Elfer entsprechend ziehen. Das war in den Moyes-, van Gaal- und auch Mourinho-Jahren einfach nicht gegeben. Man muss ja im Strafraum sein, um Elfer kriegen zu können ;)

Dass United auch den einen oder anderen zweifelhaften Elfer bekommt, streite ich gar nicht ab. Ich hab hier selber geschrieben, dass zB der Elfer gegen Leipzig ein absoluter Witz war. Aber das alles steht in keiner Relation zum Geheule, das mittlerweile auch vor einem Welttrainer nicht mehr Halt macht. Und ich sehe da einfach kein Volumen, das das in irgendeiner Weise rechtfertigt. United bekommt weder in der aktuellen Saison noch im Kalenderjahr 2020 die meisten Elfer, das hab ich schon mehrmals belegt.

Ich bin recht froh, dass sich Solskjaer bisher aus dem ganzen Mist raushält - aber direkt vorm Liverpool-Spiel darf er dann in der PK gerne auch ein "man sieht ja, wie andere Trainer versuchen, Einfluss auf die Schiedsrichter zu nehmen" anbringen ;)
 

Felix

Bankspieler
Beiträge
5.612
Punkte
113
muss man nur oft genug wiederholen, dann läuft das von selbst. Lampard hat da ja auch schon mitgemacht, obwohl United im ganzen Kalenderjahr 2020 einen ganzen Elfer mehr bekommen hat als Chelsea (11 zu 10 ... Nummer 1 übrigens auch hier Leicester, aber bei denen interessiert das ja keinen ;)).
Ohne mich jetzt ernsthaft in die Diskussion einklinken zu wollen (dafür habe ich zu wenige ManU Spiele gesehen), aber die reine Anzahl an Elfern sagt doch wenig bis gar nix darüber aus, ob ein Team sehr softe Dinger gepfiffen bekommt?
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
43.238
Punkte
113
Standort
Austria
Ohne mich jetzt ernsthaft in die Diskussion einklinken zu wollen (dafür habe ich zu wenige ManU Spiele gesehen), aber die reine Anzahl an Elfern sagt doch wenig bis gar nix darüber aus, ob ein Team sehr softe Dinger gepfiffen bekommt?
auch hier: Klopp hat sich auf die Anzahl bezogen und das ist halt auch das einzige, was man objektiv heranziehen kann. Ob gepfiffene Elfer jetzt soft waren oder man Elfer nicht gepfiffen bekommt, ist am Ende nur subjektiv und da sieht man sehr schnell nur das, was man sehen möchte. Ich könnte auch aus dem Stegreif Elferpfiffe aus den letzten Spielen aufzählen, die United aus meiner Sicht kriegen hätte können/sollen/müssen, aber nicht bekommen hat. Ist ja nicht so, dass das bei United nicht auch passiert ;) aber ich sehe in subjektivem Wahrnehmen halt echt keine Diskussionsgrundlage und schon gar nicht in irgendwelchen Verschwörungstheorien.
 

Felix

Bankspieler
Beiträge
5.612
Punkte
113
Ich weiß nicht, was Klopp gesagt hat.

Habe jetzt nur von dir schon oftmals gelesen, dass du rein mit der Elferanzahl argumentierst wenn es um ManU geht und auf Team XY verweist.

Fiktives Beispiel: Wenn Liverpool 15 Elfer hätte kriegen müssen und davon nur 10 bekommt und ManU eigentlich nur 5 und nochmal 5 geschenkt bekommt kann ich doch nicht sagen ja Liverpool hatte genauso viele Elfer, also wird gleich gepfiffen.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
43.238
Punkte
113
Standort
Austria
Klopp hat sich darüber beschwert, dass United so viele Elfer kriegt und er nicht. Also ja, da kann ich auch rein mit der Elferzahl argumentieren ;)

Und das fiktive Beispiel ist eben wieder nur subjektiv. "Hätte kriegen müssen", "geschenkt" ... das kann man objektiv einfach nicht quantifizieren und in Statistiken abbilden. Da sind wir dann schnell beim Stammtisch-Gerede.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
43.238
Punkte
113
Standort
Austria
ich widerlege ihn nicht, die Aussage stimmt ja, soweit ich weiß (31 United, 30 Liverpool). Ich finde es lediglich witzig, wenn ein Startrainer solche Ausreden sucht und es nötig hat, über andere Teams zu jammern. Und klar, ich schaue lieber auf die aktuellen Zahlen, weil Sachen vor 3 oder 4 Jahren (war ja auch vor VAR) überhaupt keine Relevanz mehr haben.

letztlich aber auch egal. Dass wir da auf keinen gemeinsamen Nenner kommen, ist mir schon klar ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

RoyalChallenger

Bankspieler
Beiträge
1.039
Punkte
113
und klar, ich schaue lieber auf die aktuellen Zahlen, weil Sachen vor 3 oder 4 Jahren (war ja auch vor VAR) überhaupt keine Relevanz mehr haben.
Das ist doch auch wieder so ein Ablenkungsmanöver. Den großen Vorsprung hat sich United in der vergangenen Saison - nun ja - "erarbeitet". Der Verweis auf die vier Jahre zeigt doch nur, wie abstrus groß der Vorsprung war.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
12.663
Punkte
113
Klopp ist nicht erst seit gestern ein schlechter Verlierer, auch wenn ich seinen Frust gestern grundsätzlich verstehen kann

zum quantitativen Vergleich muss man zusätzlich noch sagen, dass Liverpool als offensiv klar bessere Mannschaft deutlich mehr Strafraumszenen hat und so auch öfters in Elfmetersituationen kommt als United
 
Zuletzt bearbeitet:

Francois

Bankspieler
Beiträge
2.853
Punkte
113
Naja, es ist relativ offensichtlich, dass ManU in der PL von offizieller Seite forciert wird und dass man ein enges Rennen um den Titel will.
Wobei es nichts daran ändert das Klopp schon immer ein schlechter Verlierer war. Denke das ist auch Teil seiner positiven Seite. Er ist einfach extrem geil aufs gewinnen. Nur dieses rumheulen buhuuu und dann einen auf "ja aber no excuses " ist halt schon extrem stillos und peinlich. Da ist er einer der lächerlichsten Trainer. Wenn schon dann steh wenigstens dazu.
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
12.279
Punkte
113
Lächelich ist daran gar nix wenn einer ein schlechter Verlierer ist und das auch nicht verklausuliert ist mir allemal lieber, als jemand der immer einen auf korrekt und Fairplay macht und seine Mißgunst oder Wut in flauschige Worthülsen verpackt.
 

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
668
Punkte
93
Als hätten Mane und Salah nicht schon genug strittige Elfer für Liverpool rausgeholt. Gestern haben sie die Pfiffe nicht bekommen und unglücklich verloren und dann wird halt abgelenkt und gejammert. Da ist Klopp wie auch die meisten anderen Trainer einfach nervig. War ja bei Mourinho diese Woche ähnlich. Er bringt die vielen Elfer für United ins Spiel und schweigt dann natürlich genüsslich wenn seine Truppe dank einem zweifelhaften Elfer gegen Leeds den Führungstreffer erzielt.
Dabei habe ich Verständnis, dass man sich als Trainer direkt nach dem Spiel über einzelne Szenen ärgert. Aber sich nach einer Partie gegen Southampton hinzustellen und von United zu reden ist ziemlich affig.
Dementsprechend verstehe ich @Max Power und gebe ihm Recht. Aktuell wird ständig auf die Elferpfiffe für United verwiesen obwohl du bei jedem anderen Topteam ähnlich viele strittige Elfer findest. Da kann natürlich jeder die Zeiträume so auswählen, dass es zur eigenen Agenda passt. Das sind alberne Spielchen.

Die Entwicklung bei den Elferpfiffen gibt es doch leider schon seit Jahren und die Spieler nutzen die Regelauslegung nunmal zu ihren Gunsten und fallen schon bei kleinsten Berührungen. VAR hat das Thema noch verschlimmert weil man in jeder Zeitlupe doch noch irgendeine Berührung findet die man dann als Foul auslegen kann.
 
Oben