Regionalligen - Von Investoren und Insolvenzen


tennisfun

Bankspieler
Beiträge
3.161
Punkte
113
Glaube ich Dir gerne. Ich hätte nichts dagegen wenn Puncto Quali für die 3.Liga mal eine gerechtes sportliches Verfahren gibt. Kann nicht sein das der eine Reli spielen muss und der andere qualifiziert sich als erster direkt.
Ändert sich das wäre das im Vergleich zu jetzt zum Nachteil für die bayrischen Vereine und ich würde das befürworten. ;)
Ist nicht gut wenn ein Koch - der auch Vorsitzender des bayrischen Fußballverbandes ist - so etwas bspw. ablehnt. Beim DFB wichtiges Amt und gleichzeitig bayrische Interessen vertreten das beißt sich halt und geht einfach nicht.
 

Roneem10

Bankspieler
Beiträge
1.578
Punkte
113
Doch das geht. Alles unter 2. Liga is eh Schmutz und nen Klotz am Bein für DFB/DFL. Da gibt es zu wenig Geld zum einstecken zu gewinnen.


4. Liga abwärts is für die Oberen Herren so oder so Latte und desshalb können die Landesverbände machen wie sie wollen. Dachte ja das Corona bissl was aufwirbelt, aber scheiß was. Friss oder Stirb heißt das Motto.
 

unicum

#68
Beiträge
12.970
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Die Saison 2020/21 in der Regionalliga Nordost soll nach MDR-Informationen am Wochenende 15./16. August starten.

Spielplan
 
Zuletzt bearbeitet:

Vega

Bankspieler
Beiträge
6.150
Punkte
113
Peter Niemeyer wird Nachfolger von Malte Metzelder in Münster.
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
53.431
Punkte
113

unicum

#68
Beiträge
12.970
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Der Chemnitzer FC hat einen wegweisenden Schritt hin zum erfolgreichen Abschluss des noch laufenden Insolvenzverfahrens gemacht. Wie die "Himmelblauen" am Mittwoch (5. August) bekannt gaben, konnte die anvisierte Summe von 450.000 Euro auf dem Treuhandkonto vorzeitig erreicht werden.

 

unicum

#68
Beiträge
12.970
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Sieht wohl doch nicht so rosig aus?

Die Zukunft des Chemnitzer FC ist mehr als unsicher. Würde der Abschlussbericht von Insolvenzverwalter Klaus Siemon beim Amtsgericht akzeptiert werden, würde dies das Aus des CFC bedeuten.

 

unicum

#68
Beiträge
12.970
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Die Regionalliga Nordost startet morgen in die Spielzeit 2020/21. Zum Auftakt überträgt das MDR FERNSEHEN gleich vier Spiele in zwei Live-Konferenzen. Mit dabei sind die Drittliga-Absteiger Carl Zeiss Jena und Chemnitzer FC, der Meister der Vorsaison, Lok Leipzig, und die BSG Chemie aus der Messestadt. Die vier Spiele gibt es zusätzlich im Einzelstream auf sport-im-osten.de und in der SpiO-App.

 

Roneem10

Bankspieler
Beiträge
1.578
Punkte
113
Könnte echt kotzen. Man hat die Chance direkt aufzusteigen und es kommt auf jeden 3er an. Dann lässt man sich zu hause im 1. Spiel gegen Lichtenberg abnatzen.

Die Art und Weise war wieder mal so selten dämlich. Unfassbar das man es einfach nicht hinbekommt nen stabiles Spielsystem einzuführen. Man verzichtet freiwillig auf einen Rangelov :kopfpatsch::kopfpatsch::kopfpatsch::kopfpatsch: der gerne noch ne Saison mitgemacht hätte und gibt dann so ein Bild ab.

Man muss echt die Befürchtung haben das es ne Katastrophen Saison wird und noch schlimmer....das einer auf die Idee kommt Dummschwätzer Prollitz zurückzuholen.

Dazu dann die Aktion mit den Zuschauern wo erst erzählt wurde das 1000 Leute kommen dürfen und am Ende konnten nur 345 auserwählte Hansels rein weil die 1000ner Grenze auf die Gesamtzahl der Leute im Stadion gesetzt ist. Wie es sein kann das da dann in der Regio 655 angestellte von 2 Vereinen, Betreuer und Co rumrennen, weiß nur der Verein alleine.


Hätte Bayern gestern nicht so ein Historisches Spiel hingelegt, ich würde schon im Saufkoma liegen.

DIE NERVEN einfach so tierisch ab weil man immer das Gefühl hat da ist keiner der mal den Arsch hochbekommt und mal ordentlich Schellen verteilt.
 

BavarianChris

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.004
Punkte
83
Die Regionalliga Nordost startet morgen in die Spielzeit 2020/21. Zum Auftakt überträgt das MDR FERNSEHEN gleich vier Spiele in zwei Live-Konferenzen. Mit dabei sind die Drittliga-Absteiger Carl Zeiss Jena und Chemnitzer FC, der Meister der Vorsaison, Lok Leipzig, und die BSG Chemie aus der Messestadt. Die vier Spiele gibt es zusätzlich im Einzelstream auf sport-im-osten.de und in der SpiO-App.

Hab ich mir ab Mitte der zweiten Halbzeit Jena gegen Babelsberg reingezogen. Immer wieder ärgerlich zu sehen, wie egoistisch manche Stürmer sind. Der blonde 11er von Babelsberg muss nur den ihn hinterlaufenden Linksaußen anspielen, der sicher lautstark gerufen hat, dann ist der völlig frei vor dem Keeper. Stattdessen verliert er tolpatschig den Ball im Dribbling. Bei Chemie Leipzig waren auch einige Situationen dabei, der Farbige, der noch das 2:0 souverän gemacht hat, muss einfach per Querpass auflegen, nachdem er beim Zweikampf gehalten wurde und ins Trudeln geriet.
 

Hans A. Jan

zu gut für die 3. Liga
Beiträge
17.620
Punkte
113
Na ja, Karl-Marx-Stadt hat auch das erste Spiel vergeigt. Ist auch schwierig in der derzeitigen Situation. Gerade für die Absteiger noch. Sparstrom Cottbus dreht noch weitere Runden, alleine schon weil @Roneem10 das so wollte in der Endphase der letzten Drittligasaison. :saint:

Bei Chemie wurde offenbar auf Abstände etc nicht geachtet im Stadion. Keine besonders solidarische Aktion für alle anderen Vereine bundesweit, die dringend auf Zuschauer angewiesen sind ab der 3. Liga.
 
Oben