Return of the living Dead - LA Lakers 2021/2022


Mitch Kupchak

Nachwuchsspieler
Beiträge
15
Punkte
3
Ich habe die SL auch verfolgt. In der Defense ist Christie sehr gut. Leider ist der Wurf noch sehr wacklig. Da kann ein Jahr G League Wunder bewirken. Zudem muss er natürlich noch ordentlich Muskeln draufpacken. Ich würde jetzt auch nicht von einem Fehlgriff sprechen, eher von einem Projekt
 

Bongo

Bankspieler
Beiträge
6.343
Punkte
113

"Marc Stein (Substack) bringt zudem die New York Knicks als potenziellen Trade-Partner für die Lakers ins Spiel. Sollte die Traditionsfranchise aus dem Big Apple Donovan Mitchell nach New York lotsen können, könnte demnach Julius Randle verfügbar werden, um dessen langfristigen Vertrag (4 Jahre, 117,1 Mio.) abzutreten. Angeblich könnten dann die Lakers Interesse zeigen, um Westbrook loszuwerden. Der Point Guard würde dann wohl aus seinem Vertrag herausgekauft werden."

Hä?
 

Sascha1314

Bankspieler
Beiträge
3.270
Punkte
113
Ich frage mich ja, wenn die Lakers mittelmäßig in die Saison starten ob man dann wenn lbj an der Linie steht die alten lebron is gonna trade you chants hören wird. Was schon sehr sehr lustig wäre.
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
7.278
Punkte
113
Ort
BS/GÖ

"Marc Stein (Substack) bringt zudem die New York Knicks als potenziellen Trade-Partner für die Lakers ins Spiel. Sollte die Traditionsfranchise aus dem Big Apple Donovan Mitchell nach New York lotsen können, könnte demnach Julius Randle verfügbar werden, um dessen langfristigen Vertrag (4 Jahre, 117,1 Mio.) abzutreten. Angeblich könnten dann die Lakers Interesse zeigen, um Westbrook loszuwerden. Der Point Guard würde dann wohl aus seinem Vertrag herausgekauft werden."

Hä?

Kann ich mir nicht vorstellen. Was man so hört, will Kyrie unbedingt zu den Lakers - diesen Sommer per Trade oder nächsten Sommer als Free Agent. Von daher wird man vermutlich keinen Trade eingehen, der den Salary Cap über diese Saison hinaus belastet. Selbst wenn Lebron im Sommer geht, hätte man dann AD und Kyrie als Grundgerüst sowie noch eine ordentliche Menge an Capspace und mehrere Future Picks.

Im Optimalfall klappt es natürlich schon dieses Jahr mit Kyrie, aber das scheint ja immer unwahrscheinlicher zu werden ohne einen KD-Trade.
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
7.278
Punkte
113
Ort
BS/GÖ
Was man so hört, unterhält sich das Frontoffice mit den Pacers über einen Trade von Westbrook + Picks gegen Turner und Hield. Die Pacers wollen wohl beide First-Rounder (2027 und 2029), während die Lakers nur einen bieten. Das primäre Ziel ist natürlich immer noch Kyrie und bevor dessen Situation nicht endgültig geklärt ist (KD-Trade oder nicht), wird mMn auch nicht viel passieren. Ich hoffe ja, dass man sich mit den Nets und Pcers an einen Tisch setzt und einen 3-Team-Trade aushandelt, der mMn für alle Seiten von Vorteil wäre:

Lakers get: Irving, Hield

Nets get: Turner, Nunn/THT, Bostons FRP via Pacers

Pacers get: Westbrook, 27er & 29er FRP der Lakers

Für die Lakers ist der Deal ein No-Brainer, auch wenn ich kein Fan von Hields Vertrag bin. Die Nets bekommen einen FRP und mit Turner einen Center, der exzellent zu Simmons als PG passen dürfte, da er sein nicht vorhandenes Shooting kaschiert. Mit Turner-O'Neale-Durant-Harris-Simmons stellt man eine verdammt starke Defense mit gutem Shooting. Dazu eine Bank aus Nunn/THT, Mills, Curry, Warren und Claxton. Für mich ein klarer Contender. Eine solide Trade-Exception nimmt man auch mit.
Die Pacers bekommen ihre gewünschten Picks und sollten dem Deal ebenfalls zustimmen.

Sollte Irving nicht zu haben sein und tatsächlich nur der Pacers-Deal zur Verfügung stehen, bin ich zwiegespalten. Einerseits wären Turner und Hield natürlich eine klare Verstärkung. Andererseits sehe ich uns auch mit den beiden nicht als Contender. Hield bringt zwar dringend benötigtes Shooting, aber viel mehr auch nicht. Turner ist interessant, aber "klaut" AD auch viel Spielzeit auf der 5, wo er klar am wertvollsten ist. Einen solide 3&D-Wing hätte man auch weiterhin nicht. Den gäbe es zwar auch nicht in einem Irving-Trade, aber man bekäme halt Kyrie, der halt immer noch ein Top-15-Spieler ist, wenn sein Kopf ihm nicht wieder irgendwelche Streiche spielt.
 

SunMagic

Bankspieler
Beiträge
3.934
Punkte
113
Was man so hört, unterhält sich das Frontoffice mit den Pacers über einen Trade von Westbrook + Picks gegen Turner und Hield. Die Pacers wollen wohl beide First-Rounder (2027 und 2029), während die Lakers nur einen bieten. Das primäre Ziel ist natürlich immer noch Kyrie und bevor dessen Situation nicht endgültig geklärt ist (KD-Trade oder nicht), wird mMn auch nicht viel passieren. Ich hoffe ja, dass man sich mit den Nets und Pcers an einen Tisch setzt und einen 3-Team-Trade aushandelt, der mMn für alle Seiten von Vorteil wäre:

Lakers get: Irving, Hield

Nets get: Turner, Nunn/THT, Bostons FRP via Pacers

Pacers get: Westbrook, 27er & 29er FRP der Lakers

Für die Lakers ist der Deal ein No-Brainer, auch wenn ich kein Fan von Hields Vertrag bin. Die Nets bekommen einen FRP und mit Turner einen Center, der exzellent zu Simmons als PG passen dürfte, da er sein nicht vorhandenes Shooting kaschiert. Mit Turner-O'Neale-Durant-Harris-Simmons stellt man eine verdammt starke Defense mit gutem Shooting. Dazu eine Bank aus Nunn/THT, Mills, Curry, Warren und Claxton. Für mich ein klarer Contender. Eine solide Trade-Exception nimmt man auch mit.
Die Pacers bekommen ihre gewünschten Picks und sollten dem Deal ebenfalls zustimmen.

Sollte Irving nicht zu haben sein und tatsächlich nur der Pacers-Deal zur Verfügung stehen, bin ich zwiegespalten. Einerseits wären Turner und Hield natürlich eine klare Verstärkung. Andererseits sehe ich uns auch mit den beiden nicht als Contender. Hield bringt zwar dringend benötigtes Shooting, aber viel mehr auch nicht. Turner ist interessant, aber "klaut" AD auch viel Spielzeit auf der 5, wo er klar am wertvollsten ist. Einen solide 3&D-Wing hätte man auch weiterhin nicht. Den gäbe es zwar auch nicht in einem Irving-Trade, aber man bekäme halt Kyrie, der halt immer noch ein Top-15-Spieler ist, wenn sein Kopf ihm nicht wieder irgendwelche Streiche spielt.

Das macht für die Pacers ja weniger Sinn als das was sie wollen. Auch weniger als Westbrook und der eine Pick, den die Lakers laut dir anbieten. Bei deinem Szenario bekommen Sie zwar beide Lakers Picks, aber geben dafür Ihren FRP nächstes Jahr (da du keine Jahresangabe gemacht hast gehe ich davon aus) welches mit großer Wahrscheinlichkeit ein Lottery Pick ist. Und damit sollen Sie dann den Trade für die Nets im Interesse der Lakers schmackhafter machen? Den GM würde ich vor dem Trade noch feuern.

Ganz abgesehen davon weiß jeder, dass die Lakers Westbrook loswerden wollen. Das Szenario ist eine Wunschvorstellung der Lakers(Fans) , das war es dann aber auch. Mann wird Westbrook los, gibt THT und Nunn ab, deren Tradewert aktuell nicht wirklich hoch ist und zwei first Picks 2027/2029 (das einzige was für andere interessant ist) und bekommt dafür Held und Irving.

Zugegeben, Irvings Situation ist besonders, da er auf der einen Seite einer der besten Spieler der Liga ist, aber auf der anderen Seite nicht Mister Zuverlässig ist. Und Hields Vertrag ist meiner Meinung nach irrelevant, da die Lakers aus ihrer Perspektive im Win-Now-Modus sind und LeBron nicht jünger wird.
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
7.278
Punkte
113
Ort
BS/GÖ
Das macht für die Pacers ja weniger Sinn als das was sie wollen. Auch weniger als Westbrook und der eine Pick, den die Lakers laut dir anbieten. Bei deinem Szenario bekommen Sie zwar beide Lakers Picks, aber geben dafür Ihren FRP nächstes Jahr (da du keine Jahresangabe gemacht hast gehe ich davon aus) welches mit großer Wahrscheinlichkeit ein Lottery Pick ist...

Ich habe doch ziemlich eindeutig geschrieben, dass es sich nicht um den First-Rounder der Pacers sondern um den First-Rounder der Celtics handelt, den die Pacers jedoch besitzen. Dieser wird höchstwahrscheinlich in den späten 20ern landen bei der Truppe, die die Celtics haben und ist dementsprechend nicht soo viel Wert. Die Nets bekämen so immerhin noch einen FRP. Dieser ist zwar nicht so wertvoll, wie die der Lakers in 2027 und 2029, aber sie bekämen ja auch mit Turner den perfekten Fit für Simmons und bleiben Contender (vorausgesetzt KD geht doch nicht).

Ganz abgesehen davon weiß jeder, dass die Lakers Westbrook loswerden wollen. Das Szenario ist eine Wunschvorstellung der Lakers(Fans) , das war es dann aber auch.

Natürlich ist das ein Wunschszenario. Aber so weit hergeholt scheint es nicht zu sein, wenn man sich die bisherigen Meldungen ansieht. Sowohl die Nets als auch die Pacers sollen bereit sein, die einzelnen Trades (also Westbrook für Hield Turner und Westbrook für Irving) zu tätigen, wenn die Lakers beide First-Rounder locker machen. Was das Value für die jeweiligen Teams in dem von mir vorgeschlagenen 3-Team-Trade betrifft, ändert sich mMn nicht so viel als dass dieser Deal utopisch wäre. Die Lakers könnten den Deal auch noch durch einen Pick-Swap im Jahr 2028 versüßen.
 

SunMagic

Bankspieler
Beiträge
3.934
Punkte
113
Ich habe doch ziemlich eindeutig geschrieben, dass es sich nicht um den First-Rounder der Pacers sondern um den First-Rounder der Celtics handelt, den die Pacers jedoch besitzen. Dieser wird höchstwahrscheinlich in den späten 20ern landen bei der Truppe, die die Celtics haben und ist dementsprechend nicht soo viel Wert. Die Nets bekämen so immerhin noch einen FRP. Dieser ist zwar nicht so wertvoll, wie die der Lakers in 2027 und 2029, aber sie bekämen ja auch mit Turner den perfekten Fit für Simmons und bleiben Contender (vorausgesetzt KD geht doch nicht).



Natürlich ist das ein Wunschszenario. Aber so weit hergeholt scheint es nicht zu sein, wenn man sich die bisherigen Meldungen ansieht. Sowohl die Nets als auch die Pacers sollen bereit sein, die einzelnen Trades (also Westbrook für Hield Turner und Westbrook für Irving) zu tätigen, wenn die Lakers beide First-Rounder locker machen. Was das Value für die jeweiligen Teams in dem von mir vorgeschlagenen 3-Team-Trade betrifft, ändert sich mMn nicht so viel als dass dieser Deal utopisch wäre. Die Lakers könnten den Deal auch noch durch einen Pick-Swap im Jahr 2028 versüßen.

Sorry, beim ersten Teil habe ich die Celtics überlesen. Mein Fehler. Das macht es zwar etwas besser, aber nicht genügend für die Pacers meiner Meinung nach. Welche Stelle die Lakers Picks 27 und 29 haben werden kann man 4 Jahre vorher auch nicht ersehen. Als bevorzugter Free Agent Anlaufstelle können diese auch später ausfallen.

In diesem Szenario nehmen die Pacers immer noch nur einen Pick zusätzlich um Westbrooks Vertrag für ein Jahr aufzunehmen und geben dafür Spieler ab, die sie anderweitig traden können. Da können sie auch gleich nichts machen.

Die bisherigen Meldungen sind Spekulationen von Sources. Das können auch Lakers Leute sein. Das erinnert mich damals an die Zeit vor dem AD Trade. Da haben die Lakers nach den ersten "Meldungen" auch weniger hergeben müssen als es letztendlich der Fall war. Kann ich aus Lakers Sicht nachvollziehen, aber das war es dann auch.

Bei den Nets sieht es etwas anders aus. Da geht es erst mal darum was mit KD ist. Ohne KD und mit der immer noch unklaren Situation von Simmons denk ich steht da noch gar nicht fest wohin der Weg geht.

Mir ging es auch mehr um die Pacers. Und für die ist dieser Trade kein Win meiner Meinung nach.
 

le Tissier

Bankspieler
Beiträge
1.529
Punkte
113
Sorry, beim ersten Teil habe ich die Celtics überlesen. Mein Fehler. Das macht es zwar etwas besser, aber nicht genügend für die Pacers meiner Meinung nach. Welche Stelle die Lakers Picks 27 und 29 haben werden kann man 4 Jahre vorher auch nicht ersehen. Als bevorzugter Free Agent Anlaufstelle können diese auch später ausfallen.

In diesem Szenario nehmen die Pacers immer noch nur einen Pick zusätzlich um Westbrooks Vertrag für ein Jahr aufzunehmen und geben dafür Spieler ab, die sie anderweitig traden können. Da können sie auch gleich nichts machen.

Die bisherigen Meldungen sind Spekulationen von Sources. Das können auch Lakers Leute sein. Das erinnert mich damals an die Zeit vor dem AD Trade. Da haben die Lakers nach den ersten "Meldungen" auch weniger hergeben müssen als es letztendlich der Fall war. Kann ich aus Lakers Sicht nachvollziehen, aber das war es dann auch.

Bei den Nets sieht es etwas anders aus. Da geht es erst mal darum was mit KD ist. Ohne KD und mit der immer noch unklaren Situation von Simmons denk ich steht da noch gar nicht fest wohin der Weg geht.

Mir ging es auch mehr um die Pacers. Und für die ist dieser Trade kein Win meiner Meinung nach.

Ich glaube es gibt einige Teams die in der Situation der Pacers einen solchen Move machen würden. Es würde bedeuten, dass man Westbrook entlässt und voll in den Tanking/Rebuild Modus umschaltet. Ich glaube nicht, dass Turner (1 Jahr 18 Mio) und Hield (2 Jahre insg. 40 Mio) jetzt oder zur Deadline sehr viel Trade Value haben. Und die Lakers Picks in der Zukunft wären mir lieber als die baldigen Picks eines Contenders.
Aber in der Vergangenheit hat man solche Moves in Indiana immer vermieden und lieber "softe" Rebuilds probiert statt den Laden einzureißen. Es wird schwierig nach dem geplatzten Ayton Angebot ein wettbewerbsfähiges Team aufzubieten. Es sieht eigentlich schon eher nach Rebuild aus. Oder sie starten einfach mit dem jetzigen Kader und versuchen dann zur Deadline möglichst viele Assets einzusammeln und tanken erst ab dem All Star Break.

Aus Lakers Sicht würde ich keinen einzigen Pick oder Pick Swap abgeben wenn James seinen Vertrag nicht verlängert.
Warum sollte man die wenigen wertvollen Zukunfts Assets jetzt für eine Saison opfern (bei der man auch mit Irving nicht zu den Top 5 Teams zählen würde) und riskieren, dass der ganze Laden im Sommer implodiert!?
 

matigol

Nachwuchsspieler
Beiträge
944
Punkte
63
Turner ist interessant, aber "klaut" AD auch viel Spielzeit auf der 5, wo er klar am wertvollsten ist.
Auf Center war AD aber nur am wertvollsten weil wir da sonst nicht viel zu bieten hatten. Es ist ja nicht so als wäre er auf PF schlechter. Mit Turner hast du dann aber noch einen Rim Protector auf Center, der auch sehr gut den Dreier trifft und in der Crunchtime spielbar ist. Das hatten wir eben bisher nur in AD. An Turner stört mich nur wieder das zusätzliche Gesundheitsrisiko, ansonsten wäre das glaube ich ein mega fit
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
7.278
Punkte
113
Ort
BS/GÖ
Auf Center war AD aber nur am wertvollsten weil wir da sonst nicht viel zu bieten hatten. Es ist ja nicht so als wäre er auf PF schlechter. Mit Turner hast du dann aber noch einen Rim Protector auf Center, der auch sehr gut den Dreier trifft und in der Crunchtime spielbar ist. Das hatten wir eben bisher nur in AD. An Turner stört mich nur wieder das zusätzliche Gesundheitsrisiko, ansonsten wäre das glaube ich ein mega fit

Auf der 5 war AD am wertvollsten, weil wir dadurch in der Defense unfassbar mobil waren. Er kann die Bigs der Liga verteidigen, aber auch gegen 5-out-Offensiven alles verteidigen und ist durch seine Mobilität ein defensiver Cheatcode. Die Houston-Serie in der Bubble hat das eindrucksvoll gezeigt. Leider hatten wir letzte Saison defensiv so viele schwarze Löcher, dass da auch AD nichts mehr retten konnte.

An sich sehe ich Turner aber auch als guten Fit neben AD. Er ist natürlich nicht der Sharpshooter zu dem er gemacht wird, aber trifft die Dreier so solide, dass die Defense ihn am Perimeter nicht ignorieren kann.
 

Lucatoni14

Bankspieler
Beiträge
1.815
Punkte
113
Ich würde als Team wie die Pacers einiges dafür geben diese Lakers Picks zu bekommen. Die Celtics haben sich daraus eine ganz neue Ära gebastelt. Wenn man sich den Sleeper Hold anguckt, den Klutch gerade bei den Lakers ansetzt, ahne ich für die Zukunft der Lakers wirklich das schlimmste. Das ist ja geradezu hanebüchen was da abläuft. 8 Spieler von Klutch.

Natürlich könnten die Picks auch nichts Wert sein weil irgendwie ein Morant oder so sich seinen Weg zu den Lakers frei macht. Aber wenn ich Stand heute die Zukunft der Lakers unter J.Buss sehe, habe ich wirklich große Sorgen. Der Tweet alleine bringt mich um den Verstand.

Mit nächster Saison habe ich schon abgeschlossen. Der Russ Trade wird als einer der schlechtesten in die Geschichte eingehen und hat ein 2 Jahres Fenster von Lebron völlig kaputt gemacht. Man hat sich einfach aller Möglichkeiten geraubt. Und wie Evolution schon sagt, ein Hield und Turner machen dieses Team nicht zum Contender.

Ich hoffe einfach das man alles gibt, ein bisschen mehr den Ball läuft und sich auf P6/7/8 kämpft. Und vielleicht 1-2 coole Spieler entdeckt, die man noch nicht auf dem Schirm hat.
 

DunKing

Bankspieler
Beiträge
2.011
Punkte
113
Ich würde als Team wie die Pacers einiges dafür geben diese Lakers Picks zu bekommen. Die Celtics haben sich daraus eine ganz neue Ära gebastelt. Wenn man sich den Sleeper Hold anguckt, den Klutch gerade bei den Lakers ansetzt, ahne ich für die Zukunft der Lakers wirklich das schlimmste. Das ist ja geradezu hanebüchen was da abläuft. 8 Spieler von Klutch.

Natürlich könnten die Picks auch nichts Wert sein weil irgendwie ein Morant oder so sich seinen Weg zu den Lakers frei macht. Aber wenn ich Stand heute die Zukunft der Lakers unter J.Buss sehe, habe ich wirklich große Sorgen. Der Tweet alleine bringt mich um den Verstand.

Mit nächster Saison habe ich schon abgeschlossen. Der Russ Trade wird als einer der schlechtesten in die Geschichte eingehen und hat ein 2 Jahres Fenster von Lebron völlig kaputt gemacht. Man hat sich einfach aller Möglichkeiten geraubt. Und wie Evolution schon sagt, ein Hield und Turner machen dieses Team nicht zum Contender.

Ich hoffe einfach das man alles gibt, ein bisschen mehr den Ball läuft und sich auf P6/7/8 kämpft. Und vielleicht 1-2 coole Spieler entdeckt, die man noch nicht auf dem Schirm hat.
Betreffend Westbrook kann ich nur zustimmen. Uch werde nie verstehen, weshalb LeBron ihn unbedingt wollte. Er hat genau daas gebracht, was zu erwarten war, schlechtes Shooting und schlechte Defense für ein Monstergehalt.

Nach dieser Saison wird ihn kein Team für mehr als das Minimum länger als ein Jahr haben wollen.

Für diesen Griff ins Klo müssen sich LeBron und das management wirklich hinterfragen.
 

pappel

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.002
Punkte
83
Ort
Hamburg
Zumal Lebron dann in LA einen absoluten Trümmerhaufen zurücklässt, wenn er irgendwann geneigt ist zu gehen...
 

matigol

Nachwuchsspieler
Beiträge
944
Punkte
63
Die Abgesänge, der Untergang der Lakers - es geht wieder los! Wir werden die neuen Bobcats 😉

Nicht dass ich uns in den nächsten Jahren als Contender sehe, aber ein Trümmerhaufen?
Sollte LBJ nächstes Jahr gehen und RWs Gehalt wegfallen hat man Cap-Space und noch immer Anthony Davis
 

pappel

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.002
Punkte
83
Ort
Hamburg
Bleibt dann nur noch zu hoffen, das Davis fit bleibt, damit man weiter um die Play ins mitspielen kann
 
Oben