Andy Ruiz jr vs Anthony Joshua II (WBA-, IBF-, WBO-WM im Schwergewicht) Diriyah, Saudi Arabien 7.12.2019 Live DAZN


Wer gewinnt das Rematch?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    97
  • Umfrage geschlossen .

TheYank

Nachwuchsspieler
Beiträge
284
Punkte
43
würde mich nicht überraschen wenn joshua um die 105 kg beim weigh in haben wird. ob vor oder nachteil wird man sehen. laut seiner Aussage, hat ihm die recht dichte Frequenz nach der ersten Niederlage und der Ansetzung des Rematchs gut getan. hat angemerkt,dass er bis zu seinem wm titel teilweise einmal pro monat boxte und dieser Lernprozess ab dem Titelgewinn den Bach runter ging, weil er ab diesem Zeitpunkt nur noch 2x pro Jahr im Ring stand.

ich glaube es gab hier im Forum auch einige,die genau das Kritisiert haben. wir werden sehen. Joshua ist für mich noch immer favorit. bin halt sehr gespannt ob der Gewichtsverlust ihm auch tatsächlich einen Vorteil bringen wird
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolls

Nachwuchsspieler
Beiträge
62
Punkte
18
Das wird 2-3 Runden so aussehen, als wäre es ein neuer Joshua und als ob er richtig viel aus der Niederlage gelernt habe. Und dann findet Ruiz die Distanz, setzt ein paar Haken und AJ wird mental auseinanderbrechen. Ich rechne mit einem McCall reloaded. Glaube auch, dasser nach einer Niederlage nicht mehr zurückkäme, höchstens noch für einen Scherzfight a la Naseem. Naseem übrigens ähnlich definiert wie Ruiz in jüngster Zeit. :p

 

Snipes

Nachwuchsspieler
Beiträge
320
Punkte
43
Ruiz soll doch erstmal bitte seine Form aus dem ersten Kampf auf die Bretter bringen... hier wird mir zu viel von der Bringschuld AJs geschrieben! :belehr: Klar muss er liefern... aber Ruiz ebenso... sonst ist er nur nen one hit wonder.
 

DerDude1977

Nachwuchsspieler
Beiträge
448
Punkte
93
Bin etwas enttäuscht vom angeblichen großen Abnehmen bei Ruiz.
Der sieht für mich nicht anders aus als im Hinkampf, außer dass er heute ein schwarzes Shirt trug.
Weil mich ja jemand hier von wegen "Specki" bemängelte in meiner "Respektlosigkeit".
Ich denke, ich habe häufiger klar ausgedrückt, dass ich Ruiz' sportliche Leistung absolut respektiere und toll fand im ersten Kampf.
Aber für mich IST er ein "Specki". Und das ganz klar. Einfach mal so festgestellt!
Ich selbst habe auch mal 60 Kilo gewogen und bin zu Zeit ein "Specki", aber ich bin auch kein Profisportler, der Millionen verdient.
Trotzdem, unabhängig davon, aber eben gerade, wenn man WM ist in einer Sportart (außer vielleicht im Sumo), sollte man den Ehrgeiz haben, anständig mit seinem Körper umzugehen, - vor allem nach so einer Motivationsspritze, wie sie Ruiz durch den ersten Kampferfolg gegen Joshua eigentlich haben sollte. - Kann mir niemand erzählen, dass Ruiz sich nicht mit 20 Kilo weniger Speckmasse wohler fühlen würde, oder dass es seiner Leistungsfähigkeit schaden würde. Zeit genug, etwas an seiner körperlichen Verfassung in einem gesunden Maß zu ändern, hat er doch gehabt.
Ist mir persönlich aber auch recht egal. Ich freue mich auf den Kampf, weil AJ eben nicht der sichere Sieger ist.
Bin außerdem gespannt, ob AJ wirklich eine bessere Kondi hat, als zuletzt.
Aber die Frage wird vor allem sein, wie er mit dem Druck fertig wird, - für mich.
Kann alles passieren, ein früher KO für beide ist ebenso drin, wie ein zäher Kampf, - falls Joshua es schafft, ähnliches Sicherheitsboxen zu praktizieren, wie gegen Parker, und Ruiz keine Sprintstiefel anhat. Glaube kaum, dass Joshua auf die Schnelle eine Art "Grabimir-Taktik" gelernt hat; aber im Grunde hat er auch so das Rüstzeug, Ruiz durch ko oder glasklar nach Punkten zu besiegen. Denn dieser hat zwar schnelle Hände, aber ist auf den Beinen nicht so gut unterwegs.
 

Tobi.G

Nachwuchsspieler
Beiträge
300
Punkte
63
Weil er soviel Ausstrahlung besitzt wie ein Hirsch im Tiefschlaf.....
Ich finde das kann man ihm kaum unterstellen. Eher das er etwas falsch ist und einen auf nice-guy macht der er nicht ist! Auch wenn in fast jedem Menschen ein Two-Face steckt/bei einigen auch mehr als two), kann man es auch damit übertreiben möglichst korrekt und sympathisch zu "wirken" und sich möglichst massentauglich zu geben. Irgendwann wird es ekelhaft...
 

Franz

Nachwuchsspieler
Beiträge
17
Punkte
13
Hallo Freunde, der alte Franz meldet sich zurück.
Irgendwie erscheint mir der Kampf fast unwägbar zu sein, für beide spricht einiges, aber auch dagegen. Joshua ist konventionell gedacht der bessere Boxer, er schlägt wahrscheinlich härter, größer, macht einen besser trainierten Eindruck, aber es spricht auch einiges gegen ihn, körperlich dürfte er ein wenig ein potemkimsches Dorf wie der selig Waldi sein, gut boxt e rmeist nur im Vorwärtsgang, ich denke er hat kein Mäuseherz wie Waldi, aber er übersäuert wie viele Anabolika Bolzen unter Druck sehr rasch, und seine Nerven sind auch nicht die besten. Aber vor allem er ist im ersten Kampf fast gebrochen worden, kassiert er am Anfang einen harten Treffer, kann die Sache sehr bald zu Gunsten des wandelnden Schmalztopfes aus sein.

Dieser ist insgesamt der weniger gut ausgebildete Boxer, aber er hat ein Herz wie wie ein Löwe wie alle Mexikaner, ein mexikanischer Waldi ist undenkbar, seine Deckung ist nicht überragend, aber er ist einmal am Mann gar nicht leicht zu treffen, wühlt sehr unangenehm, schlägt viel, auch aus den Winkeln, und auch durchaus hart, das mag Joshua gar nicht.

Ich denke es wird viel vom ersten Härtetreffer abhängen, kann Ruiz den landen, wird Joshua wieder sein Kleingeld am Boden suchen, und dies könnte der Anfang vom Ende seiner Karriere ganz oben sein.
 

Tyson2fastFury

Nachwuchsspieler
Beiträge
460
Punkte
93
Hallo Freunde, der alte Franz meldet sich zurück.
Irgendwie erscheint mir der Kampf fast unwägbar zu sein, für beide spricht einiges, aber auch dagegen. Joshua ist konventionell gedacht der bessere Boxer, er schlägt wahrscheinlich härter, größer, macht einen besser trainierten Eindruck, aber es spricht auch einiges gegen ihn, körperlich dürfte er ein wenig ein potemkimsches Dorf wie der selig Waldi sein, gut boxt e rmeist nur im Vorwärtsgang, ich denke er hat kein Mäuseherz wie Waldi, aber er übersäuert wie viele Anabolika Bolzen unter Druck sehr rasch, und seine Nerven sind auch nicht die besten. Aber vor allem er ist im ersten Kampf fast gebrochen worden, kassiert er am Anfang einen harten Treffer, kann die Sache sehr bald zu Gunsten des wandelnden Schmalztopfes aus sein.

Dieser ist insgesamt der weniger gut ausgebildete Boxer, aber er hat ein Herz wie wie ein Löwe wie alle Mexikaner, ein mexikanischer Waldi ist undenkbar, seine Deckung ist nicht überragend, aber er ist einmal am Mann gar nicht leicht zu treffen, wühlt sehr unangenehm, schlägt viel, auch aus den Winkeln, und auch durchaus hart, das mag Joshua gar nicht.

Ich denke es wird viel vom ersten Härtetreffer abhängen, kann Ruiz den landen, wird Joshua wieder sein Kleingeld am Boden suchen, und dies könnte der Anfang vom Ende seiner Karriere ganz oben sein.
welcome back OG:jubel:
 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
2.992
Punkte
113
Standort
Mama'zzzzmusch
Ich finde das kann man ihm kaum unterstellen. Eher das er etwas falsch ist und einen auf nice-guy macht der er nicht ist! Auch wenn in fast jedem Menschen ein Two-Face steckt/bei einigen auch mehr als two), kann man es auch damit übertreiben möglichst korrekt und sympathisch zu "wirken" und sich möglichst massentauglich zu geben. Irgendwann wird es ekelhaft...
Ich kann es leider nur so beschreiben wie ich es tat..... Der Typ ist für mich der Inbegriff für langweilige Art und Weise....

Wenn du das anders siehst.... Dein Ding
 

Lights-Out

Nachwuchsspieler
Beiträge
76
Punkte
18
Wo war der den arrogant ,liebe Leute langsam driftet es ins peinliche ab.
Der bessere möge gewinnen ,aber dieses persönlich werden finde ich nicht OK.
Es ist hier nichts Persönlich mein Freund, eine breitbeinige Sitzhaltung oder ein Wegstrecken der Beine zeigen gegenüber einem Menschen, wie wenig Respekt man vor seinem Gesprächspartner hat. Hier erwarte ich keine Ausbildung in Harvard sondern ein bisschen Demut. Genau diesen Demut, denn Joshua gegenüber Ruiz nicht hatte und dementsprechend auf den Boden landete. Der Junge hat nichts gelernt, darum wird er auch am Wochenende die 12. Runde nicht mehr erleben.
 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
325
Punkte
63
PRO RUIZ:
  • Kinn
  • Handspeed
  • Infight
  • Psyche

PRO AJ:
  • Physis
  • Kinn (finde ich nicht schlecht, "der schlag" im 1. Kampf kam auf´s Ohr)
  • hat schon ähnlich gute Leute geschlagen

In Sachen Konditiion, Technik... sehe ich keinen vorn, auch wenn AJ wegen der Muskelmasse eher in den anaeroben bereich kommt...
AJ kann auch 12 Runden boxen (das wird er auch trainiert haben).


50:50 ... & es wird die Tagesform entscheidend sein.
 
Oben