WM 2022 Vorrunde: Deutschland - Japan


Wie gehts aus?


  • Umfrageteilnehmer
    29
  • Umfrage geschlossen .

LeZ

Bankspieler
Beiträge
21.978
Punkte
113
Ein paar Dinge. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Flick jetzt auch ein Loch in den Kopf ärgert, auf die beknackten "Strömungen" gehört zu haben, Hummels wäre ja charakterlich untragbar und die anderen Abwehrspieler ungefähr auf gleichem Niveau und schneller. Ich glaube, rückwärts läuft Hummels noch mit 80 schneller als der aktuelle Süle, der einen Kran zum Drehen braucht. Vom Antizipieren mal ganz abgesehen. Wenn die Entscheidung war, man spielt sich eh nur für die EM24 ein, weiß er jetzt dass er Schlotterbeck und Süle da sowas von nicht gebrauchen kann. Da wird Hummels dann aber definitiv zu alt sein.

Den Ball über die Schulter aus der Entfernung hält kein Torhüter. Wenn er da den Ball durch die Hosenträger bekommt, weil er für den eins zu eine Million Schuss die Hände an den Kopf hochnimmt, ist er die Lachnummer, und zurecht. So war es ein perfekter Zirkusshot.

Was in der Offensive auffällt, außer Musiala ist keiner on fire, und es fehlt durch die Bank an Schussqualität verglichen mit anderen Topnationen. Selbst starke Angreifer aus Nicht-Topnationen schiessen besser, deutsche Spieler schießen entweder partout flach oder nageln den Ball aus dem Stadion wenn sie hoch schießen. Gründe ? Keine Ahnung´.

Was Flick bei den Bayern häufig gemacht hat, war, Spieler intern stark zu reden, und eine Reaktion zu erhalten wenn er sie dann mal reinwirft um was zu bewegen. Die Reaktion die er gestern bekommen hat, war Lahmarschigkeit und Mitschwimmen. Flick würde sicher darauf reagieren, und bei der EM24 andere Spieler mitnehmen, aber innerhalb eines Spiels kann er da nicht mehr reagieren wenn die frischen Spieler langsamer spielen und denken als die müden die er ersetzen wollte.

Quintessenz, ich hoffe man wirft wie hier gefordert Flick raus, schickt Neuer in Rente und den Bayern-Block auf die Tribüne. Und geht '24 bei der EM im eigenen Land sowas von total baden wie eine Zweitligamannschaft, dass den Feixern hier der Alkohol aus den Ohren kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

LeZ

Bankspieler
Beiträge
21.978
Punkte
113
P.S.: Das was Rüdiger da gemacht hat, war natürlich nicht Michael Johnson um "schneller" zu sein, sondern schlicht taunting. Passiert aber immer mal, wenn emotionale Spieler da der Teufel reitet. Schlimmer ist, miese Entscheidungen zu treffen, und das ganze Spiel über mit Larifari-Einstellung und fortgesetzter Überheblichkeit ohne Kampf und Willen zu spielen.
 

DocBrown

Nachwuchsspieler
Beiträge
653
Punkte
93
Nationaltorhüterin bestätigt den Eindruck das Neuer bei, 1:2 nicht gut aussieht.

Duden bestätigt den Eindruck das Kalle6861 bei, Einträgen in Internetforen nicht gut aussieht.

30355647-siegtreffer-fuer-japan-deutschlands-manuel-neuer-li-fc-bayern-muss-sich-takuma-asano-re-vfl-bochum-geschlagen-geben-2fDwph4xU1fe.jpg


Neuer macht das kurze Eck zu, vergrößert mit den Händen die Körperfläche, verhindert den potentiellen Tunnel und dann knallt der Japaner den Ball halt aus 2 Metern Entfernung mit 800 km/h unter die Latte. Der Stammtisch hat aber natürlich recht, weil alte Weisheit: "Kurze Ecke immer Torwart-Ecke!"
 
Zuletzt bearbeitet:

Jungleking

Bankspieler
Beiträge
1.863
Punkte
113
Ort
KS
Es ist natürlich komplett mühselig, im Nachgang Offensichtliches auszusprechen. Zumal das Spiel ja auch durchaus 60-70 Minuten halbwegs kontrolliert wurde. Man hat trotz vieler Chancen den zweiten Treffer nicht gemacht. Und dann bewährt sich die alte Stammtischweisheit, dass sich das eben irgendwann rächt.

Natürlich ist das nicht der einzige Grund, aber wenn Deutschland bei großen Turnieren Erfolg hatte, waren eigentlich immer Defensivakteure von internationalem Format auf der Höhe der Schaffenskraft dabei.
Die sucht man aktuell vergebens. Selbst von Rüdiger bin ich da nicht vollends überzeugt. Aber gut, ist jetzt auch nicht so, dass Flick einfach die falsche Auswahl getroffen hat. Es gibt Stand jetzt keine Alternativen. Klar hätte man auch Hummels mitnehmen können. Aber da ist die Prime auch schon länger durch.
Eigentlich erschreckend, dass es da keinen Spielerpool gibt, gemessen an gesellschaftlicher wirtschaftlicher Bedeutung von Fußball in Deutschland.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
7.353
Punkte
113
Rückblickend würde man sich ja wünschen, dass dieser Kopfball der Japaner kurz vor der Halbzeit rein wäre. Dann wäre man vielleicht auch mit dem gleichen Schwung in die zweite Hälfte gestartet, wie man die Erste bestritten hat.
 

BavarianChris

Bankspieler
Beiträge
3.716
Punkte
113

Früher sagte man, dass diese Szene alleine das Eintrittsgeld wert war
Dann muss der Abschluss aber auch ins Netz gehen. Dafür wird z.B. ein Malen oft kritisiert, dass die Dribblings im Ansatz vielversprechend sind, aber der Abschluss nicht ins Tor geht. Wobei Musiala bisher im Verein freilich öfters gezeigt hat, dass er solche Szenen verfeinern, also daraus auch Tore machen kann.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
7.353
Punkte
113
Brotlose Kunst ist es, wenn man z.B. ständig Übersteiger macht, den Gegner austanzt, aber in keiner besseren Position als vorher steht. In etwa so wie Dembele vs. Davies im Rückspiel gegen Bayern, als er immer wieder vorbeiging, nur um dann trotzdem wieder dahinter zu landen und keine bessere Position zu haben.

Das hier ist ein Paradebeispiel für ein effektives Dribbling, welches aus dem nichts eine Riesenchance erzeugt, das nicht allein dadurch "brotlos" wird, dass der Schuss am Ende kacke ist. :crazy:
Ein genialer Zuckerpass auf einen Stürmer, der die Chance dann kläglich vergibt, wäre ja sonst auch "brotlos", nur weil nix Zählbares dabei rauskommt.
Wenn man sowas liest, erklärt das so einige seltsame Spielbewertungen. Am besten setzen wir Musiala im nächsten Spiel auf die Bank, hat ja nix Zählbares geliefert gestern. :clowns:

Musiala hat solche Dinger auch schon oft gemacht, genauso wie jeder andere Spieler der Welt, der solche Dribblings hinbekommt - also z.B. auch Messi, nach solchen Dribblings schonmal Fehlschüsse hatte.
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
22.739
Punkte
113
Neuer macht das kurze Eck zu, vergrößert mit den Händen die Körperfläche, verhindert den potentiellen Tunnel und dann knallt der Japaner den Ball halt aus 2 Metern Entfernung mit 800 km/h unter die Latte. Der Stammtisch hat aber natürlich recht, weil alte Weisheit: "Kurze Ecke immer Torwart-Ecke!"
Das sagt eine ehemalige National Torhüterin, das er die schulter wegdreht und dadurch die Lücke aufmacht!
Keine Ahnung was Du willst!
Fehler nein - alles richtig gemacht auch nein!
 

Plissken

Laptop-Trainer
Beiträge
4.924
Punkte
113
Duden bestätigt den Eindruck das Kalle6861 bei, Einträgen in Internetforen nicht gut aussieht.

30355647-siegtreffer-fuer-japan-deutschlands-manuel-neuer-li-fc-bayern-muss-sich-takuma-asano-re-vfl-bochum-geschlagen-geben-2fDwph4xU1fe.jpg


Neuer macht das kurze Eck zu, vergrößert mit den Händen die Körperfläche, verhindert den potentiellen Tunnel und dann knallt der Japaner den Ball halt aus 2 Metern Entfernung mit 800 km/h unter die Latte. Der Stammtisch hat aber natürlich recht, weil alte Weisheit: "Kurze Ecke immer Torwart-Ecke!"
Wie Kalle sagt, nicht Stammtisch, sondern unsere ehemalige Nationaltorhüterin. Aber was weiss die schon.
Kein Mensch sagt, das fällt unter "muss er haben". Aber Mitschuld am Tor is es eben trotzdem.
 

Fathi8

Nachwuchsspieler
Beiträge
371
Punkte
63
Das sagt eine ehemalige National Torhüterin, das er die schulter wegdreht und dadurch die Lücke aufmacht!
Keine Ahnung was Du willst!
Fehler nein - alles richtig gemacht auch nein!
Denke darauf kann man sich einigen. Also ich kann dem zustimmen. Die größeren Fehler lagen aus meiner Sicht aber bei Süle und Schlotterbeck. Wobei das eh egal ist. Wir hatten genug Torchancen um das Ding vorher zu entscheiden. Ohne Effizienz vorne wird das bei diesem Defensivkonstrukt nix.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
21.978
Punkte
113
Man kann aber auch "einfach" am Defensivkonstrukt arbeiten, und die Brainfarts beseitigen (indisponierte Spieler auf dem Platz, falsche Positionen). Wobei man eben erst jetzt weiß, dass es Brainfarts waren, Hindsight-Bias. Wie langsam und schwerfällig Süle im Spiel sein wird, konnte man vorher vielleicht nicht erkennen.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
7.353
Punkte
113
Denke darauf kann man sich einigen. Also ich kann dem zustimmen. Die größeren Fehler lagen aus meiner Sicht aber bei Süle und Schlotterbeck. Wobei das eh egal ist. Wir hatten genug Torchancen um das Ding vorher zu entscheiden. Ohne Effizienz vorne wird das bei diesem Defensivkonstrukt nix.
Kann man auch so sehen ja, dann ist man ja eh nicht mehr weit auseinander. Der Tenor gestern hier, aus dem die Diskussion entstanden ist, hörte sich aber anders an.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
28.056
Punkte
113
Ort
Oberbayern
@LeZ Für mich ist es viel zu früh, um Schlotterbeck generell die Klasse abzusprechen. Ja, die Entwicklung in Dortmund war jetzt nicht prickelnd, aber er ist noch sehr jung für einen IV.

Dazu haben wir ein strukturelles Problem. 1990 wurde Buchwald ins Mittelfeld gezogen um den "Abräumer" vor der Abwehr zu geben.

Khedira/Schweinsteiger waren defensiv denkende Spieler im ZM. Khedira auch ein sogenannter Box to Box Spieler und Schweinsteiger der Stratege. Kimmich und Goretzka sind beides offensiv denkende Spieler. Schaltet der Gegner schnell um, dann haben sie keine defensive Automatismen und der Gegner rennt wie durch warme Butter durchs Mittelfeld. Kimmich als defensivster ZM geht doch nur, wenn wie bei Bayern die Abwehr steht und eingespielt ist. Nur zur Info, die Bayern Abwehr hat nicht einen deutschen Spieler. Es braucht also einen richtigen 6er neben Kimmich weil wir keine so starke Abwehr haben.
Ich weiß nicht, wie viele Bayernspiele Du gesehen hast, aber für mich geht Deine Analyse am Thema vorbei. Zu Beginn lief es bei Bayern gut, als Sabitzer neben Kimmich gespielt hat. Sabitzer hat sehr viel abgesichert (6er), Kimmich war eher offensiv unterwegs (8er). Mit der Rückkehr von Goretzka wurde es dann schlechter, weil beide vorne rumgeturnt sind. In den letzten Wochen hat man aber gesehen, dass die Abstimmung sehr viel besser wurde. Wenn der eine nach vorne gegangen ist, hat der andere abgesichert. Möglicherweise hängt das auch damit zusammen, dass de Ligt voll angekommen war, er dirigiert ja sehr viel.
Es ist keine Frage, ob Kimmich 6er kann oder will, sondern eine Frage der Abstimmung. Das waren auch meine großen Bedenken bei der Doppel-6 Gündogan/Kimmich, dass die Rollenverteilung, bzw. Abstimmung nicht passen könnte.

Der klassische Abräumer ist aus der Mode, heute muss sich jeder in den Spielaufbau einbringen, weil der Gegner sich sonst zu leicht tut, das Aufbauspiel zu stören.
 

L-X

Human Intelligence (pre-Alpha)
Beiträge
3.648
Punkte
113
Frau Schulth sollte sich vielleicht mal die Beinstellung von Neuer ansehen. Die kriegt man so schnell nicht hin, ohne die linke Schulter nach hinten zu drehen. Bleibt er oben breit, gibt's unten vielleicht den Tunnel.
Kann sein, dass Schulth selbst ein anatomisches Wunder ist, aber beides gleichzeitig dürfte auch bei ihr normalerweise Rückenwirbeljenga bedeuten.
 

Micha38

Nachwuchsspieler
Beiträge
192
Punkte
43
@LeZ Für mich ist es viel zu früh, um Schlotterbeck generell die Klasse abzusprechen. Ja, die Entwicklung in Dortmund war jetzt nicht prickelnd, aber er ist noch sehr jung für einen IV.


Ich weiß nicht, wie viele Bayernspiele Du gesehen hast, aber für mich geht Deine Analyse am Thema vorbei. Zu Beginn lief es bei Bayern gut, als Sabitzer neben Kimmich gespielt hat. Sabitzer hat sehr viel abgesichert (6er), Kimmich war eher offensiv unterwegs (8er). Mit der Rückkehr von Goretzka wurde es dann schlechter, weil beide vorne rumgeturnt sind. In den letzten Wochen hat man aber gesehen, dass die Abstimmung sehr viel besser wurde. Wenn der eine nach vorne gegangen ist, hat der andere abgesichert. Möglicherweise hängt das auch damit zusammen, dass de Ligt voll angekommen war, er dirigiert ja sehr viel.
Es ist keine Frage, ob Kimmich 6er kann oder will, sondern eine Frage der Abstimmung. Das waren auch meine großen Bedenken bei der Doppel-6 Gündogan/Kimmich, dass die Rollenverteilung, bzw. Abstimmung nicht passen könnte.

Der klassische Abräumer ist aus der Mode, heute muss sich jeder in den Spielaufbau einbringen, weil der Gegner sich sonst zu leicht tut, das Aufbauspiel zu stören.
Klar, aber ein 6er sollte zuerst defensiv denken. In dieser Hinsicht war das Mittelfeld nach Gündogans Auswechslung eine Arbeitsverweigerung. Jeder muss sich nach vorne einbringen, aber die eigene Kernaufgabe darf nicht vernachlässigt werden. Goretzka bleibt vorm Ausgleich stehen.......

Gerade wenn die Verteidigung nicht stabil ist, also anders als bei den Bayern, muss ein 6er zuerst defensiv denken.
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
22.739
Punkte
113
Aus dem Kopf raus wollte hier gestern denke ich auch jemand Neuer die Schuld am Tor geben und Schlotterbeck freisprechen. Keine Lust das jetzt zu suchen.
Das ist natürlich unsinn!
Süle ist der Hauptverantwortliche!
Für schlotterbeck isses final schwierig ohne nen Elfmeter zu riskieren!
Er hat das zuvor falsch eingeschätzt bzgl Süle!
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
22.739
Punkte
113
Frau Schulth sollte sich vielleicht mal die Beinstellung von Neuer ansehen. Die kriegt man so schnell nicht hin, ohne die linke Schulter nach hinten zu drehen. Bleibt er oben breit, gibt's unten vielleicht den Tunnel.
Kann sein, dass Schulth selbst ein anatomisches Wunder ist, aber beides gleichzeitig dürfte auch bei ihr normalerweise Rückenwirbeljenga bedeuten.
Naja mit Wunder hätte das wenig zu tun aber ist eh müssig!
 
Oben