Dinge die keinen eigenen Thread verdienen


Luel

Bankspieler
Beiträge
2.878
Punkte
113

Der Rekordmeister, der durch das Champions-League-Finalturnier im August eine zusätzliche Belastung im vergangenen Sommer hatte, hatte seinen bereits bewilligten Antrag mit der hohen Belastung seiner Spieler in Klub und Nationalmannschaften begründet.

Und genau mit denselben Argumenten bemüht sich nun der Werksklub um eine Entzerrung der Termine zum Jahresende. Schließlich trat auch Bayer 04 Anfang August international beim Final-8 der Europa League an.

Der Klub sei in Gesprächen mit dem DFB, hieß es am Freitag. "Wir hoffen, dass uns das zugestanden wird, was auch dem FC Bayern zugstanden worden ist, nämlich im Januar zu spielen. Wir setzen da auf den Fair-Play-Gedanken beim DFB", erklärte Pressesprecher Dirk Mesch zu dem Sachverhalt, über den die "Sport-Bild" als erstes berichtet hatte.

Chancengleichheit zwischen den Münchnern und den Leverkusenern, die derzeit in der Tabelle nur durch einen Zähler getrennt sind, wäre somit nicht wirklich gegeben. Angesichts nahezu identischer Argumente käme es überraschend, falls der DFB den Antrag zurückweisen würde.
Der DFB hat da mit der Bayernliebe ein Fass aufgemacht, dass man erstmal einfangen muss. Zukünftig kann man theoretisch mit dem Argument der Belastungssteuerung Spiele verschieben lassen. Während das in der ersten Runde noch Sinn machte direkt nach dem Turnier, ist das am 23.12. natürlich Unfug gewesen, da Bayern nicht mehr Belastung hatte als die anderen Internationalen in dieser Saison. Mit der alten Saison sollte man dann nach 4 Monaten halt nicht mehr argumentieren.

Als Frankfurter freuts mich natürlich, weil man da stand jetzt eine längere Winterpause geschenkt bekommt. Schön auf jeden Fall, dass Leverkusen den Quatsch jetzt mal aufdeckt.
 

robbie_fowler

Bankspieler
Beiträge
1.562
Punkte
113
Apropos Quatsch

Natürlich hatte Bayern mehr Spiele, dt. Supercup und europäischer Supercup, zudem so gut wie keine Sommerpause

Stimmt aber mit Fakten sollte man nicht mehr argumentieren, wenn Sie schon 3-4 Monate zurückliegen

Absolut legitim von Leverkusen das auch zu fordern, hätten Sie halt Bayern im Antrag nicht erwähnt, hätte es halt wahrscheinlich niemand mitbekommen, so haben Sie wenigstens bisschen Aufmerksamkeit
 

Luel

Bankspieler
Beiträge
2.878
Punkte
113
Apropos Quatsch

Natürlich hatte Bayern mehr Spiele, dt. Supercup und europäischer Supercup, zudem so gut wie keine Sommerpause

Stimmt aber mit Fakten sollte man nicht mehr argumentieren, wenn Sie schon 3-4 Monate zurückliegen

Absolut legitim von Leverkusen das auch zu fordern, hätten Sie halt Bayern im Antrag nicht erwähnt, hätte es halt wahrscheinlich niemand mitbekommen, so haben Sie wenigstens bisschen Aufmerksamkeit
Also wenn jetzt Spiele aus dem August verhindern, ein einziges Spiel im Dezember zu spielen ist das natürlich quatsch. Genauso wie Freundschaftsspiele, die man Supercup nennt.

Hätten sie Bayern nicht erwähnt, hätte es nicht nur niemand mitbekommen, er wäre auch nicht stattgegeben worden. Und das völlig zu recht.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
12.631
Punkte
113
Also wenn jetzt Spiele aus dem August verhindern, ein einziges Spiel im Dezember zu spielen ist das natürlich quatsch. Genauso wie Freundschaftsspiele, die man Supercup nennt.

Hätten sie Bayern nicht erwähnt, hätte es nicht nur niemand mitbekommen, er wäre auch nicht stattgegeben worden. Und das völlig zu recht.
Die Supercups in einer solch vollen Saison stattfinden zu lassen, ist natürlich Quatsch gewesen
Die Belastung in solchen Spielen ist natürlich höher als in einem Freundschaftsspiel, außerdem würde kein Team mitten in der Saison auf die Idee kommen Freundschaftsspiele zu machen, während man schon alle 3 Tage spielt und dann noch einen Großteil seiner Stammspieler einsetzt die auch noch Nationalspieler sind

In einer solchen Ausnahmesaison entgegen zu kommen ist jetzt sicherlich keine falsche Entscheidung, vor allem wenn der Gegner ja der Verschiebung zustimmt

Bayern erwarten ja 57 Pflichtspiele in dieser Saison, wenn sie ins CL-, DFB- und Klub-WM-Finale kommen und natürlich spielt die letzte Saison mit rein, da man im Gegensatz zu normalen Saisons keine Pause hatte
 
Zuletzt bearbeitet:

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.882
Punkte
113
Die 120 Minuten gegen Sevilla als Freundschaftskick zu bezeichnen kann wohl nicht wirklich ernst gemeint sein.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
12.631
Punkte
113
In Kombination mit der Häufigkeit von Non-Kontaktverletzungen im Wettkampf, die der Fußball mit 23,6 Prozent anführt, wirft dies die Frage nach einer gelungenen Belastungssteuerung auf. Zwar bilanziert auch der Handball (23,3%) im Vergleich zu Eishockey (4,3%) und Basketball (16,8%) vergleichsweise hohe Raten in diesem Bereich. Doch die VBG-Autoren schreiben explizit mit Blick auf den Fußball: "Ein weiteres Indiz für das Potenzial einer optimierten Belastungssteuerung liefert der erneut hohe Anteil an Oberschenkelverletzungen am Gesamtverletzungsgeschehen. Im Verlauf der zurückliegenden 5 Jahre ist der relative Anteil der Oberschenkelverletzungen kontinuierlich angestiegen (2014/15: 23,0 Prozent; 2015/16: 23,4 Prozent; 2016/17: 24,4 Prozent) und beträgt nun 25,0 Prozent."
82,7 Prozent der 2018/19 eingesetzten Fußballer fehlten demnach mindestens einmal verletzt - eine verletzungsfreie Saison erlebte demnach nicht einmal jeder Sechste.

Interessanter Bericht, geht aber noch nicht um die von Corona beeinflusste Saison, bin schon auf den Bericht für diese Saison gespannt, aber da die Belastungssteuerung ja noch schlechter geworden ist, kann man sich ja denke was rauskommt
Die Saison ist je nachdem ob man die EM mit reinnimmt oder nicht, so zu einem Viertel vorbei
@John Lennon interessiert sich vllt auch für den sportübergreifenden Vergleich, da kann man nicht blind nur nach den Spielen gehen, wenn man über die Belastung spricht
 

Benny

Bankspieler
Beiträge
5.219
Punkte
113

globe soccer awards?


Solange man in den Spielpausen weiterhin für einen halben Tag nach Dubai reißt, um irgendwelche halbseidenen Preise entgegenzunehmen, nehme ich das Geheule um die außerordentlichen Belastungen nicht ernst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hardstyle21

Bankspieler
Beiträge
6.907
Punkte
113
Standort
Berlin
Da hier ja schon öfter darüber diskutiert wurde aber nie wirklich aktuelle Zahlen im Netz verfügbar waren mal was aktuelles.

Hier die 18 Buli Clubs inklusive der verkauften Anteile.
Immerhin 7 Clubs haben noch nichts verkauft.
 
Oben